Deutschland - Serbien
Beendet
20.03.2019 20:45 Uhr
96'

Sané
Schulz
90'

Klostermann
Kehrer
69'
Goretzka
56'

Brandt
Goretzka
46'

Havertz
Reus
46'

Neuer
ter Stegen
Deutschland Aufstellung
1 : 1
0 : 1
Serbien Aufstellung
93'
Pavkov
88'

Maksimovic
Jovicic
80'

Bogosavac
Mitrovic
79'

Lazovic
Zivkovic
71'

Jovic
Pavkov
62'

Gacinovic
Radonjic
62'

Milinkovic-Savic
Lukic
12'
Jovic
Live-Ticker
 
Das soll es dann an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und wünsche eine gute Nacht!
 
Am Sonntag startet die deutsche Auswahl in die EM-Qualifikation und muss dann gleich beim stärksten Gegner der Gruppe C ran: Für die Löw-Elf geht es in Amsterdam gegen die Niederlande. Die Serben haben eine ähnliche Situation, treten allerdings erst am Montag an. Für Jovic und Co. geht es dann in Lissabon gegen Portugal.
 
Deutschland und Serbien trennen sich im ersten Länderspiel des Jahres also 1:1 - und das ist aus Sicht der Gäste schmeichelhaft. Die DFB-Auswahl war im ersten Durchgang definitiv nicht schlechter, aber weniger effektiv. Werner ließ zwei riesige Gelegenheiten aus, Jovic nutzte indes die erste Chance der Serben. Nach dem Seitenwechsel sorgten vor allem die Einwechslungen von Reus und Goretzka für frischen Wind. Beide waren nach zahlreichen vergebenen Chancen dann auch direkt am verdienten Ausgleich beteiligt. In der Folge wollte die deutsche Auswahl den Sieg, scheiterte aber noch zweimal am starken Schlussmann der Gäste. Hinten heraus wurde es hässlich: Klostermann musste verletzt runter, Pavkov foulte Sane beinahe ins Krankenhaus und sah dafür zu Recht Rot. Unter dem Strich steht ein Unentschieden, ob der vielen Chancen wäre die DFB-Elf aber der verdiente Sieger gewesen.
90'
Schluss!
90'
Löw nimmt Sane sicherheitshalber trotzdem vom Feld und bringt Schulz für die letzten Sekunden.
90'
Sane muss kurz behandelt werden, kann aber zum Glück wieder stehen.
90'
Was für eine unfassbar unnötige Aktion - und das in einem Freundschaftsspiel: Pavkov kommt gegen Sane viel zu spät und erwischt den Deutschen oberhalb des Sprunggelenks mit offener Sohle. Das ist ein gesundheitsgefährdendes Einsteigen, weshalb Madden nun auch völlig zu Recht seine Karten entdeckt - und zwar direkt die Rote. Pavkov kann das nicht so wirklich fassen, den Platzverweis bei seinem Debüt hat er sich aber absolut verdient.
90'
Auch wenn es sich um ein Freundschaftsspiel handelt, meint es Schiedsrichter Madden mit den Serben doch sehr gut. Sane wird im Mittelfeld zum dritten Mal taktisch gefoult, Jovicic klammert selbst dann noch, als die Szene bereits abgepfiffen ist. Es folgt eine kleine Rudelbildung, die der Unparteiische ohne Verwarnung beendet.
90'
Vier Minuten werden nachgespielt.
90'
Ter Stegen darf sich tatsächlich noch auszeichnen, indem der Schlussmann eine tückische Hereingabe von der linken Seite über die Latte lenkt.
90'
So ist es: Kehrer kommt sofort für Klostermann.
89'
Oh, das ist bitter: Klostermann rutscht bei einer Klärungsaktion unglücklich weg, sodass es ihn wohl am Knöchel erwischt. Kimmich signalisiert sofort, dass der Leipziger raus muss.
88'
Und noch ein Wechsel bei den Gästen: Jovicic kommt für Maksimovic in die Partie.
87'
Die absolute Schlussphase läuft. Belohnt sich die deutsche Mannschaft noch für eine überlegene Leistung?
86'
Halstenberg führt den Freistoß aus und flankt hoch auf den zweiten Pfosten, wo letztlich ein Serbe zur Ecke klärt.
85'
Reus will halblinks auf Sane durchstecken, der gehalten wird - erneut Freistoß für das deutsche Team.
85'
Reus versucht es beim fälligen Standard direkt, bleibt aber in der Mauer hängen.
84'
Sane zündet in der 84. Minute noch einmal den Turbo und sprintet über das halbe Feld. Letztlich bringt Maksimovic den Offensivmann rund 28 Meter vor dem Kasten zu Fall - Freistoß.
82'
Nach einer Kopfballablage sprintet Reus rechts in den serbischen Sechzehner, legt sich den Ball dabei aber etwas zu weit vor. Dmitrovic ist zur Stelle und packt zu.
80'
... und Stefan Mitrovic ersetzt Bogosavac.
79'
Nächster Tausch bei den Serben: Zivkovic kommt für Lazovic ...
78'
Reus taucht nach einem Doppelpass mit Gündogan beinahe frei vor Dmitrovic auf. Der Torhüter ist aber einen Schritt schneller und klärt so vor dem einschussbereiten Dortmunder.
77'
Sane will es jetzt selbst richten: Der Linksfuß schüttelt im Mittelfeld einen Gegenspieler ab, zieht 25 Meter vor dem Tor nach innen und könnte dann den links startenden Halstenberg bedienen. Sane macht's aber selbst, scheitert mit seinem Distanzschuss jedoch an Dmitrovic, der im kurzen Eck zur Stelle ist und das Leder um den Pfosten lenkt.
76'
Die DFB-Auswahl drängt nun auf den Führungstreffer, der angesichts des klaren Chancenübergewichts auch absolut verdient wäre. Von den Serben kommt mittlerweile kaum noch etwas.
75'
Reus bekommt die Pille links im Strafraum, setzt sich im Eins-gegen-Eins durch, verzieht dann aber aus spitzem Winkel.
73'
Fast das 2:1! Gündogan bedient Reus in halbrechter Position, der Dortmunder steckt anschließend auf Sane durch. Der Linksfuß lässt rechts im Sechzehner zwei Gegenspieler mit einem Haken aussteigen, scheitert dann aber aus zehn Metern an Dmitrovic.
71'
Apropos Wechsel, Krstajic zieht den nächsten: Pavkov kommt für Torschütze Jovic. Der 25-Jährige läuft damit erstmals für die A-Nationalmannschaft Serbiens auf.
70'
Da haben sich die Wechsel von Löw bezahlt gemacht: Reus serviert, Goretzka vollendet.
69'
Tooor! DEUTSCHLAND - Serbien 1:1. Nun also doch: Gündogan schickt Reus links in den Sechzehner, wo der Dortmunder die Übersicht behält und Goretzka im Rückraum findet. Der Mittelfeldmann schlägt noch einen Haken und schweißt die Pille dann aus 15 Metern zentraler Position ins linke Eck. Diesmal streckt sich Dmitrovic vergebens.
67'
Die deutsche Elf drängt auf den Ausgleich, der längst überfällig ist. Reus' nächster Versuch aus halbrechter Position saust aber am langen Pfosten vorbei.
65'
Das muss doch der Ausgleich sein! Sane legt an der Strafraumkante sehenswert mit der Hacke in den Lauf von Gündogan ab. Der Mittelfeldmann zieht voll durch, umkurvt Dmitrovic und muss dann eigentlich nur noch einschieben. Denkste, denn Maksimovic rauscht heran und klärt per Grätsche unmittelbar vor der Linie.
64'
Sane! Reus legt stark raus links an den Sechzehner, wo Halstenberg sofort zur Flanke ansetzt. Sane steht am zweiten Pfosten blank, bekommt aber nicht genügend Druck hinter die Pille. So kann Dmitrovic einmal mehr zupacken.
62'
... und Radonjic ersetzt den unauffälligen Gacinovic.
62'
Nun tauschen auch die Gäste erstmals - und zwar ebenfalls doppelt: Lukic kommt für Milinkovic-Savic ...
61'
Halstenberg spielt die Kugel von der linken Seite scharf vor den Sechzehner, wo Werner direkt in den Sechzehner weiterleitet. Sane kann die Pille im Strafraum nicht kontrollieren, stand aber ohnehin im Abseits.
60'
Bei der anschließenden Ecke versucht es Halstenberg ähnlich wie Reus vor zwei Minuten aus der Distanz, verzieht aber deutlich.
59'
Ganz starke Aktion von Reus! Der Dortmunder tanzt einen Gegenspieler halbrechts im Sechzehner aus und verschafft sich somit Platz. Aus neun Metern scheitert Reus dann aber am erneut stark reagierenden Dmitrovic.
58'
Im Anschluss an den Standard versucht es Reus mit einer riskanten Direktabnahme aus der zweiten Reihe. Die Kugel saust dabei auf die Tribüne.
57'
Goretzka ist sofort in einer Kombination dabei, nachdem Sane im Sechzehner auf ihn ablegt. Dann wird es aber zu umständlich: Goretzka könnte selbst schießen, verschleppt aber das Tempo und bedient dann noch einmal den überraschten Sane. Der geht links ins Dribbling und holt immerhin noch einen Eckball heraus.
56'
Löw zieht seine dritte Wechseloption und bringt Goretzka für den guten Brandt.
55'
Reus löst sich im Zentrum und schickt Klostermann rechts an den Sechzehner. Die Hereingabe des Außenverteidigers wird aber geblockt.
54'
Jovic setzt sich an der Mittellinie stark gegen Tah durch und spitzelt das Leder dann an Süle vorbei, der noch in der gegnerischen Hälfte das Foul zieht.
52'
Werner setzt sich links am serbischen Strafraum im Eins-gegen-Eins mit Rukavina durch, seine Hereingabe wird dann aber am ersten Pfosten aus dem Gefahrenbereich geschlagen.
50'
Neuer hat die Kapitänsbinde bei seiner Auswechslung übrigens an Gündogan abgegeben.
48'
Die Serben haben nach einem Konter reichlich Platz. Lazovic wird letztlich halbrechts an den deutschen Sechzehner geschickt, wo Halstenberg von hinten noch etwas Druck macht. Das irritiert den Serben wohl noch etwas, sodass er recht deutlich verzieht.
47'
Sane legt links im Sechzehner für Reus ab, dessen Querpass Richtung Brandt geblockt wird. Reus kommt erneut an die Pille und will wieder den Leverkusener bedienen - erneut aber blockt ein Serbe. Beim zweiten Versuch hätte der Dortmunder besser selbst abgeschlossen.
47'
Serbiens Nationaltrainer Krstajic hat zur Pause indes auf Veränderungen verzichtet.
46'
Weiter geht's!
46'
Zudem kommt Reus für Havertz.
46'
Löw wechselt zur Pause zweimal: Ter Stergen ersetzt Neuer, was der Bundestrainer schon vorab angekündigt hatte.
 
In einer unterhaltsamen ersten Halbzeit hat die deutsche Mannschaft optische Vorteile und insgesamt auch ein kleines Chancenplus. Vor allem in der Anfangsphase wirbelte die DFB-Offensive, schlug aber nicht zu. Anders die Serben: Nach einer Ecke stand Jovic ganz frei und stach sofort. Der Gegentreffer nahm Löws Mannschaft etwas den Mut, weshalb es zäher wurde. Vor allem Werner hatte in der Folge trotzdem Gelegenheiten, den Ausgleich zu besorgen. Auf der anderen Seite verpasste Ljajic das 0:2, das allerdings auch äußerst schmeichelhaft gewesen wäre.
45'
Pause!
45'
Der deutschen Defensive fehlt beim fälligen Freistoß erneut die Orientierung, sodass Milenkovic sieben Meter vor dem Tor beinahe frei zum Abschluss kommt. Tah, der zuvor schlecht aussah, blockt aber gerade noch so zur Ecke.
44'
Tah ringt Milinkovic-Savic gut 35 Meter vor dem deutschen Kasten nieder. Das beschert den Gästen eine gute Freistoßposition, um zu flanken.
43'
Havertz steckt auf rechts fein durch und schickt Brandt so in den Strafraum. Dieser will mit der Hacke ablegen, ein Serbe aber blockt das Zuspiel.
41'
Nun auch eine dicke Chance für die Serben: Lazovic wird am Ende einer guten Kombination rechts in den deutschen Sechzehner geschickt und legt sofort quer. Ljajic steht im Zentrum völlig frei, jagt die Pille aus 14 Metern aber über Neuers Kasten.
38'
Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
37'
Riesenchance für die deutsche Auswahl! Klostermann wird rechts neben den Strafraum geschickt und hat dort erneut Platz. Die scharfe Hereingabe des Leipzigers verlängert Havertzs im Zentrum auf den zweiten Pfosten. Dort steht Werner völlig blank, scheitert aus fünf Metern aber am ganz stark reagierenden Dmitrovic. Da hatten die Zuschauer eigentlich schon den Torschrei auf den Lippen.
35'
Brandt legt einen hohen Ball halbrechts im gegnerischen Sechzehner für Sane ab, dessen riskante Direktabnahme komplett misslingt - Einwurf Serbien.
33'
Brandt hat nach einem Zuspiel von Kimmich rechts neben dem Strafraum reichlich Platz und flankt halbhoch vor das Tor. Der aufgerückte Klostermann kommt am kurzen Pfosten an das Leder, kann dieses aber nicht entscheidend verlängern. So saust die Pille am langen Pfosten vorbei.
31'
Sane wird aktiver und schlägt nun rechts im serbischen Strafraum mehrere Haken. Seine scharfe Hereingabe kann der offensiv ausgerichtete Klostermann am kurzen Pfosten aber nicht verarbeiten.
29'
Sane macht den Ball zentral im Mittelfeld fest und geht dann mit Tempo an den Sechzehner. Der Offensivmann lässt dabei zwei Gegenspieler stehen und bedient dann rechts im Strafraum Werner, wobei das Zuspiel nicht ganz optimal ist. Die Hereingabe des Leipzigers findet letztlich keinen Abnehmer.
27'
Gündogan bedient Sane links im Sechzehner, wo der Linksfuß das Tempo anzieht. Sein Abschluss aus ganz spitzem Winkel wird dann aber geblockt.
25'
Klostermann! Lazovic dribbelt spielend leicht sowie im hohen Tempo rechts an den deutschen Sechzehner und bedient dann im richtigen Moment Jovic. Der Frankfurter scheint zentral vor dem Tor in optimaler Abschlussposition zu sein, Debütant Klostermann wirft sich aber im letzten Moment in den Abschluss des Frankfurters und verhindert so das 0:2.
22'
Großchance für die DFB-Elf! Gündogan erobert die Pille im Mittelfeld und spitzelt sie zu Havertz, der Werner sofort steil durch das Zentrum schickt. Der Leipziger kommt vor Dmitrovic relativ unbedrängt zum Abschluss, scheitert aus 13 Metern aber am Serben.
21'
Havertz erwischt einen hohen Diagonalball rechts im gegnerischen Sechzehner per Kopf. Seine Ablage landet aber bei einem serbischen Verteidiger.
19'
Die deutschen Angriffe laufen in der Anfangsphase vor allem über den rechten Flügel, wo Brandt deutlich mehr Ballaktionen hat als Sane auf der anderen Seite.
18'
Klostermann hat auf dem rechten Flügel nach einem Doppelpass mit Brandt Platz und flankt vor das Tor. Dort kommt Werner per Kopf aber nicht richtig an den Ball.
15'
Das ist natürlich ärgerlich für die Löw-Elf, die den deutlich besseren Start erwischt hatte, nach einem Standard nun aber einmal mehr kalt erwischt wurde. Dies war bereits im vergangenen Jahr eine der großen Schwächen.
12'
Tooor! Deutschland - SERBIEN 0:1. Die Ecke beschert den Serben die Führung! Am kurzen Pfosten steigt eigentlich ein Deutscher am höchsten, köpft Maksimovic aber unglücklich an. Vom Rücken des aufgerückten Sechsers springt das Leder genau zu Jovic, der Neuer mit seinem Kopfball aus fünf Metern keine Chance lässt und somit im vierten Länderspiel sein erstes Tor bejubeln darf.
12'
Die Gäste kombinieren sich mit drei direkten Pässen halbrechts in den deutschen Sechzehner, wo Ljajics Schuss aber zur Ecke geblockt wird.
10'
Die deutsche Mannschaft presst hoch und erzwingt so nun ein unsauberes Zuspiel von Torhüter Dmitrovic, das auf dem linken Flügel ins Seitenaus rauscht.
9'
Bogosavac, der heute sein erstes A-Länderspiel bestreitet, flankt aus dem linken Halbfeld vor das deutsche Tor - leichte Beute für Neuer.
7'
Die Serben lauern indes zunächst auf Gegenstöße und haben nun auf dem rechten Flügel mal etwas Platz. Lazovic treibt das Leder nach vorne, Süle setzt aber im richtigen Moment zur Grätsche an und klärt so ins Seitenaus.
5'
Brandt will den nächsten Steilpass spielen und sucht diesmal Sane. Das Zuspiel durch die Mitte ist aber zu optimistisch und landet bei Dmitrovic.
4'
Die deutsche Elf legt schwungvoll los und sucht in den ersten Minuten sofort den schnellen Weg in die Spitze.
3'
Nächster Abschluss vom DFB-Team: Halstenberg wird links am gegnerischen Sechzehner mit einem hohen Diagonalball in Szene gesetzt, schlägt einen Haken und spielt die Kugel dann flach in den Sechzehner. Havertz verlängert die Hereingabe aus 14 Metern auf den Kasten - allerdings genau in die Arme von Dmitrovic.
1'
Nach 45 Sekunden hat das deutsche Team bereits den ersten Abschluss: Ein Steilpass in den Lauf von Werner wird geblockt, Klostermann steht in der Folge aber genau richtig und zieht aus 18 Metern halbrechter Position ab. Sein abgefälschter Schuss rauscht links am Kasten vorbei. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
1'
Der Ball rollt!
 
Schiedsrichter der heutigen Partie ist im Übrigen der Schotte Bobby Madden. Der 40-Jährige war bisher bei keinem großen Turnier im Einsatz, leitete aber unter anderem schon 30 Europa-League-Partien. Unterstützt wird er von den beiden Linienrichtern Francis Connor und Alan Mulvanny sowie dem 4. Offiziellen Nick Walsh.
 
Dabei hat Krstajic aber sicherlich auch schon den anstehenden Start in die EM-Qualifikation im Hinterkopf und schont daher den einen oder anderen Profi. Am Montag müssen nämlich auch die Serben zum Auftakt gleich beim stärksten Konkurrenten ran: in Portugal.
 
Als Nationaltrainer Serbiens muss der 45-Jährige heute vor allem basteln. "Wir haben große Verletzungssorgen", verweist er auf die Ausfälle von Aleksandar Kolarov, Nemanja Matic, Ljubomir Fejsa, Aleksandar Prijovic, Aleksandar Mitrovic, Dusan Tadic und Kostic. Das soll für die Gäste aber keine Ausrede sein: "Wir sind geschwächt, aber jammern ist nicht. Ich glaube an diese Jungs."
 
Dabei reist mit Serbien ein interessanter Gegner an, der unter anderem mit den drei Frankfurtern Filip Kostic, Mijat Gacinovic und Luka Jovic gespickt ist. Trainiert werden die Osteuropäer zudem von einem Mann, der die Bundesliga ebenfalls bestens kennt: Mladen Krstajic. Der frühere Verteidiger lief vier Jahre für Bremen und anschließend fünf Spielzeiten für Schalke auf.
 
Der Bundestrainer spricht daher sogar von "einer neuen Zeitrechnung", in der man das peinliche WM-Aus vergessen machen und wieder eine schlagkräftige Mannschaft formen will, die bei der EM 2020 um den Titel mitspielt. Der Funken scheint indes noch nicht auf die Fans übergesprungen zu sein. Die Wolfsburger Arena, in der bei internationalen Spielen lediglich 27.000 Zuschauer Platz finden, ist nämlich nicht ausverkauft.
 
Dabei betont der 59-Jährige aber auch, dass man mit der deutlich verjüngten Mannschaft Geduld aufbringen müsse: "Ich muss der jungen Mannschaft das Gefühl geben, dass wir ihnen absolutes Vertrauen entgegen bringen, dass wir den Spielern die Möglichkeit geben, sich zu entwickeln. Sie werden die Zeit bekommen, die sie benötigen."
 
Vier Tage vor dem Start in die EM-Qualifikation, bei dem die deutsche Auswahl direkt beim stärksten Konkurrenten in den Niederlanden antreten muss, experimentiert Löw ein bisschen und stellt etwa wieder auf das lange bewährte 4-2-3-1 um, nachdem er im vergangenen Halbjahr oft auf eine defensive Dreierkette gesetzt hatte. "Das Spiel kommt uns entgegen, weil die Serben uns auf das vorbereiten werden, was uns am Sonntag erwartet", blickt der Bundestrainer dem heutigen Duell entgegen.
 
Nach der Ausbootung der drei Weltmeister Jerome Boateng, Mats Hummels sowie Thomas Müller nominierte der Bundestrainer mit Niklas Stark, Maximilian Eggestein und Lukas Klostermann drei Neulinge. Letzterer feiert direkt sein Debüt, die anderen beiden nehmen zunächst auf der Bank Platz.
 
Beim ersten Länderspiel des Jahres nimmt Joachim Löw damit im Vergleich zum Jahresausklang 2018 sechs Veränderungen an der Startelf vor: Klostermann, Tah, Halstenberg, Gündogan, Brandt und Havertz beginnen anstelle von Hummels, Rüdiger, Kehrer, Kroos, Schulz und Gnabry. Die Gäste tauschen ebenfalls sechsmal: Dmitrovic, Spajic, Bogosavac (Debüt), Milinkovic-Savic, Lazovic und Jovic ersetzen Rajkovic, Veljkovic, Rodic, Lukic, Zivkovic und Mitrovic.
 
Und so starten die Gäste aus Serbien: Dmitrovic - Rukavina, Spajic, Milenkovic, Bogosavac - Milinkovic-Savic, Maksimovic, Gacinovic - Lazovic, Jovic, Ljajic.
 
Werfen wir direkt einmal einen Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften - angefangen beim DFB-Team: Neuer - Klostermann, Süle, Tah, Halstenberg - Kimmich, Gündogan - Brandt, Havertz, Sane - Werner.
 
Herzlich willkommen zum Testspiel zwischen Deutschland und Serbien.
Neue Ereignisse