bedeckt München 21°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Spanien, Qualifying

Verfolgen Sie den Grand Prix von Spanien live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Spanien | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Bottas
Mercedes
1:15.406 
 
Hamilton
Mercedes
1:16.040 
 
Vettel
Ferrari
1:16.272 
 
Verstappen
Red Bull
1:16.357 
 
Leclerc
Ferrari
1:16.588 
 
Gasly
Red Bull
1:16.708 
 
Grosjean
Haas F1
1:16.911 
 
Magnussen
Haas F1
1:16.922 
 
Kwjat
Toro Rosso
1:17.573 
 
10 
Norris
McLaren
1:17.338 
 
11 
Albon
Toro Rosso
1:17.445 
 
12 
Sainz
McLaren
1:17.599 
 
13 
Ricciardo
Renault
1:18.106 
 
14 
Räikkönen
Alfa Romeo
1:17.788 
 
15 
Perez
Racing Point
1:17.886 
 
16 
Stroll
Racing Point
1:18.471 
 
17 
Kubica
Williams
1:20.254 
 
18 
Giovinazzi
Alfa Romeo
1:18.664 
 
19 
Russell
Williams
1:19.072 
 
20 
Hülkenberg
Renault
1:18.404 
 
 
Wetter: Wolken (20°/62%)
Strecke: Trocken (29°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
112
2
Valtteri Bottas
FIN
105
3
Max Verstappen
NED
66
4
Sebastian Vettel
GER
64
5
Charles Leclerc
MON
57
6
Pierre Gasly
FRA
21
7
Kevin Magnussen
DEN
14
8
Sergio Perez
MEX
13
9
Kimi Räikkönen
FIN
13
10
Lando Norris
GBR
12
11
Carlos Sainz
ESP
10
12
Nico Hülkenberg
GER
6
13
Daniel Ricciardo
AUS
6
14
Lance Stroll
CAN
4
15
Daniil Kwjat
RUS
3
16
Alexander Albon
THA
3
17
Romain Grosjean
FRA
1
18
Antonio Giovinazzi
ITA
0
19
Robert Kubica
POL
0
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 10:27:52
Ende
15:10 Uhr springt die Ampel morgen auf Grün, das kennen wir ja mittlerweile. Ihnen noch einen schönen Samstag und auf bald.
Fazit
Im Vorjahr hat Bottas gegen Hamilton die Pole nur knapp verpasst, im Rennen fuhr er brav hinterher und auf Rang 2. Das wird es morgen sicherlich nicht spielen, es ist längst ein Duell voll auf Augenhöhe. Für Vettel hingegen eine gute Chance, die aufmüpfigen Verstappen und Leclerc mit dem dritten Podium im Folge auf Distanz zu halten.
 
Da hat der Finne gleich im ersten Stint allen den Zahn gezogen, vom Schock der außerirdischen 1:15,4 auf der Anzeigetafel konnte sich keiner erholen. Richtig unzufrieden wird aber auch keiner sein, Ausnahme Leclerc, das war ein sehr schwaches Qualifying heute. Grosjean und Magnussen haben Reihe 4 gebucht, aber letztlich war keiner der beiden Red Bull zu biegen. Starke Quali von Kwjat, Ricciardos P10 wird durch die Strafversetzung natürlich ein wenig entwertet.
Ende Q3
Aber es bleibt dabei! Bottas vor Hamilton, Vettel, Verstappen, Leclerc und Gasly.
12/12 Min.
Und jetzt der Rest. Einer in Sektor 1 schneller als Bottas zuvor? Nein, aber das ist auch nicht der entscheidende Abschnitt.
11/12 Min.
Reicht nicht einmal für Verstappen, Leclerc droht der worst case mit P6!
9/12 Min.
So, Leclerc macht jetzt seinen Stint alleine, das ist sicherlich kein Nachteil.
8/12 Min.
Kwjat indes drei Zehntel vor Ricciardo, das sieht ziemlich nach trockenen Tüchern in Sachen P9 aus.
7/12 Min.
Leclerc muss nach seinem Schwächeanfall in Q2 Reifen sparen und den ersten Stint auslassen. Das bringt noch eine weitere interessante Komponente rein.
6/12 Min.
Verstappen auch bärenstark mit 1:16,3. Ich denke nicht, dass die Haas-Piloten das liefern können. Die notieren ohnehin erst einmal auch noch hinter Gasly.
5/12 Min.
Jössas, 1:15,4! So eine spannende Denksportaufgabe hat Hamilton schon lange nicht mehr bekommen.
4/12 Min.
Vettel gut zwei Zehntel langsamer. Aber was macht Bottas da, der ist ja völlig außer sich!
3/12 Min.
Diesmal legt Hamilton vor. Und zwar 1:16,0!
1/12 Min.
Nur Leclerc und Grosjean haben es nicht eilig.
Start Q3
Los geht es!
 
Sieht die Welt für Renault prompt schon wieder besser aus. Und wir freuen uns jetzt auf zwei heiße Duelle: Mercedes gegen Ferrari sowie Red Bull gegen Haas.
Ende Q2
Norris noch besser, reicht aber auch nicht. Weil Leclerc in letzten Sekunde den Kopf doch noch aus der Schlinge zieht und vor auf P4 fährt. Aber der Mann des Moments ist Kwjat mit einem Vorstoß auf P8. Ricciardo schon wieder ganz knapp weiter, das auf Kosten von Norris, Albon, Sainz, Räikkönen und Perez.
15/15 Min.
Alex Albon ist schon mal recht vielversprechend unterwegs.
14/15 Min.
Aha, Bottas fährt auch noch einmal raus. Hamilton auch, hat man zu viele Sätze Softs bei Mercedes übrig? Leclerc muss sowieso, Vettel und Verstappen schauen sich das bunte Treiben aus der Box an.
13/15 Min.
Alle noch in der Box, diesmal wirklich nur eine schnelle Runde für alle übrig.
12/15 Min.
Eine deutliche Verbesserung bräuchten demnach die Herren Albon, Perez, Norris, Kwjat und Räikkönen. Die liegen zwar ganz eng beisammen, aber zumindest Perez und Kwjat haben nach guten Trainingsleistungen schon Ansprüche in Richtung Q3.
11/15 Min.
So, alle mit dem ersten Stint fertig. Gasly mit 1:17,3 ganz ordentlich, Sainz und Ricciardo wäre nach aktuellem Stand mit zweimal 1:17,6 auch weiter.
9/15 Min.
Magnussen 1:17,5 und Grosjean 1:17,3, das ist noch nicht das Gelbe vom Ei.
8/15 Min.
Verstappen hingegen ist mit 1:16,7 auf der sicheren Seite. Was macht Haas?
5/15 Min.
Hui, Hamilton 1:16,0! Vettel konservativ mit 1:16,7, Leclerc muss mit seinen 1:17,5 nachsitzen.
4/15 Min.
Bottas eröffnet die wilde Hatz mit 1:16,3!
2/15 Min.
Und auch bei Verstappen. Ansonsten kann sich eh keiner ein Pokerspiel erlauben.
1/15 Min.
Ich sehe Softs bei Mercedes und Ferrari.
Start Q2
Denn schon sind die Uhren zurückgestellt und es geht für die 15 verbliebenen Fahrer von vorne los. Für Renault ist die Sache eigentlich schon gelaufen, Hülkenberg in Q1 raus, Ricciardo zwar weiter, aber angesichts von +3 in der Startaufstellung letztlich wohl auch sehr weit hinten.
 
Schnellste Zeit letztlich von Bottas, erstmals bleibt er an diesem Wochenende unter 1:17. Aber das ist gleich wieder Geschichte.
Ende Q1
Finale furioso! Letztlich atmen Perez und Ricciardo ganz tief durch, Hülkenberg und Stroll verbessern sich zwar, fallen dann aber doch wieder unter den Strich. Ausgeschieden sind auch Giovinazzi und natürlich Russell und Kubica.
18/18 Min.
Räikkönen vor auf P11!
17/18 Min.
Hülkenberg setzt sich mit 1:18,6 genau vor Perez, das ist aber kein sanftes Ruhekissen.
16/18 Min.
Ja, Hülkenberg kommt mit neuer Frontpartie wieder auf die Strecke. Alfa Romeo hinterher, aber auch alle anderen Ü-1:18-Fahrer natürlich.
15/18 Min.
Perez hat auf dem Schleudersitz mit 1:18,7 Platz genommen. Ihn verdrängen wollen die beide Alfa mit Giovinazzi und Räikkönen. Williams wird das nicht schaffen, aber Russell fährt wenigstens. Fährt Hülkenberg noch einmal, das ist natürlich deutlich spannender, bisher hat er ja keine Zeit zu Buche stehen.
14/18 Min.
Leclerc fährt eine neue Bestzeit in Sektor 1, aber das interessiert uns schon nicht mehr. Volle Konzentration auf P15!
12/18 Min.
Bottas 1:17,2, Hamilton 1:17,4, mehr braucht es nicht in dieser Runde.
11/18 Min.
Und jetzt ist Mercedes dran.
10/18 Min.
Verstappen sogar 1:17,2, na da schau her.
8/18 Min.
Aber er steckt zumindest nicht im Kies fest, somit kein Rot. Leclerc und Vettel bringen die Sache 1:17,8 und 1:18,1 direkt in trockene Tücher.
7/18 Min.
Abflug von Hülkenberg, das gibt zumindest Gelb in Sektor 2.
6/18 Min.
Lance Stroll ist mit 1:19,1 besser, aber nicht gut.
5/18 Min.
Wir notieren 1:21,9 für Kubica. Aber nur, weil sonst noch nix los ist.
2/18 Min.
Mal sehen, ob George Russell überhaupt mitmachen kann.
1/18 Min.
Kubica vorneweg, durch die Strafe von Russell ist aber das Williams-Duell diesmal nur eines um die Ehre, nicht um P19.
Start Q1
Auf in Runde 1!
Wetter
Weiter Wolken, aber etwas mehr Regenrisiko jetzt dann doch entgegen der Prognose zu Beginn des Rennwochenendes. Die Gefahr einer nassen Session wird mit zehn Prozent taxiert.
Reifen
Immer die Frage, ob es für die Topteams sinnvoll ist, Q2 auf Mediums zu absolvieren, um mit diesem Reifensatz am Sonntag zu beginnen. Eine Prognose kann ich mir hierzu beim besten Willen nicht abringen, dazu fehlen auch die Vergleichswerte aus den Vorjahren, das Reifenmenü ist bei Pirelli ja völlig neu geschrieben worden.
Strafen
Ricciardo hat eine Außenseiterchance auf Q3, wird aber in der Startaufstellung ohnehin um drei Plätze nach hinten versetzt. Weil er Kwjat in Baku abgeschossen hat, das ist ausnahmsweise mal ziemlich unstrittig. Überhaupt nichts zu diskutieren gibt es über die +5 für Russell, ein heimlicher Getriebewechsel ist für den Bruchpiloten aus FT3 vor der Quali natürlich nicht möglich.
Ausgangslage
Nun, dass Williams heute die Quali auf P1 beendet, das ist in etwa genauso wahrscheinlich wie ein Rennsieg morgen von Maldonado. Selbst für P18 muss irgendein anderer Mist bauen, das ehemalige Spitzenteam ist längst zum Dauerträger der Eselsmütze abgestiegen. Aber viele Konstanten gibt es nicht, die Plätze in Q2 sind völlig offen, in Q3 hingegen spricht alles dafür, dass Haas beide Autos dort platzieren kann. Und eventuell sogar Verstappen P5 streitig machen kann.
Barcelona
Hamilton hat im Abschlusstraining sein Recht auf die vierte Pole in Serie auf dem Circuit de Catalunya mit einer formidablen 1:16.568 bekräftigt, aber wissen Sie, wann Mercedes zuvor mal nicht von Startplatz 1 grüßte? Einer weiß das bestimmt, nämlich Pastor Maldonado, der seinerseits 2012 nicht nur seine einzige Quali gewann, sondern dann auch seinen einzigen Rennsieg feiern durfte. In einem Williams!
vor Beginn
Herzlich willkommen in Barcelona beim Qualifying zum Großen Preis von Spanien.
Circuit de Catalunya
Rennstrecke: Circuit de Catalunya
Datum: 12. Mai 2019
Streckenlänge: 4,655 km
Runden: 66
Distanz: 307,104 km
Da die Teams den Circuit de Catalunya wegen der großen Boxenanlagen und vorbildlichen Sicherheit im Winter zu Testfahrten nutzen, kennen sie den Kurs sehr gut. Auf den 4,655 Kilometern muss eine Mischung aus schnellen, mittelschnellen und langsamen Kurven bewältigt werden. Der Wind ist einer der unberechenbaren Faktoren, da er ständig Staub auf die Strecke befördert, der erst nach und nach durch den Gummiabrieb der Pneus ersetzt wird. Seit 1991 wird hier, nördlich von Barcelona, der Große Preis von Spanien ausgetragen. Seit 1996 werden hier auch Grand Prix der Motorrad-WM gefahren.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten