vor Beginn
21.02.2019 21:00 Uhr
87'
Aranguiz
86'

Dragovic
Thelin
66'

Havertz
Baumgartlinger
42'
Dragovic
Leverkusen Aufstellung
- : -
Krasnodar Aufstellung
93'
Stotskiy
84'
Suleymanov
81'
Pereyra
78'

Claesson
Stotskiy
70'

Ignatjev
Suleymanov
61'

Olsson
Gazinsky
37'
Olsson
 
 
Damit beenden wir die Berichterstattung von dieser Begegnung. Wir bedanken uns für das Interesse und wünschen noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht!
 
FK Krasnodar steht im Achtelfinale der Europa League. Nach dem 0:0 im Hinspiel entschied beim heutigen 1:1 das Auswärtstor zugunsten der Russen, die diesen Erfolg einer taktisch reifen Leistung zu verdanken hatten. Die Gäste verteidigten sehr hoch, störten den Gegner immer wieder aggressiv und unterbanden erfolgreich den Spielfluss der Werkself. Zudem hielten die Männer von Murad Musaev ihr laufintensives Spiel trotz der Winterpause in Russland auch konditionell über die komplette Spielzeit durch. Mit ihrem Standardtor in der Schlussphase versetzten die Südrussen dem Kontrahenten den Todesstoß. Bayer war optisch überlegen, hätte sich heute insgesamt sicherlich das Weiterkommen verdient. Dafür aber wäre früher ein Tor nötig gewesen. Dahingehend jedoch boten sich nur wenige Chancen, die ungenutzt blieben. Die Rheinländer bekamen zu selten Zielstrebigkeit in ihre Aktionen. Und zum Ende lief ihnen nach dem Gegentreffer die Zeit davon. Zwar gelang eine umgehende Antwort, doch die reichte nicht. Leverkusen musste die Segel streichen und darf sich ab sofort ganz auf die Bundesliga konzentrieren.
90'
Schluss in der BayArena. Aus und vorbei! Leverkusen verabschiedet sich aus der Europa League.
90'
Wegen Haltens gegen Leon Bailey holt sich Dmitriy Stotskiy Gelb ab - seine zweite Verwarnung im laufenden Wettbewerb.
90'
Natürlich wirft die Werkself alles nach vorn. Mehrfach brennt es ansatzweise im Strafraum. Doch ganz klar kommen die Leverkusner nicht zum Abschluss.
90'
Gleich läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.
88'
Mehr als 170 Minuten gab es überhaupt nichts Zählbares. Und jetzt überschlagen sich in der Schlussphase die Ereignisse. Doch Bayer braucht noch ein Tor.
87'
Toooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - FK Krasnodar 1:1. Im Anschluss an eine kurz ausgeführte Ecke bringt Julian Brandt den Ball in die Mitte. Der Kopfball von Baumgartlinger bleibt hängen, doch die Russen bekommen die Kugel nicht weg. So bietet sich Charles Aranguiz die Chance, der schießt sofort mit dem rechten Fuß aus etwa 15 Metern und trifft oben ins linke Eck. Der Chilene erweist sich erstmals überhaupt im Europapokal treffsicher.
86'
Es gibt nichts mehr zu verlieren. Peter Bosz wechselt offensiv. Aleksandar Dragovic geht runter, Isaac Thelin kommt.
84'
Toooor! Bayer 04 Leverkusen - FK KRASNODAR 0:1. Magomed-Shapi Suleymanov legt sich den Ball in halbrechter Position zurecht. Der Weg zum Tor ist etwa 18 Meter weit. Mit dem linken Fuß zirkelt der Russe die Kugel über die Mauer unhaltbar ins rechte Eck. Da kann sich Lukas Hradecky noch so strecken, dieses Ding erwischt der Finne nicht. Für den 19-Jährigen ist es der zweite Saisontreffer in der Europa League.
83'
Beiden Mannschaften ist das grundsätzliche Bestreben anzurechen, es offensiv zu versuchen. So erarbeitet Mauricio Pereyra einen Freistoß in Strafraumnähe - wegen eines Fouls von Julian Baumgartlinger.
81'
Mauricio Pereyra foult am Mittelkreis Charles Aranguiz und schlägt dann auch noch den Ball weg. Das kommt ja fast einem Betteln nach der Gelben Karte gleich. Die gibt es natürlich auch. Es ist die dritte für den Mann aus Uruguay, was eine Sperre nach sich ziehen würde.
79'
Selbstverständlich geht keine Mannschaft das allerletzte Risiko, schließlich könnte ein Fehler teuer werden. Vermutlich wird das nächste Tor dieses Duell entscheiden. Natürlich droht jetzt immer mehr auch eine Verlängerung.
78'
Bei den Russen kommt ein weiterer frischer Mann. Dmitriy Stotskiy nimmt den Platz von Viktor Claesson ein.
75'
So gut Krasnodar bisher arbeitet, auch Leverkusen zeigt sich in der Rückwärtsbewegung aufmerksam, räumt da alles ab. Seit der Pause gab es keinen einzigen Torschuss der Gäste mehr.
72'
Nach einem flachen Steilpass von Jonathan Tah zieht Lucas Alario aus halbrechter Position sofort ab und knallt den abgefälschten Ball oben rechts ans Lattenkreuz.
70'
Murad Musaev holt Ivan Ignatyev vom Feld, um Magomed-Shapi Suleymanov zu bringen.
68'
In dieser Phase zeigen sich die Russen wieder etwas agiler, erweisen sich als ballsicher und kombinationsfreudig. Zum Abschluss jedoch kommen die Gäste nicht.
66'
Nun tut sich auch bei den Hausherren etwas. Kai Havertz hat sein Tagwerk verrichtet, wird ersetzt durch Julian Baumgartlinger.
64'
Mitterweile gibt Bayer zumindest optisch wieder den Ton an. Zwingendes jedoch bringen die Männer von Peter Bosz noch nicht zustande. Anders und erheblich positiver formuliert, die Werkself geht geduldig zu Werke.
62'
Wie lange halten die Russen dieses laufintensive Spiel durch? Ausgeruht sollte die Mannschaft sein. Hat sie aber auch die nötige Fitness angesichts der derzeitigen Winterpause?
61'
Erstmals greift einer der beiden Trainer aktiv ein. Auf Seiten der Gäste macht Kristoffer Olsson Platz für Yury Gazinskiy.
60'
Charles Aranguitz feuert aus halbrechter Position. Der abgefälschte Ball landet links in der Box auf dem linken Fuß von Kai Havertz, der allerdings überrascht scheint und deutlich verzieht.
58'
Krasnodar ist immens eng an den Leuten dran, zwingt Bayer immer wieder zu Fehlern. Das sorgt für Unsicherheit bei der Werkself, was zusätzlich zu Ungenauigkeiten im Passspiel führt. Entsprechend bekommen die Rheinländer einfach kein Tempo rein, werden vom Gegner klassisch ausgebremst.
56'
Letztlich sorgt Leon Bailey wieder für den Abschluss - aber eben aus ganz spitzem Winkel. Auch wenn das recht gefährlich ausschaut, ist das einfach keine klare Torchance.
55'
Mühsam arbeiten sich die Gastgeber bis an den gegnerischen Sechzehner vor, kombinieren über einen langen Zeitraum. Doch eine Lücke bietet sich nicht.
52'
Nach einem Zuspiel von Charles Aranguiz sucht nun wieder Leon Bailey selbst den Abschluss, zieht aus halbrechter Position flach mit dem linken Fuß ab. Erneut lässt sich der konzentrierte Matvey Safonov nicht überwinden.
50'
Jetzt schwimmt sich die Werkself frei. Leon Bailey ist auf der rechten Seite unterwegs, zieht zur Mitte. Den freien Abschluss jedoch bekommt er nicht, spielt quer auf Kai Havertz. Dessen flacher Linksschuss wird eine Beute von Matvey Safonov.
48'
Krasnodar bleibt agil, startet richtig frech in die zweite Hälfte. Immer wieder gehen die Gäste früh drauf und lassen Leverkusen gar nicht zur Entfaltung kommen.
46'
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46'
Das Runde rollt wieder über das Grüne.
 
Eine ganz zähe Angelegenheit! FK Krasnodar erweist sich wiederholt als überaus unbequemer Gegner. Defensiv waren die Russen auch heute voll auf der Höhe. Bayer Leverkusen gelangte mit Ausnahme der Chance von Lucas Alario einzig mit Distanzschüssen zum Abschluss. Die zuletzt so durchschlagskräftige Angriffsmaschinerie der Werkself kam noch überhaupt nicht in Schwung. Optisch hatten die Rheinländer sicher etwas mehr von der Partie, die größere Torgefahr jedoch strahlten die Gäste aus. Krasnodar verzeichnete zwei hochkarätige Gelegenheiten, Bayer nur eine. In jedem Fall aber nahmen die Gastgeber die Zweikämpfe an, entschieden die Mehrzahl dieser Duelle für sich. Eine Voraussetzung für den Erfolg wäre damit geschaffen. Doch nach drei Halbzeiten ist zwischen diesen beiden Teams noch immer kein Tor gefallen. Die Begegnung steht auf des Messers Schneide.
45'
Dann beendet Gediminas Mazeika den ersten Durchgang und bittet die Akteure in die Kabinen.
45'
Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Eine Minute soll es noch oben drauf geben, was angesichts der Verletzungsunterbrechung vorhin sehr sparsam bemessen ist.
45'
Krasnodar kontert! Wanderson sieht den mitgelaufenen Viktor Claesson. Der Schwede taucht völlig frei am Sechzehner auf und scheitert mit seinem Rechtsschuss an der grandiosen Parade von Lukas Hradecky. Der Nachschuss von Ivan Ignatyev ist zu hoch angesetzt.
42'
Im Mittelkreis mäht Aleksandar Dragovic übermotiviert Charles Kabore um und verdient sich damit seine dritte Gelbe Karte, die ihm im Falle des Weiterkommens eine Sperre fürs nächste Spiel einbringt.
38'
Zentral aus knapp 18 Metern feuert Julian Brandt mit dem rechten Fuß. Doch genau in dessen Schussbahn steht Kai Havertz nicht nur im Weg, sondern zudem noch im Abseits.
37'
Nach einem Foul von Kristoffer Olsson an Julian Brandt ist die erste Gelbe Karte fällig. Für den Schweden ist es die erste Verwarnung im laufenden Wettbewerb.
36'
Nun bringen die Gastgeber mal richtig Zug rein. Julian Brandt bedient auf der linken Seite Kevin Volland. In dessen flache und scharfe Hereingabe rutscht Lucas Alario mit dem rechten Fuß voran. Diesen Ball aus kurzer Distanz pariert Matvey Safonov stark.
33'
Trotz des Zusammenpralls eben bemüht sich Havertz im Strafraum entschlossen um eine Flanke von Mitchell Weiser, erwischt den Kopfball unter Bedrängnis aber nicht sauber.
32'
Und nun ist auch Kai Havertz wieder auf der Höhe und bekommt vom Schiedsrichter das Zeichen, den Platz betreten zu dürfen.
31'
Jetzt wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen. Kurz darauf kehrt der Mann aus Burkina Faso zurück.
30'
Kabore zumindest steht schon wieder, Havertz stattdessen liegt noch immer etwas benommen neben dem Spielfeld.
29'
Kai Havertz und Charles Kabore rasseln an der Seitenlinie gewaltig mit den Köpfen zusammen. Beide müssen behandelt werden.
27'
Auf der Gegenseite hält die Werkself mit Julian Brandt dagegen. Doch erneut handelt es sich lediglich um einen Distanzschuss. Mit dem rechten Fuß zielt der deutsche Nationalspieler geringfügig am linken Pfosten vorbei.
25'
Auf dem rechten Flügel gelangt Sergey Petrov zur Grundlinie, kann von Charles Aranguiz nicht am Flanken gehindert werden. Viktor Claesson steigt im Zentrum sehr gut zum Kopfball hoch und setzt die Pille aufs linke Eck. Lukas Hradecky streckt sich nach Kräften und pariert sehr gut.
24'
Allmählich erlangen die Rheinländer die Oberhand, haben zuletzt wieder deutlich mehr vom Spiel. Die Russen hingegen schnaufen erst einmal durch, beteiligen sich nicht mehr so aktiv am Geschehen wie in der Anfangsviertelstunde.
22'
Jetzt bekommt Leon Bailey in halblinker Position Zeit und Raum, darf also in Ruhe Maß nehmen. Der Rechtsschuss flattert bedrohlich. Matvey Safonov muss den Ball nach vorn prallen lassen, doch da lauert kein Leverkusener, um sich des Rebounds anzunehmen.
20'
Immer wieder versucht es Bayer über die linke Seite. Brandt, Bailey und Wendell machen da Alarm. Doch gefährlich in die Mitte bekommen die Jungs die Kugel bislang nicht. Krasnodar verteidigt sehr konzentriert und effizient.
17'
Julian Brandt schickt Leon Bailey über links zur Grundlinie. Erstmals spielen das die Leverkusener gut heraus. Auch der zurückgezogene Flachpass des Jamaikaners in die Mitte ist von der Sache her richtig. Die Gäste aber bekommen das geklärt.
14'
Es entwickelt sich ein sehr abwechslungsreiches Spiel. Krasnodar steckt hier überhaupt nicht zurück, leistet einen sehr aktiven Beitrag und verdeutlich der Werkself, dass es heute nichts geschenkt gibt.
12'
Nach einem Fehler von Uros Spajic sucht Leon Bailey in halblinker Position sofort den Abschluss. Der stramme Linksschuss zischt allenfalls einen knappen halben Meter am langen Eck vorbei. Das ist die bislang beste Torszene.
11'
Nun bringen die Hausherren ihren ersten Torschuss an. Charles Aranguiz tut das aus der zweiten Reihe. Dem Rechtsschuss fehlen Druck und Präzision. Matvey Safonov bekommt keine Probleme.
9'
Im Anschluss an die Ecke setzen sich die Gäste erneut in Szene. Zentral im Sechzehner versucht Mauricio Pereyra sein Glück. Der zweifach abgefälschte Ball wird eine Beute von Hradecky.
8'
Krasnodar zeigt sich jetzt sehr aktiv, greift über die rechte Seite an. Beim Klärungsversuch unterläuft Jonathan Tah ein Querschläger, der einen Eckstoß verursacht.
7'
Kristoffer Olsson marschiert durch die Mitte, wird nicht angegriffen und spielt Viktor Claesson links in der Box an. Nach dessen flacher Hereingabe verliert Lukas Hradecky vorübergehend den Überblick, weiß nicht, wo sich der Ball befindet. Erst nach einigen Sekunden greift der finnische Keeper zu.
5'
Dennoch erarbeiten sich die Rheinländer jetzt den ersten Eckstoß. Um diesen kümmert sich Leon Bailey, findet mit seiner hohen Hereingabe allerdings keinen Abnehmer.
4'
Krasnodar jedoch versteckt sich in der Anfangsphase nicht. Die Russen wirken aktiv, schieben ordentlich hinten raus und wollen den Kontrahenten beizeiten im Spielaufbau stören.
3'
Umgehend greifen die Gastgeber nach dem Zepter, wollen gleich zeigen, wer Herr im Hause ist. Noch aber fehlen die zielstrebigen Aktionen. Es geht erst einmal um Ballkontrolle.
2'
Den Profis bieten sich heute gute Bedingungen. Der Himmel über Leverkusen zeigt sich teilweise bewölkt. Bei recht angenehmen zehn Grad lässt es sich für Spieler wie auch Zuschauer gut aushalten. Und der Rasen in der BayArena präsentiert sich in hervorragender Verfassung.
1'
Jetzt ertönt der Anpfiff, der Ball setzt sich in Bewegung.
 
Unterdessen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Kevin Volland und Aleksandr Martynovich stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
 
Kurz vor Spielbeginn gilt unser Interesse dem Unparteiischengespann. Dieses zeigt sich üppig besetzt, denn Schiedsrichter Gediminas Mazeika hat neben den üblichen Kollegen an den Seitenlinien (Vytautas Simkus und Vytenis Kazlauskas) noch weitere litauische Landsleute dabei. Donatas Rumsas und Robertas Valikonis fungieren als zusätzliche Assistenten neben den Toren. Die sind in der Europa League noch an der Tagesordnung, der Videobeweis hat hier noch nicht Einzug gehalten.
 
In der Europa League patzten die Rheinländer einzig in Zürich, als man sich beim dortigen FC Ende Oktober ein 2:3 einfing. Das rückte Leverkusen zwei Wochen später zu Hause gerade (1:0) und hatte auch die übrigen Gegner AEK Larnaka und Ludogorets Razgrad im Griff.
 
Für Bayer läuft es gerade in der Bundesliga unter dem neuen Coach Peter Bosz richtig gut, da gab es zuletzt vier klare Siege in Folge. Die Werkself kletterte bis auf Rang fünf. Das jüngste Pokal-Aus in Heidenheim hat man dagegen bereits verdrängt. Und damit die düstere Erinnerung daran gar nicht erst wieder aufkommt, würden weitere Europapokalabende sicherlich sehr gut tun.
 
In der Liga ist Krasnodar Zenit St. Petersburg auf den Fersen. Dass zum Spitzenreiter gerade ein Zähler fehlt, sagt Vieles über die Fähigkeiten der Männer von Murad Musaev bzw. dessen Vertreter mit Trainerschein Oleg Fomenko aus. In der Europa-League-Gruppenphase überzeugte das Team als punktgleicher Zweiter hinter dem FC Sevilla. Wegen einer 0:3-Niederlage zum Abschluss in Andalusien musste man den Spaniern den Vortritt gewähren, ließ überdies aber Standard Lüttich und Akhisar Belediyespor hinter sich.
 
Leverkusens Ausgangsposition nach dem 0:0 vom Hinspiel ist günstig, aber nicht ungefährlich. Den Südrussen sollte erneut die volle Aufmerksamkeit gewidmet werden, auch wenn die nach wie vor fehlende Spielpraxis zu beklagen haben. Seit Anfang Dezember ist in Russland Winterpause. Vor dem Hinspiel bestritt die Mannschaft lediglich ein paar Freundschaftspartien.
 
Auch auf Seiten der Gäste stellen wir im Vergleich zur vergangenen Woche zwei Änderungen fest. Anstelle von Torhüter Stanislav Kritsyuk (verletzt) und Dmitriy Stotskiy (Bank) rücken Matvei Safonov und Cristian Ramirez (Rückkehr nach Rotsperre) in die Anfangsformation.
 
Im Vergleich zum Hinspiel gibt es bei der Werkself zwei Veränderungen. Sven Bender nimmt nach der eigentlich auskurierten Sprunggelenksverletzung von Krasnodar auf der Bank Platz. Gänzlich fehlt dagegen Karim Bellarabi (Muskelverletzung im linken Oberschenkel). Die beiden offenen Positionen in der Startelf gehen an Aleksandar Dragovic und Lucas Alario. Mit einer Ausnahme (Alario für Bellarabi) ist das zugleich die Besetzung vom letzten Bundesligaspiel am Sonntag gegen Düsseldorf.
 
Dem stellt sich der FK Krasnodar mit diesen elf Spielern entgegen: Safonov - Petrov, Martynovich, Spajic, Ramirez - Pereyra, Kabore - Wanderson, Olsson, Claesson - Ignatyev.
 
Gleich zu Beginn der Berichterstattung widmen wir und den personellen Fragen des Abends und wenden uns den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen zu. Bayer 04 Leverkusen tritt in folgender Besetzung an: Hradecky - Weiser, Tah, Dragovic, Wendell - Havertz, Aranguiz, Brandt - Volland, Alario, Bailey.
 
Herzlich willkommen zum Rückspiel der Zwischenrunde der Europa League zwischen Bayer Leverkusen und FK Krasnodar.
Neue Ereignisse