bedeckt München

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Belgien, Qualifying

Verfolgen Sie den Grand Prix von Belgien live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Belgien | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Leclerc
Ferrari
1:42.519 
 
Vettel
Ferrari
1:43.267 
 
Hamilton
Mercedes
1:43.282 
 
Bottas
Mercedes
1:43.415 
 
Verstappen
Red Bull
1:43.690 
 
Ricciardo
Renault
1:44.257 
 
Hülkenberg
Renault
1:44.542 
 
Räikkönen
Alfa Romeo
1:44.557 
 
Perez
Racing Point
1:44.706 
 
10 
Magnussen
Haas F1
1:45.086 
 
11 
Grosjean
Haas F1
1:44.797 
 
12 
Norris
McLaren
1:44.847 
 
13 
Stroll
Racing Point
1:45.047 
 
14 
Albon
Red Bull
1:45.799 
 
15 
Giovinazzi
Alfa Romeo
 
 
16 
Gasly
Toro Rosso
1:46.435 
 
17 
Sainz
McLaren
1:46.507 
 
18 
Kwjat
Toro Rosso
1:46.518 
 
19 
Russell
Williams
1:47.548 
 
20 
Kubica
Williams
 
 
 
Wetter: Sonne (31°/37%)
Strecke: Trocken (44°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
387
2
Valtteri Bottas
FIN
314
3
Max Verstappen
NED
260
4
Charles Leclerc
MON
249
5
Sebastian Vettel
GER
230
6
Pierre Gasly
FRA
95
7
Carlos Sainz
ESP
95
8
Alexander Albon
THA
84
9
Daniel Ricciardo
AUS
54
10
Lando Norris
GBR
45
11
Sergio Perez
MEX
45
12
Kimi Räikkönen
FIN
43
13
Nico Hülkenberg
GER
37
14
Daniil Kwjat
RUS
36
15
Lance Stroll
CAN
21
16
Kevin Magnussen
DEN
20
17
Antonio Giovinazzi
ITA
14
18
Romain Grosjean
FRA
8
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 01:33:24
Ende
Wobei hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist, morgen vor dem Rennen müssen wir alles in Ruhe sortieren. Für heute war es das, vielen Dank für Ihr Interesse und noch einen schönen Samstag.
Fazit
Leclerc 0,75 Sekunden vor Vettel, eine halbe Ewigkeit. Aber tutti paletti für Ferrari, so hat man sich den Start der zweiten Saisonhälfte nach der Sommerpause vorgestellt. Hinter Verstappen auf P5 die beiden Renault, aber die müssen mit ihren Gridstrafen Räikkönen, Perez und auch Magnussen noch vorbeilassen.
Ende Q3
Leclerc verbessert sich auf 1:42,5, wäre gar nicht notwendig gewesen. Denn Hamilton kann nicht nachlegen und verliert so P2 noch an Vettel!
12/12 Min.
Phantastischer erster Sektor von Leclerc, das lässt er sich nicht nehmen.
11/12 Min.
Gleich die letzte Runde. Leclerc will Hamilton vorlegen und überholt diesen beim Einrollen.
9/12 Min.
Verstappen auf P5, dann Ricciardo vor Perez. Räikkönen wird dem Mexikaner aber sicherlich noch einmal den Fehdehandschuh hinwerfen.
8/12 Min.
Vettel kann da nicht ansatzweise mithalten, er reiht sich zwischen Hamilton und Bottas ein.
6/12 Min.
Leclerc setzt erneut die Maßstäbe mit 1:42,6.
3/12 Min.
Alle machen sofort mit. Natürlich sind ausschließlich weiche Reifen im Einsatz.
1/12 Min.
Renaul kann freilich auch noch trotz der Strafe P10 anpeilen.
Start Q3
Los!
 
Dank der Strafen für Renault gibt es jetzt für Perez oder Räikkönen den Hauptpreis mit Startplatz 6 zu gewinnen. Aber noch spannender ist natürlich die Pole-Frage. Einen Vorteil für Vettel gegen Leclerc kann man aktuell nicht mehr konstatieren.
Ende Q2
Damit machen die Haas den Ausscheider unter sich aus. Magnussen sechs Hundertstel schneller als Grosjean, wie bitter für den Franzosen. Sein Schicksal teilen Norris, Stroll, Albon und natürlich Giovinazzi.
15/15 Min.
Hülkenberg macht den großen Sprung nach vorne, das muss reichen.
14/15 Min.
Hülkenberg greift an, in Sektor 1 ist er schon mal schneller als Magnussen.
13/15 Min.
Auch die Topteams fahren noch einmal raus, aber das interessiert und jetzt eigentlich nicht.
12/15 Min.
Aber beide Renault haben ja Gridstrafen, so wie auch Alex Albon. Und der Red Bull macht auch gar nicht mehr mit.
11/15 Min.
Hülkenberg über eine halbe Sekunde hinter Ricciardo, das darf er so nicht stehen lassen.
10/15 Min.
Alles Soft-Zeiten übrigens. Wir blicken auf P10. Und sehen Magnussen, der Hülkenberg, Grosjean, Norris und Albon aktuell auf Distanz hält. Perez auf P8, Stroll auf P9, aktuell tatsächlich beide Racing Points weiter.
9/15 Min.
Vettel fehlen nur 13 Hundertstel auf den Teamkollegen, das ist vernachlässigbar.
8/15 Min.
Ferrari ist aber schon noch schneller, 1:43,4 für Leclerc.
7/15 Min.
Verstappen schon, aber nur knapp. Hamilton mit seiner ersten guten Runde von Spa 2019. Aber das ist gleich eine 1:43,6.
6/15 Min.
1:44,1, das klingt doch schon mal sehr vielversprechend für Räikkönen. Haas und Renault beißen sich daran die Zähne aus.
4/15 Min.
Alle 14 fahrbereiten Boliden sind unterwegs.
1/15 Min.
Knapp 40 Minuten für Q1, das hat man auch nicht alle Tage. Mal sehen, ob jetzt alles glatt geht.
Start Q2
Tja, Runde 2 wird jetzt etwas einfacher, denn Giovinazzi kann ja nicht mehr mitmachen. Und Alfa Romeo hatte durchaus realistische Chancen auf beide Autos in Q3. Gelingt das jetzt Racing Point?
 
Sainz und Kwjat ohnehin mit Strafen, da ist es nicht so dramatisch. Aber Gaslys Rückkehr zu Toro Rosso lief bisher konsequent miserabel. Nun wird allerdings sicherlich auch bei ihm ein Teiletausch vorgezogen.
Ende Q1
Glück für Hülkenberg, Stroll und Norris, sie sind durch. Und Gasly, Sainz, Kwjat und Russell raus.
18/18 Min.
Rot und alles vorbei! Denn 0:43 Uhr auf der Uhr lassen keinen Restart zu.
17/18 Min.
Giovinazzi steht in Sektor 1!
16/18 Min.
Verstappen bringt sich mit 1:44,6 auf die sichere Seite.
15/18 Min.
Hamilton und Bottas brechen eine Runde ab, sicher darf sich Mercedes aber nicht fühlen, es sind nur 1,2 Sekunden Vorsprung auf P15.
14/18 Min.
Kubica ist fix raus, Verstappen im zweiten Stint unter Druck. Gasly probiert auf P15 den Schleudersitz, Sainz und Kwjat brauchen wir Russell eine dramatische Verbesserung.
13/18 Min.
Leclerc hingegen zeigt, wohin die Reise geht mit 1:43,6. Vettel verhaut den Umlauf ein wenig, aber 1;44,1 reicht natürlich auch locker.
12/18 Min.
Aber die Topteams werden natürlich unter 1:45 fahren. Bottas und Hamilton beginnen mit 1:45,1 und 1:45,2 sehr konservativ.
11/18 Min.
Die beiden Alfa Romeo schreiben mit 1:45,6 die ersten relevanten Zeiten an.
10/18 Min.
Nicht unbedingt bei Verstappen, der meldet Probleme.
9/18 Min.
Und jetzt sollte es doch auch mit Zeiten klappen.
7/18 Min.
Hamilton ist auch dabei!
6/18 Min.
Also jetzt. Deutlich mehr Betrieb als vorhin, die Perlenkette in der Boxengasse hat sich aufgereiht.
6/18 Min.
15:15 Uhr geht es weiter.
6/18 Min.
Alle müssen die Runde abbrechen, denn es gibt glatt Rot. Und das ist alternativlos, denn es züngeln noch Flammen aus dem Williams, der entsprechend unzügig entsorgt werden kann. Die Uhr wird bei 12:59 angehalten, für Hamilton ist diese Unterbrechung natürlich perfekt.
5/18 Min.
Oder auch nicht, denn das ist wohl ein kapitaler Motorplatzer bei Kubica.
4/18 Min.
Noch kein Hamilton, aber die ersten Zeiten sind im Anmarsch.
1/18 Min.
Mit George Russell im Williams. Der wird natürlich ausscheiden, will aber wie gewohnt Kubica auf Distanz halten.
Start Q1
Und los!
Wetter
Wahnsinn, 31 Grad, so warm war es ja in Spa noch nie. Eine Quali unter Kaiserwetter, aber auch mit Lewis Hamilton? An seinem Mercedes wird kurz vor Beginn immer noch geschraubt.
Reifen
C1, C2 und C3 stehen zur Auswahl, also keine richtig weichen Pirellis. Q2 mit Mediums, für Ferrari sicherlich eine mögliche Option.
Strafen
Im Laufe des Rennwochenendes habe ich Ihnen ja schon einige Gridstrafen übermittelt, nicht ungewöhnlich, in der Sommerpause wurden mal wieder etliche neue Teile verbaut. Bisher fix sind Rückversetzungen für Albon, Kwjat, Ricciardo, Hülkenberg, Sainz und Stroll. Kann aber durchaus noch mehr geben.
Spa
Quali in Spa, Ferrari kommt mit Siegen in allen Trainingseinheiten. Und die Konkurrez war nicht mal nah dran, dazu der Hamilton-Crash im Abschlusstraining, der für viele Sorgenfalten bei Mercedes sorgte. Alles spricht also für ein Duell zwischen Vettel und Leclerc um die Pole, der Deutsche ist leicht zu favorisieren.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Spa-Francorchamps beim Qualifying zum Großen Preis von Belgien.
Circuit de Spa-Francorchamps
Rennstrecke: Circuit de Spa-Francorchamps
Datum: 01. September 2019
Streckenlänge: 7,004 km
Runden: 44
Distanz: 308,176 km
Spa-Francorchamps ist eindeutig die beliebteste Strecke unter den Formel-1-Fahrern. Die belgische Rennstrecke ist ein Kurs der alten Garde. Die Kombination aus schnellen Kurven, Bergab- und Bergaufstücken hat der Strecke den Spitznamen Ardennen-Achterbahn eingebracht. Spa ist zudem für sein unvorhersehbares Wetter berüchtigt. Ein Rennwochenende ohne Regen ist extrem selten, allerdings kann es wegen der hügeligen Lage vorkommen, dass es nur auf einem Teil der Strecke nass ist und der Rest trocken.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten