bedeckt München 15°

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Russland, Qualifying

Verfolgen Sie den Grand Prix von Russland live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Russland | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Leclerc
Ferrari
1:31.628 
 
Hamilton
Mercedes
1:32.030 
 
Vettel
Ferrari
1:32.053 
 
Bottas
Mercedes
1:32.632 
 
Sainz
McLaren
1:33.222 
 
Hülkenberg
Renault
1:33.289 
 
Norris
McLaren
1:33.301 
 
Grosjean
Haas F1
1:33.517 
 
Verstappen
Red Bull
1:32.310 
 
10 
Ricciardo
Renault
1:33.661 
 
11 
Perez
Racing Point
1:33.958 
 
12 
Giovinazzi
Alfa Romeo
1:34.037 
 
13 
Magnussen
Haas F1
1:34.082 
 
14 
Stroll
Racing Point
1:34.233 
 
15 
Räikkönen
Alfa Romeo
1:34.840 
 
16 
Gasly
Toro Rosso
1:33.950 
 
17 
Russell
Williams
1:35.356 
 
18 
Kubica
Williams
1:36.474 
 
19 
Kwjat
Toro Rosso
 
 
20 
Albon
Red Bull
1:39.197 
 
 
Wetter: Wolken (22°/74%)
Strecke: Trocken (31°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
338
2
Valtteri Bottas
FIN
274
3
Charles Leclerc
MON
221
4
Max Verstappen
NED
212
5
Sebastian Vettel
GER
212
6
Carlos Sainz
ESP
76
7
Pierre Gasly
FRA
73
8
Alexander Albon
THA
64
9
Daniel Ricciardo
AUS
42
10
Lando Norris
GBR
35
11
Nico Hülkenberg
GER
35
12
Sergio Perez
MEX
35
13
Daniil Kwjat
RUS
33
14
Kimi Räikkönen
FIN
31
15
Kevin Magnussen
DEN
20
16
Lance Stroll
CAN
19
17
Romain Grosjean
FRA
8
18
Antonio Giovinazzi
ITA
4
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 15:48:56
Ende
Die Ausgangslage steht also. Es bleibt spannend, ob es morgen zum ersten Mal einen Sieger in Sochi geben wird, der nicht in einem Mercedes sitzt. Um 13:10 Uhr startet das Rennen, wird sind dann wie immer bereits eine halbe Stunde vorher für Sie live dabei. Genießen Sie noch Ihren Nachmittag und bis bald!
Fazit
Es hat sich angedeutet und Charles Leclerc bestätigt es auch. Als erster Ferrari-Fahrer seit Michael Schumacher gelingen ihm vier Poles in Folge. Vettel wird mal wieder von seinem Teamkollegen geschlagen, bitter ist aber auch, dass sogar Hamilton am Ende noch vor ihm landet. Verstappen rückt aufgrund seiner Strafe morgen auf P9, weswegen wir eine interessante Startreihe 3 aus Sainz und Hülkenberg haben.
Ende Q3
Leclerc bleibt auf Pole! Aber Hamilton kassiert tatsächlich noch P2 von Vettel ein und verhindert einen Lockout der ersten Startreihe von Ferrari. Verstappen auf P4, Bottas nur P5. Das Verfolgerfeld ist gemischt: Sainz ist Best of the Rest vor Hülkenberg, dahinter folgen Norris, Grosjean und Ricciardo.
12/12 Min.
Leclerc hingegen verbessert seine eigene Zeit noch einmal, Verstappen auf P3. Wir warten noch auf die Mercedes.
12/12 Min.
Aber Leclerc verbessert seinen ersten Sektor sogar noch einmal - und Vettel verliert im zweiten Sektor. Was bringt der letzte für ihn?
11/12 Min.
Reicht die Zeit von Leclerc, oder kann die Konkurrenz noch einmal angreifen?
10/12 Min.
Wie sieht der Positionskampf in Sochi aus? Vettel übernimmt die Spitze, dahinter folgen alle mit akzeptablem Abstand.
9/12 Min.
Und da kommt auch schon Ferrari, gefolgt von Verstappen und den beiden Silberpfeilen.
8/12 Min.
Grosjean macht den Anfang, Renault und McLaren folgen ihm.
7/12 Min.
Mercedes ist natürlich damit nicht zufrieden. Aber Leclerc fährt bisher in einer anderen Welt. Aktuell sind alle Fahrer an der Box und bereiten sich auf den zweiten Stint vor.
6/12 Min.
Für Verstappen reicht es nur für P5. Hülkenberg setzt mit seiner Zeit übrigens ein Ausrufezeichen gegenüber seiner Konkurrenz, liegt eine halbe Sekunde vor Norris und sieben Zehntel vor dem Teamkollegen.
5/12 Min.
Aber jetzt kommt die Spitze. Leclerc mit einer 1:31,8 - Wahnsinn! Drei Zehntel holt er auf Vettel auf, Hamilton ist bereits eine halbe Sekunde hinterm Monegassen, Bottas gar acht Zehntel.
4/12 Min.
Hülkenberg ist zunächst Best of the Rest.
3/12 Min.
Auf geht's in die ersten fliegenden Runden. Bottas mit absoluter Bestzeit in Sektor 1.
2/12 Min.
Kommt aber jetzt auch mit leichter Verspätung nach. Der Niederländer will wohl gleich zu Beginn freie Fahrt haben.
1/12 Min.
Da wird nicht lange gefackelt. Alle Fahrer begeben sich auf ihren ersten Stint. Alle? Nein, Max Verstappen bleibt noch ein wenig in der Garage.
Start Q3
Die Jagd auf die Pole ist eröffnet. Dahinter stellt sich die Frage nach dem Best of the Rest. Renault und McLaren schicken beide Fahrer ins Rennen, Hass nur Grosjean.
 
Das wird ein ganz schöner Showdown um die Pole. Im Prinzip haben wir tatsächlich einen Fünfkampf, aber es sieht weiterhin alles nach Charles Leclerc aus.
Ende Q2
Vorne bricht die Spitze ab, was passiert hinten? Hülkenberg rettet sich hinter Ricciardo auf P10 und schiebt Gasly aus den Rängen. Auch Racing Point, Giovinazzi und Magnussen bleiben am Cut hängen. Dessen Teamkollege Grosjean ist bisher die große Überraschung und ist auf P6 Best of the Rest.
15/15 Min.
Mercedes scheint sicher zu sein. Beide McLaren und Grosjean kommen nicht an den Silberpfeilen vorbei. Gasly ist im Ziel und sitzt auf P10.
14/15 Min.
Stroll eröffnet die fliegenden Runden der Verfolger. Der Kanadier ist aktuell nur auf P13. Teamkollege Perez sitzt auf P7.
13/15 Min.
Mercedes natürlich auf Rot - aber am Ende des Feldes, um eben im Notfall auf die Zeiten der anderen zu reagieren.
12/15 Min.
Aber jetzt folgen auch die Konkurrenten.
11/15 Min.
Aha. Da kommen plötzlich alle raus. Von der Spitzengruppe ist aber nur Vettel zu sehen, der mit neuen roten Reifen seine Zeit verbessern will, damit er mit diesen morgen starten kann.
10/15 Min.
Noch ist alles ruhig, es möchte wohl keiner den Anfang machen.
9/15 Min.
Alle Fahrer befinden sich in der Box. Geht Mercedes doch noch einmal auf Soft raus, und wer sichert sich einen Platz in den Top 10?
8/15 Min.
Magnussen und Grosjean wären aktuell ausgeschieden, genau wie Stroll, Ricciardo und Giovinazzi - letzterer wird aber auch keine Chance auf Q3 haben.
6/15 Min.
Für Q3 sollte es aber dennoch reichen bei Mercedes. Gasly auf P6 hat bereits sieben Zehnteln Rückstand. Dahinter ist es unfassbar eng. Perez, Norris, Hulk und Sainz liegen nur vier Hunderstel auseinander.
5/15 Min.
Verstappen ist auf Rot nur minimal schneller, Leclerc brennt aber eine ganz starke 1:32,4 in den Asphalt. Vettel folgt ihm auf P2.
4/15 Min.
Bottas legt vor! 1:33,3 für den Finnen. Hamilton übertrumpft ihn sogar mit einer 1:33,1!
3/15 Min.
Alle anderen Fahrer kommen mit Rot auf den Kurs.
2/15 Min.
Bei Mercedes wird man auf jeden Fall. Beide Silberpfeile preschen sofort auf die Strecke - und zwar mit den Mediums.
1/15 Min.
Wie sehen die Reifen aus, wird - und kann - man bei den Topteams pokern?
Start Q2
Grün. Jetzt werden die Top 10 ausgesiebt
 
Kurzes Fazit: Gasly zittert sich auf P14 in Q2, für ihn wird es jetzt eng. Auch Racing Point wird alles herausholen müssen, will man Q3 erreichen. Renault und Mclaren wirken bärenstark, aber irgendwie mogeln sich auch die Haas noch dazwischen - wo auch immer deren Stärke plötzlich herkommt. Alex Albon bereitet seinem Team natürlich Sorgen und sammelt nicht unbedingt die Ergebnisse, die ihm für den Erhalt seines Cockpits dienen. Gleich geht es auch schon weiter.
Ende Q1
Es trifft tatsächlich den Routinier Kimi Räikkönen im Alfa. Teamkollege Giovinazzi schubst ihn von P15, Gasly und beide Racing Points sind damit in Q2.
18/18 Min.
McLaren macht alles klar, auch für Haas sieht es gut aus. Racing Point lässt noch auf sich warten.
17/18 Min.
Die Top 10 sollten sicher sein, aber dahinter ist noch viel Bewegung möglich. Wer schafft es in Q2?
16/18 Min.
Fast alle kommen jetzt für eine letzte Runde aber nochmal raus. Vor allem Gasly, der in den Freien Trainings stets gut aussah, muss als 16. nochmal nachlegen, sonst war es das mit seinem Qualifying.
15/18 Min.
1:33,0 - Bestzeit für Vettel! Das bedeutet Q2.
14/18 Min.
Es bleibt bei der freien Fahrt, anscheinend möchte sonst keiner auf die Strecke. Vettel beginnt seine fliegende Runde.
13/18 Min.
Der Heppenheimer geht sofort als erster auf die Strecke, will die freie Fahrt haben. Und man geht kein Risiko bei Ferrari und schickt ihn mit den weichen Reifen raus.
12/18 Min.
Die Uhr läuft wieder, etwas über sechs Minuten sind es noch für Vettel und Co.
12/18 Min.
Renault hat sich übrigens auch souverän in den Top 10 platziert. Geht man davon aus, dass Vettel es noch unter die besten 15 schafft, wäre aktuell Pierre Gasly auf dem Hot-Seat. Aber auch Giovinazzi, Stroll und Räikkönen sind nicht gerade sicher.
12/18 Min.
Schlechte Nachrichten für den Thai, dessen Qualifying damit zu Ende sein dürfte. Für Vettel bedeutet die Rote Flagge sogar Glück, denn dadurch wird die Zeit angehalten - und der Heppenheimer muss definitiv noch eine Runde fahren.
12/18 Min.
Alex Albon fliegt ab und schlägt mit dem Heck in der Bande ein! Vor Kurve 13 bricht ihm beim Anbremsen das Heck aus, er kommt über den Kerb und rutscht in die Streckenbegrenzung.
11/18 Min.
Hamilton und Bottas setzen wie Verstappen gleich auf Soft und buchen ihr Ticket für Q2 bereits jetzt. Dem Briten gehört mit 1:33,2 die neue Bestzeit.
10/18 Min.
Albon hat genau wie Vettel viele Fehler auf seiner Runde und hat keine ernst zu nehmende Zeit. Die beiden müssen nochmal.
7/18 Min.
Kwjat wird übrigens auf keinen Fall am Qualifying teilnehmen. Kollege Gasly darf sich aber durchaus kleine Chancen auf Q3 ausrechnen.
6/18 Min.
Haas und McLaren nehmen Kurs auf Q2, aber auch die Racing Points sind wieder gut unterwegs. Für Alfa wird es schwer werden.
5/18 Min.
Leclerc setzt schon mal eine kleine Duftmarke! 1:33,6 für ihn. Teamkollege Vettel rutscht fröhlich über die Strecke und muss erst einmal zurück an die Box.
2/18 Min.
Bei Ferrari setzt man zunächst auf die gelben Reifen, der Rest startet natürlich auf Rot.
1/18 Min.
Wie immer legt Williams gleich in Form von Russell und Kubica los, aber die beiden werden mit Q2 natürlich eh nichts zu tun haben.
Start Q1
Und unter besten Wetterbedingungen startet Runde 1.
Wetter
Aber die Wünsche von Mercedes auf Regen werden bisher nicht erfüllt. Er ist zwar immer noch angekündigt, aber mehr als ein paar vereinzelte Wolken gibt es aktuell nicht zu sehen und selbst die scheinen sich zu verabschieden.
Reifen
Bleibt es trocken, stellt sich die Frage, ob man in der Spitzengruppe Q2 vielleicht mit Mediums absolvieren kann, um im Rennen dann mit dem vermeintlich etwas ausdauernden Reifen zu starten. Falls Regenreifen zum Einsatz kommen sollten, könnte es eine Lotterie werden.
Daniil Kwjat
Pechvogel des Wochenendes ist Lokalmatador Daniil Kwjat. Dem Russen ging in der Abschlusssession der brandneue Motor flöten und er musste seinen Wagen abstellen. Allerdings hat Honda noch einen Motor als Ersatz für ihn im Gepäck, den er eingebaut bekommt. Am Qualifying wird er deswegen aber wahrscheinlich nicht teilnehmen können, was aufgrund seiner Strafen und der Tatsache, dass er deswegen eh von ganz hinten starten muss, aber auch egal ist.
Konkurrenz
Vettel zeigte seine bisher stärkste Leistung im Abschlusstraining und platzierte sich sogar vor den beiden Mercedes, die noch immer ihre Pace suchen. Eine Wundertüte könnte Max Verstappen werden, der gestern im Red Bull durchaus fähig war, vorne mitzufahren, aber in FT3 nur eine Zeit mit Mediums hinlegen konnte, die natürlich nicht wirklich vergleichbar ist.
Charles Leclerc
Dennoch spricht im Vorfeld alles für den jungen Monegassen, der bereits am Freitag eine Session gewann und auch im Abschlusstraining mit einer 1:32,733 die absolute Bestzeit hinlegte.
Russland
Leclerc will die vierte Pole in Folge, Hamilton überhaupt mal wieder von ganz vorne starten. Aber nicht nur die Ferraris sind bisher schneller als er, auch am eigenen Teamkollegen muss er vorbei. Das war zwar in FT3 der Fall, aber bisher hat sich Valtteri Bottas in Sochi noch nie hinter seinem jeweiligen Teamkollegen qualifiziert.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Sochi beim Qualifying zum Großen Preis von Russland.
Sochi Autodrom
Rennstrecke: Sochi Autodrom
Datum: 29. September 2019
Streckenlänge: 5,848 km
Runden: 53
Distanz: 309,745 km
2014 stand die Strecke erstmals auf dem Formel 1-Plan, die Abnahme durch den Weltverband FIA fand erst im August statt. Der Kurs führt durch den Olympiapark der Winterspiele von 2014 und beinhaltet die längste Linkskurve des Jahres. Das Rennen vor fünf Jahren war eine Premiere: Einen WM-Lauf hatte es in Russland bis dahin noch nie gegeben.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten