bedeckt München 31°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Österreich, Qualifying

Verfolgen Sie den Grand Prix von Österreich live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Österreich | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Leclerc
Ferrari
1:3.003 
 
Verstappen
Red Bull
1:3.439 
 
Bottas
Mercedes
1:3.537 
 
Hamilton
Mercedes
1:3.262 
 
Norris
McLaren
1:4.099 
 
Räikkönen
Alfa Romeo
1:4.166 
 
Giovinazzi
Alfa Romeo
1:4.179 
 
Gasly
Red Bull
1:4.199 
 
Vettel
Ferrari
1:3.667 
 
10 
Magnussen
Haas F1
1:4.072 
 
11 
Grosjean
Haas F1
1:4.490 
 
12 
Ricciardo
Renault
1:4.790 
 
13 
Perez
Racing Point
1:4.789 
 
14 
Stroll
Racing Point
1:4.832 
 
15 
Hülkenberg
Renault
1:4.516 
 
16 
Kwjat
Toro Rosso
1:5.324 
 
17 
Kubica
Williams
1:6.206 
 
18 
Albon
Toro Rosso
1:4.665 
 
19 
Sainz
McLaren
1:13.601 
 
20 
Russell
Williams
1:5.904 
 
 
Wetter: Sonne (28°/37%)
Strecke: Trocken (53°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
223
2
Valtteri Bottas
FIN
184
3
Max Verstappen
NED
136
4
Sebastian Vettel
GER
123
5
Charles Leclerc
MON
120
6
Pierre Gasly
FRA
55
7
Carlos Sainz
ESP
38
8
Kimi Räikkönen
FIN
25
9
Lando Norris
GBR
22
10
Daniel Ricciardo
AUS
22
11
Nico Hülkenberg
GER
17
12
Kevin Magnussen
DEN
14
13
Sergio Perez
MEX
13
14
Daniil Kwjat
RUS
12
15
Alexander Albon
THA
7
16
Lance Stroll
CAN
6
17
Romain Grosjean
FRA
2
18
Antonio Giovinazzi
ITA
1
19
Robert Kubica
POL
0
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 12:19:48
Ende
Sebastian Vettel ist der große Verlierer. Nur Startplatz 10, trotzdem muss er mit Soft beginnen. Aber wir haben schon ganz kuriose Rennen in Spielberg erlebt, im Vorjahr zierten Verstappen, Räikkönen und Vettel das Podium! Ab 14:30 Uhr legen wir am Sonntag los, die Ampel springt dann um 15:10 Uhr auf Grün. Vielen Dank für Ihr Interesse und bleiben Sie uns gewogen.
Fazit
Diese Startaufstellung gefällt mir richtig gut mit drei unterschiedlichen Fabrikaten auf den Rängen 1 bis 3. Und wer grüßt denn da von P5? Der Magnussen, er hat tatsächlich mit einer Fabelrunde Norris, Räikkönen und Giovinazzi überflügeln können.
Ende Q3
Aber gegen Leclerc ist kein Kraut gewachsen, er dominiert weiter nach Belieben und setzt mit einer glatten 1:03 noch einen drauf! Verstappen schlägt einen Mercedes, den von Bottas, der sich als einziger Fahrer aus der Spitzengruppe nicht verbessern konnte.
12/12 Min.
Und springt prompt von P4 auf P2 vor!
11/12 Min.
Hamilton nimmt sich nicht das letzte, sondern diesmal das erste Wort.
10/12 Min.
Alle anderen neun Fahrer biegen zum letzten Akt aus der Boxengasse.
9/12 Min.
Zwischen Räikkönen, Giovinazzi und Norris liegen nur sechs Hundertstel. Und das ist jetzt der Kampf um P6, denn Vettel ist ausgestiegen und kann an Q3 nicht teilnehmen.
8/12 Min.
Verstappen schiebt sich zwischen Bottas und Hamilton, die Massen in Oranje auf den Tribünen sind entzückt. An Vettels Auto wurde bis eben gearbeitet, das wird also nur ein Stint.
7/12 Min.
Und auch Leclerc ist völlig unbeeindruckt! Das sind die 1:03,2, die der Konkurrenz aber mal eine ganz knifflige Denksportaufgabe bescheren.
6/12 Min.
Erst Mercedes! Hamilton 1:03,9, Bottas 1:03,6. Nehmen wir so zur Kenntnis, beeindruckt uns aber nicht wirklich.
5/12 Min.
Räikkönen ist acht Tausendstel schneller, das ist bitter für den Italiener. Und jetzt geht es richtig los!
4/12 Min.
Los geht es aber mit weichen Reifen und 1:04,7 von Giiovinazzi. Er träumt von P7, aber das tun drei andere auch.
1/12 Min.
Normalerweise würde ich sagen, dass es ab jetzt nur mehr Softs gibt, aber selbst da bin ich mir mittlerweile nicht mehr ganz sicher.
Start Q3
Nun aber das große Duell um die Pole. Den ganzen Samstag hat Charles Leclerc jede Einheit dominiert, gelingt ihm das jetzt auch im entscheidenden Moment oder waren das alles nur leere Kilometer?
 
Beide Alfa Romeo in Q3, vor allem Giovinazzi wäre zu wünschen, dass er dafür morgen nicht wieder bestraft wird.
Ende Q2
Magnussen kommt aber trotzdem weiter! Ich bin mir aber nicht sicher, ob Renault darüber so unglücklich ist. Morgen darf man jedenfalls mit Medium starten, aber hinter Grosjean auf P11, der das auch darf. Albon und Sainz werden durch ihre Strafen das Ende des Starterfeldes beehren.
15/15 Min.
Alle gegen Magnussen! Und der verhaut seine Runde schon mal mit einem Verbremser.
14/15 Min.
Hamilton und Bottas müssen mit Medium noch einmal raus. Das war nicht geplant, schon vier Outings vor Q3, das ist nicht Mercedes-like. Anders bei Grosjean, er muss nicht, er darf mit einem neuen Frontflügel noch einmal fahren.
13/15 Min.
Aber wer sie schlagen will, der wird dies wohl mit Soft tun müssen. Grosjean hat gerade andere Sorgen, er ist zu rabiat über die Kerbs gebrettert und hat den Haas kaputtgemacht. Mal sehen, ob die Box ihm noch einen Ausritt in letzter Sekunde ermöglchen kann.
12/15 Min.
Wobei ich mir wirklich nicht vorstellen kann, dass die 1:04,5 von Magnussen reichen können.
10/15 Min.
Aber wir müssen jetzt ja vor allem auf den Kampf um P10 blicken. Norris, beide McLaren und Magnussen haben aktuell die besten Karten.
8/15 Min.
Leclerc allerdings wie Vettel mit Soft! Nur Verstappen und die beiden Mercedes setzen auf Medium.
6/15 Min.
Das kann Leclerc aber toppen mit 1:03,5. Hamilton fehlen sieben Zehntel, aber auch seine Zeit wird wohl reichen. Wobei, pokern kann man sich bei den Silbernen eigentlich nicht erlauben.
5/15 Min.
Na sowas! Verstappen mit 1:03,8 schneller als beide Mercedes.
3/15 Min.
Hamilton mit Medium, er wird versuchen, mit diesem einen Stint durchzukommen.
2/15 Min.
Die Sache mit Hamilton und Räikkönen hat sich die Rennleitung übrigens notiert.
1/15 Min.
Nun interessiert uns natürlich auch ganz stark, ob einer mit Softs in die Top 10 fährt. Wir erinnern uns, wie Giovinazzi und Gasly in Le Castellet am letzten Sonntag dafür abgewatscht wurden. Leistung wird nicht immer belohnt.
Start Q2
Geht schon weiter!
 
Bestzeit übrigens Verstappen vor Hamilton und Bottas, aber das ist komplett wertlos, da sich Ferrari den zweiten Stint schenken konnte. Aber Grosjean müssen wir noch für P10 loben, er war ja ein Wackelkandidat.
Ende Q1
Hülkenberg und Magnussen zittern sich eine Runde weiter, Stroll hat letztlich dann doch das Nachsehen. Als 17. hinter Perez, das ist ein Debakel für Racing Point, man wollte ja von den vielen Gridstrafen profitieren. So wie auch Kwjat, der als 18. nur die beiden Williams hinter sich lassen konnte.
18/18 Min.
Jetzt nicht mehr, Albon ist eine Zehntel schneller.
17/18 Min.
Stroll 1:04,8, das würde reichen.
16/18 Min.
Kwjat greift an. Die Konkurrenz schaut aber natürlich nicht bloß zu.
15/18 Min.
So, jetzt gilt es! Räikkönen springt vor auf P9, Albon wäre raus, Perez zittert.
13/18 Min.
Moment, Gasly meldet wieder Leistungsverlust wie beim Abschlusstraining. Mit P5 ist er aber erst einmal sicher eine Runde weiter.
11/18 Min.
Leclerc ist mit Medium noch schneller als mit Soft. 1:04,1, aber es geht ja nur um P15, nur darauf schauen wir ab jetzt auch.
10/18 Min.
Räikkönen Laune wird nicht besser, denn er ist nach diesem Stint nur auf P16. Raus wären auch Kwjat und die drei Hauptkandidaten Stroll, Russell und Kubica.
9/18 Min.
Hamilton rollt erst einmal nur gemütlich ein. Zu gemütlich findet Räikkönen, er beschwert sich, dass der Silberpfeil ihn aufgehalten hat.
8/18 Min.
Leclerc bekräftigt seine Ansprüche gleich mal wieder mit 1:04,3. Vettel fährt erstaunlicherweise Mediums und ist damit nur drei Zehntel langsamer.
6/18 Min.
Strafen gibt es übrigens reichlich, aber nicht für die gestrigen Bruchpiloten Verstappen und Bottas. Bisher jedenfalls nicht, fix Startplätze verlieren werden Hülkenberg, Magnussen, Albon und Sainz.
4/18 Min.
Alfa Romeo legt vor, aber Zeiten über 1:05 nehmen wir eigentlich gar nicht zur Kenntnis.
1/18 Min.
In dieser Runde können alle natürlich bedenkenlos die Softreifen verballern. Im Nachhinein haben die meisten Teams ja viel zu viel davon bestellt.
Start Q1
Auf in Runde 1. Für Williams wird es wohl die letzte sein, auch Stroll sehe ich nicht in Q2. Und bei Grosjean habe ich große Bedenken.
Wetter
Das Wetter ist wie immer, trocken und heiß. 28 Grad sind es mittlerweile, morgen beim Rennen könnten es noch fünf mehr werden. Eine echte Hitzeschlacht also.
Reifen
Nach den Erfahrungen von Le Castellet und den bisherigen Trainingssitzungen hier, es ist mit einem konsequenten Einsatz von Mediums in Q2 zu rechnen, auf einen soften Start werden wohl die wenigsten Fahrer Lust haben.
Ferrari
Wenn Ferrari, dann Leclerc, da sind sich alle einig. Er hat Hamilton iin FT2 geschlagen und auch in beiden Stints eben im Abschlusstraining. Vettel ist nicht weit weg, war aber bisher immer die entscheidenden paar Zehntel langsamer. Abschreiben darf man auch ihn natürlich nicht, das gilt mit Abstrichen auch für Verstappen. Der Red Bull kann wohl nur mehr als P5 schaffen, wenn vorne einer patzt.
Spielberg
Siebte Pole für Mercedes im neunten Rennen? Obwohl Hamilton der klare Favorit ist, Bottas ist ein Spielberg-Spezialist! Zweimal in Folge schaffte er zuletzt den Platz an der Qualisonne, 2017 gewann er auch das Rennen.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Spielberg beim Qualifying zum Großen Preis von Österreich.
Red Bull Ring
Rennstrecke: Red Bull Ring
Datum: 30. Juni 2019
Streckenlänge: 4,326 km
Runden: 71
Distanz: 307,146 km
Eröffnet wurde die Strecke in Spielberg 1969 als Österreichring. Von 1997 bis 2003 lautete der Name A1-Ring. Nach Umbaumaßnahmen wurde 2011 dann der Red Bull Ring eröffnet. In der Steiermark fand schon von 1970 bis 1987 und dann wieder von 1997 bis 2003 ein Grand Prix von Österreich statt. 2014 wurde ein Neuanfang gestartet.
Rekordsieger ist Alain Prost mit drei Triumphen, unter anderem Michael Schumacher und Nico Rosberg gewannen jeweils doppelt.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten