bedeckt München 15°

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Singapur, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Singapur live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Singapur | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Vettel
Ferrari
1:58:33.667 
Leclerc
Ferrari
+ 02.641 
Verstappen
Red Bull
+ 03.821 
Hamilton
Mercedes
+ 04.608 
Bottas
Mercedes
+ 06.119 
Albon
Red Bull
+ 11.663 
Norris
McLaren
+ 14.769 
Gasly
Toro Rosso
+ 15.547 
Hülkenberg
Renault
+ 16.718 
10 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 17.855 
11 
Grosjean
Haas F1
+ 35.436 
12 
Sainz
McLaren
+ 35.974 
13 
Stroll
Racing Point
+ 36.419 
14 
Ricciardo
Renault
+ 37.660 
15 
Kwjat
Toro Rosso
+ 38.178 
16 
Kubica
Williams
+ 47.024 
17 
Magnussen
Haas F1
+ 1:26.552 
18 
Räikkönen
Alfa Romeo
DNF 
19 
Perez
Racing Point
DNF 
20 
Russell
Williams
DNF 
Runden:
61
61
Wetter: Haze (29°/74%)
Strecke: Trocken (36°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
338
2
Valtteri Bottas
FIN
274
3
Charles Leclerc
MON
221
4
Max Verstappen
NED
212
5
Sebastian Vettel
GER
212
6
Carlos Sainz
ESP
76
7
Pierre Gasly
FRA
73
8
Alexander Albon
THA
64
9
Daniel Ricciardo
AUS
42
10
Lando Norris
GBR
35
11
Nico Hülkenberg
GER
35
12
Sergio Perez
MEX
35
13
Daniil Kwjat
RUS
33
14
Kimi Räikkönen
FIN
31
15
Kevin Magnussen
DEN
20
16
Lance Stroll
CAN
19
17
Romain Grosjean
FRA
8
18
Antonio Giovinazzi
ITA
4
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 16:05:08
Ende
Die FIA hat gelegentlich Probleme, die Weltkarte zu lesen, von Singapur geht es jetzt über Sotschi nach Japan. Und an der Schwarzmeerküste hat bisher nur Mercedes gewonnen, meistens natürlich Lewis Hamilton. Schon am Freitag sind wir mit den ersten Trainings wieder am Start, Ihnen noch einen schönen Sonntag und bis bald.
WM-Stand
Und aus Sicht von Hamilton ist ja auch nichts passiert. Sein Vorsprung bleibt üppig, dafür ist es hinter Bottas jetzt unfassbar knapp. Leclerc und Verstappen (jeweils 200) sogar punktgleich, Vettel nur sechs Zähler dahinter.
Fazit
Zum dritten Mal in Folge läuten die Glocken in Maranello, aber ein paar interne Diskussionen wird es auch diesmal geben. Der Overcut von Mercedes ging komplett schief, aber ich gebe offen zu, in diesem Moment dachte ich auch, das wäre die richtige Strategie.
 
Kein Bonuspunkt, denn die schnellste Runde hat Magnussen, der aber 17. und Letzter wird. Sonderlob für Norris, der ein perfektes Rennen gefahren ist, mehr als P7 vor Gasly, Hülkenberg und Giovinazzi war einfach nicht möglich.
ZIEL
Vettel gewinnt vor Leclerc und Verstappen! Aus der Sicht von Hamilton auf P4 wenigstens die richtige Reihenfolge für seine Titelambitionen.
61/61
Und jetzt hat Hamilton nur mehr die eine neue DRS-Zone zu Beginn von Sektor 3.
60/61
Hamilton gibt nicht auf, aber jetzt gehen ihm die Runden aus.
59/61
Derzeit hat wieder Bottas die schnellste Runde, aber gibt es noch ein direktes Duell?
58/61
Vettel baut auf zwei Sekunden aus, das ist jetzt schon ein ganz ordentliches Ruhepolster. Hamilton kommt einfach nicht in Schlagdistanz zu Verstappen.
57/61
Vettel drängelt Leclerc mit der schnellsten Rennrunde aus dem DRS-Fenster. Und klaut dem Teamkollegen somit einen weiteren Punkt. Aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.
56/61
Norris hat mit dem Reifennachteil gut zu tun, wer hätte gedacht, dass ihn auf P7 heute irgendwer angreifen kann? Aber die Safety Cars haben McLaren überhaupt nicht geschmeckt.
55/61
Ferrari ist klar schneller als der Rest. Damit hat Verstappen kein DRS zur Verteidigung gegen Hamilton. Der allerdings bisher keine Anstalten macht, den letzten Podiumsplatz noch anzugreifen.
54/61
Giovinazzi ist an Magnussen vorbei, aber er muss sich nicht mit dem einen Punkt begnügen. Gasly und Hülkenberg haben mit halbwegs frischen Mediums aber auch ganz gute Bereifung.
53/61
Das ging diesmal sehr schnell, Vettel hat zudem jetzt schon Übung in Sachen Tempovorgabe für das Feld.
52/61
Das war die unmutigste Prognose des Tages, da ist das Safety Car auch schon zum dritten Mal.
51/61
Kwjat mit der Blutgrätsche gegen Räikkönen. Beim Alfa ist die Radaufhängung hin, ich habe einen Verdacht, was jetzt kommt.
50/61
Denn hinter ihm ist der Mann bis den besten Reifen im Feld. Giovinazzi hat ziemlich frische Softs.
49/61
Gasly hat eine Idee, wie er vor Hülkenberg bleiben kann. Er überhotl Magnussen, aber das macht ihm der Deutsche gleich nach. Die uralten Reifen des Dänen werden ihn aus den Punkten spülen.
48/61
Und los! Hamilton konnte übrigens vorhin das Tempo von Verstappen trotz der besseren Pneus nicht mitgehen.
47/61
Leclerc fordert volle Leistung für den Re-Start. Die Ferrari-Box findet diese Idee nicht so toll und erinnert daran, dass man die Positionen 1 und 2 nach Hause bringen will. Der Monegasse beruhigt damit, dass er nichts Dummes machen wird.
46/61
Der andere Racing Point ist Letzter, aber jetzt frische Softs für Lance Stroll.
45/61
Oh weh, der Racing Point steht auf der Esplanade Brücke, da ist das nächste Safety Car natürlich zwingend.
44/61
Viele Versuche, Hülkenberg kommt einfach nicht an Gasly vorbei. Das ist bereits das Duell um den letzten Punkt, denn Perez ist ganz langsam geworden.
43/61
Aber davor schon die Berührung zwischen Stroll und Gasly, eventuell müssen wir Hülkenberg hier freisprechen. Egal, das spielt sich ohnehin außerhalb der Top 10 ab.
42/61
Erst einmal keine Positionsveränderungen. Hülkenberg und Stroll geben es sich ordentlich. Reifenschaden beim Kanadier!
41/61
Wir haben wieder freie Fahrt! 20 Runden noch auf der Uhr, das ist ein volles Renndrittel.
40/61
Hülkenberg hat mit den frischen Pneus auf P13 natürlich auch einen Schwung Optionen. Im Idealfall endet die Reise erst bei seinem speziellen Freund Magnussen auf P8.
39/61
Leclerc äußerst im Boxenfunk noch einmal sein Unverständnis in Sachen Strategie heute mit dem Undercut von Vettel gegen ihn. Und wir sind gespannt, was Hamilton gleich hinter Verstappen mit den deutlich jüngeren Reifen aufführt.
38/61
Hülkenberg holt sich Mediums, er hat also Lust auf die große Aufholjagd im letzten Renndrittel.
38/61
Safety Car! Wer kommt rein? Keiner aus der Spitze!
37/61
Grosjean schiebt Russell nach Kurve 8 in die Leitplanke. Gelb in Sektor 2, aber auch höchster Alarm in Sachen Safety Car.
36/61
Giovinazzi kommt in die Box und bekommt harte Reifen. Das ist natürlich nicht so prickelnd in Sachen Angriff auf die Top 10. Harte Reifen auch für Ricciardo, andere hat Renault auch nicht mehr übrig für ihn.
35/61
Das Foul hat sich nicht ausgezahlt, Reifenschaden beim Australier! Und die Rennleitung hat die Szene nicht übersehen und berät nun.
35/61
Gasly war jetzt auch in der Box, nur mehr P16 für ihn. Sieht alles im Moment sehr unerfreulich aus für die Overcutter. Aber Giovinazzi ist immer noch draußen, wird jetzt aber von Ricciardo gefoult.
34/61
Leclerc vor Kurve 1 an Giovinazzi vorbei, aber die letzte Runde hat viel Zeit gekostet. Vettel nimmt nun 6,5 Sekunden Vorsprung mit in das Duell um den Tagessieg.
33/61
Gute Nachricht für Vettel, die Rennjury mischt sich nicht ein und lässt die Sache mit Gasly auf sich beruhen. Nun auch Leclerc am Franzosen vorbei, gegen Verstappen wehrt sich der Toro Rosso sowieso nicht.
32/61
Dann Manöver gegen Giovinazzi ist dann wieder klinisch sauber, Vettel führt und hat freie Bahn. Jetzt muss er den Vorsprung vergrößeren, dann könnte ihn nur mehr eine Stallregie am Sieg hindern.
31/61
Vettel auch vorbei an Gasly, aber das war ein ziemlich brutales Manöver, innen war da nicht wirklich Platz. Aber Gasly will natürlich sein vielversprechendes Rennen nicht wegwerfen und gibt nach.
30/61
Zeitgleich überholen Vettel Ricciardo und Leclerc Stroll. Und wir haben erst Halbzeit. Auch Hamiltons Zeit könnte mit den viel jüngeren Reifen noch kommen.
29/61
Es gibt Dinge, die finden Vettel und Hamilton beide super: Lance Stroll hält Leclerc und Verstappen richtig lange auf. Somit kann Vettel abhauen und Hamilton die Lücke schließen.
28/61
Vettel vorbei an Stroll, es führt derzeit Giovinazzi vor Gasly und Ricciardo.
27/61
Daher muss Hamilton rein. Nur harte Reifen, seine Mediums wären ja nicht neu gewesen. Bottas wurde von der Box eingebremst, er ist die letzte Runde drei Sekunden langsamer gefahren, damit Hamilton vor ihm bleibt.
26/61
Das klappt nicht so, wie Mercedes gehofft hat. Denn Hamilton fährt selbst mit den uralten C5 sogar langsamer als Stroll.
25/61
Die Gruppe Vettel - Leclerc - Verstappen erreicht Lance Stroll. Kann der Schützenhilfe für Hamilton leisten?
24/61
Bottas kommt jetzt doch rein, er fällt weit hinter Verstappen zurück. Auch hier noch die harten Reifen.
23/61
Mercedes würde jetzt hinter Ferrari zurückfallen. Also draußen bleiben und hoffen, dass die Roten auf Ricciardo und Stroll auflaufen und Zeit verlieren. Denn das sind keine Überrundungen.
22/61
Ferrari übrigens mit harten Reifen! Hamilton bleibt draußen, Bottas auch.
21/61
Hamilton fordert den Undercut! Nur ein Bluff? Ja, Leclerc fährt rein, er nicht! Leclerc fällt hinter Vettel zurück, das war nicht der Undercut, mit dem wir gerechnet haben.
20/61
Es geht los! Vettel und Verstappen in der Box! Und Verstappen kommt hinter Hülkenberg raus, Bottas muss jetzt explodieren.
19/61
Verstappen fragt bei seiner Box nach, ob man die richtige Taktik hat. Denn sein Grip schwindet. Aber wenn er jetzt reinkommt, dann profitiert Bottas garantiert vom Overcut.
19/61
Wer aus den Top 6 wirft den ersten Stein? Red Bull braucht jedenfalls einen Plan, um Verstappen vor Bottas zu halten.
18/61
Die Spitze verschärft das Tempo ein wenig.
17/61
Interessant, Räikkönen wechselt jetzt von Medium auf Hart.
16/61
Bei Toro Rosso hat man reagiert und Kwjat reingeholt. Und mit frischen Reifen fährt er prompt die schnellste Runde bisher.
15/61
Ich sage es Ihnen ganz offen, die Party hier beginnt erst mit den Boxenstopps. Derzeit fahren alle praktisch gleich schnell, selbst Kubica könnte mit Leclerc mithalten!
13/61
Kwjat ist der Prügelknabe, irgendwas passt nicht beim Toro Rosso. Auch Perez geht viel zu einfach vorbei.
12/61
Von wegen DRS-Zone 3 ist nix wert. Sowohl Ricciardo als auch Stroll kassieren hier Kwjat ein. Das ist aber wirklich eine absolute Ausnahme.
11/61
Das große Reifenschonen ist angesagt, keiner will zu früh in die Box. Denn dann steckt man im Verkehr und hat zum Schluss stumpfe Waffen.
9/61
Keine Strafen für Sainz bzw. Hülkenberg, es war in der Tat auch für die gestrenge Rennjury ein Rennunfall. Gute Entscheidung!
8/61
Magnussen ist der große Gewinner der Scharmützel im Mittelfeld, von Startplatz 13 ist er auf die Neun gespült worden. Und Haas jubelt mittlerweile selbst über jeden Punktekleingewinn.
7/61
Boxenstopps werden natürlich umso wichtiger. Einen Undercut kann sich Mercedes aber eher nicht erlauben, man hat ja keine frischen Mediums.
6/61
Hülkenberg überholt freilich die Williams wieder. Der Weg in die Punkte ist heute aber trotz der tollen Quali enorm weit. Dumm gelaufen!
5/61
DRS ist vorhanden in den drei Zonen. Allzu viel Überholmanöver dürfen wir dennoch nicht erwarten.
4/61
Jetzt aber! Sainz fährt Hülkenberg in den Flügel und schlitzt sich den Reifen auf. Der Spanier gibt im Funk Hülkenberg die Schuld, aber wenn einer bestraft wird, dann wohl eher er. In der Startphase wird das aber wohl als Rennunfall abgehakt werden.
3/61
Hamilton hat sich von Vettel etwas gelöst. Es war ein Crash zwischen Sainz und Hülkenberg, Bilder davon bekamen wir noch keine geliefert.
2/61
Ah, jetzt kommt auch Sainz noch rein, der war im Schleichgang unterwegs. Und da ist einiges im Argen.
2/61
Aber nicht Sainz kommt in die Box, sondern Hülkenberg und Russell. Die müssen natürlich harte Reifen nehmen, um Durchfahren zu können.
2/61
Weiter hinten hat Sainz das totale Debakel erlebt, er ist jetzt gar Letzter! Das klären wir gleich auf, jetzt bleiben wir natürlich bei Hamilton und Vettel.
1/61
Leclerc kommt gut weg, Hamilton gleich unter Dauerdruck von Vettel.
START
Grün!
Warm-up
Charles Leclerc führt das Feld in die Aufwärmrunde. Weiter hinter viel Medium zu sehen, auch bei Ricciardo auf P20.
Wetter
Die Megabrandrodungsparty auf Sumatra und Borneo ist immer noch nicht vorbei, Indonesiens Nachbars ersticken mal wieder im Haze. Morgen gibt es Erleichtunger dank tropischer Regenschauer, heute bleibt es noch trocken.
Reifen
Vorne fahren alle auf dem superweichen C5 von Pirelli los. Die schnellste Strategie im Normalfall wäre der Wechsel auf Medium (heute C4, also auch weich) in Runde 20, ein Undercut ist nach 16 Umläufen möglich. Bei Safety-Car-Alarm bietet sich eventuell auch Soft-Soft-Medium an, aber dafür haben nur die Q3- und Q2-Ausscheider genug Pneus. Mercedes hat nicht einmal mehr frische Mediums, setzt aber eventuell auch aus taktischen Gründen auf angefahrene Reifen im zweiten Stint.
Startaufstellung
Aber das sind nur Nebensächlichkeiten, wir haben nämlich die perfekte Startaufstellung mit Leclerc und Hamilton in Reihe 1 und Vettel und Verstappen dahinter. Da ist maximaler Partymodus vor und in Kurve 1 garantiert.
Strafen
Leclerc erstmals auf der Pole, aber einer der großen Gewinner gestern war eigentlich Renault mit beiden Autos in Q3 und dann auch noch vor Norris. Dumm nur, dass die technische Kommission der FIA eine zu hohe Maximalleistung der MGU-K festgestellt hat, das bedeutet die Disqualifikation und eine Rückversetzung ans Ende des Feldes. Auch Perez ist nach seinem Crash im Abschlusstraining eine tolle Quali gefahren, allerdings mit neuem Getriebe. Das gibt +5, der Mexikaner steht somit auf P15 neben Stroll in Reihe 8.
Singapur
Die Sonne geht unter, das Flutlicht geht an, alles bereit für das Nachtrennen im Stadtstaat an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel. Und obwohl es erst die zwölfte Auflage ist, längst ist die wilde Hatz auf dem Marina Bay Straßenkurs ein moderner Klassiker.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Marina Bay zum Großen Preis von Singapur.
Marina Bay Street Circuit
Rennstrecke: Marina Bay Street Circuit
Datum: 22. September 2019
Streckenlänge: 5,063 km
Runden: 61
Distanz: 308,706 km
2008 war gleich in zweierlei Hinsicht eine Premiere für das Rennen im Stadtstaat Singapur. Zum einen war es der erste Grand-Prix in Singapur und zum anderen das erste Flutlicht-Rennen in der F1-Geschichte. Der Kurs ist an sich ein echter Stadtkurs mitten durch die Metropole mit vielen 90-Grad-Kurven und keinen wirklich schnellen Passagen. Die Organisatoren haben sich allerdings viel Mühe gegeben, die Auslaufzonen im Rahmen des Machbaren so groß wie möglich zu gestalten.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten