bedeckt München 21°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Monaco, Qualifying

Verfolgen Sie den Grand Prix von Monaco live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Monaco | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Hamilton
Mercedes
1:10.166 
 
Bottas
Mercedes
1:10.252 
 
Verstappen
Red Bull
1:10.641 
 
Vettel
Ferrari
1:10.947 
 
Magnussen
Haas F1
1:11.109 
 
Ricciardo
Renault
1:11.218 
 
Kwjat
Toro Rosso
1:11.271 
 
Gasly
Red Bull
1:11.041 
 
Sainz
McLaren
1:11.417 
 
10 
Albon
Toro Rosso
1:11.653 
 
11 
Hülkenberg
Renault
1:11.670 
 
12 
Norris
McLaren
1:11.724 
 
13 
Grosjean
Haas F1
1:12.027 
 
14 
Räikkönen
Alfa Romeo
1:12.115 
 
15 
Leclerc
Ferrari
1:12.149 
 
16 
Perez
Racing Point
1:12.233 
 
17 
Stroll
Racing Point
1:12.846 
 
18 
Giovinazzi
Alfa Romeo
1:12.185 
 
19 
Russell
Williams
1:13.477 
 
20 
Kubica
Williams
1:13.751 
 
 
Wetter: Sonne (20°/67%)
Strecke: Trocken (35°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
137
2
Valtteri Bottas
FIN
120
3
Sebastian Vettel
GER
82
4
Max Verstappen
NED
78
5
Charles Leclerc
MON
57
6
Pierre Gasly
FRA
32
7
Carlos Sainz
ESP
18
8
Kevin Magnussen
DEN
14
9
Sergio Perez
MEX
13
10
Kimi Räikkönen
FIN
13
11
Lando Norris
GBR
12
12
Daniil Kwjat
RUS
9
13
Daniel Ricciardo
AUS
8
14
Alexander Albon
THA
7
15
Nico Hülkenberg
GER
6
16
Lance Stroll
CAN
4
17
Romain Grosjean
FRA
2
18
Antonio Giovinazzi
ITA
0
19
Robert Kubica
POL
0
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 06:02:01
Ende
Morgen steht sicherlich das Duell von Vettel und Verstappen am Start im Blickpunkt, Bottas konnte zuletzt schon von P1 nicht überzeugen. Los geht es um 15:10 Uhr, wir sind aber schon ab 14:30 Uhr wieder live auf Sendung, unter anderem mit der Entscheidung in Sachen Gasly. Ihnen noch einen schönen Samstag und bis bald.
Fazit
Dass Vettel es überhaupt in Startreihe 2 schafft, daran durfte man zwischenzeitlich auch zweifeln, viel hat Ferrari heute nicht richtig gemacht. Magnussen schon wieder bärenstark, eigentlich hätte er es verdient, dass Haas ihn zur klaren Nummer 1 macht, um Stallduelle wie zuletzt zu vermeiden. Großer Verlierer des Tages ist natürlich Charles Leclerc, aber auch Alfa Romeo und Racing Point haben einen schwarzen Samstag erlebt.
Ende Q3
Die 85. Pole ist eine, die Hamilton besonders freut. Zu Recht, das war Magie, ich habe wirklich geglaubt, die 1:10,3 von Bottas würden halten. Verstappen holt sich P3 vor Vettel, tolle Leistung einmal mehr. Gasly ist vor einer etwaigen Gridstrafe Fünfter, hinter ihm reihen sich Magnussen, Ricciardo, Kwjat, Sainz und Albon auf.
12/12 Min.
Fehler von Vettel in Sektor 2, das wird nichts. Er hätte theoretisch im Gegensatz zu den anderen noch eine Runde. Hamilton nimmt Bottas eine knappe Zehntel ab, wie hat er das wieder gemacht?
11/12 Min.
Vettel wird vorlegen. Wir sind an Bord!
9/12 Min.
Es laufen die Vorbereitungen für den allerletzten Stint des Tages. Best vom Rest ist aktuell Magnussen vor Kwjat, Sainz, Albon und Ricciardo.
8/12 Min.
Gasly hält derzeit P5, das ist das, was sein Team von ihm erwatet.
7/12 Min.
Und der reicht dann auch für P2 mit 1:10,5. Aber die Vorgabe von Bottas wird nur ganz schwer zu schlagen sein.
6/12 Min.
Fehlt nur noch Hamilton. Der bricht aber seinen ersten Versuch ab. Aber die weichen Reifen erlauben einen weiteren.
5/12 Min.
Verstappen bärenstark, nur vier Zehntel fehlen auf Bottas.
4/12 Min.
Vettel bleibt im Rahmen seiner Möglichkeiten, ihm fehlen sieben Zehntel.
3/12 Min.
Bottas eröffnet die wilde Hatz mit 1:10,3!
1/12 Min.
Hamilton und Ricciardo halten sich erst einmal bedeckt.
Start Q3
Eine mögliche Gridstrafe gibt es aber erst später, jetzt darf Gasly im Finale erst einmal mitmachen.
 
Hier ist der Grund, Gasly hat Grosjean massiv aufgehalten. Das wird wohl nicht unbestraft bleiben.
 
Gasly hat sich offenbar in der Casino-Kurve daneben benommen, die Rennjury berät sich.
 
Und Verstappen hat eine magische 1:10,6 geschafft, damit fordert er jetzt nicht nur Vettel heraus, sondern sogar die beiden Silberpfeile.
Ende Q2
Und das nutzt er, vor auf P9, aber da kommen doch noch ein paar hinter ihm. Magnussen und Albon hauen Hülkenberg raus, auch Kwjat, Ricciardo und Sainz dürfen jubeln.
15/15 Min.
Und schon ist Hülkenberg raus, hat aber noch das Recht auf das letzte Wort.
14/15 Min.
1:11.850, das reicht Hülkenberg aktuell nur mehr für P10. Spannung!
13/15 Min.
Kein Risiko, selbst der Niederländer kommt noch einmal raus.
12/15 Min.
Vettel ist auch schon wieder unterwegs. Alle anderen außer Verstappen aber auch.
11/15 Min.
Alle in den Boxen, diesmal wird Ferrari garantiert nicht pokern und Vettel drinlassen. Das wäre auf P9 selbstmörderisch.
9/15 Min.
Sehr gute Ausgangslage für Kwjat, Ricciardo und Sainz, dahinter wird es aber ganz spannend. Man muss für Q3 unter 1:12 fahren, so viel steht fest.
8/15 Min.
Hamilton jetzt auch unter 1:11, aber nicht so schnell wie Bottas. Verstappen bekräftigt mit 1:11,1, dass Vettel P3 nicht kampflos bekommen wird.
7/15 Min.
Gasly und Vettel sind im ersten Stint prompt langsamer.
5/15 Min.
Ricciardo kann Monaco! Auch im Renault, 1:11,7 sind mit diesem Auto schlichtweg überragend.
4/15 Min.
Hamilton solide 1:11,1, aber Bottas haut jetzt schon 1:10,7 raus. Das ist die schnellste je hier gefahrene Zeit.
2/15 Min.
Prognosen sind schwierig, aber für Alfa Romeo und Toro Rosso wäre es schon sehr enttäuschend, wenn man nach den Trainingsleistungen nicht mindestens je ein Auto ins Finale brächte.
1/15 Min.
Mercedes und Red Bull sind wieder pünktlich zur Stelle, nur Daniel Ricciardo lässt sich etwas mehr Zeit.
Start Q2
Die Uhr tickt wieder.
 
Racing Point, Williams und Leclerc, im Abschlusstraining noch Erster, sind raus. Und der tobt natürlich jetzt, das war wohl mal wieder ein Strategiefehler der Sonderklasse bei den Roten. Bei Mercedes und Red Bull muss man jetzt aufpassen, dass man vor Lachen nicht den Start von Q2 verpasst.
Ende Q1
Vettel haut alles raus, 1:11,4, das ist Bestzeit. Und plötzlich wäre Leclerc raus, denn Hülkenberg verbessert sich noch einmal. Wäre bitte streichen, Charles Leclerc fliegt bei seinem Heimrennen in Q1 raus. Was für ein Hammer!
18/18 Min.
Norris und Hülkenberg überholen Vettel, der kommt aber doch noch einmal raus. Rechtzeitig? Ja, geht sich aus, die Runde zählt.
17/18 Min.
Oder doch nicht? Perez fährt nach vorne, plötzlich ist Vettel nur mehr auf dem Schleudersitz P15!
16/18 Min.
Vettel touchiert leicht die Leitplanke und fährt zurück in die Box. Keine Verbesserung mehr für ihn, sollte sich aber ausgehen.
15/18 Min.
Alles Soft-Zeiten natürlich. Und auffällig, dass Lando Norris auf P15 satte 0,7 Sekunden langsamer ist als Teamkollege Sainz. In Monaco ist das enorm viel.
13/18 Min.
Der hat sicherlich noch Chancen, aber sowohl für Stroll als auch für Perez sieht es zappenduster aus. Ist die vorletzte Startreihe für Racing Point schon fix gebucht?
12/18 Min.
Vettel jetzt wenigstens Zehnter, Hülkenberg dafür auf P16 zurückgefallen.
10/18 Min.
Hamilton muss einen Versuch abbrechen, er fährt im Schwimmbad geradeaus.
9/18 Min.
Vettel muss nachsitzen, er wäre derzeit wie die Williams und Racing Points raus.
7/18 Min.
Gutes Timing diesmal bei Verstappen, er hat freie Fahrt und lässt mit 1:11,7 überhaupt keine Fragen offen.
5/18 Min.
Magnussen 1:12,9, das liest sich schon mal ganz gut. Bottas ist sogar eine Hundertstel langsamer, Leclerc hingegen 44 Tausendstel schneller.
3/18 Min.
Natürlich lautet die Devise, so schnell wie möglich anschreiben. Denn Gelb ist jederzeit möglich und auch mehrmal hintereinander.
1/18 Min.
Williams wird sich verabschieden, auch für Lance Stroll sehe ich eher schwarz. Weitere Prognosen habe ich keine, vielleicht noch, dass Giovinazzi diesmal gute Chancen hat, eine Runde weiterzukommen.
Start Q1
Auf in Runde 1!
Wetter
Weniger Wolken als in den Sitzungen zuvor, heute ist ohnehin keine Regenwahrscheinlichkeit vorhanden. Mal sehen, wie die Teams mit der jetzt etwas höheren Aspahlttemperatur zurechtkommen.
Reifen
Reifentechisch ist in Monaco immer die weichste Mischung maßgeblich. Und diese - heute der C5 von Pirelli - hält auch deutlich länger als anderswo, es muss nicht der erste Flyer zwingend die schnellste Runde werden.
FT3
Der Donnerstag stand - neben dem Abschied von Niki Lauda - ganz im Zeichen von Mercedes, das Abschlusstraining lange Zeit auch. Dann aber schnappte sich Leclerc die Bestzeit, was aber mit Vorsicht zu genießen ist. Denn seine heutige Topmarke wurde von Hamilton bereits am Donnerstag in FT2 unterboten, etliche schnelle Runden blieben heute im Verkehr stecken.
Monte Carlo
Nun also wird es ernst auf dem Circuit de Monaco. Bei keinem Grand Prix des Jahres kommt der Startposition eine derart entscheidende Bedeutung zu wie in den Straßen des Fürstentums, oder? Klar, bis 2014 galt dieses Gesetz nahezu in Stein gemeißelt. Danach aber drei Jahre mit Pleiten für die Polesitter, ehe in 2018 Daniel Ricciardo der alten Regel wieder zu Gültigkeit verhalf.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Monte Carlo beim Qualifying zum Großen Preis von Monaco.
Circuit de Monaco
Rennstrecke: Circuit de Monaco
Datum: 26. Mai 2019
Streckenlänge: 3,337 km
Runden: 78
Distanz: 260,520 km
Bereits 1950 wurde hier der erste Grand Prix der Formel 1 ausgetragen, seit 1955 ist man jährlich zu Gast. Rekordsieger ist Ayrton Senna, der Brasilianer triumphierte gleich sechsmal.
Hier zu gewinnen, ist neben dem WM-Titel die Krönung einer jeden Formel-1-Karriere. Die engen Straßen, die normalerweise für den öffentlichen Verkehr zugelassen sind, stellen eine enorme Herausforderung an die Konzentration jedes Fahrers. Nur wer absolut präzise steuert, kommt ohne Leitplankenberührung über die Zielgerade. Für die Bremsen ist Monaco besonders belastend.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten