Beendet
2. Runde, Gruppe D19.09.2019 18:55 Uhr
80'

Goiginger
Raguz
57'

Renner
Potzmann
54'
Filipovic
45'
Holland
40'

Tetteh
Frieser
26'
Renner
Linzer ASK Aufstellung
1 : 0
1 : 0
Rosenborg Aufstellung
87'

Konradsen
Asen
84'
Hovland
73'

Lundemo
Trondsen
73'

Johnsen
Konradsen Ceide
56'
Meling
44'
Hedenstad
 
 
Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen dem LASK und Rosenborg. Vielen Dank fürs Mitlesen.
 
Am 2. Europa-League-Spieltag muss der LASK auswärts in Lissabon ran und Rosenborg empfängt die PSV Eindhoven. Diese Begegnungen werden am 3. Oktober 2019 ausgetragen.
 
Nach dem heutigen Heimerfolg liegt der LASK in Gruppe D nun mit drei Punkten auf Platz 2 hinter der PSV Eindhoven, die mit 3:2 gegen Sporting Lissabon gewann. Rosenborg liegt ohne Punkt auf dem vierten und letzten Tabellenplatz in Gruppe D.
 
Der LASK feiert zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase einen 1:0-Heimsieg über Rosenborg. Den entscheidenden Treffer erzielte Kapitän Holland kurz vor der Pause nach einem Eckball. Insgesamt geht der knappe Sieg des österreichischen Vizemeisters auch in Ordnung, denn sowohl vor der Pause als auch danach hatte die Mannschaft von Coach Ismael gute Chancen, um den Erfolg sogar noch deutlicher zu gestalten. Bei den Norwegern blieb vor allem in der Offensive größtenteils Stückwerk und nicht fertig gespielte Aktionen. So hatten die Trondheimer auch nicht wirklich eine ganz große Ausgleichschance.
90'
Schlusspfiff in Linz.
90'
Guter Versuch! Der eingewechselte Raguz hält aus etwa 20 Metern von halbrechts drauf. Sein Schuss geht nur knapp rechts unten am Tor vorbei, Hansen wäre aber wohl auch zur Stelle gewesen.
90'
Schiedsrichter Ramsus ordnet drei Minuten Nachspielzeit in der zweiten Halbzeit an.
88'
Klauss zieht links im Strafraum aus schon sehr spitzem Winkel ab. Der Schuss des Brasilianers hätte aber genau ins kurze Eck gepasst. Keeper Hansen bekommt gerade noch die Hand hoch und lenkt den Ball gut über das Tor.
87'
Dritter Wechsel bei Rosenborg: Für Konradsen kommt Asen ins Spiel.
84'
Rosenborgs Hovland sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld gegen Klauss die Gelbe Karte.
80'
Dritter Wechsel beim LASK: Statt Goiginger kommt Raguz ins Spiel.
78'
Zu harmlos! Meling flankt den Ball von links aus vollem Lauf aus dem Halbfeld einfach mal auf Verdacht in Richtung Fünfmeterraum. Dort steht kein Rosenborg-Spieler in der Nähe und so holt sich Keeper Schlager den Ball.
75'
So langsam geht es in Linz dann auch schon in die Schlussphase und immer noch führt der LASK gegen Rosenborg durch einen Holland-Treffer mit 1:0. 
73'
Zweiter Wechsel bei Rosenborg: Für Lundemo kommt Trondsen ins Spiel.
73'
Erster Wechsel bei Rosenborg: Für Johnsein kommt Ceide ins Spiel.
72'
Rosenborgs Torhüter Hansen faustet einen Michorl-Eckball von der linken Seite konsequent mit beiden Fäusten aus dem Gefahrenbereich.
71'
Die Linzer kombinieren sich über Frieser und Klauss bis in den Strafraum, doch dort verliert der Brasilianer den Ball kurz vor dem Torabschluss und so gibt es nur einen Eckball für den LASK.
68'
Das war mal gefährlich! Nach einer Freistoßflanke von links aus dem Halbfeld an den Fünfmeterraum kommt Schlager aus seinem Tor, aber nicht an den Ball. Er trifft lediglich Reginiussen. Am Ende bringt das Rosenborg zumindest einen weiteren Eckball.
64'
In dieser Phase des Spiels zieht sich der LASK oftmals auch etwas zurück, um dann nach Balleroberungen blitzschnell in die Offensive umzuschalten. Der Plan geht auch auf, weil Rosenborg nicht in der Lage ist, mit dem Ballbesitz in der Nähe des gegnerischen Tores etwas anzufangen.
60'
Eine Stunde ist nun gespielt und immer noch führen die Gastgeber aus Linz durch einen Treffer von Holland mit 1:0 gegen Rosenborg. Die Norweger sind zwar nach Wiederbeginn bemüht, doch in der Offensive fehlt den Trondheimern einfach die Durchschlagskraft.
57'
Zweiter Wechsel beim LASK: Für Renner kommt Potzmann ins Spiel.
56'
Nun gibt es auch Gelb für Rosenborgs Meling, der Ranftl im Mittelfeld etwas zu rüde zu Fall bringt.
54'
Der Linzer Abwehrspieler Filipovic bekommt für ein taktisches Foul im Mittelfeld im Nachgang noch die Gelbe Karte.
51'
Sollten die Linzer heute nicht als Sieger vom Platz gehen, muss sich der österreichische Vizemeister wohl in erster Linie an die eigene Nasen fassen. Denn nun hatten vor allem Klauss und Tetteh doch schon einige Chancen, um eine deutlich höhere Führung als das 1:0 zu erarbeiten.
49'
Renner versucht es von links am Strafraum mit einem Schuss aus etwa 18 Metern. Der Ball geht deutlich links am Tor vorbei.
47'
Das muss das 2:0 sein! Klauss wird im Strafraum ideal bedient, doch der brasilianische Leihstürmer der Linzer scheitert mit einem missglückten Lupfer über Torhüter Hansen. In dieser Situation hätte Klauss viel konsequenter abschließen müssen.
46'
Weiter geht es in Linz.
 
Zur Halbzeit des ersten Spiels der Europa-League-Gruppenphase führt der LASK durch einen späten Treffer des heutigen Kapitäns Holland durchaus verdient mit 1:0. Schon vor dem Tor hatte vor allem der wegen einer Verletzung bereits ausgewechselte Tetteh in der Anfangsphase eine Riesenchance, um die Linzer deutlich eher in Führung zu bringen. Von Rosenborg war in der ersten halben Stunde in der Offensive gar nichts zu sehen, anschließend wurden die Norweger zwar etwas mutiger, blieben aber dennoch ohne die ganz großen Möglichkeiten.
45'
Halbzeit in Linz.
45'
Toooooooooor! LASK - Rosenborg 1:0! Kapitän Holland macht es! Kurz vor der Halbzeit kommen die Linzer noch zu einem Eckball von rechts durch Michorl. Die Hereingabe an den kurzen Pfosten versenkt der Australier Holland per Kopf zum 1:0 ins lange Eck.
45'
Schiedsrichter Ramsus ordnet in der ersten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an.
44'
Da Hedenstad beim Zusammenprall mit Renner mit gestrecktem Bein hinging, sieht der Außenverteidiger nun auch noch die Gelbe Karte.
43'
Das hat nicht gut ausgesehen! In einem Zweikampf auf Höhe der Mittellinie sind Hedenstad und Renner mit voller Wucht zusammengeprallt. Den Norweger dürfte es dabei etwas schlimmer erwischt haben, er muss nämlich derzeit auf dem Spielfeld behandelt werden.
41'
Tetteh dürfte nach seinem Zusammenstoß in der Anfangsphase immer noch angeschlagen sein und nun soll es bei den Linzern eben Frieser richten.
40'
Erster Wechsel beim LASK: Für Tetteh kommt Frieser ins Spiel.
40'
Nach einer Ecke von rechts kommt der aufgerückte Verteidiger Filipovic am kurzen Pfosten per Kopf zum Abschluss und setzt den Ball nur knapp rechts am Tor vorbei.
39'
Goiginger zieht von rechts im Strafraum aus etwa 13 Metern in Richtung kurzes Eck ab. Torhüter Hansen ist aufmerksam und lenkt den Ball mit beiden Fäusten zur Ecke. 
36'
Im Parallelspiel der Europa-League-Gruppe D führt derzeit übrigens die PSV Eindhoven zuhause gegen Sporting Lissabon bereits mit 2:0.
35'
Gut eine halbe Stunde hat es gedauert, nun mischen die Gäste aus Trondheim auch etwas besser mit und kommen zumindest ab und an zu nennenswerten Torabschlüssen. Eine Großchance, wie sie auf der Gegenseite Tetteh hatte, war allerdings noch nicht dabei.
34'
Der wuchtige Rosenborg-Mittelstürmer Johnsen kommt aus etwa 18 Metern volley zum Abschluss. Sein Versuch geht gut einen halben Meter links über das Tor.
30'
Nun kann sich Rosenborg zum ersten Mal im heutigen Spiel am Strafraum der Linzer festsetzen und die Norweger holen am Ende zumindest einen Eckball heraus.
28'
Söderlund flankt den Ball von rechts am Strafraum einfach mal auf Verdacht in Richtung kurzen Pfosten. Die Hereingabe ist ziemlich unpräzise, zudem zu dicht an das Tor geschlagen und so packt Keeper Schlager sicher zu.
26'
Der Linzer Renner sieht nach einem taktischen Foul im Mittelfeld gegen Konradsen die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.
23'
Rosenborgs Johnsen kommt bei einem Zweikampf mit Holland im Strafraum zu Fall und der Stürmer fordert Elfmeter. Sein Gegenspieler hat den Norweger tatsächlich am Arm gehalten und zu Boden gerissen. Da wäre also ein Elfmeterpfiff durchaus vertretbar gewesen.
20'
Mittlerweile wäre eine Führung für den LASK durchaus im Bereich des Möglichen und auch verdient. Vor allem Tetteh hätte in der 17. Minute das 1:0 für die Linzer machen können bzw. fast müssen.
17'
Was für eine Chance! Tetteh wird gut sieben Meter vor dem Tor ideal bedient, der Linzer bekommt dann mit seinem Flachschuss in Richtung rechtes Eck den Ball aber nicht an Torhüter Hansen vorbei - den muss Tetteh eigentlich machen!
15'
Die Gastgeber kombinieren sich halblinks am Strafraum zunächst gut durch, doch im entscheidenden Zweikampf springt Stürmer Klauss dann der Ball zu weit vom Fuß und landet in den Händen von Rosenborg-Torhüter Hansen.
13'
Nach einer zu kurz abgewehrten Freistoßflanke kommt Rosenborgs Konradsen aus etwa 22 Metern von halblinks am Strafraum zum Abschluss. Der Volleyschuss geht weit rechts unten am Tor vorbei.
10'
Nun sind zehn Minuten auf der Linzer Gugl gespielt und bislang sind die Gastgeber die deutlich aktivere Mannschaft. Durch Tetteh gab es für den LASK auch schon die erste gute Tormöglichkeit, während Rosenborg in der Offensive noch komplett harmlos ist.
7'
Die Gastgeber kommen über die rechte Seite und Ranftl bis an den Strafraum, dessen Flanke in Richtung Elfmeterpunkt spitzelt Tetteh knapp links am Tor vorbei.
6'
Kurios! Dem Linzer Renner rutscht bei einem Einwurfversuch der Ball durch die Hände nach hinten. Der Österreicher darf es dann aber gleich noch einmal versuchen, da klappt es auch mit einem regelkonformen Einwurf.
4'
Der Linzer Offensivmann Tetteh ist nach einem Zweikampf auf Höhe der Mittellinie angeschlagen und der ghanaische Stürmer muss nun erst einmal auf dem Spielfeld behandelt werden.
3'
Die Linzer legen gleich von Anfang an mit Offensivaktionen los und haben sich schon nach wenigen Sekunden den ersten Eckball der heutige Begegnung erarbeitet.
1'
Los geht es in Linz.
 
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Rumsas aus Litauen.
 
Im Vergleich zum Linzer 2:0-Sieg am Wochenende in Graz nimmt Trainer Ismael eine Veränderung vor. Statt Kapitän Trauner läuft heute Wostry in der Abwehr der Oberösterreicher auf.
 
Auch der norwegische Tabellenvierte Rosenborg war am zurückliegenden Wochenende in der heimischen Liga erfolgreich. Der amtierende Doublesieger gewann zuhause mit 3:1 gegen Lilleström. Johnsen (zwei Tore) und Adegbenro trafen für die Gastgeber.
 
Die Generalprobe für das heutige Europa-League-Spiel verlief für den LASK erfolgreich. Die Oberösterreicher gewannen zuletzt in der Bundesliga durch Treffer von Goiginger und Klauss mit 2:0 bei Sturm Graz. Damit liegt der letztjährige Vizemeister derzeit mit 16 Punkten erneut auf Platz 2.
 
Rosenborg musste sogar schon in der ersten Qualifikationsrunde einsteigen und kam ebenfalls bis in die Playoffs. Auf dem Weg dorthin setzten sich die Norweger gegen Linfield, BATE Borisov und Maribor durch. In den Playoffs war jedoch gegen den kroatischen Meister Dynamo Zagreb Endstation (0:2, 1:1).
 
Die Linzer setzten sich zunächst gegen den FC Basel überraschend durch, doch in den Playoffs kam dann das Aus gegen den Schweizer Vizemeister FC Brügge.
 
Beide heutigen Kontrahenten träumten eigentlich von der Teilnahme an der Champions League, doch in der Qualifikation schieden sowohl der LASK als auch Rosenborg aus.
 
Der letztjährige Vizemeister der österreichischen Bundesliga, der LASK, empfängt zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase den norwegischen Meister Rosenborg.
 
Rosenborg spielt mit folgender Elf: Hansen - Hedenstad, Reginiussen, Hovland, Meling - Jensen, Lundemo, Konradsen - Söderlund, Johnsen, Adegbenro.
 
Der LASK spielt in folgender Formation: Schlager - Wostry, Wiesinger, Filipovic - Ranftl, Holland, Michorl, Renner - Goiginger, Klauss, Tetteh.
 
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Europa League zwischen dem Linzer ASK und Rosenborg BK.
Neue Ereignisse