bedeckt München 21°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von China, 2. Freies Training

Verfolgen Sie den Grand Prix von China live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von China | 
2. Freies Training
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Bottas
Mercedes
1:33.330 
 
Vettel
Ferrari
+ 00.027 
 
Verstappen
Red Bull
+ 00.221 
 
Hamilton
Mercedes
+ 00.707 
 
Hülkenberg
Renault
+ 00.766 
 
Sainz
McLaren
+ 00.811 
 
Leclerc
Ferrari
+ 00.828 
 
Norris
McLaren
+ 00.966 
 
Ricciardo
Renault
+ 01.006 
 
10 
Gasly
Red Bull
+ 01.125 
 
11 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 01.221 
 
12 
Albon
Toro Rosso
+ 01.304 
 
13 
Kwjat
Toro Rosso
+ 01.364 
 
14 
Stroll
Racing Point
+ 01.449 
 
15 
Perez
Racing Point
+ 01.454 
 
16 
Magnussen
Haas F1
+ 01.458 
 
17 
Grosjean
Haas F1
+ 02.374 
 
18 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 02.584 
 
19 
Kubica
Williams
+ 02.791 
 
20 
Russell
Williams
+ 02.899 
 
 
Wetter: Sonne (18°/37%)
Strecke: Trocken (34°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
112
2
Valtteri Bottas
FIN
105
3
Max Verstappen
NED
66
4
Sebastian Vettel
GER
64
5
Charles Leclerc
MON
57
6
Pierre Gasly
FRA
21
7
Kevin Magnussen
DEN
14
8
Sergio Perez
MEX
13
9
Kimi Räikkönen
FIN
13
10
Lando Norris
GBR
12
11
Carlos Sainz
ESP
10
12
Nico Hülkenberg
GER
6
13
Daniel Ricciardo
AUS
6
14
Lance Stroll
CAN
4
15
Daniil Kwjat
RUS
3
16
Alexander Albon
THA
3
17
Romain Grosjean
FRA
1
18
Antonio Giovinazzi
ITA
0
19
Robert Kubica
POL
0
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 10:42:05
Ende
Für heute ist die Action vorbei, aber morgen früh um 5:00 Uhr geht es weiter mit FT3. Im Anschluss gibt es ab 8:00 natürlich auch noch das Qualifying. Ich wünsche ihnen noch einen angenehmen Freitag und hoffentlich bis bald!
Fazit
Was kann uns dieses zweite Training nun sagen? Im Gegensatz zu den ersten beiden Rennen scheint es diesmal keine allzu große Differenz zwischen Ferrari und Mercedes zu geben. Im Qualifying könnten Nuancen entscheiden. Positiv überrascht auf jeden Fall der McLaren mit Sainz und Norris auf P6 und P8. Auch Renault kann mit P5 und P9 glänzen. Schlusslicht bleibt wie immer der Williams.
Ende FT2
Zum zweiten Mal an diesem Tag wird die karierte Flagge geschwenkt. Valterri Bottas fährt die schnellste Zeit des Trainings. Vettel wird auf P2 verwiesen, Verstappen ist auf dem dritten Rang. Nach P2 im ersten Training wird Hamilton diesmal nur Vierter.
89/90 Minute:
Die letzte Minute in FT2 läuft. Bottas fährt bereits seit 20 Runden auf der harten Mischung, da wird sicherlich schon an einer Strategie für Sonntag getüftelt.
87/90 Min.
Racing Point macht sich aber auch wirklich keine Freunde. Erst steht Perez Gasly im Weg, im anderen Streckenabschnitt blockiert Stroll und Bottas und im Anschluss Räikkönen.
85/90 Min.
Vettel kommt mit frischen Reifen nochmal raus und fährt sogar schon seine schnelle Runde, auf der härtesten Mischung hat er aber keine Chance an Bottas heranzukommen.
83/90 Min.
Ich bleibe dabei, Haas und auch Racing Point bleiben am heutigen Tag wirklich enttäuschend. Grosjean hatte natürlich auch wieder Probleme mit dem Flügel, aber was bei Magnussen los ist, weiß wohl nur er.
81/90 Min.
Die seit über 30 Minuten bestehenden Zeiten scheinen auch die letzten zehn Minuten zu halten. Bisher macht keiner den Eindruck, als wollte er Bottas P1 noch streitig machen.
78/90 Min.
Ein erfreuter Niederländer am Funk, dass man das noch erleben darf. Anscheinend hat man Verstappen zufriedenstellende Anpassungen zur Verfügung gestellt.
75/90 Min.
Kann Vettel den Silberpfeil nochmal angreifen oder geht das zweite Training an Mercedes? Oder findet möglicherweise ein Max Verstappen die fehlenden zwei Zehntel auf den Finnen?
73/90 Min.
Bei Ferrari ist man kräftig am Boden wischen, da scheint es wohl ein Leck am Auto des Monegassen zu geben.
71/90 Min.
Auch Sainz im bisher starken McLaren ist ganz klar auf alten Reifen und testet den Longrun, denn seine Zeit siedelt sich bei 1:40,1 an. Bottas Spitzenzeit liegt bisher bei 1:33,3.
68/90 Min.
Charles Leclerc macht nicht den Eindruck, als würde er noch einmal in sein Auto zurückkehren. Die Mechaniker lassen bereits das Benzin aus dem Wagen und die Gesichter sprechen Bände, dass da etwas nicht ganz stimmt.
66/90 Min.
Vettel ärgert sich über Sergio Perez, der ihm seiner Meinung nach deutlich zu langsam fährt. Da kann er sich zwar drüber auslassen, im Freien Training bekommt er dafür allerdings keine Blauen Flaggen, dass muss Vettel schon selber dran vorbei.
63/90 Min.
Anstatt, dass er mal einfach Auto fährt, meckert Stroll mal wieder über Funk über fehlende Power. Jetzt bekommt er erst einmal frische Reifen und darf zeigen, was er kann.
61/90 Min.
Die Fahrer haben übrigens alle ihre schnellste Zeit mit dem Soft-Reifen erzielt. Dass dieser schneller ist, sollte logisch sein, aber wie er im Rennen funktioniert wird sich erst zeigen.
59/90 Min.
Die beiden McLaren machen heute eine wirklich gute Figur. Sainz ist momentan sogar noch schneller als Leclerc und auch Neuling Norris steht auf P8, auch nur knapp langsamer als der Monegasse.
56/90 Min.
Haas kommt auch in diesem zweiten Freien Training noch gar nicht in die Gänge. Magnussen und Grosjean stehen nur auf den Rängen 15 und 16.
54/90 Min.
Momentan versuchen die Fahrer ein wenig die Longruns und stellen keine atemberaubenden Zeiten mehr auf.
51/90 Min.
Und hier Teil 2: Sainz 1:34,14 - Leclerc 1:34,15 - Norris 1:34,2 - Ricciardo 1:34,4 - Gasly 1:34,5.
49/90 Min.
Etwas über die Hälfte von FT2 ist bereits rum, es wird Zeit, auf die Top 10 zu schauen: Bottas 1:33,33 - Vettel 133:35 - Verstappen 1:33,5 - Hamilton 1:34,03 - Hülkenberg 1:34,09.
46/90 Min.
Williams sind nun doch wieder auf ihren Stammplätzen angekommen. Aber aktuell kann Kubica seinen Teamkollegen tatsächlich schlagen.
44/90 Min.
Kwjat ist mittlerweile fertigt gemacht worden und ist auf der Strecke. Eine Zeit kann er aber noch nicht liefern.
41/90 Min.
Gasly verschwendet einen guten Run mit der weichsten Mischung aufgrund eines leichten Übersteuerns. Das heißt nur P6. Der Hulk fährt in seinem Renault hingegen auf Rang 5. Aber das war in Bahrain im Freien Training ja auch noch der Fall.
39/90 Min.
Bottas fährt klammheimlich die schnellste Runde und verweist Vettel auf die Plätze. Und auf P4 hat sich mit Carlos Sainz ein kleiner Überraschungsgast eingenistet.
37/90 Min.
Grosjean hat in seinem Haas mal wieder Probleme mit dem Frontflügel, der beim Überfahren eines Kerbs zu heftig beschädigt wurde.
35/90 Min.
Räikkönen scheint sich in seinem Alfa Romeo wirklich wohl zu fühlen. Er fährt beinahe die gleiche Zeit wie Verstappen und setzt sich zudem vor Bottas.
33/90 Min.
Vettel schmeißt mal eben den Turbo an und fährt beinahe eine Sekunde schneller als Hamilton. 1:33,3 lautet die Zeit des Heppenheimers.
31/90 Min.
Eben noch gescholten, straft mich Robert Kubica Lügen und katapultiert sich mit einer 1:36,1 auf P13. Zumindest für den Moment.
28/90 Min.
Bei Kwjat scheint etwas nicht ganz in Ordnung zu sein mit dem Auto. Da wird mächtig gearbeitet.
27/90 Min.
Es dürfte Sie nicht überraschen, aber der Vollständigkeit halber möchte ich sie auch erwähnen. Die beiden Williams belegen - natürlich - die letzten beiden Plätze.
24/90 Min.
So nah die beiden Teamkollegen bei Mercedes und Ferrari momentan noch sein mögen, bei Red Bull gibt es ganz klar einen Nummer-1-Fahrer, und der heißt Verstappen. Eine knappe Sekunde trennt die beiden Kontrahenten.
22/90 Min.
Bei Toro Rosso und und Haas wird noch fleißig geschraubt und gearbeitet, bevor die Piloten erneut auf die Strecke dürfen.
19/90 Min.
Hamilton schnappt sich in der Zwischenzeit die schnellste Zeit im zweiten Durchgang. 1:34,2
17/90 Min.
Der fliegende Holländer Max Verstappen wird auf seiner ersten schnellen Runde ein klein wenig gestört, kann aber mit einer 1:34,5 trotzdem auf P3 fahren für den Moment.
15/90 Min.
Hinter den beiden Ferrari und Mercedes bildet sich eine bunte Truppe. Sainz, Gasly, Ricciardo, Albon und Perez liegen alle innerhalb einer halben Sekunde.
12/90 Min.
Auch Bottas hat Probleme und dreht sich ebenfalls einmal um die eigene Achse, nachdem er aus der Kurve herausbeschleunigt.
10/90 Min.
Hamilton unterläuft ein seltener Fehler, aber da waren die Reifen wohl noch nicht warm und er dreht sich in der Kurve und sieht sich plötzlich entgegen der Fahrtrichtung stehen.
8/90 Min.
Vettel und Leclerc brennen gleich ein solide 1:34,7 und 1:34,2 in den Asphalt. Vorteil für den Monegassen.
6/90 Min.
Mittlerweile ziehen die Teams aber nach und die Strecke füllt sich. Norris gehört für ein paar Minuten auf jeden Fall erst einmal die beste Zeit. Aber wohl kaum für lange.
3/90 Min.
Norris zieht im McLaren zwar auch noch nach, aber ein ganz so voller Beginn wie noch im ersten Training findet diesmal nicht statt. Die anderen Teams lassen sich noch ein wenig Zeit.
1/90 Min.
Giovinazzi und die beiden Haas verlieren keine Sekunde und gehen sofort auf die Strecke. Der Italiener hat nach seinem Motorenproblem in FT1 auch noch einiges nachzuholen.
Start FT2
Wir haben wieder Grün. Das zweite Freie Training hat begonnen.
Wetter
Mittlerweile hat die Ortszeit fast 14:00 Uhr erreicht und das spiegelt sich auch in den Temperaturen wieder. 18 Grad Außentemperatur und etwa 34 Grad Asphalttemperatur lauten die Bedingungen nun für Boliden und Piloten.
Reifen
Falls Sie jetzt erst einschalten - was ich angesichts der Uhrzeit gut nachvollziehen könnte - gebe ich Ihnen nochmal ein kleines Update zu den Reifen. Wie schon in Melbourne bietet Pirelli hier die mittlere Auswahl bei den Härtegraden an, nämlich C2, C3 und C4.
Rückblick
Ferrari macht ungefähr da weiter, wo sie in Bahrain in den Trainings und der Quali aufgehört haben. Allerdings ist Mercedes diesmal etwas mehr auf Zack und funkt in Form von Hamilton einer Doppelführung der Italiener dazwischen. Bottas hat im jetzigen FT2 sicherlich auch schon etwas Wut im Bauch und will mehr als Platz 5, Verstappen ist zwar irgendwie auch wieder vorne mit dabei, aber ein ernsthafter Kandidat für die Pole morgen wird der Niederländer wohl kaum sein.
Shanghai
Wir sind zurück in der größten Stadt der Volksrepublik China. Gleichzeitig ist sie aber auch die bedeutendste Industriestadt des Landes. Der Hafen ist sogar einer der größten und wichtigsten Containerhäfen der Welt. Ganz nebenbei gibt es natürlich auch noch einen schmucken Formel-1-Circuit, auf dem gleich wieder gefahren wird.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Shanghai beim 2. Training zum Großen Preis von China.
Shanghai International Circuit
Rennstrecke: Shanghai International Circuit
Datum: 14. April 2019
Streckenlänge: 5.451 m
Runden: 56
Distanz: 305,066 km
Im Jahr 2004 feierte die Formel 1 ihr Debüt in China. In der Sumpflandschaft Anting vor den Toren von Shanghai entstand eine der anspruchsvollsten Strecken des WM-Kalenders. Auf 5,451 Kilometern Länge entstand der Kurs, der sieben Links- und neun Rechtskurven umfasst. Der Streckenverlauf ist an die Form des chinesischen Schriftzeichens Shang angelehnt, das übersetzt "hoch oben" bedeutet.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten