vor Beginn
14.02.2019 21:00 Uhr
90'

Moraes
Bolbat
81'

Kovalenko
Malyshev
76'
Kryvtsov
69'

Marlos
Solomon
67'
Taison
11'
Stepanenko
9'
Marlos
6'
Stepanenko
Sh. Donezk Aufstellung
- : -
Frankfurt Aufstellung
84'
Gacinovic
82'

Fernandes
de Guzman
50'
Kostic
46'

Rode
Willems
19'
Fernandes
7'
Hinteregger
 
 
Das soll es dann an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und wünsche eine gute Nacht!
 
Damit verpassten es die Gäste, sich für das Rückspiel eine komfortablere Ausgangslage zu verschaffen - wenngleich diese natürlich immer noch gut ist. Bevor die Eintracht am kommenden Donnerstag Donezk empfängt, steht am Sonntag noch ein Bundesliga-Heimspiel gegen Gladbach auf dem Programm. Die Ukrainer haben indes spielfrei.
 
In einem unterhaltsamen Spiel kontrollierte die Eintracht dank der frühzeitigen Überzahl über weite Strecken das Geschehen, machte unter dem Strich aber zu wenig daraus. 21 Torschüsse führten lediglich zu zwei SGE-Toren. Die Hausherren präsentierten sich deutlich effektiver und trafen bei fünf Versuchen ebenfalls doppelt. Donezk drehte lediglich kurz nach dem 1:2 auf und verdiente sich in dieser Phase den erneuten Ausgleich. Schon vorher hätte der Bundesligist aber nachlegen müssen. Chancen dazu gab es auch in der Schlussphase. So spielen die Frankfurter wie vor fünf Jahren gegen Fonseca und Porto nur 2:2.
90'
Schluss!
90'
Die Ecke verpufft ebenso wie zwei weitere Eckbälle von der linken Seite.
90'
Die Kugel segelt gefährlich in den Sechzehner und landet beinahe beim überraschten da Costa. Ismaily klärt im letzten Moment zur Ecke.
90'
Die Eintracht holt im linken Halbfeld den nächsten Freistoß heraus. Es bleiben noch 90 Sekunden.
90'
Die Hessen holen auf der linken Seite noch einmal einen Eckball heraus. De Guzman führt diesen aus und sucht einmal mehr Hinteregger. Der aufgerückte Verteidiger verpasst diesmal aber am zweiten Pfosten.
90'
Vier Minuten werden nachgespielt.
90'
Die Hausherren ziehen ihre letzte Wechseloption: Bolbat kommt für Moraes.
89'
Fast das 2:3! Willems hebt den Ball aus dem linken Halbfeld rechts in den Sechzehner, wo da Costa am zweiten Pfosten völlig blank steht. Der Flügelspieler versucht es mit einer schwierigen Direktabnahme, setzt das Leder aus spitzem Winkel aber Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
87'
Autsch! Bei der Hereingabe eben verpasste Butko im Zentrum ebenso wie Nebenmann Krivtsov. Letzterer ist Butko bei der Landung unglücklich auf den Fuß gestiegen. Der Verteidiger kann zum Glück nach einer kurzen Behandlungspause weitermachen.
86'
Eine Hereingabe von der rechten Seite landet links im Strafraum wieder bei Kostic, dessen Direktabnahme aber am Kasten vorbei segelt.
84'
Taison will einen Konter einleiten, wird dabei aber von Gacinovic, der klar zu spät kommt, abgeräumt - Gelb für den Serben.
83'
Hinteregger ist bei einer Ecke von der rechten Seite erneut zur Stelle. Am zweiten Pfosten köpft er unter Bedrängnis aber über den Kasten.
82'
Auch die Frankfurter tauschen ein zweites Mal: De Guzman kommt für Fernandes.
82'
Die letzten zehn Minuten laufen. Nutzen die Hessen die Überzahl noch einmal zur erneuten Führung?
81'
Zweiter Wechsel bei den Hausherren: Der umtriebige Kovalenko wird durch Malyshev ersetzt.
78'
Hinteregger! Der Verteidiger steigt beim anschließenden Eckball im Zentrum am höchsten, köpft das Leder aber knapp am linken Pfosten vorbei.
77'
Rebic legt beim fälligen Freistoß für Willems ab, dessen Flachschuss abgefälscht wird und so ins Toraus saust - Ecke.
76'
Rebic bedient Gacinovic 24 Meter vor dem gegnerischen Tor. Krivtsov will von hinten stören, trifft aber nur den Serben. Das beschert den Gästen erneut einen Freistoß in guter Position. Krivtsov sieht zudem Gelb und fehlt damit im Rückspiel.
75'
Die Eintracht kontert: Rebic wird halblinks auf die Reise geschickt und treibt den Ball voran. Kurz vor dem Sechzehner bedient er halbrechts Jovic, der aus 16 Metern abzieht. Dabei rutscht ihm die Kugel aber leicht über den Schlappen. So saust die Pille dann auch über den Kasten.
74'
Rebic erobert die Kugel stark an der Mittellinie und zieht dann Richtung Tor. Der Kroate hat Kovalenko, der von hinten herbei eilt, aber nicht auf dem Schirm. So kann der Ukrainer die Kugel zurückerobern.
72'
Kostic setzt links neben dem Sechzehner zur Flanke an, die aber aus dem Gefahrenbereich befördert wird. Ndicka setzt nach und bringt Kostic erneut in Szene. Im zweiten Anlauf flankt der Serbe aber in die Arme Pyatovs.
69'
Die Ukrainer wechseln erstmals: Offensivmann Solomon kommt für Marlos.
67'
Tooor! SHAKHTAR DONEZK - Eintracht Frankfurt 2:2. Die Ukrainer gleichen erneut aus, aber das geht zu einfach. Moraes bekommt die Pille vom linken Flügel zugespielt und steckt auf den halblinks in den Sechzehner startenden Taison durch. Der Brasilianer ist einen Schritt schneller als Hinteregger und schlenzt die Pille präzise ins lange Eck.
65'
Die Ukrainer agieren mittlerweile wieder offensiver. Ob des Rückstandes müssen sie das aber natürlich auch.
64'
Die Eintracht muss hellwach bleiben, Donezk hat trotz der Unterzahl noch immer enorm viel individuelle Qualität auf dem Rasen - und ist so stets für ein Tor gut.
62'
Im Gegenzug setzt es beinahe des Ausgleich! Ismaily dribbelt bei einem Konter halblinks spielend leicht in den Frankfurter Strafraum und lässt dabei drei Verteidiger stehen. Aus zwölf Metern scheitert der Linksfuß dann aber am ganz stark reagierenden Trapp.
61'
Nächste Chance für die SGE! Hasebe bedient Kostic auf dem linken Flügel. Der Serbe hat im Halbfeld ganz viel Platz und sieht im Zentrum Landsmann Jovic. Die Hereingabe segelt punktgenau auf den Kopf des Torjägers, der die Pille dann aber knapp am linken Pfosten vorbei drückt.
60'
Beim anschließenden Eckball landet die Kugel über Umwege bei Jovic, dessen Direktabnahme aus 14 Metern aber nicht optimal ist - drüber.
60'
Rebic macht es selbst und zielt bei seinem Schlenzer auf das Torwarteck. Pyatov ist zur Stelle und lenkt die Kugel über den Querbalken.
59'
Wieder geht es bei der Eintracht über Rebic, der halblinks unmittelbar vor dem Sechzehner zu Fall gebracht wird. Das beschert der SGE einen Freistoß aus bester Position ...
58'
Rebic verschärft im Zentrum das Tempo und bedient dann links an der Strafraumkante Kostic. Dessen Querpass wird aber abgefangen.
55'
Knapp 3.000 Frankfurter haben ihre Mannschaft mit in die Ukraine begleitet - und machen spätestens jetzt richtig Alarm.
53'
Gute Freistoßvariante der Hessen, die den Ball von der rechten Seite flach in den Rückraum spielen. Kostic eilt herbei und schließt mit der Innenseite ab. Sein Schuss wird noch leicht abgefälscht und rauscht so Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
51'
Für Kostic ist es übrigens bereits der dritte Treffer im laufenden Wettbewerb. Zum Vergleich: In der Liga gelang ihm in 21 Spielen erst ein Treffer.
50'
Tooor! Shakhtar Donezk - EINTRACHT FRANKFURT 1:2. Diesmal macht es Kostic besser: Jovic hat nach einem Einwurf zu viel Platz auf dem rechten Flügel und flankt wieder präzise auf den zweiten Pfosten. Dort rauscht Kostic heran und drückt die Pille aus kurzer Distanz über die Linie.
47'
Auch die Hessen tauchen schnell gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Nach der Hereingabe von Jovic kommt Kostic links im Sechzehner zum Abschluss, bringt die Kugel dabei aber nicht auf das Tor.
47'
Donezk-Coach Fonseca hat zur Pause übrigens keine Veränderung vorgenommen.
46'
Hui, die Ukrainer starten schwungvoll und tauchen links im SGE-Sechzehner auf. Die scharfe Hereingabe saust dann aber an Freund und Feind vorbei.
46'
Weiter geht's!
46'
Die Frankfurter wechseln zur Pause einmal: Willem ersetzt Rode.
 
Im zweiten Durchgang gilt es für den Bundesligisten, die Überzahl weiter derart ruhig auszuspielen - dann aber eben auch zuzuschlagen. Damit würde die SGE die jetzt schon gute Ausgangsposition weiter verbessern.
 
Nach einer wilden Anfangsphase mit dem durch einen Torwartfehler begünstigten Führungstreffer der Hessen, dem Ausgleich durch einen streitbaren Elfmeter sowie dem korrekten Platzverweis für Stepanenko übernahm die SGE das Kommando. In Überzahl spielt es der Bundesligist überlegt, lässt Ball und Gegner laufen. Im Abschluss fehlt trotz zweier guter Gelegenheiten aber die letzte Konsequenz. Donezk, das in Unterzahl auf Konter setzt, prallt mit seinen Gegenstößen an der stabilen Frankfurter Defensive ab.
45'
Pause!
45'
Jovic probiert es noch einmal mit einem Steilpass auf den im Sturmzentrum lauernden Rebic. Das Zuspiel ist aber zu steil und landet bei Pyatov. Das war es dann wohl im ersten Durchgang.
45'
Zwei Minuten werden im ersten Durchgang nachgespielt.
45'
Ndicka setzt seinen Körper bei einem langen Ball der Ukrainer etwas ungeschickt ein und bringt Moraes so 35 Meter vor dem eigenen Tor zu Fall - Freistoß für Donezk.
43'
Nach der vierten Ecke für die Eintracht setzen die Hausherren mal zum Konter an. Kovalenkos Seitenverlagerung ist aber nicht präzise genug, Rode fängt den Ball ab.
41'
Da war mehr drin! Da Costa erobert den Ball 25 Meter vor dem gegnerischen Kasten und spitzelt das Leder dabei zu Gacinovic. Der Serbe hätte links und rechts je eine Anspielstation, entscheidet sich aber für den Abschluss aus 20 Metern. Pyatov lenkt die Kugel mit einem Arm über die Latte.
40'
Rebic behauptet sich links an der Grundlinie stark. Während sein Gegenspieler reklamiert, hebt der Kroate den Kopf - und setzt dann zu einer Mischung aus Flanke und Torschuss an. Pyatov hat im kurzen Eck keine Mühe und fängt das Leder.
39'
Die Frankfurter kombinieren sich über Rebic und Jovic erneut stark an den Strafraum. Da Costa wird letztlich rechts an den Sechzehner geschickt, seine Hereingabe wird aber wieder geblockt.
37'
Rebic verschafft sich auf dem rechten Flügel mit mehreren Haken etwas Platz, seine Flanke ist dann aber deutlich zu lang. Gacinovic setzt auf der anderen Seite aber gut nach und holt immerhin einen Einwurf heraus.
35'
Die Hessen führen den Eckball kurz aus, schlagen das Leder aus dem rechten Halbfeld dann aber doch hoch vor das Tor. Jovic kommt am zweiten Pfosten zum Kopfball, bringt dabei aber nicht genügend Druck hinter die Pille. So packt Pyatov diesmal sicher zu.
34'
Gacinovic taucht nach einer schnellen Kombination rechts am Strafraum auf und hat etwas Platz. Der Offensivmann will sofort ins Zentrum legen, wo zwei Mitspieler lauern. Ein Abwehrbein klärt aber gerade noch so ins Toraus.
32'
Moraes sorgt aus Sicht der Ukrainer mal für etwas Entlastung und holt auf dem rechten Flügel gegen drei Frankfurter einen Einwurf heraus.
30'
Die erste halbe Stunde ist mittlerweile durch und Frankfurt spielt das in Überzahl sehr kontrolliert. Donezk lauert auf Konter, defensiv aber steht die SGE gut. Offensiv hatten Jovic und Rebic zudem bereits das 1:2 auf dem Fuß.
28'
Kostic findet mit einer halbhohen Hereingabe von der linken Seite Jovic, der die Kugel im Strafraum aber nicht kontrollieren kann. So klären die Hausherren.
26'
Die SGE kommt so langsam ins Rollen: Jovic leitet auf den halblinks startenden Rebic weiter, der im Sechzehner auftaucht. Aus spitzem Winkel jagt der Vizeweltmeister die Pille aber am kurzen Eck vorbei.
24'
Die Eintracht schaltet nach einer Balleroberung im Mittelfeld schnell um: Gacinovic bedient Jovic kurz vor dem Sechzehner in halbrechter Position. Der Serbe schlägt einen Haken und setzt dann mit seinem linken Fuß zum Schlenzer an - knapp am langen Pfosten vorbei.
23'
Auf der Tribüne sitzt übrigens unter anderem der frühere Weltklassestürmer Andriy Shevchenko, der als Nationaltrainer der Ukraine heute auch ein paar seiner Nationalspieler beobachtet.
22'
Hinteregger versucht es mal mit einem langen Ball auf den links startenden Rebic. Das Zuspiel ist aber zu lang und für den Kroaten so nicht zu erreichen.
20'
Der Standard verpufft, weil Trapp die Hereingabe abwehrt. Im Gegenzug dribbelt Rebic links in den gegnerischen Strafraum, seine Hereingabe findet dann aber keinen Abnehmer.
19'
Nun holt sich auch ein Frankfurter eine Gelbe ab: Fernandes kommt links neben dem eigenen Sechzehner gegen Moraes klar zu spät und trifft den Offensivmann per Grätsche.
16'
Die Ukrainer ziehen sich nun erst einmal zurück und überlassen der SGE den Ball.
14'
Kostic versucht es bei einem Freistoß aus fast 30 Metern direkt, jagt den Ball dabei aber deutlich über das Tor.
13'
Was für eine irre Anfangsphase! Das Auswärtstor und die nun knapp 80-minütige Überzahl dürfte der Eintracht aber entgegenkommen.
11'
Platzverweis für Stepanenko! Der Defensivmann, der sich früh eine Gelbe abgeholt hatte, hat erneut Probleme mit der Ballkontrolle. Er will nachsetzen, steigt Rode dabei aber auf den Fuß. Auch diese Gelbe ist korrekt, das macht in der Summe Gelb-Rot.
9'
Tooor! SHAKHTAR DONEZK - Eintracht Frankfurt 1:1. Marlos lässt sich diese Chance nicht entgehen und jagt die Pille flach ins rechte Eck. Trapp ahnt dies, kommt aber trotzdem nicht hin.
8'
Elfmeter für Donezk! Trapp pariert zunächst einen Schuss aus 15 Metern, lässt die Kugel aber prallen. Die Hausherren setzen sofort nach, wobei Moraes nach einem leichten Kontakt mit Ndicka zu Fall kommt.
7'
Tooor! Shakhtar Donezk - EINTRACHT FRANKFURT 0:1. Der fällige Freistoß bringt den Frankfurtern die frühe Führung: Rode flankt auf den zweiten Pfosten, wo Hinteregger seinen Gegenspieler mühelos überspringt. Der Neuzugang aus Augsburg bringt eigentlich nicht genügend Dampf hinter die Kugel und köpt Pyatov direkt in die Arme. Der Schlussmann sieht aber ganz schlecht aus und drückt die Pille im Fallen selbst hinter die Linie. Das Tor wird aber wohl trotzdem Hinteregger zugeschrieben.
6'
Stepanenko verschätzt sich nach einem eigentlich zu optimistischen Steilpass der Gäste und kontrolliert das Leder auf der linken Seite nicht richtig. Rebic spielt sein Tempo aus, spritzt dazwischen und wird dann gefoult. Dafür sieht Stepanenko früh die erste Gelbe.
5'
Die SGE hat erstmals etwas Platz: Da Costa sprintet rechts an den gegnerischen Strafraum, wo seine scharfe Hereingabe dann aber abgewehrt wird.
2'
Gacinovic hat den ersten Abschluss der Partie, sein Distanzschuss ist aber komplett harmlos. Der Ball kullert deutlich am rechten Pfosten vorbei.
1'
Der Ball rollt!
 
In Gedenken an den tödlich verunglückten Emiliano Sala gibt es noch eine Schweigeminute.
 
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Anthony Taylor. Für den 40-jährigen Engländer ist es der 14. Einsatz in der Europa League. Unterstützt wird er dabei von den beiden Linienrichtern Gary Beswick und Adam Nunn, dem 4. Offiziellen Constantine Hatzidakis sowie den beiden Torraumrichtern Stuart Attwell und Martin Atkinson. Einen Videoassistenten gibt es in der Europa League indes erst im Finale.
 
Wegen des Konflikts in der Ukraine wird heute im Übrigen einmal mehr nicht im Donbass gespielt. Die Gastgeber müssen stattdessen ins Metalist Stadion in Charkiw ausweichen, das knapp 300 Kilometer nördlich von Donezk liegt.
 
2013/14 zogen die Hessen letztmals in die Zwischenrunde der Europa League ein und scheiterten seinerzeit nach zwei Unentschieden und dem Greifen der Auswärtstorregel (2:2, 3:3) unglücklich am FC Porto. Damaliger Übungsleiter der Portugiesen: Paulo Fonseca, der seit 2016 Donezk trainiert.
 
Das gilt allerdings nicht für Vergleiche mit Donezk. 1980 verlor die SGE das Hinspiel der 1. Runde des UEFA-Cups mit 1:0 in der Ukraine, zog dank eines 3:0-Erfolges im Rückspiel aber trotzdem noch in die nächste Runde ein. Insgesamt ist die Frankfurter Bilanz gegen ukrainische Teams aber negativ. In sechs Aufeinandertreffen setzte es vier Niederlagen (zwei Siege).
 
Gegen die beiden Top-Teams der Bundesliga erkämpften sich die Hessen zuletzt zwei Unentschieden in Folge. Zuvor spielte der Pokalsieger zudem 2:2 in Bremen und gewann vor heimischer Kulisse mit 3:1 gegen Freiburg, sodass die Frankfurter in diesem Jahr noch ungeschlagen sind.
 
Obwohl der ukrainische Double-Sieger und Tabellenführer seit gut zwei Monaten nicht mehr auf Wettbewerbsniveau geprüft wurde, warnt Kevin Trapp vor den Hausherren. "Das ist eine technisch super starke Mannschaft, die uns alles abverlangen wird", so der Schlussmann, der zugleich an seine Teamkollegen appelliert: "Wir müssen die Leidenschaft und den Einsatz aus den letzten beiden Spielen gegen Dortmund und Leipzig auch am Donnerstag wieder zeigen, sonst wird es ganz schwer. Wir müssen auch die Meter machen, die wehtun."
 
Donezk verpasste in einer Gruppe mit Hoffenheim, Manchester City und Olympique Lyon knapp den 2. Platz, weil die Ukrainer im letzten Vorrundenspiel nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen die Franzosen hinaus kamen. Das war zugleich das letzte Pflichtspiel der Gastgeber, da der Ball in der ukrainischen Premier Liga noch bis Ende Februar ruht.
 
Dabei bot die Eintracht regelrechte Fußballfeste und schenkte Vorjahresfinalist Olympique Marseille sowie Lazio Rom in einer Partie jeweils vier Tore ein. Die Mannschaft von Adi Hütter kann sich nun aber nichts mehr davon kaufen. Trotz der spektakulären Gruppenphase (nur Salzburg erreichte ebenfalls 18 Zähler), treffen die Frankfurter auf einen Champions-League-Absteiger.
 
Die Eintracht spielt bis hierhin eine starke Saison. Im DFB-Pokal setzte es zwar gleich in der 1. Runde das Aus, in der Liga aber ist man Fünfter und schielt auf die Champions-League-Ränge. Außerordentlich gut hat sich die SGE vor allem international präsentiert: In der Gruppenphase gewann der Pokalsieger als erstes deutsches Team überhaupt alle sechs Spiele.
 
Im Vergleich zum Wochenende nimmt der Bundesligist eine Veränderung an seiner Startelf vor: Gacinovic beginnt anstelle von Haller. Die Ukrainer tauschen indes zweimal: Butko und Alan Patrick ersetzen Matvyenko und Maycon.
 
Und so starten die Frankfurter: Trapp - Hinteregger, Hasebe, Ndicka - da Costa, Rode, Fernandes, Kostic - Gacinovic - Jovic, Rebic.
 
Werfen wir direkt einmal einen Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften - angefangen bei den Gastgebern: Pyatov - Butko, Krivtsov, Khotcholava, Ismaily - Stepanenko, Alan Patrick - Marlos, Kovalenko, Taison - Moraes.
 
Herzlich willkommen zum Hinspiel der Zwischenrunde der Europa League zwischen Shakhtar Donezk und Eintracht Frankfurt.
Neue Ereignisse