bedeckt München

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Mexiko, 3. Freies Training

Verfolgen Sie den Grand Prix von Mexiko live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Mexiko | 
3. Freies Training
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Leclerc
Ferrari
1:16.145 
 
Vettel
Ferrari
+ 00.027 
 
Bottas
Mercedes
+ 00.114 
 
Hamilton
Mercedes
+ 00.236 
 
Sainz
McLaren
+ 00.493 
 
Verstappen
Red Bull
+ 00.758 
 
Gasly
Toro Rosso
+ 00.945 
 
Albon
Red Bull
+ 00.949 
 
Norris
McLaren
+ 01.001 
 
10 
Perez
Racing Point
+ 01.062 
 
11 
Kwjat
Toro Rosso
+ 01.384 
 
12 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 01.595 
 
13 
Stroll
Racing Point
+ 01.721 
 
14 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 01.736 
 
15 
Magnussen
Haas F1
+ 01.987 
 
16 
Grosjean
Haas F1
+ 02.382 
 
17 
Russell
Williams
+ 04.820 
 
18 
Kubica
Williams
+ 05.857 
 
19 
Hülkenberg
Renault
 
 
20 
Ricciardo
Renault
 
 
 
Wetter: Wolken (15°/82%)
Strecke: Feucht (19°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
387
2
Valtteri Bottas
FIN
314
3
Max Verstappen
NED
260
4
Charles Leclerc
MON
249
5
Sebastian Vettel
GER
230
6
Pierre Gasly
FRA
95
7
Carlos Sainz
ESP
95
8
Alexander Albon
THA
84
9
Daniel Ricciardo
AUS
54
10
Lando Norris
GBR
45
11
Sergio Perez
MEX
45
12
Kimi Räikkönen
FIN
43
13
Nico Hülkenberg
GER
37
14
Daniil Kwjat
RUS
36
15
Lance Stroll
CAN
21
16
Kevin Magnussen
DEN
20
17
Antonio Giovinazzi
ITA
14
18
Romain Grosjean
FRA
8
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 01:10:58
Ende
Noch spannender ist aber die Frage, ob Renault zwei fahrtüchtige Boliden um 20:00 Uhr unserer Zeit bereitstellen kann. Wir melden uns um 19:30 Uhr wieder mit den letzten Infos vor dem Kampf um die Startplätze. Bis gleich!
Fazit
Bitte nicht zu viel hinein interpretieren. Ferrari und Mercedes auf Augenhöhe, dass Sainz auch in der Quali P5 vor Verstappen schaffen kann, das ist hingegen sehr unwahrscheinlich.
Ende FT3
Die letzte Runde gilt! Und diese absolviert Leclerc in 1:16.145, damit ist er drei Hundertstel schneller als Vettel und eine gute Zehntel vor Bottas.
60/60 Min.
Verstappen nur in Sektor 1 schneller, aber jetzt der Doppelangriff von Ferrari!
59/60 Min.
Führungswechsel! Bottas 1:16,3, damit schlägt er Hamilton um eine Zehntel.
57/60 Min.
Und jetzt doch noch frische Softs für Hamilton, das ist jetzt defintiv der Q3-Modus!
56/60 Min.
Hamilton mit Mediums auf Rang 3, damit kann er auch gut leben.
55/60 Min.
1:16,9, das sieht sehr vielversprechend aus für den Mexiko-Sieger von 2017 und 2018.
54/60 Min.
Verstappen mit Bestzeit im Mittelsektor.
52/60 Min.
Albon 1:17,3, aber jede Zeit ist jetzt nur eine Momentaufnahme. Mercedes allerdings setzt derzeit auf den Medium, Hamilton nach Kurve 1 neben der Strecke.
50/60 Min.
Durchaus, Sebastian Vettel greift direkt mit Softs und 1:17,4 ins Geschehen ein.
48/60 Min.
Sogar die weichen Reifen! Und damit sind 1:21,7 drin, das sollte jetzt doch ein kleines Sturmsignal sein.
46/60 Min.
Immer noch Inters, aber auch keine Verbesserung. Räikkönen fährt hingegen Slicks.
44/90 Min.
Überhaupt nur acht Mann mit Zeiten bisher, das sagt alles. Bottas ist jetzt aber motiviert, mal sehen, ob das eine neue Bestzeit gibt.
41/60 Min.
Sergio Perez berichtet uns aber über eine trockene Ideallinie, vielleicht wird jetzt doch noch das Setup für die Quali ausgepackt.
38/60 Min.
Weiterhin Verstappen vorne mit 1:26,1. Und das sieht die Konkurrenz nicht als Herausforderung, bloß nicht vor der Quali die Kiste an die Wand schmeißen, das ist oberstes Gebot.
35/60 Min.
Es ist wirklich sehr wenig los, die Teams haben gestern intensiv getestet und wohl alle Erkenntnisse schon gewonnen.
32/60 Min.
Renault hat das Ricciardo-Problem jetzt auch am Wagen von Hülkenberg ausgemacht. Es bleibt ein Training, das von technischen Problemen geprägt ist.
29/60 Min.
Es spritzt nichts auf, aber die Strecke ist immer noch feucht. Das zeigt Grosjean mit einem Rutscher in Kurve 7 trotz Inters.
27/60 Min.
Vettel hat noch keine Zeit, das wird sich auch nicht so schnell ändern. Denn er sitzt nicht im Auto, dafür sind umso mehr Mechaniker am roten Renner zugange.
24/60 Min.
Perez kommt in die Box, aber nicht um sich Slicks abzuholen. Er übt einen Start auf Inters am Ende der Boxengasse. Und das auf einer ziemlich feuchten Stelle, keine blöde Idee im Hinblick auf morgen!
21/60 Min.
Racing Point fährt immer noch mit Inters. Aber Reifensparen ist an diesem Wochenende sowieso gar kein Thema.
18/60 Min.
Hydraulikleck beim Renault von Ricciardo, hier hat natürlich jetzt oberste Priorität, dass das Auto bis zur Quali repariert werden kann.
17/60 Min.
Außer Räikkönen gerade alle mal wieder in den Boxen. Aber nicht, weil das Wetter schlechter geworden ist.
15/60 Min.
Verstappen und Hamilton sind jetzt einen Tick schneller als Bottas. Beruhigend für den alten und bald auch neuen Weltmeister, das Problem konnte mit einem Neustart des Systems umgehend beseitigt werden.
14/60 Min.
Bottas indes mit einer neuen Bestzeit, aber 1:26,8 sind noch Ewigkeiten von den Topzeiten des Freitags entfernt.
13/60 Min.
Aber Probleme bei Hamilton, Leistungsverlust und Abbruch der Runde!
10/60 Min.
Hamilton bleibt dennoch vorsichtig und hat Inters aufziehen lassen.
7/60 Min.
Vettel dreht eine Installationsrunde mit Softs! Rein optisch ist zumindest auf der Ideallinie auch kein Grund zu erkennen, der gegen Slicks spricht.
5/60 Min.
Und jetzt haben wir sogar schon eine erste Zeit. 1:29,0 von Alex Albon erscheinen auf der Anzeigetafel.
2/60 Min.
Es sind aber noch feuchte Bedingungen, die Idaellinie muss erst trocken gefahren werden. Norris macht das mit Intermediates.
1/60 Min.
Die derzeit guten Verhältnisse sorgen für Vollbetrieb auf der Strecke schon von der ersten Sekunde.
Start FT3
Und los!
Wetter
Derzeit ist es trocken, das ist aber am Vormittag auch so zu erwarten gewesen. Für die Quali soll die Regenwahrscheinlichkeit aber über 50 Prozent betragen, das gilt auch morgen für das Rennen.
DRS
Bei Start und Ziel bietet sich den Fahrern die längste Gerade, an deren Ende gestern Geschwindigkeiten über 350 Stundenkilometer gemessen wurden. Hier bietet sich folglich die beste Überholmöglichkeit. Zudem befindet sich dort eine der zwei DRS-Zonen. Nach zwei Rechts- und einer Linkskurve folgt dann gleich die zweitlängste Gerade des Kurses, wo bei entsprechend erfüllten Voraussetzungen ebenfalls der Heckflügel aufgeklappt werden darf. Und eine dritte Zone gibt es jetzt auch zwischen den Kurven 11 und 12, aber die dürfte kaum eine Rolle spielen.
Freitag
FT1 ging an Hamilton vor Leclerc, FT2 gewann Vettel vor Verstappen, eine gute Mischung! Eine Konstante war allerdings Toro Rosso, Gasly und Kwjat konnten stetig überzeugen und wollen McLaren die Rolle des ersten Verfolgers der drei Topteams streitig machen.
Mexiko-Stadt
Letzter Test auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez vor Quali und Rennen. Die Strecke sollte weiter in Sachen Grip zulegen, aber wie sich die optimale Reifenwahl darstellt, da gibt es noch ein paar Fragezeichen.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Mexiko-Stadt beim 3. Training zum Großen Preis von Mexiko.
Autódromo Hermanos Rodríguez
Rennstrecke: Autódromo Hermanos Rodríguez
Datum: 27. Oktober 2019
Streckenlänge: 4,304 km
Runden: 71
Distanz: 305,584 km
Die Rennstrecke in Mexiko-Stadt wurde bereits 1959 eingeweiht. Von 1963 bis 1970 fanden hier Formel1-Rennen statt, dann wurde die Strecke aufgrund mangelnder Sicherheit geschlossen. Nach der Wiedereröffnung 1986 wurde wieder bis 1992 der Große Preis von Mexiko ausgetragen. 2015 erfolgte die Neuauflage.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten