Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 25°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Frankreich, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Frankreich live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Frankreich | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Hamilton
Mercedes
1:30:11.385 
Verstappen
Red Bull
+ 07.090 
Räikkönen
Ferrari
+ 25.888 
Ricciardo
Red Bull
+ 34.736 
Vettel
Ferrari
+ 1:01.935 
Magnussen
Haas F1
+ 1:19.364 
Bottas
Mercedes
+ 1:20.632 
Sainz
Renault
+ 1:27.184 
Hülkenberg
Renault
+ 1:31.989 
10 
Leclerc
Sauber
+ 1:33.873 
11 
Grosjean
Haas F1
+ 1 Rd. 
12 
Vandoorne
McLaren
+ 1 Rd. 
13 
Ericsson
Sauber
+ 1 Rd. 
14 
Hartley
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
15 
Sirotkin
Williams
+ 1 Rd. 
16 
Alonso
McLaren
+ 1 Rd. 
17 
Stroll
Williams
DNF 
18 
Perez
Racing Point Force India
DNF 
19 
Ocon
Racing Point Force India
DNF 
 
20 
Gasly
Toro Rosso
DNF 
 
Runden:
53
53
Wetter: Wolken (27°/57%)
Strecke: Trocken (38°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
281
2
Sebastian Vettel
GER
241
3
Kimi Räikkönen
FIN
174
4
Valtteri Bottas
FIN
171
5
Max Verstappen
NED
148
6
Daniel Ricciardo
AUS
126
7
Nico Hülkenberg
GER
53
8
Fernando Alonso
ESP
50
9
Kevin Magnussen
DEN
49
10
Sergio Perez
MEX
46
11
Esteban Ocon
FRA
45
12
Carlos Sainz
ESP
38
13
Pierre Gasly
FRA
28
14
Romain Grosjean
FRA
27
15
Charles Leclerc
MON
15
16
Stoffel Vandoorne
BEL
8
17
Marcus Ericsson
SWE
6
18
Lance Stroll
CAN
6
19
Brendon Hartley
NZL
2
20
Sergei Sirotkin
RUS
1
21
Antonio Giovinazzi
ITA
0
Letzte Aktualisierung: 06:53:42
Ende
Somit übernimmt Hamilton mit seinem dritten Saisonsieg, insgesamt der 65. nach der 75. Pole, wieder die WM-Führung. Das Motorupgrade hat sich bei Mercedes voll und ganz bezahlt gemacht. Schöner Tag natürlich auch für Magnussen, aber noch mehr für Renault. Aber schon kommendes Wochenende geht es in Spielberg weiter, wir lesen uns am Freitag mit dem freien Training wieder. Vielen Dank für Ihr Intereresse heute und noch ein schönes Restwochenende.
Fazit
Völlig ungefährdeter Sieg für Lewis Hamilton vor Verstappen und Räikkönen. Für Vettel war nach dem Startcrash mit Bottas letztlich P5 ohnehin schon das Maximum, Fünf-Sekunden-Strafe hin oder her.
 
Die letzten Punkte gehen an Hülkenberg und Leclerc. Und Alonso wird nach seinem Le-Mans-Triumph heute Stockletzter.
ZIEL
Jetzt darf doch noch einmal beschleunigt werden. Aber das reicht für Magnussen und auch Sainz.
53/53
Letzte Runde! Aber weiter Überholverbot.
52/53
Safety Car, aber nur virtuell. Super Nachricht für Magnussen und auch Sainz.
51/53
Beziehungsweile Reifenteile, denn der linke Vorderreifen ist explodiert.
51/53
Stroll ist raus und Trümmerteile auf der Strecke!
51/53
Magnussen und Bottas überholen Sainz, wenn er weiterfahren kann, dann hätte er zehn Sekunden Vorsprung auf den Teamkollegen Hülkenberg.
50/53
Aber genau jetzt technische Probleme bei Sainz!
49/53
Magnussen gegen Bottas um P7. Das ist wohl das Duell für die letzten 20 km. Denn Sainz profitiert davon und sollte P6 halten können.
48/53
Zweimal schlägt Ricciardo erfolgreich die Tür zu, aber dann nutzt Räikkönen die DRS-Zone vor der Schikane und klettert auf das Podium.
47/53
Räikkönen darf jetzt im direkten Duell natürlich alles riskieren. Ein möglich Ausfall wäre Ferrari gar nicht mal so unwillkommen. Vettel liegt 30 Sekunden hinter den beiden, das Thema ist durch.
46/53
Stroll hält erst Ricciardo auf und dann Räikkönen. Das wird wohl kaum unbestraft bleiben.
45/53
Räikkönen macht seinerseits jetzt aber erst einmal Druck auf Ricciardo. Gleich ist die Lücke geschlossen.
44/53
Zwei Fragen: Kann Vettel Räikkönen noch ein- und überholen? Überholt Bottas noch Magnussen und Sainz?
43/53
Endlich auch Vandoorne an der Box, damit ist das Klassement bereinigt. Leclerc hält P10, hinter ihm wollen Alonso, Stroll, Vandoorne und Sirotkin noch nach vorne. Ericsson und Hartley sind viel zu weit zurück.
42/53
Ferrari holt jetzt Vettel rein, er sitzt die fünf Sekunden ab und bekommt nicht ganz neue Ultrasofts.
41/53
Überraschungsstopp voon Bottas, der sich noch einmal frische Supersofts holt. Es klemmt, der Wagen muss zweimal aufgebockt werden.
40/53
Keine Gegenwehr von Vettel, aber zwei Punkte fallen in diesem Moment ins Klo.
39/53
Hülkenberg wechselt auf Ultrasoft. Damit kann er jetzt selbst von P10 aus noch ordentlich Krawall machen.
38/53
Schnellste Runde von Räikkönen, blöde Situation für Ferrari. Ich glaube nämlich nicht, dass der Finne P3 von Ricciardo gefährden kann. Sondern nur Vettel wertvolle Punkte klauen.
37/53
Oder auch so, Ericsson wird in die Box gewunken. Hülkenberg immer noch auf dem ersten Reifensatz Siebter, Vandoorne auf P9 war auch noch nicht drin.
36/53
Leclerc muss sich wieder nach vorne arbeiten, Alonso überholt er für P13, der Teamkollege, der noch nicht an der Box war, wird ihn natürlich durchwinken.
35/53
Räikkönen wechselt von Ultrasoft auf Supersoft. Damit kann er die Fahrer vor ihm jetzt ordentlich jagen. Blöderweise heißt der vor ihm aber erst einmal Vettel.
34/53
Ricciardo ist natürlich schneller als Vettel, aber er muss ja nicht überholen. Sollte das in Hinblick auf Räikkönen aber tun. Und genau das macht er jetzt auch.
34/53
Hamilton mit seinem einzigen Stopp. Er muss Softs nehmen, das macht er auch.
33/53
Das klappt aber sehr unproblematisch.
32/53
So, jetzt bekommt Leclerc die neuen Reifen. Und zum Dank dafür, dass er so lange durchgehalten hat, sogar superweiche Reifen. Aber jetzt muss er erst einmal Stroll überholen, das wird Zeit kosten.
31/53
Der so oft hart kritisierte Räikkönen liefert mit den uralten Ultrasofts immer noch ganz gute Rundenzeiten ab. Und Grosjean kassiert die nächste Fünf-Sekunden-Strafe, das ist sehr interessant für Leclerc und Vandoorne.
30/53
Doppel-K.o. für Force India, Perez muss mit Motorproblemen aufgeben. Ein Gegner für Leclerc weg im Kampf um Punkte.
29/53
Ricciardo bekommt jetzt seine weichen Reifen, er fährt erwartungsgemäß hinter Verstappen und Vettel wieder raus. Aber ich darf daran erinnern, selbst wenn er mit den viel frischeren Reifen Vettel nicht überholt, dessen Fünf-Sekunden-Strafe wird noch schlagend werden.
28/53
Soft für Sainz. Ricciardo und Räikkönen bleiben draußen.
27/53
Neue Reifen, weiche, für Verstappen, der kommt genau vor Vettel wieder raus.
26/53
Leclerc bittet aber nachdrücklich sein Team um neue Pneus. Hülkenberg überholt ihn mit den Softs denkbar problemlos.
25/53
Im von Pirelli prognostizierten Fenster Runde 20 bis 25 ist schon mal exakt keiner zum Reifenwechsel in die Box abgebogen.
23/53
Magnussen holt sich P7 von Leclerc, aber für Sauber läuft weiter alles prima. Über zehn Sekunden Vorsprung auf Grosjean und Perez, nur das zählt.
22/53
Auf den Regen kann man nicht warten, der kommt frühestens in 20 Minuten, so zu hören in Alonsos Boxenfunk.
21/53
Vettel kassiert vor der Mistral-Schikane Sainz, Grosjean beschwert sich im Funk über ein vermeintliches Foul von Bottas. Und wir warten auf die Stopps.
20/53
Bottas hat noch viel mehr Arbeit, er ist jetzt nach einem ruppigen Manöver gegen Grosjean erst in den Punkten angekommen.
19/53
Und schon ist Vettel Sechster, denn auch Magnussen kann ihn nicht stoppen. Sainz wird es nicht besser ergehen, aber dann ist die Party für den WM-Führenden vorbei.
17/53
Aber Vettel sorgt ja weiterhin für gute Laune. Leclerc mit dem Sauber kann natürlich überhaupt keine Gegenwehr leisten. Obwohl er ja auch einen Ferrari-Motor bewegen darf.
16/53
Blicken wir mal auf die sehr langweilige Spitze. Hamilton knapp vier Sekunden vor Verstappen, der vier weitere vor Ricciardo.
15/53
Langsam nahen auch schon die ersten regulären Boxenstopps. Hülkenberg mit Softs auch ganz locker an Perez vorbei. Bottas ebenso.
14/53
Und auch Grosjean hat der WM-Führende schon im DRS-Fenster. Die alten Ultrasofts dieser Konkurrenten sind jetzt natürlich ein arges Handicap. Schon vorbei!
13/53
In der ersten klappt es noch nicht, aber in der zweiten DRS-Zone ist Perez fällig. Gut für Vettel, dass in der Formel 1 DRS nicht so streng reglementiert ist wie in der DTM.
12/53
Gutes Überholmanöver von Vettel, ebenso von Räikkönen gegen Sainz. Blöde Runde für Renault, aber insgesamt sieht es schon noch sehr gut aus in Sachen Punkte.
11/53
Vettel an Hülkenberg dran, wenn er wirklich nicht mehr reinkommt, dann wird das ein ordentliches Tempobolzen zum Schluss. Er muss ja fünf Sekunden Vorsprung auf die Fahrer hinter ihm ins Ziel bringen.
10/53
Für die Kollision mit Bottas oder mit Alonso? Offensichtlich Bottas, das finde ich nicht in Ordnung.
9/53
Räikkönen vorbei an Magnussen für P5, Riccardo an Sainz für P3. Und jetzt kommt eine Fünf-Sekunden-Strafe für Vettel reingeflattert.
9/53
Mit DRS fliegt Vettel an Ericsson vorbei, aber das hat schon ein paar Sekunden gekostet. Vandoorne wird er sich auch noch krallen, dann ist die Lücke zu Hülkenberg auf P10 schon deutlich größer.
8/53
Räikkönen schnappt sich Leclerc, Magnussen ist wohl auch gleich fällig. Vettel auch an Stroll und Hartley vorbei.
7/53
Vettel gegen Alonso, der Spanier dreht sich und fällt auf den letzten Platz zurück.
7/53
Also auf ein Neues. Hamilton kontrolliert Verstappen, aber der hat sichtlich Ambitionen.
6/53
Vettel und Bottas haben auf Soft gewechselt, die beiden könnten also ohne weiteren Stopp durchfahren. Und jetzt naht der Restart.
5/53
Bottas gegen Vettel war für mich ein klassischer Rennunfall. Wird sich von der Rennleitung angeschaut, aber eine Strafe für einen der beiden wäre unfair. Ende des Safety Cars noch nicht in Sicht, unzählige Trümmerteile müssen beseitigt werden.
4/53
Leclerc, der Magier im Sauber, der - wenn bei Ferrari irgendein Verantwortlicher bei klarem Verstand ist - nächste Saison Räikkönen ersetzen wird, dreht als Sechster hinter Ricciardo und Magnussen seine Runden. Vor Räikkönen!
3/53
Gasly und Ocon sind bei ihrem Heimrennen voll ineinander gekracht, da ist an eine Reparatur nicht zu denken.
2/53
Vettel hat die neue Nase schon verpasst bekommen, Bottas schleicht auf der Felge links hinten jetzt in Richtung Boxengasse.
2/53
Ja, aber links vorne ist der Ferrari demoliert. Bottas mit Reifenschaden. Gasly auch komplett raus.
1/53
Hamilton vor Verstappen und Sainz! Ocon komplett raus. Fährt Vettel noch?
Start
Grün! Und Crash zwischen Bottas und Vettel.
Warm-Up
Hamilton führt das Feld in die Aufwärmrunde. Derzeit ist es trocken, also entspricht die Bereifung der Top 10 der aus Q2 gestern. Ganz hinten Hartley, da Ericsson nun doch nicht aus der Boxengasse startet, so wie nach seinem Unfall am Freitag angekündigt.
WM-Stand
Nur ein Punkt trennt Vettel und Hamilton an der Spitze. Dahinter geht es um Platz 3 zwischen Bottas und Ricciardo nicht viel weniger eng zu.
Wetter
Ein Regenrennen ist absolut möglich. Denn genau zwischen 16:00 und 18:00 Uhr gibt es eine Regenwahrscheinlichkeit von 50 Prozent. Spannende Sache, die die Karten natürlich gänzlich neu mischen würde.
DRS
Dieser neue Kurs hat - wie so viele andere auch - exakt zwei DRS-Zonen. Zone 1 ist wie gewohnt bei Start und Ziel, Messpunkt ist in der vorletzten Kurve. Noch interessanter aber ist die Mistral-Gerade, hier gibt es den Extrakick Power bis zur Schikane.
Strategie
Pirelli bestätigt aber die Ferrari-Strategie. Am schnellsten soll ein Einstopper mit Start auf Ultrasoft und dann der Wechsel nach 20 bis 25 Runden auf Supersoft sein. Prinzipiell kann man das natürlich auch umdrehen, zudem sind das Laborbedingungen. Kommt Vettel am Start nicht an den Mercedes vorbei, dann dürfte sich der Reifenvorteil im ersten Renndrittel in Luft auflösen.
Reifen
Beginnen wir gleich mit den Reifen, das ist nämlich ein hochinteressantes Thema. Denn Mercedes und Red Bull beginnen auf Supersoft, Ferrari hingegen mit Ultrasoft. Einen frischen Satz Ultras hat von den Topfahrern überhaupt nur mehr Verstappen.
Le Castellet
Wer hat den letzten Grand Prix auf dem Circuit Paul Ricard gewonnen? Das war in 1990 Alain Prost für Ferrrari, der war auch die beiden Jahre zuvor siegreich, das allerdings in einem McLaren. Heute haben wir einen haushohen Favoriten, das ist natürlich Lewis Hamilton, der das bisherige Rennwochenende total dominiert hat.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Le Castellet zum Großen Preis von Frankreich.
Grand Prix von Frankreich
Copyright © 2018 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten