bedeckt München 36°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Abu Dhabi, 2. Freies Training

Verfolgen Sie den Grand Prix von Abu Dhabi live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Abu Dhabi | 
2. Freies Training
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Bottas
Mercedes
1:37.236 
 
Verstappen
Red Bull
+ 00.044 
 
Ricciardo
Red Bull
+ 00.192 
 
Hamilton
Mercedes
+ 00.207 
 
Räikkönen
Ferrari
+ 00.225 
 
Vettel
Ferrari
+ 00.333 
 
Grosjean
Haas F1
+ 00.824 
 
Hülkenberg
Renault
+ 00.994 
 
Magnussen
Haas F1
+ 01.082 
 
10 
Ocon
Racing Point Force India
+ 01.166 
 
11 
Gasly
Toro Rosso
+ 01.270 
 
12 
Sainz
Renault
+ 01.275 
 
13 
Alonso
McLaren
+ 01.489 
 
14 
Perez
Racing Point Force India
+ 01.570 
 
15 
Leclerc
Sauber
+ 01.595 
 
16 
Hartley
Toro Rosso
+ 01.721 
 
17 
Ericsson
Sauber
+ 02.266 
 
18 
Vandoorne
McLaren
+ 02.702 
 
19 
Stroll
Williams
+ 02.810 
 
20 
Sirotkin
Williams
+ 03.699 
 
 
Wetter: Klar (25°/56%)
Strecke: Trocken (26°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
408
2
Sebastian Vettel
GER
320
3
Kimi Räikkönen
FIN
251
4
Max Verstappen
NED
249
5
Valtteri Bottas
FIN
247
6
Daniel Ricciardo
AUS
170
7
Nico Hülkenberg
GER
69
8
Sergio Perez
MEX
62
9
Kevin Magnussen
DEN
56
10
Carlos Sainz
ESP
53
11
Fernando Alonso
ESP
50
12
Esteban Ocon
FRA
49
13
Charles Leclerc
MON
39
14
Romain Grosjean
FRA
37
15
Pierre Gasly
FRA
29
16
Stoffel Vandoorne
BEL
12
17
Marcus Ericsson
SWE
9
18
Lance Stroll
CAN
6
19
Brendon Hartley
NZL
4
20
Sergei Sirotkin
RUS
1
Letzte Aktualisierung: 02:29:17
Ende
Morgen sind wir ab 11:00 Uhr mit dem Abschlusstraining am Start, die Quali folgt dann um 14:00 Uhr. Zeiten, die man sich leicht merken kann, Ihnen einen guten Start ins Wochenende und bis bald.
Fazit
FT1 war die große Verstappen-Show, in Runde 2 schlägt Bottas für Silber zurück, allerdings bei deutlich geringeren Zeitabständen an der Spitze. Grosjean weiß in allen Trainingsabschnitten zu gefallen, uns erwartet an vielen Fronten ein spannendes Rennwochende. Ganz hinten einmal mehr Williams, das wird nichts mehr in diesem Jahr.
Ende FT2
Und Schluss für heute.
89/90 Min.
Vettel zumindest mit guten Supersoft-Zeiten, das könnte einen ersten Hinweis für die Ferrari-Strategie am Sonntag geben.
86/90 Min.
Kann er, aber mehr als P18 ist aktuell nicht drin. Auf Ericsson fehlt noch eine halbe Sekunde, auf Hartley im Toro Rosso sogar eine ganze.
84/90 Min.
Vandoorne ist mittlerweile auch endlich unterwegs, kann er wenigstens Stroll noch einkassieren?
82/90 Min.
Auch die Longrun-Zeiten von Hamilton wissen zu gefallen. Für Ferrari sehe ich aber weiter in jeder Hinsicht Schwarz. Es droht ein Saisonfinale als eindeutig dritte Kraft.
79/90 Min.
Hoppla, Verstappen und Perez kommen sich in der Boxengasse in die Quere. Diesmal ist die Schuldfrage ziemlich eindeutig, Perez hätte da nicht aus seiner Box drängeln sollen. Beziehungsweise nicht die Freigabe vom Team bekommen dürfen. Aber so knapp war es dann auch nicht, kein Grund zur Aufregung.
76/90 Min.
Die positiven Longrun-Zeiten von Verstappen, die ich Ihnen auch schon im Auftakttraining verkünden konnte, haben erneut Bestand.
73/90 Min.
Bei McLaren hakt mal wieder was, anders ist es nicht zu erklären, dass man Vandoorne, der ohnehin FT1 verpasst hat, bisher nur zehn Runden gönnen konnte.
69/90 Min.
Die Hypersofts sind am Ende, Graining ist das große Thema der letzten Minuten im Boxenfunk. Zehn Runden sind OK, dann aber ist der Abbau dramatisch.
65/90 Min.
Ganz hinten sieht es zappenduster für Williams aus, auch wenn Stroll immerhin noch vor Vandoorne im zweiten McLaren rangiert. Aber auch Sauber enttäuscht mit P15 von Leclerc und P17 von Ericsson.
63/90 MIn.
Wobei wir uns noch einen Blick auf die Ränge hinter den großen Drei gönnen. Grosjean vor Hülkenberg, Magnussen und Ocon, diese vier Herren hätten Tickets für Q3, wenn heute schon Quali wäre. Gasly und Sainz sind zumindest nah dran, Alonso auf P13 auch stark verbessert.
60/90 Min.
Nun aber hochoffiziell Longruns.
56/90 MIn.
Klar, das liegt auch daran, dass die Temperaturen jetzt deutlich niedriger sind. Aber das sind eben die Bedingungen von Quali und Rennen, FT1 war da mehr eine eigene Welt.
53/90 Min.
Kommando zurück, da war ich zu voreilig. Ricciardo legt noch einmal nach, knapp vor Hamilton holt er sich P3. Und das mit den bereits etliche Runden alten Hypersofts. Auch eine hochinteressante Erkenntnis.
50/90 Min.
Die Top 6 am Ende der Hypersoft-Runs: Bottas 1:37,3 - Verstappen 1:37,3 - Hamilton 1:37,4 - Räikkönen 1:36,6 - Vettel 1:37,6 - Ricciardo 1:37,8. Überschaubare Abstände.
47/90 Min.
Da ist er auch schon, aber 1:37,8 reichen gerade einmal, um Grosjean zu verdrängen.
45/90 Min.
Grosjean rangiert auf P6, weil uns Ricciardo noch fehlt.
43/90 MIn.
Immerhin ist Ferrari mit rund drei Zehnteln Defizit jetzt deutlich näher dran.
41/90 Min.
Verstappen bleibt lästig, mit 1:37,3 schiebt er sich prompt in die kleine Lücke.
39/90 Min.
Und übernimmt die Spitze: 1:37,2 von Bottas, 1:37,4 von Hamilton.
37/90 Min.
Mercedes naht mit der schnellsten Reifenmischung.
34/90 Min.
Vettel wieder langsamer. Auch wenn es nur eine Zehntel ist.
33/90 Min.
Hui, 1:37,4, die Karten werden neu gemischt.
31/90 Min.
Und da biegt auch schon Räikkönen mit frischen Hypersofts ums Eck.
29/90 Min.
Derzeit ist gerade etwas weniger los auf dem Yas Marina Circuit, aber keine Sorge, die Longruns sind noch in weiter Ferne und wir bolzen sicherlich noch eine Runde Zeiten.
25/90 Min.
Die halbe Sekunde Delta zwischen Bottas und Hamilton gibt uns Aufschlüsse darüber, wie groß der Unterschied zwischen Ultra- und Supersoft ausfällt. Red Bull hat auf beiden Autos Ultrasoft aufziehen lassen, Ferrari Supersoft.
22/90 Min.
Mercedes ist vor allem in Sektor 1 schnell, in den anderen hat Red Bull Vorteile. Das war schon so in FT1.
19/90 Min.
Knackiger Verbremser von Verstappen in Kurve 20, das ist die eindeutig schwierigste Stelle auf diesem Kurs. Er will zurück an die Box und das Auto durchchecken lassen, da wird sein Team kaum Widerworte geben.
18/90 Min.
Nichts Besonderes, Rang 6 leuchtet für den Australier auf.
16/90 Min.
Verstappen schiebt sich zwischen Bottas und Hamilton, was macht Ricciardo mit Ultras?
14/90 Min.
Hamilton ist mit Supersoft deutlich langsamer, aber trotzdem Zweiter.
13/90 Min.
Aber jetzt ist es so weit, Bottas wird mit exakt 1:38,6 gestoppt.
10/90 Min.
Ferrari bricht diese Marke mit superweichen Reifen noch nicht. Räikkönen bleibt knapp vor Vettel diesmal.
7/90 Min.
Da ist auch schon die erste Zeit, eine 1:41,1 von Stroll. Erst unter 1:40 werden wir wieder wach.
5/90 Min.
Da folgen aber auch schon die Herren Sirotkin und Vandoorne. Und auch ein rotes Gefährt, das ist der Ferrari von Räikkönen.
3/90 Min.
Aber nicht Sirotkin, sondern Noch-Teamkollege Stroll bricht den Bann.
1/90 Min.
Jetzt natürlich ausschließlich mit Stammpersonal. Sprich, Leclerc und Sirotkin sind wieder dabei.
Start FT2
Und das geht jetzt auch mit Sicherheit so weiter. Wir haben wieder Grün.
Reifen
Im Angebot sind Supersoft, Ultrasoft und Hypersoft. Den Teams fehlen die Erfahrungswerte, dementsprechend wird querbeet so viel getestet wie möglich.
Testfahrer
Zwei Testfahrer waren auch dabei, beide haben für 2019 ein Stammcockpit in der Tasche. Bei Robert Kubica ist das eine heiße Neuigkeit, bestätigen konnte er diese Beförderung heute aber noch nicht, er wurde ziemlich abgeschlagen Letzter. Giovinazzi war zwar auch nicht gerade auf Q2-Kurs, auf P16 aber immerhin vor dem Teamkollegen Ericsson klassiert.
Verstappen
Dafür lieferte Max Verstappen eine klare Kampfansage an Mercedes. Die Silberpfeile können sich an die letzte Niederlage in den Emiraten kaum mehr erinnern, das war ohnehin vor allem technisch eine ganz andere Ära der Formel 1. Mal sehen, ob Hamilton und Bottas jetzt gleich wieder etwas geraderücken können.
Abu Dhabi
Wir sind zurück im Wüstenemirat, die Sonne geht unter, das Flutlicht in der Ferrari World und dem Yas Island Circuit geht an. Apropos Ferrari, die Roten präsentierten sich in FT1 erschreckend schwach, es reichte hinter Red Bull und Mercedes nicht einmal für die Plätze 5 und 6.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Yas Marina beim 2. Training zum Großen Preis der Vereinigten Arabischen Emirate.
Yas Marina Circuit
Rennstrecke: Yas Marina Circuit
Datum: 01. Dezember 2019
Streckenlänge: 5.554 m
Runden: 55
Distanz: 305,355 km
Der Yas Marina Circuit befindet sich auf einer Insel im Persischen Golf vor Abu Dhabi. Erstmals wurde 2009 ein GP auf dem Kurs ausgetragen, Sieger war Sebastian Vettel. Die von Hermann Tilke entworfene Strecke führt mitten durch ein Luxushotel. Auf der Insel Yas entsteht zugleich noch ein Resort mit Yachthäfen und einem Themenpark namens Ferrari World. Das Rennen wird bei einbrechender Dämmerung gestartet.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten