bedeckt München 31°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Österreich, 3. Freies Training

Verfolgen Sie den Grand Prix von Österreich live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Österreich | 
3. Freies Training
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Leclerc
Ferrari
1:03.987 
 
Hamilton
Mercedes
+ 00.143 
 
Bottas
Mercedes
+ 00.234 
 
Vettel
Ferrari
+ 00.263 
 
Verstappen
Red Bull
+ 00.459 
 
Norris
McLaren
+ 00.999 
 
Gasly
Red Bull
+ 01.165 
 
Sainz
McLaren
+ 01.232 
 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 01.349 
 
10 
Kwjat
Toro Rosso
+ 01.404 
 
11 
Albon
Toro Rosso
+ 01.494 
 
12 
Hülkenberg
Renault
+ 01.527 
 
13 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 01.527 
 
14 
Perez
Racing Point
+ 01.536 
 
15 
Grosjean
Haas F1
+ 01.633 
 
16 
Stroll
Racing Point
+ 01.663 
 
17 
Ricciardo
Renault
+ 01.891 
 
18 
Magnussen
Haas F1
+ 02.030 
 
19 
Russell
Williams
+ 02.689 
 
20 
Kubica
Williams
+ 03.497 
 
 
Wetter: Sonne (25°/44%)
Strecke: Trocken (47°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
223
2
Valtteri Bottas
FIN
184
3
Max Verstappen
NED
136
4
Sebastian Vettel
GER
123
5
Charles Leclerc
MON
120
6
Pierre Gasly
FRA
55
7
Carlos Sainz
ESP
38
8
Kimi Räikkönen
FIN
25
9
Lando Norris
GBR
22
10
Daniel Ricciardo
AUS
22
11
Nico Hülkenberg
GER
17
12
Kevin Magnussen
DEN
14
13
Sergio Perez
MEX
13
14
Daniil Kwjat
RUS
12
15
Alexander Albon
THA
7
16
Lance Stroll
CAN
6
17
Romain Grosjean
FRA
2
18
Antonio Giovinazzi
ITA
1
19
Robert Kubica
POL
0
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 12:35:44
Ende
Das war die Generalprobe, gleich wird es ernst. Der Kampf um die Pole und um alle anderen Startplätze beginnt um 15:00 Uhr unter der sengenden Sonne der Steiermark. Bis gleich!
Fazit
Leclerc hat Hamilton den Fehdehandschuh hingeworfen, er hat ihn gestern in FT2 besiegt und heute auch in beiden Stints des Abschlusstrainings. Vettel und Bottas sind aber auch in Schlagdistanz, für Verstappen wird schwerlich mehr als P5 in der Startaufstellung möglich sein.
Ende FT3
Und jetzt ist auch offiziell Schluss!
60/60 Min.
Wird also auch taktisch interessant, wenn wirklich alle den Start morgen auf Softs verhindern wollen. Q2 einmal anders.
58/60 Min.
Interessant ist P9 von Giovinazzi, aber vor einer Woche war Q3 für ihn ja eine mittlere Katastrophe. Er musste mit Soft starten und ganz früh an die Box.
55/60 Min.
Sieht so aus. Lando Norris hat noch eine Zeit unter 1:05 geschafft und damit Gasly überholt. Auch dieses Duell um P6 wird nachher heiß.
52/60 Min.
Verstappen kann den Rückstand auf Leclerc immerhin auf eine halbe Sekunde eindampfen. Ist damit schon die Messe gelesen und wir begnügen uns mit Mini-Longruns in den letzten Minuten?
50/60 Min.
Probleme bei Magnussen, an seinem Haas muss intensiver gearbeitet werden, für ihn ist das Training schon vorbei.
48/60 Min.
Überirdischer Mittelsektor von Leclerc, er senkt die Messlatte auf unter 1:04!
46/60 Min.
Hamilton auch 1:04,1, aber exakt eine Hundertstel langsamer als der Monegasse.
45/60 Min.
Das ist jetzt der Qualimodus! Bottas 1:04,2, Vettel 1:04,4 und Leclerc wieder Chef mit 1:04,1!
43/60 Min.
Gasly fährt jetzt auch und hat den McLaren standesgemäß P6 abgenommen.
42/60 Min.
Ferrari hinterher, alles wie gehabt.
41/60 Min.
Auch den zweiten Stint eröffnet aus den Reihen der Topteams Valtteri Bottas.
39/60 Min.
Sainz wieder super, er schiebt sich vor Norris auf P6. Wäre da nicht diese ärgerliche Gridstrafe morgen ...
38/60 Min.
Und nur aus diesem Grund ist Williams nicht wie gewohnt Letzter. Langsam muss man sagen, die Briten unterbieten die Performance von Caterham und Marussia noch um ein ordentliches Stück.
35/60 Min.
Vorne Leclerc eine halbe Sekunde vor Bottas, der aber nur fünf Hundertstel vor Kollege Hamilton auf P5. Gasly ohne Zeit und weiter in der Box.
33/60 Min.
Was ist mit Gasly los, versagt er wieder? Nein, bei seinem Red Bull liegt wohl ein Software-Problem vor, auf der geplanten Fastlap kreiselte er im Schneckentempo zurück an die Box.
31/60 Min.
So sieht die Top 6 zur Halbzeit aus: Leclerc 1:04,3 - Bottas 1:04,6 - Vettel 1:04,7 - Verstappen 1:04,7 - Hamilton 1:04,7 - Norris 1:05,4.
29/60 Min.
Hamilton muss den Flyer abbrechen, im zweiten Anlauf reicht es auch nur zu 1:05,1. Aktuell bleibt Leclerc eine Klasse für sich.
27/60 Min.
Leclerc ist ja außer sich, jetzt schon 1:04,3. Und Hamilton ist im Anmarsch, während sich Verstappen erst einmal mit 1:05,2 begnügen muss.
25/60 Min.
Derzeit lassen sich die Zeiten endlich mal vergleichen, denn alle tüfteln mit Softs am Setup für die Quali.
24/60 Min.
Damit ist Charles Leclerc sogar ein paar Tausendstel schneller als Hamilton in FT1, das lässt sich gut an.
23/60 Min.
Und jetzt Ferrari. Vettel ist schneller als Bottas und Leclerc knackt dann mit 1:04,8 sogar die 1:05, bravo!
21/60 Min.
Albon verbessert sich auf 1:05,7, sehr brav. Aber da kommt auch schon Bottas mit 1:05,5 ums Eck. Mit den weichen Reifen geht freilich noch deutlich mehr.
19/60 Min.
Ha, da bewegt sich einer. Bottas nämlich, der hat ja gestern auch etliche Minuten verpasst nach seinem Crash.
16/60 Min.
Alex Albon im Toro Rosso senkt die Messlatte immerhin schon einmal auf 1:06,2. Noch keine Aktivität bei den Topteams.
15/60 Min.
Na also, die ersten Zeiten trudeln ein. 1:06,7 für Sainz, 1:07,2 für Kwjat. Nun gut, interessant wird es erst unter 1:05, das ist noch ein langer Weg.
11/60 Min.
Auf jeden Fall wird heute vorsichtiger zu Werke gegangen als gestern in FT2. Obwohl der Wind derzeit kein Problem darstellt, aber solche Crashes wie von Verstappen oder Bottas würden eine Teilnahme an der Quali definitiv unmöglich machen.
8/60 Min.
Na, jetzt haben wir aber schon einige Minuten Stille. Was ist los?
5/60 Min.
Erst einmal durch die Bank nur die eine Installationsrunde. Und zwar mit Mediums.
3/60 Min.
Hülkenberg und Räikkönen sind auch schon munter.
1/60 Min.
Albon, Giovinazzi und Magnussen eröffnen, eine gute Mischung!
Start FT3
Und los geht es!
Strafen
Wir haben auch schon wieder ein paar neue Strafen nach den gestrigen Crashs. Bei Sainz stand das Ende der Startaufstellung ja schon vor dem Rennwochenende fest, nun wird auch Hülkenberg um fünf Ränge nach hinten versetzt, er hat einen neuen Motor bekommen. Noch keine endgültigen Infos gibt es bei Bottas und Verstappen.
Wetter
Noch ist es nicht ganz so heiß wie gestern, erst in der Quali bewegen wir und wieder in Richtung 30 Grad. Und diese Marke soll am Sonntag deutlich überschritten werden, Regen droht an diesem Rennwochenende gar nicht.
DRS
Die Revolution gab es ja schon im Vorjahr mit der dritten Zone. Und die wurde natürlich beibehalten. Also Start/Ziel, gleich die zweite Chance gleich danach vor Kurve 2. In dieser Tonart geht es weiter, denn die dritte Chance gibt es auf der Gerade vor der Drei.
Reifen
Als die Teams ihre Reifen bestellt haben, wussten sie noch nichts vom Trend mit den zu stark abbauenden Softs. Von diesem Typ haben die Fahrer somit reichlich zur Verfügung, aber Softs könnten heute schon ihren letzten Arbeitstag haben. Eine Strategie mit Start auf Soft und Wechsel auf Hart - wie zuletzt in Frankreich - scheint nach den Freitagserkenntnissen recht wahrscheinlich.
Spielberg
Das Abschlusstraining in Spielberg steht an, so wirklich wissen wir immer noch nicht, wer wo steht. Eine gewisse Überlegenheit von Mercedes ist gegeben, das Ausmaß fraglich. Und da die Runde in der Grünen Mark mit 4,3 km sehr kurz ist, sind natürlich die Zeitabstände auch entsprechend geringer.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Spielberg beim 3. Training zum Großen Preis von Österreich.
Red Bull Ring
Rennstrecke: Red Bull Ring
Datum: 30. Juni 2019
Streckenlänge: 4,326 km
Runden: 71
Distanz: 307,146 km
Eröffnet wurde die Strecke in Spielberg 1969 als Österreichring. Von 1997 bis 2003 lautete der Name A1-Ring. Nach Umbaumaßnahmen wurde 2011 dann der Red Bull Ring eröffnet. In der Steiermark fand schon von 1970 bis 1987 und dann wieder von 1997 bis 2003 ein Grand Prix von Österreich statt. 2014 wurde ein Neuanfang gestartet.
Rekordsieger ist Alain Prost mit drei Triumphen, unter anderem Michael Schumacher und Nico Rosberg gewannen jeweils doppelt.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten