bedeckt München

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Japan, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Japan live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Japan | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Hamilton
Mercedes
1:27:17.062 
Bottas
Mercedes
+ 12.919 
Verstappen
Red Bull
+ 14.295 
Ricciardo
Red Bull
+ 19.495 
Räikkönen
Ferrari
+ 50.998 
Vettel
Ferrari
+ 1:09.873 
Perez
Racing Point Force India
+ 1:19.379 
Grosjean
Haas F1
+ 1:27.198 
Ocon
Racing Point Force India
+ 1:28.055 
10 
Sainz
Renault
+ 1 Rd. 
11 
Gasly
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
12 
Ericsson
Sauber
+ 1 Rd. 
13 
Hartley
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
14 
Alonso
McLaren
+ 1 Rd. 
15 
Vandoorne
McLaren
+ 1 Rd. 
16 
Sirotkin
Williams
+ 1 Rd. 
17 
Stroll
Williams
+ 1 Rd. 
18 
Leclerc
Sauber
DNF 
19 
Hülkenberg
Renault
DNF 
20 
Magnussen
Haas F1
DNF 
Runden:
53
53
Wetter: Sonne (29°/63%)
Strecke: Trocken (40°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
383
2
Sebastian Vettel
GER
302
3
Kimi Räikkönen
FIN
251
4
Valtteri Bottas
FIN
237
5
Max Verstappen
NED
234
6
Daniel Ricciardo
AUS
158
7
Nico Hülkenberg
GER
69
8
Sergio Perez
MEX
58
9
Kevin Magnussen
DEN
55
10
Fernando Alonso
ESP
50
11
Esteban Ocon
FRA
49
12
Carlos Sainz
ESP
45
13
Romain Grosjean
FRA
35
14
Charles Leclerc
MON
33
15
Pierre Gasly
FRA
29
16
Stoffel Vandoorne
BEL
12
17
Marcus Ericsson
SWE
9
18
Lance Stroll
CAN
6
19
Brendon Hartley
NZL
4
20
Sergei Sirotkin
RUS
1
21
Antonio Giovinazzi
ITA
0
Letzte Aktualisierung: 06:24:26
Ende
Apropos WM, Hamilton 331, Vettel 264. Damit fehlt dem Engländer exakt ein Pünktchen, um mit einem Sieg in den USA den Titel fix machen zu können. Falls Vettel dort Zweiter werden würde, aber diese Rechenspiele kommen vielleicht ein paar Tage zu früh. Jetzt ist erst einmal zwei Wochen Pause, vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch einen schönen Sonntag wünscht Mario Balda.
Fazit
Bestzeiten in FT1, FT2 und FT3, Pole und Start-Ziel-Sieg im Rennen, bei dieser totalen Dominanz sehen wir uns genötigt, Lewis Hamilton bereits jetzt zur Titelverteidigung zu gratulieren. Verstappen zum dritten Mal in Folge auf dem Suzuka-Podium, gefühlt steht da aber auch Sergio Perez. Der springt mit P7 heute in der WM von Rang 10 auf 7.
ZIEL
Hamilton gewinnt vor Bottas und Verstappen. Selbst Ricciardo hängt von Startplatz 15 aus noch beide Ferrari ab. Grosjean rettet für Haas P8 vor Ocon über die Ziellinie.
53/53
Letzte Runde, Bottas muss also keine DRS-Zone mehr überstehen.
52/53
Hamilton ballert noch eine schnellste Runde raus, als ob wir nicht alle längst wüssten, wer der Kaiser von Japan ist.
51/53
Der Spanier beißt vor Kurve 1 kräftig zu, ein ganzer Kerl dank DRS! Und für Toro Rosso ein ganz bitteres Debakel im Rennen, so gut war die Ausgangslage wie schon ewig nicht mehr, beide Autos kommen auch durch, trotzdem steht man mit leeren Händen da.
50/53
Aber Verstappen gehen jetzt die Runden aus, was allerdings auch für Ocon gilt. Sainz hingegen ist im DRS-Fenster von Gasly, hier geht es um den letzten Punkt.
49/53
Wieder ein böser Verbremser von Bottas, kurzzeitig ist er sogar neben der Strecke. Aber wieder war Verstappen nicht nahe genug dran.
48/53
Ocon macht Druck auf Grosjean, Force India winken P7 und P8. Das wären kumuliert zehn Punkte, die braucht man dringend, um McLaren noch einzuholen.
47/53
Ricciardo jammert über die Reifen, seine Box beruhigt ihn, dass er Räikkönen hinter ihm nicht besser ergehen würde.
45/53
Neue Diskussionen, denn Perez liegt vor Grosjean. Der Franzose beschwert sich, dass er den schönen Vorsprung in der VSC-Phase verloren hat. Weil der Mexikaner hier nicht entsprechend Tempo rausgenommen hat. Auch hier ist die Rennjury gefragt.
44/53
Deshalb: Schwerer Verbremser von Bottas bei den Überrundungen, Verstappen kann aber nicht direkt Kapital daraus schlagen.
43/53
Wieder Grün. Mercedes hat mal wieder einen Boxenstopp angetäuscht, warum auch immer. Verstappen ist jetzt allerdings sehr nah an Bottas dran.
42/53
Nein, aber VSC. Also konstant Gelb mit intensiven Auflagen in Sachen Geschwindigkeit. 40 Prozent weniger ist zwingend im Bereich der Problemzone, Überholen ist gänzlich verboten.
41/53
Apropos Leclerc, der steht jetzt auch neben der Strecke. Irgendwas ist gebrochen, dadurch bretterte er erst durch die Auslaufzone, jetzt geht in Sektor 2 gar nichts mehr. Safety Car?
40/53
Wie auch für Hülkenberg, der jetzt sogar an die Box fahren und aufgeben muss. Zweiter Ausfall nach Magnussen, dessen Rennen von Leclerc zerstört wurde.
39/53
Alonso hat ein wenig Spaß und überholt die beiden Williams. Von den Punkten ist er trotzdem mal wieder ganz weit weg.
38/53
Grosjean hat P7 ziemlich sicher, denn Perez Vorteil mit den Softs gegen Mediums ist eigentlich schon keiner mehr.
37/53
Hat sich alles ziemlich beruhigt. Leclerc braucht in der Tat neue Reifen und muss damit den Kampf um die Punkte aufgeben.
36/53
Schon geschehen, sogar ohne DRS. Mit den Softs dreht Vettel die schnellsten Runden im Feld. Schön für ihn, so lacht sich Mercedes gerade ins Fäustchen.
35/53
Sainz auf P14, Vettel an beiden Force India vorbei und Siebter. Aus eigener Kraft kann er jetzt nur mehr Grosjean knacken.
34/53
Also mit diesem Mediumreifen hinten links kann Leclerc bestimmt nicht durchfahren. Sainz kommt in die Box, das ist die Begradigung des Klassements, auf die wir gewartet haben.
33/53
Die Top 5 sind einzementiert, auch Verstappen hat sich Luft gegen Ricciardo verschafft. Aber dahinter wird es ein ordentliches Hauen und Stechen um die übrigen Punkte geben.
32/53
Und schnappt sich Ocon dann doch. Somit ist er wieder in den Punkten. Sainz verzerrt das Bild noch, der fährt auf P6 weiterhin die Softs vom Start.
31/53
Vettel will Ocon angreifen, stattdessen überholt der Hülkenberg. Kurz danach folgt Vettel aber auch.
30/53
Vettel überholt auch Ericsson und bemüht sich um Anschluss an diese Gruppe.
29/53
Vettel überholt mal wieder Sirotkin, klappt erst im zweiten Anlauf. Spannender das Duell zwischen Hülkenberg und Leclerc, der Sauber lässt keinen Platz, so verliert Hülkenberg nicht nur P9, sondern muss auch Perez ziehen lassen.
28/53
Vettel und Ocon in der Box, für den Deutschen gibt es Soft. Mal sehen, ob er was daraus machen kann.
27/53
Ricciardo hat Medium, dennoch fliegt er an den Soft-bereiften Verstappen heran.
26/53
Aha, Mediums bei Hamilton. So wie auch bei Bottas, Mercedes kann sich die Sicherheitsvariante leisten, zu klar ist die Überlegenheit.
25/53
Bottas und Ricciardo in der Box, der Mercedes bleibt Zweiter, Ricciardo vor Räikkönen. Das läuft ja wieder 1a bei Ferrari in Sachen Strategie. Ein echter Arrivabene!
24/53
Verstappen und Vettel, das war ein Racing Incident. Stimmt, hätte man aber auch bei Verstappen und Räikkönen so auslegen können.
23/53
Verstappen bringt gleich auch noch Grosjean zwischen sich und Räikkönen, die Podestchancen für Red Bull werden von Runde zu Runde besser.
22/53
Verstappen kommt rein und sitzt die fünf Sekunden ab. Dann kommt er mit Soft wieder raus und bleibt sogar vor Räikkönen! Dessen Undercut ging dank der zahlreichen Überholmanöver total schief.
21/53
Ab jetzt sollten die Mediums aber kein Thema mehr sein, Räikkönen schafft Perez etwas lockerer als eben den anderen Force India.
20/53
Alonso wehrt sich lustvoll ein paar Kurven lang gegen seinen alten Rivalen. Aber dann setzt sich die Ferrari-Power doch durch. Auch Räikkönen setzt sich mit DRS gegen Ocon durch, hat davor aber auch etliche Sekunden liegenlassen müssen.
19/53
Und da kommt auch schon Räikkönen rein. Sind das sogar Mediums? Tatsache, die sind weiß und nicht gelb markiert.
18/53
Langsam ist es Zeit für die ersten Wechsel von Supersoft auf Soft.
17/53
Hülkenberg ist für Vettel weniger ein Problem als Leclerc zuvor. Mal sehen, wie sich Alonso verhält.
15/53
Rechnet man aber Verstappens Fünf-Sekunden-Strafe rein, dann notiert Ricciardo nicht weit hinter ihm. Wird noch ein spannender Kampf um den freien Platz auf dem Podium, Räikkönen mischt hier natürlich auch mit.
14/53
Ricciardo ist jetzt erst einmal fertig. Gasly und Grosjean sind auch passiert, Räikkönen wird er vor dessen Stopp nicht einholen.
13/53
Vorne allerdings ziehen Hamilton und Bottas ganz einsam ihre Kreise. Retourniert der alte und neue Weltmeister das Sotschi-Geschenk schon heute? Oder muss sich Bottas gedulden, bis die Sache auch rechnerisch fix ist?
12/53
Ricciardo an Perez vorbei, Vettel ans Ericsson. Das wird wohl der Japan-GP mit den meisten Überholmaövern der Geschichte.
11/53
Vettel hat seine Aufholjagd begonnen, Vandoorne war kein Hindernis, das gilt auch für die weiteren Autos bis Hülkenberg auf P13.
10/53
Ricciardo hat sich mittlerweile Ocon geschnappt und ganz hinten wurde es beim Restart ganz kurios. Ericsson fährt nämlich Leclerc so ins Heck wie der vorhin Magnussen.
9/53
Verstappen schlägt die Tür innen zu, Vettel kracht ihm in die Seite und reht sich. Unglaublich, dass Räikkönen so weit hinten lag, dass er trotzdem weiter hinter Verstappen notiert. Vettel muss alle außer Magnussen vorbeilassen.
8/53
Erst einmal keine Positionsveränderungen in den Top 10, aber in Sektor 2 setzt Vettel den Angriff gegen Verstappen. Und der geht total schief.
8/53
Das Safety Car kommt rein, wir haben wieder ein Rennen.
7/53
Lucky Magnussen, er darf sich jetzt zurückrunden.
6/53
Natürlich ist Verstappen über diese Entscheidung entsetzt, er sieht Räikkönen als schuldig an. Diese Meinung dürfte er ziemlich exklusiv haben.
5/53
Mediums und eine neue Nase für Leclerc. Und das gibt sicherlich auch eine Strafe, denn Magnussen war an der Sache nun wirklich gänzlich unschuldig. Verstappen gegen Räikkönen ist schon entschieden, der Holländer wird beim Stopp fünf Sekunden absitzen müssen. Kommt Vettel jetzt nicht ungelegen.
5/53
Safety Car! Nach dem Vollkontakt von Leclerc und Magnussen müssen Trümmerteile bei Start und Ziel eingesammelt werden, damit sich keiner die Reifen aufschlitzt.
4/53
So eine schöne Ausgangslage war das für Hartley, aber auch er ist einer der großen Verlierer der Startphase. Nur mehr auf P10, aber da ist auch schon Ricciardo zur Stelle und wirft in aus den Punkten.
3/53
Reifenschaden bei Magnussen, Leclerc ist ihm hinten reingefahren. Die Rennjury wird gleich einige Meetings ansetzen müssen.
2/53
Räikkönen wird ausnahmsweise mal nicht zum Problem, denn der verliert einen Zweikampf mit Verstappen und wird neben der Strecke gurkend von Vettel passiert.
1/53
Sondern Vettel, erst kassiert er beide Toro Rosso ein, dann auch noch Grosjean in der Spoon-Kurve, besser kann das nicht laufen.
1/53
Hamilton und Bottas kontrollieren Verstappen, dahinter fliegt ein Roter nach vorne, das ist aber nicht Räikkönen.
Start
Grün!
Warm-Up
Zum 80. Mal führt Lewis Hamilton das Feld in die Aufwärmrunde, er bastelt bekanntlich an einem Pole-Rekord für die Ewigkeit. Besonders achten werden wir beim Start natürlich nicht nur auf die Spitze und Vettel, auch Ricciardo auf P15 ist einen Blick wert.
Wetter
Das Wetter ist erstmals an diesem Rennwochenende gar kein Thema, denn die Sonne strahlt heute. Somit auch deutlich höhere Außen- und Asphalttemperaturen mit 29 und 40 Grad, hier fehlen den Teams jetzt die Erfahrungswerte in Sachen Reifenstress.Warm-Up
Reifen
Mercedes startet auf Soft, Hamilton wird dann auf Supersoft wechseln, Bottas hat von der schnellsten Mischung aber keinen frischen Satz mehr. Das ist ein wichtiges Thema für die Verfolger, Verstappen und Räikkönen werden nämlich mit Supersoft beginnen und dann auf Soft wechseln. Bottas braucht als einen ganz langen ersten Stint, außer er will den zweiten mit Mediums bestreiten. Kaum vorstellbar.
DRS
Nichts Neues in Sachen DRS. Weiterhin nur eine Zone in Suzuka bei Start und Ziel, damit ist klar, wo die Fahrer das Gros ihrer Überholmanöver planen werden.
Strafen
Unter anderem weil Ocon mit seinem Force India drei Plätze weiter hinten startet, er hat unter Rot im Training nicht genug Geschwindigkeit verringert. Davon profitieren Gasly, Vettel und Perez.
WM-Stand
Noch kurz zur Fahrerwertung, aber die ist ja amtsbekannt. Hamilton liegt satte 50 Punkte vor Vettel und will diesen Vorsprung im fünftletzten Rennen der Saison heute vorentscheidend ausbauen. Im Mittelfeld machen sich Toro Rosso und Haas große Hoffnungen auf satte Beute.
Max Verstappen
Max Verstappen allerdings war bei den letzten beiden Auflagen jeweils Zweiter, auch heute ist er im Prinzip der einzige Herausforderer für Hamilton und Bottas in der ersten Startreihe. Und von Startposition 3 wird er ganz klar die Spitze anpeilen, das ist ihm auch durchaus zuzutrauen. Er startet zudem auf Supersoft, die Mercedes vor ihm nur auf Soft.
Suzuka
Der beliebte Klassiker auf dem Suzuka International Racing Course, eine Strecke, die wegen ihres äußerst eigenwilligen Layouts die Motorsportfans nun schon 30 Jahre lang begeistert. Seit der Formel-1-Revolution in 2014 dominiert Mercedes in Fernost total, alle Rennen wurden gewonnen, alle Poles geholt, meistens gab es Doppelsiege, selten war Ferrari ein ernsthafter Gegner.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Suzuka zum Großen Preis von Japan.
Grand Prix von Japan
Copyright © 2018 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten