3. Liga Live-Ticker : 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 20. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

Spiele vom 18.12.2021
20. Spieltag
18.12.
14:00
18.12.
14:00
18.12.
14:00
18.12.
14:00
18.12.
14:00
18.12.
14:00
19.12.
13:00
19.12.
14:00
20.12.
19:00
 
Letzte Aktualisierung: 06:22:56
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
 
Fazit: In einem sehr unterhaltsamen Aufeinandertreffen mit einem packenden Finale trennen sich der 1. FC Saarbrücken und der TSV Havelse mit einem 2:2-Unentschieden. Nachdem die Saarländer mit einer knappen Führung in den zweiten Durchgang starteten, schlugen die Havelser Jungs innerhalb von sieben Minuten doppelt zu, nutzten die Unsicherheiten des FCS zu diesem Zeitpunkt und drehten die Partie. Durch einen weiteren Standard kam die Heimmannschaft zum zweiten Ausgleich der Partie und war im Anschluss klar am Drücker. Riedel musste einmal in höchster Not zur Rettung Grätschen, allerdings hätte sich die Koschinat-Elf bei einem unbeholfenen Zweikampf von Nick Galle nicht beschweren dürfen, wenn es Strafstoß für die Niedersachsen gegeben hätte. Insgesamt ist das Unentschieden dem Spielverlauf angemessen. Havelse wartet zwar weiterhin auf den nächsten Dreier, sammelt gegen einen starken Gegner aber einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Meppen siegt im Parallelspiel gegen Halle und zieht damit am 1. FCS vorbei, der nun auf dem Fünften überwintern wird. Einen schönen Samstag!
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
90
Spielende
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
 
Fazit:Eintracht Braunschweig und der 1. FC Kaiserslautern trennen sich im Top-Spiel mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden! Die spannendste Phase der Partie fand unmittelbar nach der Halbzeitpause statt, wo die Löwen durch einen Abseitstreffer von Jomaine Consbruch in Führung gingen. Nur sechs Minuten später markierte Marlon Ritter per Elfmeter allerdings schon den Ausgleich für die Roten Teufel. Anschließend hämmerte Brian Behrendt einen Freistoß an den Pfosten, was bereits die letzte Großchance darstellen sollte, denn in der Folge ließen die Kräfte auf beiden Seiten merklich nach, wodurch sich viele Ungenauigkeiten eingeschlichen haben. Die Niedersachsen überwintern mit 36 Zählern auf einem Aufstiegplatz, die Pfälzer lauern nach wie vor mit drei Punkten weniger im direkten Verfolgerfeld.
Türkgücü München - SC Verl
90
FazitSchluss, aus, vorbei! Nach einer brisanten, spannenden und ansprechenden zweiten Hälfte trennen sich Türkgücü München und der SC Verl mit 2:2. Wieder ist es kein Sieg für eines der beiden Teams, die Serie weitet sich auf acht aus, aber es ist am Ende des Tages der gerechte Ergebnis. Türkgücü kam bärenstark aus der Kabine und erzielte folgerichtig den Ausgleich, ein Doppelschlag von Verl schickte die Münchner aber erst einmal in eine Schockstarre. Mit viel Wille und Kampfgeist verdiente sich die Truppe von Trainer Kayabunar in der Nachspielzeit aber noch den Punkt und belohnte sich für eine gute Schlussphase. Die Gäste stehen noch immer etwas konsterniert auf dem Rasen des Olympiastadions und müssen in der Roten Zone überwintern. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
90
Spielende
Türkgücü München - SC Verl
90
Spielende
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
90
Quindt faustet den Standard von Krätschmer mit der Faust über die Latte. Es gibt einen letzten Eckstoß!
SV Meppen - Hallescher FC
90
Spielende
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
90
Spielende
Türkgücü München - SC Verl
90
Tooor für Türkgücü München, 2:2 durch Eric Hottmann Tatsächlich noch der Ausgleich! Sararer macht die Szene mit dem Chip rechts erst scharf, Brüseke kann nur zu kurz in den Strafraum klären. Hottmann fällt die Pille vor die Füße, mit dem ersten Abschluss aus zehn Metern bleibt er noch hängen, dann ist er aber gedankenschnell und knallt den Abpraller aus sechs Metern mit links ins Eck.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
89
Riedel rettet den TSV! Jacob bricht auf der rechten Seite durch und spielt rechts von der Box gefährlich auf den zweiten Pfosten. Dort ist Steinkötter einschussbereit und holt bereits aus, da schmeißt sich Florian Riedel mit letzter Kraft in den Pass und spitzelt das Leder vor dem Angreifer ins Toraus.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
90
Spielende
SV Meppen - Hallescher FC
84
Tooor für SV Meppen, 4:1 durch Luka Tankulic ?Alea iacta est?, die Würfel sind gefallen! Evseev fasst sich aus der zweiten Reihe ein Herz und knallt einen satten Spannschuss an der linken Pfosten. Tankulic reagiert am schnellsten und staubt aus kurzer Entfernung an den in der aus SVM-Sicht linken Ecke stehenden Mesenhöler vorbei ins rechte Eck ab.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
83
Havelse schwimmt! Justin Steinkötter hatte in den letzten Minuten gleich drei Möglichkeiten, die Partie noch einmal zu drehen. Erst unterschätzt er das Tempo einer flachen Hereingabe und kommt nicht mehr ran, dann verzieht er halbrechts im Strafraum aus sechs Metern völlig und setzt das Leder deutlich am langen, linken Pfosten vorbei. Zuletzt kann er eine Volleyabnahme mit der rechten Innenseite aus fünf Metern nicht genug drücken und verfehlt den Kasten oberhalb des Querbalkens.
Türkgücü München - SC Verl
83
Dieser Pfosten macht heute von sich reden! Maier flankt von rechts einen Freistoß perfekt auf den Kopf von Hottmann, der sieben Meter vor dem Tor am höchsten steigt und den Kopfball an den gleichen linken Pfosten setzt, der im ersten Durchgang Akono am Treffer hinderte.
Türkgücü München - SC Verl
81
Das hätte die Entscheidung sein können! Dem völlig überraschten Mirchev fällt die Kugel im Fünfer auf den Fuß, Rieder blockt zunächst und schießt den Bulgaren beim Klärungsversuch dann aus nächster Distanz an - drüber.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
81
Knifflige Szene im Freiburger Strafraum. Hollerbach will auf der linken Seite in Richtung Tor ziehen und gerät dann in einen Zweikampf mit Schmidt. Der Freiburger fährt das Bein leicht aus und trifft seinen Gegenspieler auch. Allerdings hebt Hollerbach auch ein wenig zu theatralisch ab. Zwar kann man durchaus auf Elfmeter entscheiden, jedoch wäre dies eher kleinlich gewesen.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
78
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 2:2 durch Julian Günther-Schmidt Und wieder ist es ein Freistoß, der zum Saarbrückener Ausgleich führt! Aus dem linken Halbfeld bringt Julian Günther-Schmidt das Leder mit rechts, also mit Zug zum Tor, sehr gefährlich in die Mitte. Der Standard ist perfekt getreten, denn: es kommt zwar keiner an den Ball, das muss Keeper Quindt aber abwarten und kann die Flugbahn ins lange Eck nicht mehr unterbinden.
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
65
Tooor für FSV Zwickau, 3:1 durch Can Coskun Aus dem Nichts der Anchlusstreffer für die Gäste! Coskun hat auf der halblinken Seite viel Platz und zieht dann einfach mal ab. Sein Schuss wird von Viet unhaltbar abgefälscht und trudelt ins Tor.
SV Meppen - Hallescher FC
68
Tooor für SV Meppen, 3:1 durch René Guder Guder legt sofort nach, die Hänsch-Arena ist ein Tollhaus! Nietfelds Ballverlust im Mittelfeld bestrafen die Gastgeber sofort. Der Gegenstoß wird mit einem tiefen Steilpass von Luka Tankulic vorgetragen, der Kapitän bedient damit den tief gestarteten René Guder. Der läuft in der halbrechten Angriffsspur alleine auf Mesenhöler zu und schiebt durch die Hosenträger des HFC-Torhüters zum 3:1 ein!
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
68
Tooor für TSV Havelse, 1:2 durch Fynn-Luca Lakenmacher Unglaublich, der Aufsteiger dreht die Partie innerhalb von sieben Minuten durch einen Doppelpack von Lakenmacher! Nick Galle hat auf der linken Seite beim Einwurf tief in der eigenen Hälfte einen Aussetzer und serviert dem Gegner die Kugel auf dem Silbertablett. Zentral vor der Box behauptet Kianz Froese den Ball stark und legt dann nach rechts in den Strafraum zu Lakenmacher. Mit einer Schusstäuschung mit rechts schickt er einen Verteidiger auf den Hosenboden und zieht nochmal nach links. Dann behält er wieder die Nerven und schiebt die Kugel diesmal mit links aus zehn Metern flach ins linke Eck. Wieder nichts zu machen für Batz!
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
69
Guter Versuch von Emilio Kehrer! Der Freiburger erhält auf der rechten Strafraumseite den Ball und versucht kurz vor der Torauslinie, Stritzel mit einem Schuss aufs kurze Eck zu überraschen. Allerdings ist der Wehen-Keeper zur Stelle und pariert den Abschluss. Wenig später kommt Schmidt nach einem Flankenball von der linken Seite mit dem Kopf an den Ball. Der Freiburger bekommt weder Druck noch Präzision auf das Leder
SV Meppen - Hallescher FC
66
Tooor für SV Meppen, 2:1 durch Morgan Faßbender Meppen geht wieder in Führung! In Folge der harmlosen Standardsituationen nach der Gelben Karte bringt Guder den Ball rein, Tankulic verlängert die abgefälschte Flanke vom ersten auf den zweiten Pfosten, wo Faßbender nichts mehr als einnicken muss.
Türkgücü München - SC Verl
66
Tooor für SC Verl, 1:2 durch Cyrill Akono Aller guten Dinge sind fünf! Akono bezwingt seinen Nemesis Vollath und macht den Doppelschlag perfekt. Petkov verlängert eine Flanke aus dem Halbfeld von der Strafraumkante perfekt in den Lauf von Akono, der nicht zu halten ist und aus sechs Metern über den chancenlosen Keeper hinweg einnetzt.
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
63
Pfostenknaller von Brian Behrendt! Der 29-Jährige übernimmt den Freistoß aus der Mitte sowie 22 Meter Torentfernung selbst und knallt den Ball flach an den rechten Pfosten. Da wurde Matheo Raab fast in der Torwartecke überrascht.
Türkgücü München - SC Verl
63
Tooor für SC Verl, 1:1 durch Vinko sapina So frei darf Türkgücü einen 1,94-Meter-Mann nicht stehenlassen! Rabihic darf von rechts schon viel zu unbedrängt flanken, schickt die Hereingabe Butterweich an den zweiten Pfosten und da steht niemand bei sapina - aus vier Metern drückt der die Kugel sicher per Kopf über die Linie. Jetzt ist auch Vollath geschlagen.
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
60
Beinahe die Führung für die Pfälzer! Aus der Zentrale heraus spielt Mike Wunderlich auf der linken Seite Hendrick Zuck frei, der aus spitzen Winkel nur noch Jasmin Fejzic vor sich hat. Allerdings drischt der 31-Jährige das Leder an das Außennetz.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
64
Gelbe Karte für Jozo Stanic (SV Wehen Wiesbaden) Der Wiesbadener kommt im Zweikampf mit Engelhardt deutlich zu spät und trifft seinen Gegenspieler mit der Sohle am Fuß.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
61
Tooor für TSV Havelse, 1:1 durch Fynn-Luca Lakenmacher Lakenmacher zum 1:1! War die Saarbrückener Verteidigung in den ersten 45 Minuten noch so gut drauf, gewährt sie dem gegnerischen Stürmer hier nur Begleitschutz. Im Umschaltspiel wird der Neuner mit der #18 von Damer auf der linken Außenbahn bedient und zieht nach innen. Da er nicht wirklich angegangen wird, marschiert er einfach weiter, dringt in den Strafraum ein und kommt in zentraler Position plötzlich zu einer riesigen Abschlussmöglichkeit. Fynn-Luca Lakenmacher bleibt in einer Entfernung von ungefähr 14 Metern cool und schiebt das Leder mit rechts flach und unhaltbar ins rechte Eck.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
58
Gute Freistoßposition für den TSV! Der Gast kommt halbrechts an der Strafraumgrenze zu einer guten Standard-Möglichkeit.
Türkgücü München - SC Verl
56
Tooor für Türkgücü München, 1:0 durch Andy Irving Türkgücü eiskalt! Sararer steckt zentral vorm Tor zu Irvine durch, der sich die Kugel wunderbar am Gegner vorbeilegt und hochflippt. Der Schotte nimmt Maß, trifft den Ball perfekt und knallt ihn aus 16 Metern unhaltbar unten rechts ins Eck.
SV Meppen - Hallescher FC
54
Tooor für Hallescher FC, 1:1 durch Terrence Boyd Doppelt bitter für Domaschke! Erst verursacht er den Strafstoß, dann kann er den schwach geschossenen Versuch von Boyd trotz Berührung nicht parieren. Boyd schließt flach halblinks ab, der Keeper ist in die richtige Ecke unterwegs, bringt im Hechtsprung seine Beine aber nicht genug nach unten und fälscht den schwachen Elfmeter so ins eigene Netz ab.
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
55
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Marlon Ritter Marlon Ritter legt sich das Leder zurecht und schiebt ganz lässig ins rechte Eck ein. Jasmin Fejzic war auf dem Weg auf die entgegengesetzte Seite und dementsprechend chancenlos. Auch für Ritter ist es Saisontreffer Nummer drei.
Türkgücü München - SC Verl
52
Wo holt er den denn her? Kusic wird 20 Meter zentral vor dem Tor nicht angegangen und arbeitet weiter hart an seinem ersten Profitreffer. Sein Schlenzer zwingt Brüseke zur Flugeinlage, aber der Keeper wehrt souverän zur Ecke ab.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
51
Sobald Thiel an den Ball kommt, herrscht Alarmstufe rot! Der Torschütze zum 1:0 erhält das Leder 20 Meter vor dem Tor und probiert es wieder flach. Der Ball rollt zielgenau auf die rechte Ecke zu, kann jedoch vom blitzschnell abtauchenden Atubolu herrlich pariert werden.
Türkgücü München - SC Verl
49
Sararer hat nicht nur die gute Idee, sondern setzt sie auch stark um und schickt Vrenezi links in den Sechzehner. Der zieht in Richtung Fünfer, verpasst aber den Abschluss und Lannert kann mit der Stiefelspitze in höchster Not klären.
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
47
Tooor für Borussia Dortmund II, 3:0 durch Berkan Taz Traumstart für den BVB! Papadopoulos erobert die Kugel und treibt sie nach vorne. An der Mittelfeldlinie übergibt er an Pherai, der ebenfalls Tempo aufnimmt und am Sechzehner einen tollen Steckpass auf Taz spielt. Dieser bleibt vor dem Tor ganz cool und versenkt zum 3:0.
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
49
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Jomaine Consbruch Die Löwen knacken den FCK-Abwehrriegel! Jannis Nikolaou setzt sich in der Mitte gegen Marlon Ritter durch und bedient Enrique Peña im Sechzehner. Aus rund zwölf Metern und halbrechter Position zieht der Braunschweiger ab. Den Flachschuss lässt Matheo Raab zur Seite prallen, daraufhin agiert Jomaine Consbruch aufmerksam und drückt das Leder aus wenigen Metern über die Linie. Es ist das dritte Saisontor von Consbruch.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
47
Gute Möglichkeit für Havelse! Damer wird im rechten Halbraum nicht wirklich angegriffen und bringt die Kugel mit rechts gefährlich an den Fünfer. Dort nimmt Froese das hohe Zuspiel in schwieriger Position hervorragend mit dem Kopf ab, bugsiert es dadurch nur um Zentimeter am langen Pfosten vorbei.
SV Meppen - Hallescher FC
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
46
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
47
Maxi Thiel zieht nach einer misslungenen Kopfball-Abwehr von Treu aus spitzem Winkel ab. Sein scharfer Flachschuss aus zwölf Metern rauscht nur um wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei.
Türkgücü München - SC Verl
46
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
46
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
 
Halbzeitfazit:Im Top-Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Kaiserslautern steht es nach dem ersten Durchgang weiterhin 0:0-Unentschieden! In einem umkämpften und emotionales Aufeinandertreffen haben sich die beiden Teams über weite Strecken neutralisiert. Kurz vor der Pause blitzten zumindest zweimal die Offensivqualitäten beider Mannschaften auf. Erst scheiterte Lion Lauberbach im Eins-gegen-Eins an FCK-Schlussmann Matheo Raab, dann ließ Hendrick Zuck die Führung gegen Jasmin Fejzic liegen. Während es der BTSV mit einem variablen Angriffsspiel probiert, läuft bei den Roten Teufeln fast alles über die linke Außenbahn.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
 
Halbzeitfazit: Mit einer knappen 1:0-Führung des 1. FC Saarbrücken geht es im Aufeinandertreffen mit dem TSV Havelse im Ludwigsparkstadion in die Halbzeitpause. Die Gäste verkauften sich in den ersten 45 Minuten insgesamt sehr gut und ließen spüren, dass sie sich nicht verstecken, sondern diese Partie gewinnen wollen. Es ist bisher ein Fußballspiel auf Augenhöhe, in welchem die erste halbe Stunde hauptsächlich taktisch geprägt und dennoch ziemlich ansehnlich war. Da Torgelegenheiten eher Mangelware waren, musste ein Freistoß her, der den Hausherren den Führungstreffer bescherte. Auf der anderen Seite war es auch ein Standard von der rechten Seite, der die größte Gefahr mit sich brachte. Da dieser aber nicht seinen Weg ins Tor fand, bleibt die knappe Führung der Saarländer bestehen. Wie lange sich das noch fortsetzt, zeigt uns die zweite Hälfte!
Türkgücü München - SC Verl
45
HalbzeitfazitMit einem 0:0 im Gepäck verlassen Türkgücü München und der SC Verl den Rasen des Olympiastadions in die Kabinen. Nach einer unspektakulären Anfangsphase entwickelt sich zwischen Cyrill Akono und René Vollath ein Privatduell, bei dem der Keeper viermal als Sieger herausging. Verl hätte die Führung zur Pause durchaus verdient gehabt, aber der Keeper rettete seinen Münchnern bisher die weiter gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang. Seine Vorderleute brachten offensiv wenig auf die Kette, das allgemeine Probleme der Hausherren ist auch heute zu erkennen.
SV Meppen - Hallescher FC
45
Ende 1. Halbzeit
Türkgücü München - SC Verl
45
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
45
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
45
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
43
Großchance für die Gäste! Eine Kombination über den linken Flügel und Kenny Redondo leitet die Möglichkeit ein. Schließlich erhält Hendrick Zuck am Funfmeterraum einen feinen Schnittstellenpass von Felix Götze, kann Jasmin Fejzic aber aus halblinker Position und kurzer Distanz nicht überwinden.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
45
Ende 1. Halbzeit
SV Meppen - Hallescher FC
45
Tooor für SV Meppen, 1:0 durch Luka Tankulic Aus dem Nichts die Führung für die Emsländer! Morgan Faßbender zirkelt den Ball aus der zweiten Reihe zentral auf das Tor, Mesenhöler wehrt nach außen ab. Dort steht Lukas Krüger frei, der von der linken Seite aus cool bleibt und den Blick oben behält. Im Zentrum findet er mit seinem Querpass Tankulic, der Kapitän schießt aus etwa zehn Metern mit einem wuchtigen Flachschuss ein, der HFC-Keeper fälscht den Ball nicht mehr entscheidend ab.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
45
Ende 1. Halbzeit
SV Meppen - Hallescher FC
42
Doch noch eine Großchance! Der HFC sucht mit einem hohen, weiten Pass Boyd und findet ihn halbrechts im Strafraum. Domaschke, der bis dato wenig zu tun hatte, schaltet sich ein und stürmt - etwas unnötig - aus dem eigenen Kasten heraus, um den Ball wegzuboxe. Er springt genau in die Füße von Löder, der mit seinem Heber die Kugel wieder zurück in die Fänge des Meppener Keepers bringt. Da wäre mit einem präziseren Lupfer deutlich mehr drin gewesen...
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
45
Lakenmacher mit der nächsten Chance. Der agile Stürmer manövriert sich selbst gut in eine Abschlussposition. Halblinks im Zentrum zieht er energisch an einem Verteidiger vorbei und bleibt auch bei einem kleinen Rempler stabil. Aus zentraler Position zieht er dann aus 16 Metern mit links ab, der Flachschuss auf das linke Eck ist aber weder präzise noch stark genug.
SV Meppen - Hallescher FC
40
Boyd rutscht an einer potenziell großen Chance vorbei! Richtig fein dreht Julian Derstroff halblinks auf und steckt weiter zu Sternberg, dessen Flanke bedrohlich Richtung SVM-Tor fliegt, für den heranrauschenden Stürmer der Ostdeutschen aber etwas zu steil ist.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
41
Ist das bitter! Nachdem der Tag für Wehen bislang ideal verlaufen war, humpelt Nilsson angeschlagen vom Platz und muss verletzt ausgewechselt werden. Was genau dem Angreifer fehlt ist per Ferndiagnose schwer zu beurteilen. Lankford rückt für den großen Schweden ins Sturmzentrum.
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
35
Da ist plötzlich die dicke Gelegenheit zur Führung für die Hausherren! Jomaine Consbruch hält den Ball an der Seitenlinie gegen Jean Zimmer im Spiel, dann schickt Yari Otto den startenden Lion Lauberbach auf die Reise. Maximilian Hippe kann nicht mehr folgen, letztlich scheitert der Torjäger der Löwen von links aber aus zehn Metern an der Fußabwehr von Matheo Raab.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
34
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 1:0 durch Tobias Jänicke Besagter Freistoß führt tatsächlich zur Saarbrückener Führung! Nach einer kurz ausgeführten Variante, bei der keiner so richtig weiß, ob das jetzt geplant war, oder nicht, springt ein geblockter Schuss von Krätschmer im Sechzehner zu Tobias Jänicke. Halbrechts im Strafraum nimmt er das Leder aus 15 Metern mit links Volley und setzt es nicht druckvoll, dafür aber sehr präzise ins rechte Kreuzeck. Nichts zu machen für Quindt!
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
34
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:0 durch Maxi Thiel Der SV Wehen zeigt sich unglaublich effektiv! Mit der zweiten Großchance fällt das 2:0 durch Thiel. Zunächst möchte Hollerbach einen Freistoß haben, nachdem er 25 Meter vor dem Tor in einen rustikalen Zweikampf verwickelt wurde. Allerdings prallt der Ball direkt zu Maximilian Thiel, der 20 Meter vor dem Tor Maß nimmt und das Leder mit einem präzisen Flachschuss in die lange Ecke befördert.
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
27
Tooor für Borussia Dortmund II, 2:0 durch Franz Pfanne Dortmund lässt den zweiten Treffer folgen! Nach einem Eckball setzt Raschl gut nach und zieht auf die Grundlinie. Der Mittelfeldmann flankt butterweich auf den zweiten Pfosten, wo Pfanne am höchsten springt und aus kurzer Distanz einnickt.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
31
Super Angriff vom SC Freiburg! Schmidt bringt von der linken Seite eine äußerst präzise und schnittige Flanke vor das Tor. Fünf Meter vor dem Tor ist Nishan Burkart völlig frei, köpft das Leder jedoch einen halben Meter am linken Pfosten vorbei. Eine solche Chance muss der junge Offensivspieler eigentlich nutzen.
Türkgücü München - SC Verl
22
Auf der Gegenseite muss erstmals Brüseke eingreifen und pariert einen Barry-Volley aus 16 Metern bärenstark im linken Eck. Der Türkgücü-Außen steht nach einer Ecke viel zu frei am Strafraumrand und nimmt seinen ganzen Mut zusammen.
Türkgücü München - SC Verl
21
Das Privatduell Akono vs. Vollath geht in die dritte Runde! Rabihic sprintet rechts bis zur Grundlinie, Mavraj fälscht gefährlich ab und der Ball fliegt an den Fünfer. Akono schirmt Vollath ab und darf viel zu frei aus der Drehung abschließen und trifft den Keeper mit dem Schuss genau am Kopf - eine unfreiwillig starke Parade.
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
24
Krätschmer, ... oder doch Messi? Der Innenverteidiger Saarbrückens ist zentral an der Mittellinie der letzte Mann und hat den Ball am Fuß. Mit viel Tempo kommt ein Stürmer angerauscht und so mancher Fan aus dem Saarland schlägt schon die Arme über dem Kopf zusammen, da zieht Krätschmer das Leder wunderschön mit der rechten Sohle zurück und legt es blitzschnell mit links am Gegenspieler vorbei. Ein Raunen geht durch das Ludwigsparkstadion!
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
22
Tooor für Borussia Dortmund II, 1:0 durch Immanuël Pherai Wow! Was für ein Treffer des BVB! Raschl zieht in die Mitte und legt auf Pherai, der auf Tattermusch weiterleitet. Dieser schickt mit einem Chip-Ball direkt Raschl, der ebenfalls direkt per Hacke ablegt. Pherai nimmt das Leder dann aus halbrechter Position per Halbvolley und versenkt zur Führung der Borussen.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
21
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Gustaf Nilsson Der Top-Torjäger übernimmt persönlich und lässt sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen. Mit einer immensen Wucht feuert der Schwede das Leder hoch ins rechte Eck. Ein perfekter Elfmeter, bei dem Noah Atubolu nicht mal die richtige Ecke erahnen konnte.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
20
Es gibt Elfmeter für den SC Freiburg! Prokup bedient Nilsson mit einem schönen Chipp-Pass in den Strafraum. Sandrino Braun-Schumacher zieht am Trikot und verursacht damit den Strafstoß.
Türkgücü München - SC Verl
15
Verl kommt der Führung immer näher! Rabihic steckt den Zuckerpass aus dem Halbfeld durchs Zentrum zu Akono, der nicht viel Zeit hat zum Reagieren und mit dem langen Bein nicht genügend Druck hinter den Abschluss bekommt - Vollath steht goldrichtig und pariert.
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
17
Thiel bedient Hollerbach mit einem schönen Chipp-Ball. Der 20-Jährige kann das Leder auf der rechten Seite kurz vor der Torauslinie kontrollieren, jedoch zieht er seine Flanke zu nahe vor das Tor. Wenig später setzt sich Nilsson körperlich gut durch und geht zehn Meter vor dem Tor ins Dribbling gegen zwei Verteidiger. Selbst wenn er den ersten noch stehen lassen kann, ist Kammerknecht in letzter Not zur Stelle.
Türkgücü München - SC Verl
11
Das gibt's doch gar nicht! Akono wird von Corboz perfekt in den Sechzehner geschickt und umkurvt Keeper Vollath. Rieder rutscht im kurzen Eck dazwischen, daher zielt Akono ins lange Eck, trifft aus sieben Metern und spitzem Winkel aber trotz leerem Tor nur den Pfosten!
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
12
Schöne Aktion von Jacob! Nach einer Kopfballabwehr im Havelser Sechzehner fliegt die Kugel halbrechts in einer Entfernung von 15 Metern zu Sebastian Jacob. Mit dem Rücken zum Tor gewandt kontrolliert der neu ins Team gerückte den zweiten Ball mit einem Volleykontakt mit rechts perfekt und legt es sich in der Drehung sehr gut für einen Abschluss vor. Er trifft das auftitschende Leder mit dem rechten Vollspann ziemlich gut und setzt den Flachschuss nur knapp am linken Pfosten vorbei.
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
10
Beinahe die Gäste-Führung! Nach einem Eckball von der rechten Seite schraubt sich Nkansah am zweiten Pfosten hoch und steigt höher als alle Gegner. Sein Kopfball landet jedoch am linken Pfosten!
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
10
Puh, das war knapp! Leopold schlägt von der rechten Seite eine Hereingabe an den kurzen Pfosten. Dort ist Vermeij vor Mockenhaupt am Ball und spitzelt diesen auf das kurze Eck. Stritzel ist zur Stelle und bekommt den Ball im Verbund mit dem Pfosten gerade so vor der Linie zu fassen.
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
3
Früh hat der BVB hier die große Chance auf das 1:0. Pherai setzt sich auf der linken Seite im Eins gegen Eins durch und zieht in die Mitte. Der Angreifer wird nicht gestoppt, geht sogar an Brinkies vorbei, doch dann wird sein Schuss im letzten Moment geblockt,
Borussia Dortmund II - FSV Zwickau
1
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
1
Spielbeginn
Türkgücü München - SC Verl
1
Spielbeginn
SV Meppen - Hallescher FC
1
Spielbeginn
1. FC Saarbrücken - TSV Havelse
1
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II
1
Spielbeginn
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Magdeburg
21
15
2
4
44:20
24
47
  2
Klautern
22
11
6
5
34:13
21
39
  3
Bschweig
21
11
6
4
37:20
17
39
  4
Mannheim
22
10
7
5
35:26
9
37
  5
Meppen
21
11
3
7
32:31
1
36
  6
BVB II
22
10
4
8
33:25
8
34
  7
Sbrücken
21
9
7
5
33:26
7
34
  8
Osnabrück
21
9
6
6
27:20
7
33
  9
TSV 1860
21
8
8
5
35:29
6
32
  10
Wehen
22
8
7
7
31:27
4
31
  11
Freib. II
22
7
6
9
18:32
-14
27
  12
Viktoria B
21
7
5
9
30:28
2
26
  13
Vikt. Köln
21
7
4
10
27:38
-11
25
  14
Zwickau
20
4
11
5
26:28
-2
23
  15
Halle
21
5
7
9
27:34
-7
22
  16
SC Verl
22
5
7
10
34:45
-11
22
  17
Türkgücü
20
5
6
9
21:30
-9
21
  18
Duisburg
20
6
2
12
24:33
-9
20
  19
Würzburg
22
3
8
11
15:32
-17
17
  20
Havelse
21
3
4
14
17:43
-26
13
Copyright © 2022 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten