bedeckt München 20°

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Italien, 3. Freies Training

Verfolgen Sie den Grand Prix von Italien live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Italien | 
3. Freies Training
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Vettel
Ferrari
1:20.294 
 
Verstappen
Red Bull
+ 00.032 
 
Bottas
Mercedes
+ 00.109 
 
Leclerc
Ferrari
+ 00.109 
 
Ricciardo
Renault
+ 00.270 
 
Hamilton
Mercedes
+ 00.301 
 
Hülkenberg
Renault
+ 00.458 
 
Albon
Red Bull
+ 00.533 
 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 00.587 
 
10 
Kwjat
Toro Rosso
+ 00.651 
 
11 
Sainz
McLaren
+ 00.655 
 
12 
Perez
Racing Point
+ 00.709 
 
13 
Gasly
Toro Rosso
+ 00.779 
 
14 
Norris
McLaren
+ 00.998 
 
15 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 01.031 
 
16 
Magnussen
Haas F1
+ 01.042 
 
17 
Grosjean
Haas F1
+ 01.327 
 
18 
Stroll
Racing Point
+ 01.345 
 
19 
Russell
Williams
+ 02.080 
 
20 
Kubica
Williams
+ 02.464 
 
 
Wetter: Sonne (24°/53%)
Strecke: Trocken (29°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
284
2
Valtteri Bottas
FIN
221
3
Max Verstappen
NED
185
4
Charles Leclerc
MON
182
5
Sebastian Vettel
GER
169
6
Pierre Gasly
FRA
65
7
Carlos Sainz
ESP
58
8
Alexander Albon
THA
34
9
Daniel Ricciardo
AUS
34
10
Daniil Kwjat
RUS
33
11
Nico Hülkenberg
GER
31
12
Kimi Räikkönen
FIN
31
13
Sergio Perez
MEX
27
14
Lando Norris
GBR
25
15
Lance Stroll
CAN
19
16
Kevin Magnussen
DEN
18
17
Romain Grosjean
FRA
8
18
Antonio Giovinazzi
ITA
3
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 04:47:05
Ende
In jeder Hinsicht eine Quali ganz nach unserem Geschmack. Los geht es um 15:00 Uhr, bis gleich!
Fazit
Drei unterschiedliche Marken zieren das Abschlusstrainingspodium, dazu liegen die Top 6 innerhalb von nur drei Zehnteln. Interessant auch, beide Renault vor dem zweiten Red Bull mit Alex Albon. Auch Giovinazzi auf P9 und Kwjat auf P10 melden Ansprüche in Sachen Q3 an.
Ende FT3
Ja, aber das Ergebnis gefällt uns!
60/60 Min.
Vettel weiter vor Verstappen und Bottas, war es das schon?
58/60 Min.
Der Monegasse ist hörbar unzufrieden und kritisiert den Stint im Boxenfunk als nutzlos.
56/60 Min.
Bottas jetzt sogar zeitgleich mit Leclerc, die Spitze ist eng beisammen wie schon lange nicht mehr.
55/60 Min.
Hamilton und Bottas hängen sogar noch hinter Ricciardo zurück. Der hat aber eine geniale Runde geschafft mit 1:21,4.
54/60 Min.
Spektakel! Vettel holt sich die Fühung knapp zurück. Und Verstappen schafft es, in die kleine Lücke zwischen den beiden Ferraris auf P2 zu fahren.
51/60 Min.
Dann sind wir doch einmal gespannt, was die Konkurrenz zu bieten hat.
50/60 Min.
Oha, sind wohl doch noch mal frische Reifen. Denn Leclerc ist nur unwesentlich langsamer als zuvor und Vettel nimmt ihm jetzt sogar mit 1:20,3 die Führung ab.
47/60 Min.
Ferrari bricht den Bann. Aber sicherlich nicht mit frischen Softs, rotmarkierte Reifen sind es aber.
44/60 Min.
Und jetzt auch der Klassenprimus. Folgt jetzt noch ein Soft-Stint von Mercedes im Quali-Setup.
43/60 Min.
Hamilton hängt gleich noch einen Longrun mit Medium dran, alle anderen sind wieder in den Boxen.
40/60 Min.
Hamilton liegt auch nur eine Tausendstel hinter Verstappen, der hat aber natürlich die weichen Reifen genutzt.
37/60 Min.
Mercedes leistet keinen Widerstand, denn man fährt erneut nur den Medium. Hamilton aber dennoch nur drei Zehntel hinter Leclerc, das ist tadellos.
36/60 Min.
Stark von Leclerc! Er überholt Vettel doch noch, der Trainingshattrick winkt.
35/60 Min.
Bestzeit für Verstappen in Sektor 1, insgesamt aber dann doch nur P3.
32/60 Min.
Und jetzt endlich auch Bewegung bei Mercedes und Verstappen.
31/60 Min.
Aber jetzt purzeln die Zeiten. Natürlich nur hinter Ferrari.
30/60 Min.
Wer sich zu Wort meldet, das ist Renault. Mit Ricciardo auf P3 und Hülkenberg auf P4.
27/60 Min.
Die Silberpfeile stehen aber weiter in der Box. Und Verstappen hat überhaupt noch nicht angeschrieben.
24/60 Min.
Wow, 1:20,6 von Vettel! Damit ist er diesmal sogar vier Zehntel schneller als Leclerc. Das war eine Runde auf Q3-Niveau. Und dafür muss die Mercedes-Oma ziemlich lang stricken.
21/60 Min.
Und so kommt es dann auch.
20/60 Min.
Ferrari lässt die Tifosi noch zappeln, aber das spricht dafür, dass man dann gleich mit Softs rausfährt.
17/60 Min.
Mercedes mit Medium auch nicht, Teamkollege Lando Norris mit harten Pirellis natürlich schon gar nicht.
15/60 Min.
Sainz unter 1:22, das ist die erste erwähnenswerte Zeit. Hat nämlich an diesem Rennwochenende noch keiner außer den drei Topteams geschafft.
12/60 Min.
Ich sehe das volle Programm in Sachen Reifen, Hart, Medium und Weich, alles vertreten.
11/60 Min.
Also jetzt!
7/60 Min.
Von wegen fünf Minuten, um 12:10 Uhr geht es los.
6/60 Min.
Offiziell ist einfach nur die Boxengasse geschlossen. Das ist in der Praxis freilich nichts anderes als Rot.
5/60 Min.
Keine Kleinigkeit. Fünf Minuten vor Aufhebung von Rot sollen die Teams einen Hinweis bekommen.
2/60 Min.
Und jetzt wissen wir auch, wie die kuriose Kombination von Grün und Rot zustandegekommen ist. In der Parabolica wird noch ein Randstein geschleift.
1/60 Min.
Aber keinerlei Hektik, alle wissen, dass die Bedingungen diesmal konstant bleiben. Zudem ist nicht nur Grün, sondern auch Rot.
Start FT3
Grün!
Wetter
Kein Regen im Abschlusstraining, das scheint mittlerweile sicher zu sein. Aber auch für die Quali sieht es sehr gut aus, die nächsten Schauer werden erst in der Nacht erwartet. Für das Rennen morgen sind allerdings noch keine seriösen Prognosen möglich.
DRS
Kommen wir zu unserem beliebten Samstagsvormittagsthema DRS. Zwei Zonen, das ist üblich, für eine dritte wäre hier auch wirklich kein Streckenteil übrig. Zone 1 bei Start und Ziel wurde aber leicht verlängert, der Messpunkt ist weiter vor der Parabolica. Für Zone 2, die Gerade mit dem kleinen Knick, muss man in der anspruchsvollen Curva di Lesmo nah genug dran sein.
Reifen
Reifensparen ist diesmal nicht notwendig, FT1 war ja verregnet und voller Unterbrechungen, FT2 hatte auch eine Rotphase für Kehrarbeiten. Verstappen, der besonders viel weiche Reifen geordert hat, könnte seinen Vorteil also schon los sein.
Monza
Das Abschlusstraining auf dem Autodromo Nazionale steht an und wir sind gespannt, ob Ferrari den gestrigen Vorsprung auf Mercedes bestätigen kann. Nur zur Erinnerung, zuletzt in Spa räumten die Roten alles ab, vom Training über die Pole bis zum Rennsieg.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Monza beim 3. Training zum Großen Preis von Italien.
Autodromo Nazionale Monza
Rennstrecke: Autodromo Nazionale Monza
Datum: 08. September 2019
Streckenlänge: 5,793 km
Runden: 53
Distanz: 306,720 km
Seit es die Formel 1 gibt, werden auch Rennen im königlichen Park von Monza ausgetragen. Kurz hinter den Toren Mailands gelegen, ist die Strecke in diese schöne Parkanlage eingebettet und jedes Jahr Anziehungspunkt für hunderttausende Formel-1-Fans. Mit einem Schnitt von über 250 km/h im Qualifying ist das Autodromo die schnellste Formel-1-Rennstrecke der Welt. Zu mehr als 70 Prozent geben die Piloten in der Runde Vollgas und sorgen dafür, dass die Motoren bis an ihre Belastungsgrenze getrieben werden.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten