3. Liga Live-Ticker : 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 21. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

Spiele vom 15.01.2022
21. Spieltag
14.01.
19:00
15.01.
14:00
15.01.
14:00
15.01.
14:00
15.01.
14:00
15.01.
14:00
16.01.
13:00
16.01.
14:00
17.01.
19:00
 
Letzte Aktualisierung: 21:25:36
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
 
Fazit:Tabellenführer Magdeburg gewinnt mit 3:2 bei der zweiten Mannschaft des SC Freiburg. Wie schon zu Beginn der ersten Hälfte waren die Gäste auch in den Anfangsminuten des zweiten Durchgangs tonangebend. Die Elbestädter taten sich aber zunächst weiterhin schwer damit, sich ins letzte Spielfelddrittel zu kombinieren. Die erste gute Torchance in der zweiten Halbzeit besaß der Sportclub - Ontuzans scheiterte am stark parierenden Reimann (52.). Anders als in Hälfte eins gelang es dem FCM dann, sich in der Freiburger Spielhälfte festzusetzen. Das 2:1-Führungstor der Gäste resultierte dann aus einer Einzelaktion - Obermair traf mit einem sehenswerten Schuss aus 16 Metern zur 2:1-Führung (70.) für den FCM. Die Magdeburger blieben am Drücker und erhöhten nur fünf Minuten später durch Condé auf 3:1 (75.). Das Spiel schien in der Folge beinahe schon entschieden zu sein und trudelte dem Ende entgegen, bis der eingewechselte Kehl in der 90. Minute für Freiburg auf 2:3 verkürzte. Es wurde noch einmal spannend, doch die Gäste brachten die 3:2-Führung in der Folge über die Zeit.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
90
FazitUnd das gelingt - der VfL Osnabrück holt den ersten Dreier des Jahres und gewinnt mit 2:1 gegen den 1. FC Saarbrücken. Zum ersten Mal also in dieser Saison fällt an der Bremer Brücke mehr als ein Tor, wenn Mitja Stegemann an der Pfeife ist, aber Saarbrücken kann weiterhin nicht gegen Osnabrück in Liga 3 gewinnen. Zumindest ein Punktgewinn wäre am Ende verdient gewesen, auch wenn die Hausherren in der zweiten Halbzeit mehr investierten und kurz vor Schluss eigentlich schon fast den Deckel draufzumachen schienen. Drei verpasste Riesenchancen vom unglücklichen Jänicke waren heute zu viel, der späte Anschluss von Steinkötter brachte dann aber nochmal Spannung - Gouras ließ letztlich nur Sekunden später den Ausgleich liegen. Die letzte Schlussoffensive der Gäste brachte nichts mehr ein und der VfL hielt hinten stand. Damit rücken die Hausherren in der Tabelle weiter oben heran, Saarbücken erleidet einen Rückschlag. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Samstag und bis bald.
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
90
Spielende
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
90
Spielende
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
90
Spielende
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
90
Tooor für SC Freiburg II, 2:3 durch Lars Kehl Der Sportclub verkürzt! Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld landet das Leder am Fünfmeterraum vor den Füßen des eingewechselten Kehl, der den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterbringt.
1. FC Kaiserslautern - SV Meppen
90
Spielende
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
87
Wer spricht hier von Entscheidung?! Beinahe binnen 60 Sekunden gelingt den Gästen der Doppelschlag! Gouras wird halbrechts in den Sechzehner geschickt und visiert aus 13 Metern flach das lange Eck ab - Zentimeter fehlen zum Ausgleich.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
87
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 2:1 durch Justin Steinkötter Günther-Schmidt schlägt aus dem linken Halbfeld den weiten Freistoß an den zweiten Pfosten. Zwei Osnabrücker hindern Jacob am Kopfball, aber der verlängert den Ball mit dem Rücken zu Steinkötter, der am rechten Fünfereck goldrichtig lauert und die Kugel in die Maschen haut.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
84
Tooor für VfL Osnabrück, 2:0 durch Sebastian Klaas Jacob spielt den Ball beim eigenen Konter in die Füße von Klaas und der leitet über Köhler seinen eigenen Treffer ein. Köhler treibt die Kugel 50 Meter übers Feld, legt vor dem Strafraum links raus zurück zu Klaas. Aus 13 Metern schleißt der flach ab, der Schuss wird doppelt abgefälscht und kullert am chancenlosen Batz vorbei ins Netz. Die Entscheidung?
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
75
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:3 durch Amara Condé Die Elbestädter legen direkt nach! Condé erhält halbrechts im Strafraum der Gastgeber mit einem vertikalen Zuspiel die Kugel und zieht ohne Umschweife ab. Keeper Sauter wehrt den Schuss ab, Condé geht dem Ball stark nach und kommt erneut zum Abschluss. Mit etwas Glück bekommt der Magdeburger das Spielgerät im zweiten Versuch aus leicht spitzem Winkel im Tor untergebracht.
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
70
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:2 durch Raphael Obermair Der Tabellenführer geht in Führung! Eine Verlagerung findet an der rechten Außenlinie Obermair, der mit Ball am Fuß in die Mitte zieht, im Strafraum angekommen zwei Übersteiger macht und dann mit links abschließt. Der Schuss des FCM-Akteurs landet punktgenau im langen Toreck, ein sehenswerter Treffer!
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
69
Und im Gegenzug machen die Hausherren beinahe das 2:0! Opoku wird nach feinem Doppelpass mit Kerber frei rechts in den Strafraum geschickt und legt die Kugel scharf und flach ins Zentrum. Zellner stört mit der Fußspitze gerade noch vor dem einschussbereiten Heider zur Seite.
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
69
Tooor für TSV 1860 München, 3:2 durch Richard Neudecker 1860 dreht das Spiel! 17 Meter vor dem Tor legt sich Richard Neudecker in zentraler Position den Ball zurecht. Mit aller Kraft hämmert er das Spielgerät auf den Kasten, was von Stefan Lex noch leicht abgefälscht wird und für Florian Stritzel unhaltbar im Tor landet.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
67
Kurzer Aufschrei der Saarbrücker! Und der Einwand scheint berechtigt. Taffertshofer hat den Arm weit vom Körper gestreckt und blockt den Schuss von Steinkötter im Strafraum regelwidrig. In der Realgeschwindigkeit ist das aber wirklich schwer zu erkennen und Stegemann winkt auch ab.
1. FC Kaiserslautern - SV Meppen
61
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 4:0 durch Mike Wunderlich Das ist die endgültige Entscheidung! Hercher setzt sich rechts im Strafraum super durch und findet den Torschützen mit einem flachen Zuspiel. Wunderlich nimmt den Ball an und hämmert das Ding aus zehn Metern in die rechte Ecke!
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
61
Da zappelt der Ball im Osnabrücker Netz - aber das Tor zählt nicht! Günther-Schmidt steht bei der Flanke aus dem Halbfeld knapp im Abseits und daher geht die Fahne hoch. Sein Kopfball klatscht gegen den Pfosten und Steinkötter staubt ins leere Tor ab, doch da ist der Pfiff des Unparteiischen schon längst ertönt.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
56
Kühn erhöht im direkten Duell mit Jänicke auf 3:0. Ein dicker Bock im Osnabrücker Mittelfeld führt zum Konter der Gäste. Jänicke bekommt die Kugel in den Lauf gespielt, zieht in den Sechzehner, wird noch leicht abgedrängt, kommt aber dennoch aus 14 Metern relativ frei zum Abschluss - doch wieder ist der Keeper der Hausherren dran und pariert. Trapp bereinigt den Abpraller.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
54
Glück für den FCS! Higl stochert vor dem Strafraum und bekommt ein wenig Platz zum Abschluss, aber ein Saarbrücker bringt gerade noch den Fuß zum Pressschlag dazwischen - doch der macht den Abschluss erst richtig gefährlich und senkt sich beinahe über Batz hinweg in den Winkel, aber der Keeper wischt das Leder gerade noch über die Latte.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
51
Und da wird es gleich gefährlich im Saarbrücker Strafraum! Higl tankt sich in der Box bis an die Grundlinie durch und steckt in die Mitte. Bertram steht zu frei, haut aber etwas unter den Ball und den Schuss somit deutlich über den Kasten.
1. FC Kaiserslautern - SV Meppen
50
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 3:0 durch Hendrick Zuck Der FCK erhöht auf 3:0! Götze bekommt rechts im Strafraum den Ball und findet den Torschützen mit einem flachen Zuspiel am langen Pfosten. Zuck braucht den Ball nur noch über die Linie drücken!
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
50
Tooor für TSV 1860 München, 2:2 durch Stephan Salger Da ist der Ausgleich! Ein weiter Eckball von der rechten Seite landet bei Stephan Salger in der linken Strafraumhälfte. Ein erster Schussversuch fliegt gegen seinen Mitspieler Semi Belkahia, der durch seinen Block zum Vorbereiter wird, denn seinen zweiten Schuss bringt Salger aus zehn Metern im Tor unter.
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
48
Starke Parade! Kurz vor der Strafraumgrenze kommt Richard Neudecker an den Ball. er fackelt nicht lang und hämmert die Kugel flach auf die rechte Torecke. Florian Stritzel ist aber rechtzeitig unten, macht sich lang und pariert den Schuss.
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
46
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern - SV Meppen
46
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
46
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
46
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
 
Halbzeitfazit:Zur Halbzeit steht es zwischen der Zweitvertretung des SC Freiburg und dem 1. FC Magdeburg 1:1-Unentschieden. Der Tabellenführer gab in den Anfangsminuten den Ton an, die Gastgeber verteidigten erst etwas tiefer und konzentrierten sich zunächst auf eine kompakte Arbeit gegen den Ball. Die erste gute Tormöglichkeit der Partie hatten dann aber die Freiburger in Person von Baur, der an Reimann im FCM-Tor scheiterte (10.). Die Gastgeber wurden im Anschluss stärker und liefen die Elbestädter hoch an. In Führung gingen jedoch in der Folge die Gäste - Ceka brachte den Ball nach einem tollem Sololauf am Ende mit etwas Glück im Tor unter (20.). Die Freiburger zeigten sich davon nicht geschockt. Nach einigen Minuten, die vorwiegend im Mittelfeld stattfanden, glich der Sportclub durch Baur zum 1:1 aus (32.). Im Anschluss spielten die Gastgeber weiter lebendig nach vorne, Ontuzans vergab eine gute Torchance mit einem zu zentralen Abschluss, den Reimann parierte (42.). Die zweite Halbzeit verspricht noch einiges an Spannung.
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
45
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
45
HalbzeitfazitSo ist es: Der VfL Osnabrück rettet die 1:0-Pausenführung gegen den 1. FC Saarbrücken in die Kabine. Zu Beginn waren die Gäste leicht besser und hatten die erste dicke Chance, in Führung aber ging der Gast nach einer guten Viertelstunde. In der Folge flachte die Partie ein wenig ab, vor allem Osnabrück zeigte sich immer seltener offensiv. So fand der FCS immer besser ins Spiel, sorgte für mehr Gefahr und hätte vor der Pause durch den doppelten Jänicke mindestens zum Ausgleich kommen müssen - der zu diesem Zeitpunkt auch mehr als verdient gewesen wäre. Aber davon können sich die Gäste noch nichts kaufen, noch liegen sie zurück und drohen, die Verfolgerposition in der Tabelle abzugeben. Osnabrück muss sich im zweiten Durchgang aber steigern, wenn die drei Punkte an der Bremer Brücke bleiben sollen.
1. FC Kaiserslautern - SV Meppen
45
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
45
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
45
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
42
Ontuzans! Der Offensivakteur der Gastgeber wird von Leopold im FCM-Strafraum bedient und kommt aus zwölf Metern Torentfernung einigermaßen unbedrängt zum Abschluss. Ontuzans schließt aber sehr unplatziert ab, sodass Reimann den Flachschuss in der Tormitte parieren und sogar festhalten kann.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
43
Scheu legt wunderbar rechts raus für Ernst, der mutterseelenallein die rechte Seite herablaufen kann. Seine scharfe Hereingabe verpasst am ersten Pfosten zwar Grimaldi, aber die Kugel rutscht durch an den Fünfer, wo wieder Jänicke die Megachance hat - und aus sechs Metern am glänzend reagierenden Kühn scheitert.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
42
Erst lässt sich Kleinhansl schon unter Druck setzen, Trapp aber schlägt den Riesenbock und lässt sich als letzter Mann von Jänicke den Ball abluchsen. Der läuft von rechts kommend in den Strafraum, kann Grimaldi links nicht mitnehmen, weil der im Abseits steht, und dann wird der Winkel immer spitzer, Kühn macht sich groß und wehrt aus kürzester Distanz im Eins gegen Eins mit der Brust ab.
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
36
Tooor für TSV 1860 München, 1:2 durch Semi Belkahia Der TSV ist wieder da! Stefan Lex schlägt von der linken Seite einen Freistoß in den Strafraum. Zehn Meter vor dem Tor ist Semi Belkahia mit dem Kopf zur Stelle und verlängert die Hereingabe in die rechte Torecke.
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
32
Tooor für SC Freiburg II, 1:1 durch Mika Baur Die Breisgauer gleichen aus! Die Gastgeber kombinieren sich von der linken Seite schnell diagonal in den FCM-Strafraum. Am Ende ist es Leopold, der aus zentraler Position 20 Meter vor dem Tor den rechts freistehenden Baur bedient, der aus 14 Metern Torentfernung souverän flach ins linke Toreck vollstreckt.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
27
Gelbe Karte für Sven Köhler (VfL Osnabrück) Diese Gelbe ist unstrittig. Köhler verspringt der Ball am Mittelkreis und unterbindet mit dem stehengelassenen Bein den drohenden Konter.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
24
Durchatmen! Günther-Schmidt inszeniert über links, geht mit Tempo viel zu einfach am Gegenspieler vorbei in den Strafraum bis zur Grundlinie und legt brandgefährlich in den Fünfer. Kühn verpasst und Kunze klärt mit einer Bogenlampe, die sich haarscharf nur aufs Tordach senkt.
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
20
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Jason Ceka Der Tabellenführer geht in Führung! Ceka wird rechts im Strafraum der Gastgeber bedient und fasst sich ein Herz und geht ins Dribbling. Der FCM-Offensivakteur umkurvt zwei Gegenspieler nahe der Grundlinie und ist an der rechten Fünfmeterraumecke angekommen. Dort geht Engelhardt dazwischen, befördert das Spielgerät aber mit seiner Grätsche an den Fuß von Ceka, von wo der Ball aus kurzer Distanz ins kurze Toreck fliegt.
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
23
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:2 durch Dominik Prokop Drin ist das Ding! Einen langen Ball nimmt Dominik Prokop auf der linken Seite mit. Er zieht in den Strafraum ein und setzt das Leder aus zwölf Metern mit einem flachen Linksschuss in die Maschen. Der Treffer wird jedoch für Diskussionen sorgen: Kevin Lankford stand im Abseits und ging ebenfalls aktiv zum Ball, bevor Prokop diesen mitnimmt. Im weiteren Angriff drängt er zudem einen Verteidiger ab und ist so klar an der Situation beteiligt.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
16
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Sören Bertram Aus dem Nichts die Führung für den VfL! Der Angriff beginnt mit Köhler, der über Kleinhansl den Raum links öffnet und dann geht es zu einfach. Letzterer steckt an die Grundlinie durch zu Kunze, der spielt blind in den Sechzehner und vom Gegner springt die Kugel zu Higl. Mit Übersicht legt der nochmal quer ins Zentrum zu Bertram, der den Ball stark abschirmt und vom linken Fünfereck eiskalt rechts ins Netz befördert.
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
10
Doch die erste gute Torchance der Partie besitzen die Hausherren! Der Sportclub kombiniert sich ansehnlich über mehrere Stationen nach vorne, Ezekwem flankt schließlich von der linken Strafraumkante an den Elfmeterpunkt. Dort kommt Baur freistehend zum Abschluss - Reimann im FCM-Gehäuse wehrt die Direktabnahme zur Ecke ab. Diese bringt für die Badener im Anschluss nichts ein.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
8
Osnabrück ist unsortiert im eigenen Sechzehner und beinahe nutzt Grimaldi direkt die erste Chance. Trapp rutscht an der Flanke von links vorbei und am Fünfer grätscht Grimaldi rein, trifft den Ball aber nicht voll und so kann Kühn auf der Linie gerade noch klären und den Schuss sichern.
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
11
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Florian Carstens Da zappelt der Ball im Netz! Nach einer Ecke von der rechten Seite kann Semi Belkahia zunächst einen Kopfball von Ahmet Gürleyen auf der Linie klären. Bjarke Jacobsen kann aber noch einmal per Kopf auf Florian Carstens ablegen, der aus acht Metern den Ball im Tor unterbringt.
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
10
Gute Chance für 1860! Auf dem rechten Flügel hat Yannick Deichmann viel Platz. Er schlägt den Ball scharf auf den ersten Pfosten. Stefan Lex kommt dort aus kurzer Distanz zum Abschluss, aber Gino Fechner entschärft die Möglichkeit mit einer brillanten Grätsche. Mit einem Eckball geht es weiter.
1. FC Kaiserslautern - SV Meppen
8
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:0 durch Hendrick Zuck Lautern legt direkt nach! Zunächst findet eine flache Hereingabe von der rechten Seite keinen Abnehmer. Dann versucht es Zuck aus spitzem Winkel und einer eigentlich harmlosen Position. Domaschke haut sich das Ding aber selber rein. Den muss er halten!
1. FC Kaiserslautern - SV Meppen
7
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Boris Tomiak Die Roten Teufel gehen in Führung! Nach einer Flanke von der rechten Seite sind die Gäste unaufmerksam und können nicht klären. Der Ball landet beim Torschützen, der den Ball aus zwölf Metern und zentraler Position flach in die rechte Ecke schiebt.
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
7
Gelbe Karte für Lukas Kunze (VfL Osnabrück) Ist das Gelb? So entscheidet auf jeden Fall der Unparteiische. Kunze erwischt Krätschmer vor dessen Strafraum mit dem Knie, eine überharte Aktion war das aber nicht.
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
3
Da war mehr drin! Über die rechte Seite machen es die Löwen schnell. Im Strafraum legt Marcel Bär auf Richard Neudecker ab, doch der verschenkt mit einem Fehler bei der Ballannahme die gute Abschlusschance aus zentralen 13 Metern.
SC Freiburg II - 1. FC Magdeburg
1
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern - SV Meppen
1
Spielbeginn
VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
1
Spielbeginn
TSV 1860 München - SV Wehen Wiesbaden
1
Spielbeginn
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Magdeburg
23
16
3
4
50:21
29
51
  2
Sbrücken
23
11
7
5
39:29
10
40
  3
Klautern
22
11
6
5
34:13
21
39
  4
Bschweig
22
11
6
5
37:21
16
39
  5
Meppen
23
12
3
8
34:34
0
39
  6
Mannheim
23
10
7
6
35:27
8
37
  7
Osnabrück
22
10
6
6
29:20
9
36
  8
BVB II
23
10
4
9
33:27
6
34
  9
Wehen
23
9
7
7
32:27
5
34
  10
TSV 1860
21
8
8
5
35:29
6
32
  11
Freib. II
23
8
6
9
22:34
-12
30
  12
Zwickau
22
6
11
5
30:29
1
29
  13
Vikt. Köln
22
8
4
10
28:38
-10
28
  14
Viktoria B
21
7
5
9
30:28
2
26
  15
Halle
21
5
7
9
27:34
-7
22
  16
SC Verl
23
5
7
11
34:46
-12
22
  17
Türkgücü
21
5
6
10
23:34
-11
21
  18
Duisburg
22
6
2
14
27:42
-15
20
  19
Würzburg
23
3
8
12
15:34
-19
17
  20
Havelse
23
3
5
15
18:45
-27
14
Copyright © 2022 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten