bedeckt München 20°

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Belgien, 3. Freies Training

Verfolgen Sie den Grand Prix von Belgien live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Belgien | 
3. Freies Training
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Leclerc
Ferrari
1:44.206 
 
Vettel
Ferrari
+ 00.451 
 
Bottas
Mercedes
+ 00.497 
 
Ricciardo
Renault
+ 00.768 
 
Verstappen
Red Bull
+ 01.106 
 
Perez
Racing Point
+ 01.315 
 
Hamilton
Mercedes
+ 01.360 
 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 01.453 
 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 01.482 
 
10 
Gasly
Toro Rosso
+ 01.546 
 
11 
Grosjean
Haas F1
+ 01.600 
 
12 
Hülkenberg
Renault
+ 01.649 
 
13 
Magnussen
Haas F1
+ 01.798 
 
14 
Sainz
McLaren
+ 01.811 
 
15 
Norris
McLaren
+ 02.064 
 
16 
Stroll
Racing Point
+ 02.173 
 
17 
Kwjat
Toro Rosso
+ 02.436 
 
18 
Russell
Williams
+ 03.652 
 
19 
Kubica
Williams
+ 04.144 
 
20 
Albon
Red Bull
+ 06.475 
 
 
Wetter: Sonne (26°/53%)
Strecke: Trocken (44°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
284
2
Valtteri Bottas
FIN
221
3
Max Verstappen
NED
185
4
Charles Leclerc
MON
182
5
Sebastian Vettel
GER
169
6
Pierre Gasly
FRA
65
7
Carlos Sainz
ESP
58
8
Alexander Albon
THA
34
9
Daniel Ricciardo
AUS
34
10
Daniil Kwjat
RUS
33
11
Nico Hülkenberg
GER
31
12
Kimi Räikkönen
FIN
31
13
Sergio Perez
MEX
27
14
Lando Norris
GBR
25
15
Lance Stroll
CAN
19
16
Kevin Magnussen
DEN
18
17
Romain Grosjean
FRA
8
18
Antonio Giovinazzi
ITA
3
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 05:17:21
Ende
Aber gleich stellen wir die Uhr auf Null zurück, nach einer kurzen Mittagspause beginnt die Qualifikation um 15:00 Uhr. Bis gleich!
Fazit
Tolle Sache für Ferrari, die Dominanz setzt sich auch im Abschlusstraining fort. Weit weg ist Bottas aber nicht, bei Hamilton muss man abwarten, ob der Mercedes überhaupt straffrei repariert werden kann. Sergio Perez kann heute ein Topergebnis schaffen, dafür hat er sich jetzt mehrfach angemeldet.
Ende FT3
Räikkönen bleibt Achter und Albon bleibt Letzter, das war es.
60/60 Min.
Für Kwjat geht es sich schon mal aus, aber er bleibt mit einer kleinen Verbesserung auf P17.
59/60 Min.
Jetzt kommt der Neuling noch einmal raus, geht sich noch eine schnelle Runde aus?
58/60 Min.
Die Messe dürfte gelesen sein, Leclerc bleibt jetzt sogar in der Box. Und bei Red Bull gibt es in gröbereres Problem, Alex Albon ist Letzter und musste praktisch die gesamte Session ausfallen lassen.
56/60 Min.
Thema Longruns hat sich erledigt, dafür müssen die Daten vom Freitag herhalten. Da wurde allerdings ohnehin sehr fleißig gesammelt.
54/60 Min.
Wird dann aber von Verstappen knapp ausgebremst. Auch Bottas verbessert sich, bleibt aber hinter Leclerc und Vettel.
53/60 Min.
Perez überholt jetzt sogar Hamilton.
52/60 Min.
Und prompt eine neue Bestzeit für den Monegassen mit 1:44,2.
51/60 Min.
Oha, Leclerc bastelt lieber noch einmal am Setup für die Quali. Überragender Mittelsektor.
48/60 Min.
Also jetzt. Für Longruns eigentlich zu wenig Zeit, außer man nimmt stark angefahrene Reifen.
44/60 Min.
12:47 Uhr wird die Ampel wieder auf Grün springen.
43/60 Min.
Puh, da ist einiges zu tun, für die Mercedes-Mechaniker fällt die Mittagspause heute aus.
41/60 Min.
So, der Silberpfeil ist endlich auf den Tieflader verfrachtet, ein Ende der Unterbrechung ist absehbar.
35/60 Min.
Hamilton selbst ist nichts passiert, aber die Entsorgung des feststeckenden Mercedes ist nicht so einfach.
34/60 Min.
Komischer Crash in Kurve 12. Sah fast so aus, als hätte er mehrfach erfolglos nach rechts lenken wollen. Der Aufprall war aber nicht so heftig, das Getriebe könnte überlebt haben.
33/60 Min.
Sind Reifenstapel, um genau zu sein. Natürlich sofort Rote Flaggen.
32/60 Min.
Hamilton steckt in den Barrieren!
31/60 Min.
Läuft noch gar nicht bei Red Bull, Albon ist mit einer 1:50er-Zeit sogar Letzter.
30/60 Min.
Und das bleibt er auch, denn Ricciardo reiht sich direkt hinter ihm, aber noch vor Räikkönen ein.
29/60 Min.
Damit liegt Verstappen auch hinter Perez, der erneut erster Verfolger der drei Topteams ist.
28/60 Min.
Bottas fehlen sechs Zehntel auf Vettel, Hamilton sogar neun. Und Verstappen wird gar erst mit 1:46,4 gestoppt.
25/60 Min.
Auch Max Verstappen sehen wir mit weichen Pneus.
24/60 Min.
Mercedes macht mit! Bottas eröffnet mit einem Probestart am Ende der Boxengasse.
21/60 Min.
Hülkenberg ist derzeit Dritter. Aber mit satten zwei Sekunden Rückstand.
19/90 Min.
Und Vettel kommt auch schon ums Eck. Mit 1:44,7, wir sind so gespannt auf die Antwort von Mercedes.
17/60 Min.
1:44,8 von Leclerc mit Softs, das geht in die richtige Richtung. Die Bestzeit gestern waren die 1:44,1 von Vettel in FT2.
14/60 Min.
Erste Zeit durch Kubica, aber 1:50,9 sind natürlich nicht wirklich relevant.
11/60 Min.
So, Leclerc und Albon auch unterwegs, Vettel und Verstappen spielen hingegen weiter Beamtenmikado gegen Mercedes.
8/60 Min.
Nach einigen Minuten der Stille legt jetzt Kubica los. Und gleich sollte es auch erste Zeiten geben.
5/60 Min.
Keine Eile bei den Topteams, Vettel macht sich aber langsam bereit, einzusteigen.
2/60 Min.
Sergio Perez, der gestern in FT2 sehr stark war, aber dann einen unmanövrierfähigen Racing Point kurz vor Ende des Trainings hatte, ist auch wieder unterwegs.
Start FT3
Und da haben wir auch schon Grün.
Wetter
Sonne, 26 Grad, das Wetter ist weiterhin kein Thema. Und so soll auch so bleiben, sprich, kein Niederschlagsrisiko für Quali und Rennen.
DRS
Thema DRS, es bleibt bei den zwei gewohnten Zonen, die klassische bei Start und Ziel ist die weniger interessante. Denn diese Zone ist relativ kurz und in La Source sollte man keinesfalls zu schnell biegen, das zeigte sich schon im Training. Mehr Spaß bringt die Vollgasfahrt mit Extrakick vor Les Combes. Allerdings wurde diese Zone um 20 Meter verkürzt im Vergleich zu den Vorjahren.
Reifen
Bei den Longruns sah es aber für die Roten nicht mehr so gut aus, die eine schnelle Runde auf Soft, das scheint die Welt von Vettel und Leclerc zu sein. Wobei Soft hier nur C3 bedeutet, denn Pirelli hat die drei härtesten Mischungen in die Ardennenwälder gebracht. Dass Mercedes zwei Sätze Mediums mehr geordert hat, das hat sich eigentlich schon nach FT1 wieder relativiert.
Spa
Das Abschlusstraining in Spa steht an und wir fragen uns, ob Mercedes schon jetzt die Zügel anzieht oder erst nachher bei der Quali. Gestern gingen nämlich beide Runden an Ferrari.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Spa-Francorchamps beim 3. Training zum Großen Preis von Belgien.
Circuit de Spa-Francorchamps
Rennstrecke: Circuit de Spa-Francorchamps
Datum: 01. September 2019
Streckenlänge: 7,004 km
Runden: 44
Distanz: 308,176 km
Spa-Francorchamps ist eindeutig die beliebteste Strecke unter den Formel-1-Fahrern. Die belgische Rennstrecke ist ein Kurs der alten Garde. Die Kombination aus schnellen Kurven, Bergab- und Bergaufstücken hat der Strecke den Spitznamen Ardennen-Achterbahn eingebracht. Spa ist zudem für sein unvorhersehbares Wetter berüchtigt. Ein Rennwochenende ohne Regen ist extrem selten, allerdings kann es wegen der hügeligen Lage vorkommen, dass es nur auf einem Teil der Strecke nass ist und der Rest trocken.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten