bedeckt München 21°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Aserbaidschan, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Aserbaidschan live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Aserbaidschan | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Bottas
Mercedes
1:31:52.942 
Hamilton
Mercedes
+ 01.524 
Vettel
Ferrari
+ 11.739 
Verstappen
Red Bull
+ 17.493 
Leclerc
Ferrari
+ 1:09.107 
Perez
Racing Point
+ 1:16.416 
Sainz
McLaren
+ 1:23.826 
Norris
McLaren
+ 1:40.268 
Stroll
Racing Point
+ 1:43.816 
10 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 1 Rd. 
11 
Albon
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
12 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 1 Rd. 
13 
Magnussen
Haas F1
+ 1 Rd. 
14 
Hülkenberg
Renault
+ 1 Rd. 
15 
Russell
Williams
+ 2 Rd. 
16 
Kubica
Williams
+ 2 Rd. 
17 
Gasly
Red Bull
DNF 
 
18 
Grosjean
Haas F1
DNF 
19 
Kwjat
Toro Rosso
DNF 
20 
Ricciardo
Renault
DNF 
Runden:
51
51
Wetter: Sonne (18°/63%)
Strecke: Trocken (39°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
112
2
Valtteri Bottas
FIN
105
3
Max Verstappen
NED
66
4
Sebastian Vettel
GER
64
5
Charles Leclerc
MON
57
6
Pierre Gasly
FRA
21
7
Kevin Magnussen
DEN
14
8
Sergio Perez
MEX
13
9
Kimi Räikkönen
FIN
13
10
Lando Norris
GBR
12
11
Carlos Sainz
ESP
10
12
Nico Hülkenberg
GER
6
13
Daniel Ricciardo
AUS
6
14
Lance Stroll
CAN
4
15
Daniil Kwjat
RUS
3
16
Alexander Albon
THA
3
17
Romain Grosjean
FRA
1
18
Antonio Giovinazzi
ITA
0
19
Robert Kubica
POL
0
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 10:29:28
Ende
Nächstes Wochenende keine Formel 1, die DTM-Saison beginnt. Aber der Mai hat einiges zu bieten, mit den Klassikern von Barcelona und Monaco beginnt für viele Formel-1-Fans die Saison erst richtig. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch einen schönen Restsonntag.
Fazit
Vierter Doppelsieg für Mercedes im vierten Rennen, Bottas überholt Hamilton in der Gesamtwertung. Und Vettel, der heute auch nichts falsch gemacht hat, reiht sich wieder vor Verstappen ein. Bei den Konstrukteuren fällt auf, dass Haas nach P6 von Magnussen in Melbourne gar nichts mehr auf die Reihe bekommen hat.
 
Super Sache für BWT Racing Point und McLaren mit jeweils beiden Autos in den Top 10: Perez vor Sainz, Norris und Stroll. Die Pechvögel von Alfa Romeo nehmen wenigstens durch Räikkönen noch ein Pünktchen mit, damit war beim Start von ganz hinten nicht zu rechnen.
ZIEL
Bottas gewinnt vor Hamilton, Vettel und Verstappen. Leclerc versüßt sich Platz 5 noch mit dem Bonuspunkt für den schnellsten Umlauf. Mercedes trägt das mit Fassung.
51/51
Die letzte Chance von Hamilton ist auch keine mehr. Einzige offene Frage ist jetzt die schnellste Runde. Leclerc will sich die noch holen.
51/51
Letzte Runde! Und die vorletzte DRS-Zone hat Bottas schon überstanden.
50/51
Noch ist er nicht nah genug dran für eine Attacke. Natürlich wirft jetzt auch Bottas alles in die Waagschale, eine Stallregie ist diesmal undenkbar.
49/51
Schnellste Runde erst einmal von Hamilton mit 1:44,2. Und diese bringt ihm DRS!
48/51
Leclerc holt sich wieder frische Softs, schafft er mit diesen die schnellste Runde?
48/51
Noch ist das Ding nicht durch! Hamilton versucht alles, um noch einmal DRS-Unterstützung nutzen zu dürfen. 1,5 Sekunden trennen die beiden Mercedes aktuell.
47/51
Fun Fact: In der Saison 2019 hat noch keiner von der Pole auch das Rennen gewonnen. In Baku klappte das überhaupt erst einmal, Rosberg bei der Premiere 2016 ist hier zu nennen.
46/51
Hoppla, die hat sich jetzt aber Bottas mit seinen uralten Mediums organisiert! Also ein Vorteil ist die angeblich schnellste Mischung heute eher nicht.
45/51
Erstaunlich, dass Leclerc mit den weichen Reifen nicht in der Lage ist, Verstappen die schnellste Runde zu klauen.
44/51
Hamilton hat unter Gelb auf Bottas verloren, jetzt auch wieder in der VSC-Phase, es läuft heute einfach nicht, obwohl der Brite eigentlich vom Start weg alles richtig macht.
43/51
Perez immer noch auf Kurs für P6, aber Sainz hat er noch im Nacken. Dahinter fahren Norris, Stroll und Räikkönen derzeit unbedrängt in die übrigen Top-10-Plätze.
42/51
Zwei unterschiedliche Ereignisse in der Haas-Box in einer Runde. Grosjean gibt auf, Magnussen holt sich frische Softs. Und jetzt ist wieder freie Fahrt angesagt.
41/51
Gibt auch ein virtuelles Safety Car, das spielt nur Leclerc so gar nicht in die Karten. Er kann sich schon mal mit Rang 5 abfinden.
40/51
Gasly war immer noch nicht in der Box, diese wird er heute auch nicht mehr besuchen. Kein Antrieb mehr, er rollt in Sektor 2 kontrolliert aus.
39/51
Paar schwarz-gelbe Luftballons auf der Strecke, das ist für die Kamera ein lustiges Bild, aber auch nicht wirklich gefährlich.
38/51
Bottas zwei Sekunden vor Hamilton, der zwei Sekunden vor Vettel. Und Leclerc muss satte 20 Sekunden auf Verstappen aufholen, eine Menge Holz.
37/51
Kwjats Toro Rosso hat das grobe Foul von Ricciardo auch nicht überlebt. Die Laune des Russen in der Box kann man sich gut vorstellen, es waren Punkte drin.
36/51
Gasly war aus Sicht von Verstappen sein Geld voll wert. Erst jetzt schafft es Leclerc mit DRS, das hat bestimmt zwei oder gar drei Sekunden gekostet.
35/51
Aber jetzt doch die Supersofts für Leclerc. Der nun die zweite große Aufholjagd des Tages starten darf. Die ihm Gasly gleich einmal schön versaut, er blockt ihn weg und das wird jetzt eine ganz teure Runde für den Monegassen.
34/51
Und somit auch der erste Ausfall, bei Ricciardo geht es nicht weiter. Jetzt auch Vettel an Leclerc vorbei. Der darf aber weiter nicht in die Box, man traut bei Ferrari dem Soft nicht einmal 16 Runden zu.
33/51
Beide im Notausgang, dann fährt Ricciardo dem Russen rein. Was für eine kuriose Szene. Die Hamilton richtig Zeit gekostet hat, denn er durfte nicht an Leclerc vorbei unter Gelb.
32/51
Bottas überholt Leclerc bei Start und Ziel, aber in Sektor 1 ist Gelb, es hat zwischen Kwjat und Ricciardo gekracht!
31/51
Bottas jetzt keine Sekunde mehr hinter Leclerc. Aber auch Hamilton sitzt in seinem DRS-Fenster.
29/51
Ich freue mich schon auf die Soft-Zeiten von Leclerc gleich.
28/51
Grosjean könnte ihm das noch streitig machen, der ist jetzt schon vor seinem noch ausstehenden Stopp Netto-Letzter, also exklusive Williams.
26/51
Durch den frühen Stopp hat Hülkenberg gute Chancen, im Ziel hinter allen anderen außer Williams zu landen.
25/51
Grosjean besucht den Notausgang, das ist zwar kein Drama, aber Punkte wird er so natürlich erst recht keine holen.
24/51
Noch kein Ausfall und aktuell alle 20 Boliden auf den gelben C3, also Medium, unterwegs.
23/51
Und im letzten Rennviertel wird dieser Vorteil dann wieder zu einem außerordentlichen Nachteil. So denn nichts Unvorhergesehenes passiert, was ihm einen siegbringenden Zweistopper erlauben würde.
22/51
Spannung zieht dieses Rennen aber vor allem aus der diametralen Strategie von Leclerc. Aktuell verliert er pro Runde eine Sekunde, aber bald fährt er ja mit frischen Softs gegen alte Mediums der Konkurrenz.
21/51
Hamilton will mehr, Bottas ist schon in Schlagdistanz!
19/51
Feines Fernduell, Hamilton holt sich die schnellste Runde zurück.
18/51
Nun geht die schnellste Runde an Bottas, der ist auch gefordert. Denn er muss die Lücke zu Leclerc schließen, damit der im Falle eines Safety Cars keinen Joker ziehen kann.
17/51
Hamilton schnappt sich die schnellste Runde, Verstappen überholt mit den frischen Reifen Gasly zügig.
16/51
Auch Gasly und Grosjean waren noch nicht beim Reifenservice, das verzerrt das Bild auf der Anzeigetafel natürlich etwas. Mediums für Verstappen, er kommt direkt hinter dem angesprochenen Gasly zurück auf die Strecke.
15/51
Kann sie aber nur eine Runde genießen, jetzt auch die Mediums für ihn. Bottas geht wieder vorbei, aber in Führung liegt jetzt natürlich Leclerc vor Verstappen. Nur eine Momentaufnahme allerdings.
14/51
Bottas kommt rein, Hamilton erbt die Führung.
13/51
Vettel hat keine Lust, sich von Leclerc stellen zu lassen. Undercut zu Medium, mal sehen, ob Mercees und Verstappen umgehend reagieren.
12/51
Nach Hülkenberg holen sich auch Perez, Stroll und Ricciardo sehr früh die Medium-Reifen. Die Prognose von Pirelli mit Soft bis Runde 25 können wir zügig in die Tonne werfen.
11/51
Die Softs sind früh am Ende, davon profitiert neben Leclerc auch Gasly. Aber das wird sich später natürlich umkehren.
10/51
Verstappen beklagt im Funk Bremsprobleme und da fliegt Leclerc auch schon recht mühelos in der zweiten DRS-Zone vorbei.
9/51
Leclerc nähert sich indes dem Verstappenschen DRS-Fenster. Sainz überholt nach ein paar misslungenen Versuchen seinen Teamkollegen Norris jetzt doch.
8/51
Keine Chance auf Gegenwehr für Perez auch gegen Leclerc. Aber jetzt ist der nervige Teil für ihn vorbei, es gilt, P6 zu sichern. Indes schon der erste und somit sehr frühe Stopp, Räikkönen wechselt auf Medium.
7/51
Bottas bringt ein paar Sekunden zwischen sich und Hamilton. Verstappen schnappt sich mit ordentlich Geschwindigkeitsüberschuss Perez vor Kurve 1.
6/51
Auch Sainz hält Leclerc nur ganz kurz auf. Kwjat wird durchgereicht und ist nur mehr auf P12 zu finden.
5/51
Nun sind offensichtlich auch die Reifen von Verstappen auf Temperatur. Er kann sich von Norris lösen und Perez ins Visier nehmen.
4/51
Leclerc nimmt Fahrt auf, Kwjat und Ricciardo sind kein Problem.
3/51
Ganz ohne Unfall, wer hätte das gedacht? Aber Albon im zweiten Toro Rosso hat schon mit dem rechten Hinterreifen die Barrieren geküsst. Glück gehabt, alles heil geblieben.
2/51
Norris macht Jagd auf Verstappen, das hat man sich bei Red Bull mit Sicherheit ganz anders vorgestellt.
1/51
Leclerc auch kein Gewinner, er rangiert nur mehr auf P10 hinter Sainz und Ricciardo.
1/51
Aber Hamilton kommt ganz knapp nicht vorbei. Dahinter hat Vettel kein Problem, Verstappen muss sogar Perez im BWT passieren lassen.
START
Grün! Schwacher Start von Bottas.
Warm-up
Bottas führt das Feld in die Aufwärmrunde. Nur 17 Autos, das gibt es auch nicht alle Tage. Leclerc beginnt mit Mediums, Grosjean ebenso!
Wetter
Auch heute droht kein Regen an der aserbaidschanischen Schwarzmeerküste. Wohl wird es aber wieder windig, was ja schon in den Tagen zuvor die Fahrer vor mehr oder weniger große Probleme gestellt hat.
DRS
Das Thema DRS können wir ganz kurz abhandeln, es gibt in Baku nur zwei Geraden, das sind logischerweise auch die Zonen für den Extrakick Power.
Strategie
Womit wir auch schon bei der Strategie sind. Pirelli spricht sich klar für einen Einstopper aus, als idealer Zeitpunkt für den Wechsel von Soft auf Medium sehen die Italiener Runde 25 an. Das Fenster für den Stopp ist aber riesig, wer motiviert ist, der kann schon ab Runde 15 zum Undercut ansetzen.
Reifen
Sehr unterschiedliche Ausgangslagen vor dem Rennwochenende, das hat sich jetzt aber alles zusammengeschoben. Hamilton, Bottas, Vettel und Verstappen haben keine frischen Supersofts mehr, da geht es nur darum, ob der zweite Stint auf Medium oder Hart absolviert ist. Verstappen hat noch zweimal frische Mediums, gerade bei Safety-Car-Extravaganzen könnte dies noch eine Option werden. Leclerc hat zudem natürlich noch die in Q3 nicht verwendeten zwei Sätze Softs.
Strafen
Gaslys Strafen im Detail würden den Rahmen sprengen, daher belassen wir es bei der Ihnen schon bekannten Info, dass er aus der Boxengasse starten wird. Aber nicht nur er, bei Kubicas Williams musste das Team nach seinem Crash in Q1 die Parc-Ferme-Regeln brechen. So wie auch bei Räikkönen, dessen Frontflügel heute morgen für nicht regelkonform erklärt wurde. Giovinazzis bittere +10 für vor dem Rennwochenende zu ausgiebig getauschte Teile ist somit nicht ganz so tragisch, er darf von P17 auf die Reise gehen. Für Alfa Romeo natürlich ein ganz schwacher Trost, schließlich hatte man beide Boliden in Q3 gebracht!
Ausgangslage
Leclerc war in allen Trainings nicht zu schlagen und hatte die Pole bereits vorangemeldet. Bis er in Q2 crashte, jetzt von Startplatz 8 aus wird die Aufgabe ungleich schwerer. Das Duell in Reihe 1 lautet wieder Bottas gegen Hamilton, dahinter der Klassiker Vettel gegen Verstappen. Nichts Neues, aber Reihe 3 ist mit Perez und Kwjat sehr ungewöhnlich besetzt.
Baku
Wenn Sie im Jahr nur ein Formel-1-Rennen verfolgen wollen, dann würde ich schwer zu diesem raten. Es ist der anspruchsvollste Kurs der Saison, Prognosen sind selbst ein paar Runden vor Schluss immer noch gewagt. Drei Rennen gab es bisher auf dem Baku City Circuit, die Sieger hießen Rosberg, Ricciardo und Hamilton. 2017 hätte aber beinahe Lance Stroll gewonnen, aus diesem Jahr stammt auch der Rekord mit dreimal Safety Car und einmal Rot.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Baku zum Großen Preis von Aserbaidschan.
Baku City Circuit
Rennstrecke: Baku City Circuit
Datum: 28. April 2019
Streckenlänge: 6.006 m
Runden: 51
Distanz: 306,031 km
Der Große Preis von Aserbaidschan wird seit 2017 auf einem Stadtkurs in der Hauptstadt Baku ausgetragen. Die Strecke liegt mitten in der Innenstadt, führt um die historische Altstadt herum und an der Uferpromenade am Kaspischen Meer entlang. Bei der Premiere firmierte das Rennen noch als Großer Preis von Europa, wurde aber nach nur einem Jahr umbenannt. Der Europa-Grandprix fand zuvor seit 1983 mit Unterbrechungen bis 2012 statt, zumeist auf dem Nürburgring, zuletzt einige Jahre in Valencia.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten