bedeckt München

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Japan, Qualifying

Verfolgen Sie den Grand Prix von Japan live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Japan | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Vettel
Ferrari
1:27.064 
 
Leclerc
Ferrari
+ 00.189 
 
Bottas
Mercedes
+ 00.229 
 
Hamilton
Mercedes
+ 00.238 
 
Verstappen
Red Bull
+ 00.787 
 
Albon
Red Bull
+ 00.787 
 
Sainz
McLaren
+ 01.240 
 
Norris
McLaren
+ 01.400 
 
Gasly
Toro Rosso
+ 01.772 
 
10 
Grosjean
Haas F1
+ 02.277 
 
11 
Giovinazzi
Alfa Romeo
OUT 
 
12 
Stroll
Racing Point
OUT 
 
13 
Räikkönen
Alfa Romeo
OUT 
 
14 
Kwjat
Toro Rosso
OUT 
 
15 
Hülkenberg
Renault
OUT 
 
16 
Ricciardo
Renault
OUT 
 
17 
Perez
Racing Point
OUT 
 
18 
Russell
Williams
OUT 
 
19 
Magnussen
Haas F1
OUT 
 
20 
Kubica
Williams
OUT 
 
 
Wetter: Sonne (22°/72%)
Strecke: Trocken (33°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
387
2
Valtteri Bottas
FIN
314
3
Max Verstappen
NED
260
4
Charles Leclerc
MON
249
5
Sebastian Vettel
GER
230
6
Pierre Gasly
FRA
95
7
Carlos Sainz
ESP
95
8
Alexander Albon
THA
84
9
Daniel Ricciardo
AUS
54
10
Lando Norris
GBR
45
11
Sergio Perez
MEX
45
12
Kimi Räikkönen
FIN
43
13
Nico Hülkenberg
GER
37
14
Daniil Kwjat
RUS
36
15
Lance Stroll
CAN
21
16
Kevin Magnussen
DEN
20
17
Antonio Giovinazzi
ITA
14
18
Romain Grosjean
FRA
8
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 02:05:00
Ende
Das ist doch eine mehr als interessante Ausgangssituation für das Rennen in wenigen Stunden. Vielen Dank für Ihr Interesse und schalten Sie doch in knapp zweieinhalb Stunden wieder ein, denn um 7:10 Uhr MESZ startet dann schon das Rennen - bis nachher!
Fazit
Wer hätte das gedacht?! Vettel schlägt endlich mal wieder den Teamkollegen und die verdutzen Silberpfeile schauen hier nach bisheriger Dominanz am Wochenende in die Röhre. McLaren bleibt klar die vierte Macht hinter den Red Bulls und kann im Rennen auf ein weiteres Top-Ergebnis hoffen.
Ende Q3
Und die Überraschung ist perfekt! Sebastian Vettel verbessert seine eigene Zeit und damit den Rundenrekord noch einmal, setzt sich fast zwei Zehntel von Leclerc ab. Der Monegasse bleibt aber in der ersten Startreihe und verweist Mercedes auf die Plätze. Da muss sich Hamilton sogar Bottas geschlagen geben und wird nur Vierter.
12/12 Min.
Bei Leclerc und Vettel deuten sich neue Bestzeiten an, aber auch Mercedes ist schnell unterwegs!
11/12 Min.
Eine Farce wie in Italien bleibt uns auch hier erspart, die Fahrer lassen genug Platz auf die Vorderleute und haben freie Fahrt.
10/12 Min.
Grosjean ist das erste Mal auf der Strecke und schiebt sich sogleich zwischen die McLaren auf P8. Jetzt ist der Rundkurs aber auch wieder gefüllt, alle gehen sofort auf ihre fliegenden Runden.
9/12 Min.
Noch einmal einen frischen Satz Reifen holen und dann geht es gleich in den letzten Versuch, die Pole für sich zu gewinnen.
7/12 Min.
Norris schlägt dahinter seinen Teamkollegen um eine Zehntel für P7, Pierre Gasly liegt beinahe noch eine ganze Sekunde zurück. Grosjean hat bisher keine Runde gefahren.
6/12 Min.
Wer hätte das gedacht, plötzlich lebt Ferrari das erste Mal an diesem Wochenende. Können die Silberpfeile da nochmal kontern? Red Bull wird es wohl eher nicht, die liegen nämlich etwas abgeschlagen auf P5 und P6.
5/12 Min.
Doch da kommen die Ferraris! Leclerc schlägt beide Mercedes, aber Vettel setzt sogar noch einen drauf und legt mit einer 1:27,2 einen neuen Streckenrekord hin - das ist die vorläufige Pole!
4/12 Min.
Bottas 1:27,7, Hamilton bleibt etwas mehr als eine Zehntel dahinter.
3/12 Min.
In den letzten beiden Jahren stand er auf der Pole, was geht in diesem Jahr für Lewis Hamilton? Los geht es in seine fliegende Runde.
2/12 Min.
Verstappen und Albon folgen aber mit kleiner Verspätung.
1/12 Min.
Und es wird wenig Zeit verloren. Bis auf Grosjean und die Red Bulls gehen alle Fahrer sofort auf die Strecke.
Start Q3
Auf geht's! Die letzten zwölf Minuten dieser Session laufen.
Fazit
Neben den zu erwarteten sechs Fahrern der drei Topteams gesellen sich also auch beide McLaren, und mit Pierre Gasly und Romain Grosjean zwei Franzosen in Q3. Alle Fahrer haben ihre Zeiten übrigens auf roten Reifen gefahren, die Top 10 startet morgen damit mit ähnlichen Strategien. Der Kampf um die Pole wird damit also in wenigen Augenblicken eröffnet und er wird wohl nur zwischen den beiden Silberpfeilen ausgetragen.
Ende Q2
Bleibt nur noch Stroll, der Grosjean von P10 vertreiben kann - aber der Kanadier kann sich nicht verbessern und scheidet ebenfalls aus. Ganz vorne schnappt Bottas seinem Teamkollegen mit einer 1:27,6 noch die Bestzeit weg, aber das ist nur Nebensache.
15/15 Min.
Albon zeigt eine ganz starke Runde, dahinter kommt Gasly über den Strich und verbessert sich in die Top 10. Giovinazzi, Räikkönen und Kwjat werden abgewunken und scheiden bereits jetzt aus.
14/15 Min.
Interessant wird es aber eher zwischen Rang 9 und Rang 13. Alle Fahrer befinden sich auf einer neuen persönlichen Bestzeit.
13/15 Min.
Ferrari bleibt weiter in der Box, Mercedes kommt aber nochmal raus, um im Notfall auf die Konkurrenz zu reagieren.
12/15 Min.
Das ist bitter! Bei Nico Hülkenberg scheint es ein größeres Problem zu geben. Er soll nicht mehr schalten und schleicht zurück an die Box.
11/15 Min.
Jetzt wird es natürlich ernst, die Strecke füllt sich wieder - bis auf die Topteams, die blieben nämlich noch in den Boxen.
9/15 Min.
Stroll und Hülkenberg sind bisher abgeschlagen mit ihren Zeiten, die Toro Rossos teilen gerade einmal sieben Hundertstel. Der Rückstand von Gasly auf Grosjean beträgt ebenfalls weniger als eine Zehntel.
7/15 Min.
McLaren bleibt weiter stark, liegt auf P7 und P9. Räikkönen zeigt eine starke Zeit und liegt aktuell in den Top 10. Grosjean hat momentan den letzten Platz für Q2 inne.
6/15 Min.
Aber da haben sie die Rechnung ohne Hamilton gemacht. Der fährt nämlich nochmal satte dreieinhalb Zehntel schneller. Bottas und Verstappen ordnen sich hinter den Ferraris ein.
5/15 Min.
1:28.174 für Sebastian Vettel - und damit gerade einmal fünf Tausendstel schneller als der Teamkollege!
3/15 Min.
Ebenso bei Mercedes.
2/15 Min.
Doch da kommt auch schon Bewegung in die Sache. Am interessantesten ist natürlich die Reifenfarbe. Und die ist bei Ferrari Rot.
1/15 Min.
Keine Hektik in der Boxengasse zu Beginn.
Start Q2
Jetzt sind es schon nur noch 15 Minuten und die starten in diesem Augenblick.
Fazit
Toro Rosso zittert beide Wagen in die nächste Runde, Renault, Haas und Racing Point treten nun nur noch mit einem Boliden an. In den vorderen Rängen überraschen die McLaren einmal mehr, allen voran Lando Norris, der die viertschnellste Zeit in Q1 gefahren ist. Eine wirkliche Vorhersage für die nächsten Kandidaten, die ausscheiden, kann man aber nicht wirklich treffen.
Ende Q1
Nein, kann er nicht! Kubica und Magnussen können nach ihren Unfällen keine Zeit fahren, Russell, Perez und Ricciardo scheitern ebenfalls am Cut und scheiden in Q1 aus. Alfa Romeo bringt damit entgegen aller Erwartungen beide Boliden in Q2.
18/18 Min.
Perez wird vom Teamkollegen geschlagen und ist sicher raus. Ricciardo wird von Hülkenberg auf P16 geschoben, darf aber noch eine Runde fahren. Kwjat wird als aktuell 15. abgewunken, kann aber noch vom Australier im Renault geschlagen werden.
16/18 Min.
Auch Räikkönen ist wieder auf der Strecke, muss er aber auch, wenn er nicht auf P18 starten möchte. Jetzt kommt Bewegung in dieses Q1.
15/18 Min.
Perez stürmt auf P12, Grosjean sogar auf P8. Russell ist damit wieder aus dem Rennen, Stroll wäre aktuell wegen neun Tausendstel nicht in Q2.
14/18 Min.
Bottas und Hamilton verbessern sich, machen Q2 damit absolut klar. Auch für McLaren sieht es gut aus. Toro Rosso und Renault sind noch lange nicht sicher, Giovinazzi sitzt sowieso auf dem heißen Stuhl.
12/18 Min.
Russell stünde aktuell in Q2, aber Perez und Grosjean haben noch keine Zeit gefahren. Räikkönen kommt als aktuell 17. an die Box.
11/18 Min.
Leclerc kontert und schlägt den Niederländer um dreieinhalb Zehntel. Vettel sortiert sich eine halbe Sekunde hinter dem Red Bull auf P3 ein.
10/18 Min.
1:28,7 - das ist doch mal eine erste wirklich ernst zu nehmende Zeit. Und die kommt von Verstappen. Mercedes bleibt zunächst vorsichtig und bleibt einige Zehntel dahinter.
8/18 Min.
Dementsprechend voll ist es jetzt auch auf der Strecke. Da sucht jeder seinen Platz, um zumindest ein wenig freie Fahrt zu haben.
7/18 Min.
Am Boxenausgang herrscht ein riesiges Gedränge, denn jetzt möchte dann doch jeder mal eine Zeit gefahren haben. Und die Strecke wird in diesem Moment wieder frei gegeben.
7/18 Min.
In einer Minute soll es aber auch schon weitergehen. Übrigens haben auch beide Racing Points Zeiten gefahren, aber die werden nicht für ein sicheres Weiterkommen in Q2 reichen.
7/18 Min.
Der Däne kommt zwar selbstständig wieder aus der Misere heraus und kann sich aus eigener Kraft in die Box schleppen, aber dennoch ist die Session erneut gestoppt. Aufgrund des Schadens am Auto dürfte eine Weiterfahrt in diesem Qualifying aber mehr als fraglich sein.
7/18 Min.
Gleiche Stelle, anderer Fahrer. Magnussen gerät im Ausgang der letzten Kurve ins Untersteuern und rutscht machtlos in die Bande.
6/18 Min.
Giovinazzi schlägt den Teamkollegen, aber Toro Rosso schlägt Alfa Romeo! Pierre Gasly setzt mit einer 1:29,6 eine erste Zeit. Kwjat eine Zehntel dahinter.
5/18 Min.
Ein großes Thema auf der Strecke ist der Wind. Wie können die beiden Alfas damit umgehen, die nun als erste in ihre fliegenden Runden gehen?
3/18 Min.
15:51 Minuten sind noch auf der Uhr - und die läuft ab jetzt auch wieder!
3/18 Min.
Für Kubica könnte mit diesem Crash bereits der Rennstart in Gefahr sein. Alle anderen dürften jetzt einmal mehr gewarnt sein und müssen aktuell noch auf die Marshalls warten, bis diese die Strecke freigeräumt haben. Es kann sich nur noch um wenige Minuten handeln.
3/18 Min.
Die Auflösung folgt auf dem Fuße. Ausgangs der letzten Kurve kommt der Pole nur leicht auf das Gras, verliert aber dadurch sofort die Kontrolle und kann den Einschlag auf Start-und-Ziel nicht verhindern. Die Techniker bei Williams wird das nicht gerade freuen.
3/18 Min.
Das hat ja nicht lange gedauert! Robert Kubica setzt seinen Wagen nach knapp zwei Minuten in die Mauer. Das Qualifying ist unterbrochen.
1/18 Min.
Ferrari stellt sich gleich ganz vorne am Ende der Boxengasse auf und düst auf die Strecke.
Start Q1
Und da haben wir ein erstes Mal Grün!
Wetter
Es ist wie die Ruhe nach dem Sturm. Der Himmel ist klar, fast keine Wolke ist zu sehen und die Temperaturen sind bereits um diese Uhrzeit auf 20 Grad geklettert. Zudem beträgt die Regenwahrscheinlichkeit nur zehn Prozent und soll bis zum Rennbeginn sogar noch auf null Prozent sinken. Dem Qualifying steht also nichts mehr im Wege.
Reifen
Weiterhin hat Pirelli die konservativste Reifenmischungen für die Fahrer dabei. C1, C2 und C3 sind im Angebot. Während für sieben Teams natürlich nur die roten Reifen in Frage kommen, könnte man bei Red Bull, Ferrari und vor allem Mercedes darüber nachdenken, in Q2 mit Mediums zu fahren und damit im Rennen möglicherweise einen Vorteil zu haben. Denn wenn auch ein wenig Glück im Spiel war, hat es sich für die Silberpfeile in Sochi letztendlich ausgezahlt, zunächst auf den gelben Reifen zu beginnen.
DRS
Ausgerechnet Anti-DRS-Sympathisant Lewis Hamilton sprach sich vor diesem Wochenende für eine zweite DRS-Zone in Suzuka aus. Denn davon gibt es auf diesem alten Kurs tatsächlich nur eine einzige. Der Messpunkt dieser Zone liegt vor Kurve 16, bevor dann zwischen Kurve 18 und Kurve 1 auf der Start-und-Ziel-Geraden der Flügel zum Überholen flach gestellt werden darf. Der Wunsch des Briten bezieht sich übrigens auf eine weitere Zone auf der zweiten langen Geraden zwischen der 14. und 15. Kurve, aber dieser Wunsch wurde nicht erhört.
Ausblick
Für die Fahrer ändert sich aufgrund des neuen Zeitplans nicht viel. Einige aus dem Feld kennen die Umstände auch bereits aus Austin im Jahr 2015, als zum letzten Mal die Quali erst am Rennsonntag ausgetragen wurde. Einzig einen Crash sollte man tunlichts vermeiden, denn allzu viel Zeit hätten die Techniker dann nicht mehr, um den Boliden wieder auf Vordermann zu bringen.
Rückblick
Und damit befinden wir uns auch schon in der Gegenwart. Um 10:00 Ortszeit wird Q1 begonnen werden und bereits da gibt es, abgesehen von den beiden Williams, keinen klaren Favoriten auf ein frühes Ausscheiden. Allerdings wird es für die Alfas und auch die Haas schwierig werden, Q2 zu erreichen. Aber auch Renault zeigte am Freitag wahrlich keine berauschenden Leistungen. Vorne deutet alles auf einen Lockout der ersten Startreihe durch Mercedes aus, dahinter stellt sich die Frage, ob Verstappen schneller als die Ferraris sein wird. Wir sind gespannt.
Hagibis
Wie zu erwarten, hat der Taifun die Inselnation kurz, aber heftig getroffen. Vor allem die Region rund um die Hauptstadt Tokio hat es schwer erwischt, aber auch einige Küstenstädte, in denen teilweise neue regionale Rekordwerte gemessen wurden. Weitestgehend verschont wurde allerdings Suzuka, weswegen es für die Formel 1 sehr gut aussieht, dass sowohl das Qualifying, als auch später das Rennen sicher und trocken über die Bühne gebracht werden können.
Japan
Nein, Sie haben sich nicht verguckt. Es ist schon Rennsonntag und dennoch steht uns noch das Qualifying bevor. Nachdem gestern in Suzuka nahezu Stillstand herrschte, gilt es für Teams und Fahrer nun gleich doppelt zu performen. Denn in gut vier Stunden steht ihnen auch noch das Rennen bevor. Jetzt heißt es aber zunächst, die Startaufstellung herauszufinden. Los geht's.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Suzuka beim Qualifying zum Großen Preis von Japan.
Suzuka International Racing Course
Rennstrecke: Suzuka International Racing Course
Datum: 13. Oktober 2019
Streckenlänge: 5,807 km
Runden: 53
Distanz: 307,573 km
Obwohl Honda sich aus der Formel 1 zurückgezogen hat, wird der japanische Grand Prix auf dem Honda-eigenen Suzuka Circuit ausgetragen. Die Strecke ist gleichermaßen anspruchsvoll und beliebt. Der in Form einer acht verlaufende Kurs gilt als eine der schwierigsten Strecken der Formel 1-WM. Seit 1987 gastiert die Formel 1 in Suzuka. Lediglich 2007 und 2008 wurde der GP von Japan in Fuji, dem Kurs des Honda-Rivalen Toyota, ausgetragen.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten