bedeckt München

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Japan, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Japan live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Japan | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Bottas
Mercedes
1:21:46.755 
Vettel
Ferrari
+ 13.343 
Hamilton
Mercedes
+ 13.858 
Albon
Red Bull
+ 59.537 
Sainz
McLaren
+ 1:09.101 
Ricciardo
Renault
+ 1 Rd. 
Leclerc
Ferrari
+ 1 Rd. 
Gasly
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
Perez
Racing Point
DNF 
10 
Hülkenberg
Renault
+ 1 Rd. 
11 
Stroll
Racing Point
+ 1 Rd. 
12 
Kwjat
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
13 
Norris
McLaren
+ 1 Rd. 
14 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 1 Rd. 
15 
Grosjean
Haas F1
+ 1 Rd. 
16 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 1 Rd. 
17 
Magnussen
Haas F1
+ 1 Rd. 
18 
Russell
Williams
+ 2 Rd. 
19 
Kubica
Williams
+ 2 Rd. 
20 
Verstappen
Red Bull
DNF 
 
Runden:
52
53
Wetter: Sonne (23°/69%)
Strecke: Trocken (32°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
387
2
Valtteri Bottas
FIN
314
3
Max Verstappen
NED
260
4
Charles Leclerc
MON
249
5
Sebastian Vettel
GER
230
6
Pierre Gasly
FRA
95
7
Carlos Sainz
ESP
95
8
Alexander Albon
THA
84
9
Daniel Ricciardo
AUS
54
10
Lando Norris
GBR
45
11
Sergio Perez
MEX
45
12
Kimi Räikkönen
FIN
43
13
Nico Hülkenberg
GER
37
14
Daniil Kwjat
RUS
36
15
Lance Stroll
CAN
21
16
Kevin Magnussen
DEN
20
17
Antonio Giovinazzi
ITA
14
18
Romain Grosjean
FRA
8
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 01:59:56
Update
Stunden nach Rennende ist nun auch die Entscheidung in Sachen Leclerc gefallen. Für die Kollision mit Verstappen und das Weiterfahren mit kaputtem Frontflügel kommt er mit einer Ministrafe von 15 Sekunden Zeitmalifikation davon. Somit verliert er nur einen Platz an Riccardo und wird als Siebter gewertet.
Ende
Das war es aus Japan. Jetzt steht noch ein kleiner Ausflug nach Amerika an, wobei in Mittelamerika, genauer gesagt Mexiko, begonnen wird. An den seit 2014 wieder vertretenen Grand Prix hat vor allem Max Verstappen gute Erinnerungen, der nämlich die letzten beiden Auflagen für sich entscheiden konnte. Am Freitag sind wir natürlich schon mit den erste Freien Trainings live für Sie dabei. Vielen Dank für Ihr Interesse und genießen Sie noch Ihren Sonntag - bis bald!
WM
Denn da ist Mercedes nun auch rechnerisch Konstrukteursweltmeister und darf zu Recht feiern. Zudem wird auch der Fahrerweltmeister aus dem Hause Mercedes kommen, nur welchen Namen er trägt. steht immer noch nicht fest. Bottas holt neun Punkte auf Hamilton auf, liegt damit aber immer noch 64 Zähler hinter dem Teamkollegen - bei nur noch vier verbleibenden Rennen.
Fazit
Zum sechsten Mal in Folge sitzt der Sieger in Suzuka in einem Mercedes, aber es ist ein neuer Name. Valtteri Bottas gewinnt nach dem Blitzstart souverän und verdient, während Vettel am Ende alles daran setzte, den Doppelsieg der Silberpfeile zu verhindern und dies auch schaffte - an zwei Entscheidungen in der Weltmeisterschaft ändert das aber dennoch nichts mehr.
 
Leclerc holt mit Rang 6 das Maximum heraus, ein Sonderlob gibt es für Daniel Ricciardo, der sich ganze neun Plätze nach vorne gefahren hat und als Siebter die Ziellinie überquert. Teamkollege Hülkenberg nimmt immerhin den letzten zu vergebenen Punkt mit, hinter Gasly und Perez.
ZIEL
Bottas gewinnt souverän das Rennen von Suzuka, Vettel kann sich gegen Hamilton behaupten, der sich aber zumindest mit dem Extrapunkt trösten darf. Albon wird Vierter, Sainz verteidigt Rang 5.
53/53
Was passiert auf P2? Vettel kann sich vor der letzten Runde vor dem Briten halten, aber wer wird bei der Zieleinfahrt vorne sein?
53/53
Doch Perez will zu viel und zerstört seine Punkteträume in der Mauer. Damit geht Hülkenberg wieder auf Rang 9 und Stroll landet wieder in den Punkten.
52/53
Hülkenberg werden die Punkte doch wieder halbiert, denn Perez überholt ihn für P9 zurück.
51/53
Der Verkehr ist überstanden, jetzt muss sich Vettel alleine gegen Hamilton verteidigen und der lässt natürlich nicht locker. Der Brite hängt am Heck des Heppenheimers, aber die Runden gehen dem Silberpfeil langsam aus.
50/53
Denn Vettel muss dieses Duell durch den Verkehr führen, aber Hamilton kann sich das von hinten ganz entspannt anschauen und abwarten. Bottas wird das Ding vorne sicher nach Hause fahren.
49/53
Und auch Gasly ist in Reichweite, denn der wird gerade von Ricciardo überholt und verliert weiter wichtige Zeit. Hamilton beißt sich indes an Vettel die Zähne aus, der auf das DRS der zu Überrundenden hofft.
48/53
Die Renaults scheinen hier wirklich das Maximum aus diesem Wochenende herauszuholen. Auch Hülkenberg geht noch an Stroll vorbei und verdoppelt damit seine Punkteausbeute.
47/53
Leclerc geht auf Nummer sicher und gibt Sainz auf, bleibt mit dem Stopp aber vor Gasly und sichert sich damit P6.
46/53
Hamilton ballert eine neue schnellste Rennrunde raus und hängt damit nun beinahe schon am Heck von Vettel. Bis er im DRS-Fenster ist, kann es sich nur noch um wenige Kurven handeln.
46/53
Er bedankt sich artig am Funk, denn nun hat er Stroll vor sich, denn er ebenfalls mühelos einkassiert.
45/53
Positionswechsel bei Renault. Hülkenberg hat gegen die frischeren Reifen von Ricciardo schlicht keine Chance und muss sich dem Australier auf Start-und-Ziel beugen.
44/53
Auch Leclerc wird vom Funk an die Box gebeten, weil die Reifen wohl nicht halten werden, aber der Monegasse lässt sich nur widerwillig davon überzeugen.
43/53
Und da kommt Lewis Hamilton doch tatsächlich an die Box und erhält weiche Reifen. Damit ist Bottas wieder der neue Führende und Vettel mit fünf Sekunden Vorsprung auf den Briten aktuell Zweiter.
42/53
Auf den Punkterängen gibt es einen kleinen Wechsel. Ricciardo zieht mit frischeren weichen Reifen hinter Start-und-Ziel an Perez vorbei und hat nun Nico Hülkenberg im teaminternen Duell vor sich.
40/53
Interessante Infos am Funk von Mercedes. Bottas bekommt gesagt, dass Hamilton noch einmal stoppen wird, womit dieser aber wieder hinter Vettel zurückfallen würde. Das könnte natürlich auch einfach nur Taktik der Silberpfeile sein.
39/53
Vettel schnappt sich auf den frischen weichen Reifen mal eben die neue schnellste Runde, aber den Rückstand auf Bottas kann er nur minimal reduzieren.
38/53
Hinter Leclerc führt Gasly den Kampf um Rang 7 an, wird aber von Stroll, Hülkenberg und Perez verfolgt.
37/53
Unterdessen kommt Charles Leclerc mit Siebenmeilenstiefeln Carlos Sainz immer näher und hat den Rückstand von über 20 auf nur noch sieben Sekunden reduziert. Ein Überholmanöver kann nur noch eine Frage der Zeit sein.
36/53
Bei Mercedes fährt man mal wieder die ganz konservative Schiene und will den Doppelsieg sichern, denn man holt Bottas an die Box, der damit locker vor Vettel bleibt, aber natürlich gut zehn Sekunden hinter Hamilton zurückfällt.
35/53
Jetzt zieht er aber beim Anbremsen auf Kurve 13 innen am Franzosen vorbei. Und für seinen Teamkollegen läuft es ebenfalls gut, denn Vettel fährt momentan fast zwei Sekunden schneller als Hamilton, der aber auch mit Verkehr zu kämpfen hat.
34/53
Gasly kann sich aber deutlich besser wehren als seine Mitstreiter und schenkt Leclerc hier mal gar nichts. Am Toro Rosso beißt sich der Ferrari noch die Zähne aus.
33/53
Lange hat es nicht gedauert, da ist Leclerc auch schon an Hülkenberg vorbei. Und auch Stroll kann sich nicht länger als eine Runde gegen den Ferrari wehren.
32/53
Vettel kommt an die Box und wechselt auf Gelb. Der Stopp klappt einwandfrei und die Jagd auf Hamilton kann beginnen.
31/53
Das nächste Opfer wird Nico Hülkenberg sein - mal sehen, wie lange der sich wehren kann.
30/53
Damit ist auch der zweite Ferrari wieder in den Punkten angelangt und es wären aktuell sogar zwei, denn Leclerc kassiert problemlos Sergio Perez ein und fährt vor auf P9.
29/53
Sainz ist nun an der Box gewesen, hält sich aber weiterhin auf einem starken 5. Rang hinter Albon, weil auch Ricciardo endlich neue Reifen aufziehen war.
27/53
Der Kampf um die Punkte ist durchaus entbrannt. Kwjat muss sich mit seinen alten Mediums erst Hülkenberg und Perez beugen, gegen Leclerc hat der Russe natürlich auch keine Chance.
26/53
Leclerc kommt zum zweiten Mal an die Box und wechselt auf Rot. Dadurch fällt er wieder zurück auf P12 und muss die Aufholjagd von neuem beginnen.
26/53
Tolles Manöver von Hülkenberg, der in Kurve 13 innen an Norris vorbeizieht und sich dann auf der Geraden auch noch Perez schnappt.
25/53
Vorne im Feld funktionieren die gelben Reifen bei Bottas wie erwartet sehr gut und er holt sich seine schnellste Runde für den Moment zurück.
24/53
Auch Norris hat sich wieder nach vorne gekämpft, liegt hinter den Toro Rossos auf P10. Er hat aber nun Stroll und Hülkenberg hinter sich, die ganz schön Druck machen.
23/53
Sainz hält sich weiter auf einem bärenstarken vierten Platz, hat aber noch nicht gestoppt. Ähnlich sieht es bei Ricciardo aus, der nach seinem Start von P16 aus bereits zehn Plätze nach vorne gefahren ist und nun hinter Albon zurückgefallen ist.
21/53
Auch Hamilton bekommt in der Box neue gelbe Reifen und kann damit bis zum Ende durchfahren. Vettel muss dagegen natürlich ganz schön pushen, denn er muss noch einmal stoppen.
20/53
Leclerc ist durch die Stopps der Konkurrenz auf P7 vorgeprescht, hat jetzt mit neun Sekunden aber eine große Lücke auf Albon, der gegen Ricciardo im Renault kämpft.
19/53
Albon, der als Erster im Feld regulär gestoppt hat, findet anscheinend zu seiner Pace und schnappt sich vorübergehend die neue Bestzeit, aber die dürfte nicht lange halten, denn mittlerweile war fast jeder an der Box und hat frische Pneus.
18/53
Mercedes reagiert und holt Bottas ebenfalls an die Box. Beim Finnen gibt es allerdings Mediums, das sollte dann sein erster und letzter Stopp in diesem Rennen gewesen sein.
17/53
Dem geschuldet fährt der Heppenheimer an die Box und holt sich neue rote Reifen - das wird also definitiv ein Zwei-Stopper. Alles läuft bei diesem Stopp nicht gerade glatt, da werden wichtige Zehntel liegen gelassen.
16/53
Vettel gerät jetzt massiv unter Druck von Hamilton, der innerhalb des Sekundenfensters am Ferrari dran ist und gleich den Flügel flach stellen darf.
15/53
Ein gebrauchter Tag für Max Verstappen. In Runde 1 ohne Schuld abgeschossen muss er jetzt seinen Wagen in der Box abstellen. Das war es mit seinem Rennen.
14/53
Leclerc kommt endlich am Alfa von Räikkönen vorbei und auch für seinen Teamkollegen gibt es gute Nachrichten, denn die Rennleitung entscheidet, dass es kein Fehlstart von Vettel war.
13/53
Bottas kann weiterhin den Vorsprung auf Vettel nicht nur halten, sondern sogar auf mittlerweile vier Sekunden ausbauen. Hamilton kommt seinerseits immer näher an Vettel heran, liegt aber noch nicht im DRS-Fenster des Heppenheimers.
12/53
Jetzt klappt es aber endlich, ohne Gegenwehr darf der Monegasse innen passieren und hat nun Räikkönen und die beiden Haas vor sich.
11/53
Leclerc hängt tief im Mittelfeld fest und kommt momentan nicht an Kwjat vorbei, der ihm das Leben mehr als schwer macht.
10/53
Das wäre natürlich doppelt bitter. Trotz des verpennten Starts hat Vettel scheinbar auch noch einen Fehlstart begangen, was nun von der Rennleitung kontrolliert wird. Sollte dies der Fall sein, drohen ihm und auch Bottas, der ebenfalls als Reaktion auf Vettel zu früh losgefahren ist, eine Strafe.
9/53
Leclerc hat übrigens auf Gelb gewechselt, fährt damit aber starke Zeiten und hat auch gegen Verstappen mit offenem Flügel kein Problem, den Red Bull locker zu überholen.
8/53
Albon hat mit Sainz nun den nächsten McLaren vor der Nase. Mal sehen, ob er diesen diesmal ein wenig fairer überholen kann.
7/53
Bottas fährt sich an der Spitze weiter Zehntel um Zehntel auf Vettel heraus, der seinerseits von Hamilton verfolgt wird.
6/53
Das Feld ist durch diese Startphase ganz schön durcheinandergewirbelt worden. Gasly ist vorgefahren auf P6, dahinter sortieren sich beide Racing Points und die Renaults ein.
5/53
Alex Albon packt die Brechstange aus und zieht innen an Norris vorbei, aber dabei räumt er den Briten auch ab, der die Tür allerdings auch zu macht und keinen Platz lässt. Eine schwierige Situation. Der McLaren ist in jedem Fall der Dumme und fällt ans Ende des Feldes zurück.
4/53
Leclerc kommt dann doch endlich an die Box und holt sich eine neue Nase ab. Er muss es Verstappen jetzt gleichtun und das Feld von hinten aufrollen.
3/53
Bottas hat vorne indes freie Fahrt und nutzt die auch gleich zur schnellsten Runde und einem satten Zeitvorsprung auf Vettel. Beinahe zwei Sekunden hat er schon auf Vettel gewonnen.
2/53
Hülkenberg ist der große Gewinner des Starts und macht gleich fünf Plätze gut. Sainz und Norris kassieren Albon ein und liegen damit auf P5 und P6.
1/53
Max Verstappen gelingt ebenfalls ein super Start, aber nach der ersten Kurve gibt es eine Berührung mit Charles Leclerc und der Niederländer dreht sich und fällt weit zurück. Der Flügel des Monegassen ist allerdings auch beschädigt und er wird an die Box gerufen.
1/53
Vettel verpennt wirklich komplett den Start, Bottas zieht sofort außen an ihm vorbei und übernimmt die Führung.
START
Grün! Kein guter Start von Vettel!
Warm-up
Angeführt von Sebastian Vettel startet das Feld in die Einführungsrunde. Während man bei den Top 10 natürlich nur Softs sieht, haben im hinteren Feld auch einige Mediums als erste Wahl aufgezogen.
Wetter
Die Sonne scheint, am Himmel ist quasi keine Wolke zu sehen und die Regenwahrscheinlichkeit liegt mittlerweile tatsächlich bei null Prozent. Aber der Wind, der auch schon im Qualifying über die Strecke fegte, hat sich auch bis jetzt noch nicht gelegt und könnte auch auf das Rennen möglicherweise einen kleinen Einfluss haben.
Strategie
Die Top 10 startet einheitlich auf den roten und damit weichsten Reifen. Pirelli gibt als mögliche Strategien einen Ein-Stopper von Rot auf Gelb nach 24-27 Runden als schnellste Strategie an. Nur etwas langsamer soll es sein, nach 20 Runden neue weiche Reifen aufzuziehen und nach weiteren 20 Runden auf Gelb das Rennen zu beenden, also ein Zwei-Stopper. Deutlich langsamer soll es sein, nach den Roten auf Hart zu wechseln.
Strafen
Ein großer Respekt geht an die Crews von Kevin Magnussen und Robert Kubica, die die Boliden der Fahrer tatsächlich wieder renntauglich gemacht haben. Beim Dänen gibt es ein neues Getriebe, weswegen er eine überflüssige +5 in der Startaufstellung erhält, da er eh vom letzten Platz startet. Denn Kubica erhält neben einem neuen Getriebe sogar neue Chassisteile und muss aus der Boxengasse starten.
Startaufstellung
Aber auch das könnte angesichts der Startaufstellung scheitern. Denn in Startreihe 1 stehen zwei Ferraris, wobei Vettel die Pole vor seinem Teamkollegen Leclerc innehat. Bottas startet vor Hamilton und Verstappen trotz exakt gleicher Zeit vor Albon (der Niederländer fuhr die Zeit zuerst). Aus deutscher Sicht sei noch Nico Hülkenberg zu erwähnen, der nach Problemen an seinem Wagen in Q2 keine Runde mehr fahren konnte und nur von P15 ins Rennen geht.
WM
Eines steht auch vor dem Rennen schon fest: Lewis Hamilton kann heute noch nicht Weltmeister werden. Selbst bei einem Sieg mit Extrapunkt und einem Ausscheiden von Bottas fehlten dem Briten noch drei Zähler. Dafür darf man aber bei Mercedes bereits dennoch jubeln, sollte man 14 Punkte als Ferrari erzielen, denn dann wäre ihnen zumindest der Konstrukteurstitel nicht mehr zu nehmen.
Japan
Ein ereignisreiches Wochenende findet seinen Höhepunkt im Rennen von Suzuka. Das "Heimrennen" von Red Bull und Toro Rosso, beziehungsweise deren Motorlieferanten Honda, ist bereits das fünftletzte der Saison. Insgesamt gastiert die Formel 1 zum 31. Mal auf dem Suzuka International Racing Course, obgleich uns schon der 46. Große Preis von Japan bevorsteht.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Suzuka zum Großen Preis von Japan.
Suzuka International Racing Course
Rennstrecke: Suzuka International Racing Course
Datum: 13. Oktober 2019
Streckenlänge: 5,807 km
Runden: 53
Distanz: 307,573 km
Obwohl Honda sich aus der Formel 1 zurückgezogen hat, wird der japanische Grand Prix auf dem Honda-eigenen Suzuka Circuit ausgetragen. Die Strecke ist gleichermaßen anspruchsvoll und beliebt. Der in Form einer acht verlaufende Kurs gilt als eine der schwierigsten Strecken der Formel 1-WM. Seit 1987 gastiert die Formel 1 in Suzuka. Lediglich 2007 und 2008 wurde der GP von Japan in Fuji, dem Kurs des Honda-Rivalen Toyota, ausgetragen.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten