Beendet
2. Runde, Gruppe F28.11.2019 21:00 Uhr
91'
Guendouzi
86'
Xhaka
76'

Mustafi
Torreira
74'
Mustafi
60'

Martinelli
Özil
45'
Aubameyang
34'
Martinelli
31'

David Luiz
Guendouzi
Arsenal Aufstellung
1 : 2
1 : 0
Frankfurt Aufstellung
92'
Paciencia
64'
Kamada
59'
Abraham
55'
Kamada
46'

Fernandes
Kohr
46'

Silva
Gacinovic
20'
Kostic
 
 
Am letzten Gruppenspieltag empfängt die Eintracht Vitoria, während Lüttich zu Hause gegen Arsenal spielt. Fährt die Eintracht den Dreier ein, ist alles klar. Das war's für heute mit der Europa League, bis dahin!
 
Denn im Parallelspiel trennten sich Vitoria und Standard Lüttich 1:1-Remis. Und damit hat die Eintracht das Weiterkommen nun in der eigenen Hand und liegt nun zwei Zähler vor Lüttich.
 
Was war das für eine zweite Halbzeit? Unmittelbar nach Wiederbeginn war es einmal mehr Rönnow, der eine weitere von Arsenals unzähligen Großchancen vereitelte. In der Folge präsentierte sich die Eintracht wie ausgewechselt, Hütter lag mit seinen Wechseln zur Pause genau richtig und Doppeltorschütze Kamada schockte Arsenal. Schließlich bekamen die Gunners keinen Zugriff mehr und auch die Torchancen blieben aus, die Eintracht hat das Tor zur nächsten Runde ganz weit aufgestoßen!
90'
Gellendes Pfeifkonzert für Arsenal und Emery! Frankfurt feiert den 2:1-Comebacksieg!
90'
Paciencia verballert nach starker Vorarbeit von Kamada aus sechs Metern rechts am Kasten vorbei, den muss er doch machen! Und dann behindert er Martinez beim Abschlag und sieht Gelb.
90'
Guendouzi holt sich nochmal Gelb ab.
90'
Drei Minuten werden nachgespielt!
89'
Nochmal Saka! Die Gunners führen eine Ecke kurz aus, Özil spielt in den Rückraum und Saka drückt mit vollem Risiko ab, doch Abraham wirft sich in den Schuss!
86'
Xhaka lässt das Bein gegen Paciencia stehen und Buquet entscheidet auf Foulspiel. Xhaka versteht die Welt nicht mehr, diskutiert und sieht Gelb.
86'
Rönnow mit der Unsicherheit! Torreira bringt eine Flanke hoch in die Box, Rönnow kommt raus und muss sich strecken, der Ball fällt ihm erst einmal aus den Händen, doch im Nachfassen hat er das Rund.
82'
Einmal mehr ist das Spiel unterbrochen, weil Abraham unter Schmerzen am Boden liegt. Aus dem Nichts geht es dem Eintracht-Kapitän wieder gut und es kann weitergehen.
79'
Abstoß für die Eintracht. Das bedeutet durchatmen und Zeit gewinnen für die Gäste.
76'
Mustafi kann nicht mehr weitermachen, Torreira kommt und damit wird es deutlich offensiver.
74'
Und Mustafi muss den direkten Konter unterbinden. Natürlich macht das Gelb, auch wenn das Foul schon an der Mittelline war.
74'
Lange dauert es mit der Ausführung, schließlich darf Xhaka und macht es grottenschlecht. Falls er den Ball hoch reinlöffeln wollte, ist es ihm gar nicht gelungen. Befreiungsschlag der Eintracht.
72'
Saka dribbelt an, da Costa hängt hinterher und muss das Bein rausstellen. Freistoß für die Gunners.
68'
Noch mehr Sorgenfalten gibt es für Emery, denn Mustafi schleppt sich angeschlagen über das Bild. Auch Tierney fasst sich an den Knöchel.
64'
Toooor! FC Arsenal - EINTRACHT FRANKFURT 1:2. Kamada! Doppelpack, nicht zu glauben! Kostic bringt die Ecke von der rechten Seite, der Ball wird schlecht rausgeköpft und landet bei Kamada. Wieder steht der Japaner komplett blank und drückt dieses Mal mit seinem Rechten ab, wieder schlägt der Schuss unhaltbar links unten ein!
63'
Kostic prüft Martinez! Die SGE gewinnt das Spielgerät im Mittelfeld und fährt den direkten Gegenstoß, über drei Stationen landet das Leder bei Kostic, der vom linken Sechzehnereck abzieht. Martinez taucht ab und kratzt den Schuss aus dem rechten Eck.
60'
Mesut Özil! Der ehemalige deutsche Nationalspieler soll der Feuerwehrmann für Emery sein, Martinelli muss runter.
59'
Abraham kommt im Mittelfeld zu spät und sieht Gelb.
57'
Und man hört doch tatsächlich Frankfurt Fans, die vor dem Stadion stehen und nicht reingelassen wurden, jubeln und mit Anfeuerungsrufen für ihre Mannschaft. Der Wahnsinn und der Gesichtsausdruck von Unai Emery nach dem Gegentreffer war unbeschreiblich.
55'
Toooor! FC Arsenal - EINTRACHT FRANKFURT 1:1. Was ist denn hier los? Da Costa wird nach einem Einwurf auf dem rechten Flügel nicht angegangen und kann sich die Defensive ausgucken, Kamada setzt sich an der Sechzehnerkante ab und wird bedient. Der Japaner dreht sich um die eigene Achse und drückt aus 16 Metern ab, links unten schlägt der Schuss ein!
53'
Saka probiert es mit einem Diagonalball über die Abwehr hinweg zu Aubameyang, doch Hasebe antizipiert gut und köpft die Kugel vor dem Gabuner weg.
50'
Kohr mit einem Schüsschen, das auf den Rängen landet. Immerhin gibt es Applaus von Hütter, mehr aber auch nicht.
47'
Und es geht weiter, wie es aufgehört hat! Martinelli hat auf dem rechten Flügel wieder viel zu viel Platz und kann das Leder in die Box bringen, wo Willock den Laufweg anzeigt, den Laufweg macht und ungestört aus acht Metern abdrücken kann! Rönnow wirft sich dem Schuss entgegen und pariert zur Ecke.
46'
Weiter geht's im Emirates!
46'
Und Kohr ersetzt Fernandes positionsgetreu im Mittelfeld neben Sow.
46'
Hütter reagiert zur zweiten Hälfte doppel, Gacinovic kommt für Silva ins Spiel.
 
3:0, 4:0. Auch so hätte der Halbzeitstand gut und gerne aussehen können. Gegen Gunners, die nach einer Krise in der Premier League heute wohl wieder den Spaß am Fußball gefunden haben, haben die Adler eine Halbzeit zum Vergessen erlebt. Nein, das passte vorne wie hinten nicht, wobei Arsenal hier weit von Vollgas-Fußball entfernt ist, doch 50 Prozent reichen gegen den Frankfurter Schlafwagenfußball. Rönnow sei Dank, dass die Messe hier zur Halbzeit noch nicht gelesen ist.
45'
Was wird die Eintracht froh sein, in die Kabine gehen zu dürfen. Die Gunners führen mit 1:0.
45'
Toooor! FC ARSENAL - Eintracht Frankfurt 1:0. Aubameyang erlöst Emery! Saka eröffnet den Angriff mit einem Querpass auf Martinelli, der auf der rechten Seite ungestört bis zum Sechzehner spaziert und das Leder flach in die Box gibt. Aubameyang löst am zweiten Pfosten entscheidend von Abraham und drückt ab, wieder ist Rönnow dran, doch er kann den Schuss nur an die Unterkante der Latte lenken und der Ball springt rein!
44'
Die nächste Unterbrechung, Xhaka hat im Mittelfeld das Knie von Sow abbekommen, das war ein harter Schlag auf den Oberschenkel des Schweizers. Tatsächlich wird der Nati-Akteur von seinen Fans trotz jüngstem Disput mit Szenenapplaus bedacht, als er wieder aufsteht.
41'
Rönnow, ein wahrer Teufelskerl! Wieder schaut seine Hintermannschaft nur zu, wie sich Arsenal die Kugel bis in den Sechzehner durchspielt. Schließlich legt Saka für Willock auf, der komplett blank steht und aus sieben Metern abdrückt. Rönnow reißt die rechte Faust hoch und pariert glänzend!
37'
Und frohe Kunde gibt es scheinbar für die SGE, denn Rönnow macht einen quicklebendigen Eindruck, von Verletzungssorgen keine Spur.
34'
Jetzt steigt Martinelli im linken Mittelfeld Kostic auf den Schlappen, der Ball ist da schon lange weg. Folgerichtig gibt es Gelb. 
31'
Derweil geht es für David Luiz angeschlagen nicht mehr weiter, Guendouzi kommt ins Spiel. So wird Chambers wohl in die Dreierkette rücken.
30'
Jetzt könnte es ganz bitter kommen für die Eintracht! Saka ist links durch und läuft alleine auf Rönnow zu, doch der Keeper der Eintracht pariert den Lupfer überragend, bleibt dabei aber mit dem Knöchel im Rasenhängen und muss behandelt werden!
27'
Eieiei, Hasebe hat Aubameyang den Ball im Zweikampf schon abgeknüpft, doch dann verstolpert er und es gibt den Einwurf für die Hausherren.
23'
Weiterhin gelingt der Eintracht seit der Anfangsphase absolut nichts mehr, Arsenal spielt fröhlich auf und das schaut bei den Gunners nach zuletzt grauen Wochen sehr gut aus.
20'
Kostic reißt Chambers im rechten Mittelfeld um und sieht dafür die erste Gelbe der Partie, eine harte Entscheidung des französischen Unparteiischen.
16'
Was macht die Eintracht in der Defensive? Das ist Kreisklasse! Xhaka bringt eine Ecke von der rechten Seite, da Costa köpft den Ball direkt in den Fuß von Martinelli, der mutterseelenallein am Fünfer steht und direkt abdrückt! Rönnow steht einfach richtig, pariert und wird von dem strammen Schuss sogar umgeworfen!
15'
Und David Luiz kann wohl weitermachen, der Brasilianer kehrt zunächst zurück auf den Platz, auch wenn es alles andere als rund aussieht.
13'
Derweil ist das Spiel unterbrochen, nach einem Zweikampf mit Silva ist David Luiz auf dem Boden liegengeblieben und muss intensiv behandelt werden. Emery beordert seine Reservisten schon zum Warmmachen.
11'
Aubameyang verpasst die Führung! Saka tanzt an der linken Sechzehnerkante gleich zwei Verteidiger aus und bringt den Ball an den Fünfer, Aubameyang wird noch von Willock behindert und setzt den Kopfball einen Meter am rechten Pfosten vorbei!
10'
Arsenal probiert sich gegen den Ball mit hohem Pressing und Druck am Ball, Hinteregger bleibt nur der Befreiungsschlag.
7'
Doch die Eintracht erwischt den besseren Start - Sow serviert eine scharfe Flanke von der rechten Seite, Paciencia steigt am zweiten Pfosten hoch, doch David Luiz kommt gerade so vor dem Portugiesen an den Ball.
4'
Schleppender Beginn im Emirates, beiden Teams fehlt es an der nötigen Abstimmung im Passspiel.
1'
Und die Eintracht mit dem Anstoß!
 
Ruddy Buquet ist der französische Unparteiischen im nicht ansatzweise ausverkauftem Emirates Stadium. Gleich legen wir los.
 
Und was machen die Gunners? Die kriseln in der heimischen Premier League mächtig vor sich hin und haben seit fünf Spielen nicht mehr gewonnen, dazu kamen Last-Minute-Unentschieden und eine glorreiche Saga um Granit Xhaka. Schenkt man der englischen Presse Glauben, kann man das Wackeln von Unai Emerys Stuhl mit einem Seismographen feststellen.
 
An den letzten beiden Gruppenspielen geht es für die Eintracht also um alles, am 6. Spieltag empfängt Frankfurt Vitoria in der Commerzbank-Arena und man kann jegliche Szenarien im Kopf durchrattern, ob schließlich vielleicht sogar die geschossenen Tore den Unterschied ausmachen. Fakt ist: Ein Punktgewinn im Emirates Stadium wäre enorm wichtig für die Adler.
 
Und dann kommt die Eintracht, die aktuell punktgleich mit den Belgiern ist und dieselbe Tordifferenz vorzuweisen hat. Der direkte Vergleich mit Lüttich steht ebenfalls auf pari pari, aktuell macht ein geschossenes Tor der Belgier ihrerseits den Unterschied aus. Gruppenletzter ist der portugiesische Vertreter Vitoria, der nur einen Punkt vorzuweisen hat.
 
Schauen wir direkt auf die Konstellation in der Gruppe: Arsenal steht mit zehn Zählern an der Tabellenspitze und kann mit einem Unentschieden heute bereits das Ticket für die nächste Runde buchen. Standard Lüttich belegt mit sechs Zählern den zweiten Platz hinter den Gunners.
 
"Wir sind in Frankfurt unter Wert geschlagen worden. Wir waren am Anfang besser und hätten in Führung gehen müssen. Dann sind wir bestraft worden. Wir müssen aufmerksam und mutig sein, dazu unser Spiel durchbekommen. Arsenal rotiert sehr viel. So oder so müssen wir daher unser Glück in die eigenen Hände legen", lautet die Einschätzung von SGE-Sportdirektor Bruno Hübner vor diesem enorm wichtigen Spiel heute Abend. Wir erinnern uns aber auch, im Hinspiel ging die Eintracht mit 0:3 baden.
 
Es fehlen der SGE Bas Dost und Sebastian Rode, die mit kleineren Blessuren geplagt sind sowie der langzeitverletzte Kevin Trapp. "Es macht keinen Sinn, Spieler mitzunehmen, die nicht 100 Prozent fit sind", sagte Adi Hütter vor dem Spiel. Hoffnung macht allerdings der Einsatz von Frederik Rönnow, beim Trapp-Ersatz stand lange in den Sternen, ob er heute einsatzbereit sein würde.
 
Und das ist die Startelf der Eintracht: Rönnow - Abraham, Hasebe, Hinteregger - da Costa, Sow, Fernandes, Kostic - Kamada - Paciencia, Silva.
 
Einmal mehr taktiert Emery an seiner Formation herum und schickt seine Elf im 3-4-3 auf den Platz. Dabei agiert wohl mit Chambers weder ein Rechtsverteidiger noch ein Rechtsaußen, sondern ein nomineller Innenverteidiger im rechten Mittelfeld. Mit Leno, Pepe, Lacazette und Guendouzi sitzt reichlich Stammpersonal heute Abend ebenso wie Mesut Özil, der zuletzt zweimal in der Startelf stand, auf der Bank.
 
Diese Elf schickt Unai Emery heute Abend ins Rennen: Martinez - Mustafi, Sokratis, Luiz - Chambers, Willock, Xhaka, Tierney - Martinelli, Aubameyang, Saka.
 
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Europa League zwischen dem FC Arsenal und Eintracht Frankfurt.
Neue Ereignisse