bedeckt München 20°

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Ungarn, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Ungarn live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Ungarn | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Hamilton
Mercedes
1:35:03.796 
Verstappen
Red Bull
+ 17.796 
Vettel
Ferrari
+ 1:01.433 
Leclerc
Ferrari
+ 1:05.250 
Sainz
McLaren
+ 1 Rd. 
Gasly
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 1 Rd. 
Bottas
Mercedes
+ 1 Rd. 
Norris
McLaren
+ 1 Rd. 
10 
Albon
Red Bull
+ 1 Rd. 
11 
Perez
Racing Point
+ 1 Rd. 
12 
Hülkenberg
Renault
+ 1 Rd. 
13 
Magnussen
Haas F1
+ 1 Rd. 
14 
Ricciardo
Renault
+ 1 Rd. 
15 
Kwjat
Toro Rosso
+ 2 Rd. 
16 
Russell
Williams
+ 2 Rd. 
17 
Stroll
Racing Point
+ 2 Rd. 
18 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 2 Rd. 
19 
Kubica
Williams
+ 3 Rd. 
20 
Grosjean
Haas F1
DNF 
Runden:
70
70
Wetter: Sonne (26°/38%)
Strecke: Trocken (44°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
284
2
Valtteri Bottas
FIN
221
3
Max Verstappen
NED
185
4
Charles Leclerc
MON
182
5
Sebastian Vettel
GER
169
6
Pierre Gasly
FRA
65
7
Carlos Sainz
ESP
58
8
Alexander Albon
THA
34
9
Daniel Ricciardo
AUS
34
10
Daniil Kwjat
RUS
33
11
Nico Hülkenberg
GER
31
12
Kimi Räikkönen
FIN
31
13
Sergio Perez
MEX
27
14
Lando Norris
GBR
25
15
Lance Stroll
CAN
19
16
Kevin Magnussen
DEN
18
17
Romain Grosjean
FRA
8
18
Antonio Giovinazzi
ITA
3
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 17:22:56
Ende
Nun die Sommerpause, der Klassiker von Spa folgt dann am 1. September. Genießen Sie die schönen Tage und bleiben Sie uns gewogen!
Fazit
Das war nun im letzten Rennen vor der Sommerpause auch der Karnickelfangschlag von Hamilton für die Konkurrenz in Sachen WM-Titel. 62 Punkte kann Bottas im Leben nicht aufholen, ganz im Gegenteil, Verstappen sieben Zähler hinter ihm ist jetzt erster Anwärter auf Rang 2 in der Gesamtwertung. Vettel wird sogar zufriedener sein als sein Rennstall, denn in den letzten beiden Rennen hat er Leclerc ordentlich Punkte abgenommen.
 
Magischer Carlos Sainz, er schafft tatsächlich P5 vor Gasly. Sonderlob auch für Räikkönen, der dahinter die finalen Angriffe von Bottas abwehren konnte. Die letzten Punkte gehen an Norris und Albon, Perez geht doch leer aus.
ZIEL
Lewis Hamilton feiert den siebten Sieg am Hungaroring, das war ein tolles Rennen von ihm und seiner Crew. Verstappen hat alles gegeben, aber die Box hätte ihn sofort reinholen müssen, als Hamilton mit dem zweiten Stopp überraschte. Ferrari hat die Strategie gesplittet, dadurch hat Leclerc das Podium verloren, aber weit schlimmer wiegt der gewaltige Rückstand auf die Spitze.
70/70
Max Verstappen mit dem kleinen Trost, die schnellste Runde und der Extrapunkt gehen an ihn.
69/70
Vettel macht es wie Hamilton, gleich die erste Chance mit DRS bei Start und Ziel genutzt. Die Zweistopper, von Pirelli vor dem Rennen als völlig chancenlos betrachtet, sind die großen Gewinner.
68/70
Verstappen zieht den freien Stopp und darf jetzt mit Softs die schnellste Rennrunde angreifen.
67/70
Gleich der erste Angriff in Kurve 1 sitzt. Damit ist der Sieg entschieden. Aber wer wird Dritter, Vettel ist an Leclerc dran. Das eine satte Minute hinter Hamilton und Leclerc.
66/70
Hamilton hat schon DRS. Und Bottas hat Norris P8 entrissen.
65/70
Verstappen bestätigt die Einschätzung der Mercedes-Box, seine Reifen sind am Ende. Der Showdown wird nicht erst in der Schlussrunde erfolgen.
64/70
Es sind nur mehr exakt sechs Sekunden Vorsprung für Verstappen!
62/70
Mercedes ist sich sicher, die Reifen von Verstappen werden zum Ende hin komplett im Eimer sein. Aber auch Vettel wird nach aktuellem Stand Leclerc noch einholen.
61/70
Der beste Türzuschläger des Tages ist eindeutig Magnussen auf Kosten von Ricciardo.
60/70
Hamilton probiert alles, jetzt sogar eine 1:18,7.
59/70
Schnellste Runde für Hamilton mal wieder mit 1:19,2. Aber die Lage für Verstappen hat sich verbessert, 14 Sekunden für 11 Runden.
57/70
Magnussen und Ricciardo beide mit Soft, aber die vom Australier sind nach diesem radikalen Bremsmanöver jetzt sicherlich nicht mehr so gut in Schuss.
56/70
Der beste Freund von Perez ist derzeit Magnussen, er hat Ricciardo jetzt schon etliche Sekunden gekostet. Nur das Duell um P14, aber für den Renault mit Softs wäre natürlich viel mehr drin.
55/70
Hamilton holt die eine Sekunde pro Runde auf, es sind jetzt noch 15. Indes liefert sich Sainz seit ewigen Zeiten ein brutales Duell mit Gasly um P6. Eigentlich kann er den Red Bull nicht hinter sich halten, aber er will zum Mann des Rennens werden.
53/70
Jetzt kann Verstappen nicht mehr rein, er wäre schon deutlich hinter Hamilton. Und da ist der erste Ausfall, Grosjeans Haas wird in die Garage geschoben. Bottas schon an Perez vorbei.
52/70
Bottas drängelt sich an beiden Toro Rossos vorbei, ihn wird Perez nicht halten können. Aber zu Ricciardo hat der Mexikaner noch ein schönes Polster.
50/70
Verstappen hat 20 Sekunden Vorsprung für 20 Runden.
49/70
Interessant, auch Hamilton wechselt die Reifen erneut. Wie schön wären frische Softs, aber die hat er nicht gespart gestern. Also auch Medium wie bei Bottas.
48/70
Bottas fährt in die Box und holt sich Mediums. Er fällt auf P12 zurück. Ricciardo kann auch nicht durchfahren, Perez und Kwjat haben jetzt Punkte und können die Abwehrschlacht beginnen.
46/70
Perez fährt auf P11 ein richtig gutes Rennen, aber wie soll er in die Punkte kommen? Vor ihm fahren Bottas und Ricciardo, die kann er nicht überholen. Aber vielleicht fällt ja noch einer in den Top 10 aus, die Toro Rossos hinter ihm hat er ganz gut im Griff.
44/70
Vettel verpasst die schnellste Runde, aber er holt natürlich auf Leclerc auf. Auch Magnussen genießt die weichen Reifen, aber sein Weg in die Punkte ist von P15 aus noch sehr weit.
42/70
Der Vorteil der ganz frischen Reifen ist für Hamilton dahin, Verstappen kann sich wieder etwas befreien. Vettel muss 20 Sekunden auf Leclerc für das Podium aufholen, das ist nur schwerlich vorstellbar.
40/70
Vettel holt sich die versprochenen Softs. Kein schneller Stopp, 5,8 Sekunden sind eher indiskutabel.
39/70
Hamilton geht im zweiten Anlauf vorbei, aber gerät neben die Strecke. Und somit holt sich Verstappen P1 zurück. Aber auf Dauer wird das nicht halten.
38/70
Perez ist nicht ganz so kooperativ, aber zumindest bringt er Hamilton keinen entscheidenden Vorteil.
37/70
Dazu auch noch Überrundungen, aber die Toro Rosso machen vorbildlich Platz.
36/70
Hamilton fliegt an Verstappen heran, es geht deutlich früher in den Infight als gedacht.
35/70
Vettel und Sainz dürfen langsam an einen zweiten Stint mit interessanten Reifen, also nicht den harten, denken. Soft für Vettel und Medium für Sainz.
34/70
Gasly überholt Hülkenberg, Norris Magnussen und Bottas dann doch endlich Ricciardo.
32/70
Hamilton jetzt an der Box, er bleibt natürlich vor Vettel, der immer noch nicht drin war. Aber auf Verstappen fehlen sechs Sekunden, wobei der Reifenvorteil mit sechs Runden kein kleiner ist.
30/70
Norris, Gasly und Albon in die Box. Hamilton fährt weiter, der Overcut kann somit nicht klappen. Aber er wird natürlich jetzt zum Ende des Rennens die weitaus besseren Reifen haben im Vergleich zu Verstappen.
29/70
Stopp von Leclerc und Verstappen hält mit launigen 1:20,9 dagegen.
28/70
1:21,8, Hammertime bei freier Fahrt! Und Verstappen muss überrunden.
27/70
Sehr schneller Stopp, Verstappen bleibt vor Leclerc. Was kitzelt Hamilton aus den 30 Runden alten Mediums?
26/70
Verstappen kommt rein, Hamilton bleibt draußen!
25/70
Interessant, wie gut die Softs bei McLaren und Räikkönen halten.
24/70
Das DRS-Fenster für Hamilton geht auf.
23/70
Hamilton auch mit dem Undercut? Andererseits halten seine Mediums besser als die von Verstappen.
22/70
Undercut von Perez und Grosjean. Und Verstappen nur mehr 1,3 Sekunden vor Hamilton.
21/70
Sehr gut für alle diese Fahrer, Ricciardo bremst Bottas sauber ein. Am meisten freut sich darüber natürlich McLaren.
20/70
Kwjat gegen Albon, die Toro Rossos geben es sich richtig. Der Russe ist jetzt Elfter, man darf sich noch Hoffnungen auf P9 machen, denn Grosjean, Hülkenberg und Perez sind absolut in Schlagdistanz.
19/70
Giovinazzi beim Reifenwechsel, es folgen Russell und Stroll. Allesamt haben sie nur Chancen auf Punkte, wenn weiter vorne massenhaft Autos eingehen.
17/70
Für Ferrari wird das ein unerwartet langweiliger Nachmittag. Konkurrenz um P3 und P4 hat man keine, aber pro Runde verliert man eine glatte Sekunde auf Verstappen und Hamilton.
16/70
Hülkenberg klagt über Leistungsverlust, aber er hält weiter P10.
15/70
Bottas hat mittlerweile Kubica und auch schon Giovinazzi überholt. Sein Problem, so schnell wird keiner in die Box fahren, er muss sich alles hart erarbeiten. Und spätestens bei Ricciardo auf P15 wird er ganz bestimmt nicht locker von der Hand gehen mit dem Positionsgewinn.
13/70
McLaren hat auf Teamplay umgestellt. Sainz darf sich befreien und Norris macht die Bremse für Räikkönen und Gasly. Hülkenberg verteidigt aktuell den letzten Punkt gegen Perez.
12/70
Ferrari kann mit Verstappen und Hamilton überhaupt nicht mithalten und wechselt jetzt für beide Fahrzeuge auf Plan B. Mal sehen, wie dieser aussieht.
11/70
Ricciardo überholt sich langsam nach vorne, Stroll muss ihm P16 überlassen. Die Ausgangslage ist für den Australier so schlecht nicht, er kann zum Ende einen Soft-Stint einlegen und dann wird die Konkurrenz auf alten Mediums und Hards unterwegs sein.
9/70
Die Zeitlupen zeigen uns, dass der Frontflügel von Bottas nicht im Duell mit Hamilton, sondern in dem mit Leclerc beschädigt wurde.
8/70
Bottas gurkt zehn Sekunden hinter Kubica rum, der abgeschlagen Vorletzter ist. Dafür die schnellste Runde jetzt für die Nummer 2 von Mercedes mit 1:21,4.
7/70
Alles easy für Verstappen, er ist schon drei Sekunden vor Hamilton, die Ferraris sehen nicht einmal mehr das Heck des Red Bull.
6/70
Jetzt dann doch der neue Flügel für Bottas, harte Reifen gibt es natürlich auch, damit er durchfahren kann.
5/70
DRS ist erhältlich, aber das einzige Duell in den Top 10 ist ein stallinternes zwischen Sainz und Norris.
4/70
Sehr sinnvoll ist die Strategie von Mercedes aber nicht. Bottas schon 13 Sekunden hinter Verstappen.
3/70
Ein neuer Frontflügel stünde für Bottas bereit. Aber er bleibt draußen, die McLaren kann er auch so iim Zaum halten.
2/70
Starke Vibrationen am Frontflügel von Bottas, auch Vettel braucht noch nicht einmal DRS. Sainz, Norris und Räikkönen haben allesamt Gasly überholt.
1/70
Bottas aber nicht, er kann Hamilton nicht halten. Der Weltmeister geht aber nicht ohne Berührung vorbei, Leclerc ist zur Stelle und kassiert den Finnen auch gleich mit ein.
START
Grün! Verstappen kommt sehr gut weg.
Warm-up
Wetter haben wir ja schon abgehandelt, Verstappen führt das Feld bereits in die Aufwärmrunde. Und noch eine Strafe ist in letzter Sekunde eingetrudelt, weil es eh schon egal ist, hat man gleich eine neue Power Unit verbaut, somit muss er auch noch hinter Kubica zurück.
Reifen und Strategie
Die ersten Fünf beginnen auf Mediums, nach 30 bis 35 Runden sollte man auf Hart wechseln, so Pirelli. Vettel und Leclerc haben zwar noch einen frischen Satz Softs, aber was sollen sie damit anfangen? Optimal wäre der Start auf Soft mit Wechsel auf Medium nach rund 30 Runden, aber diese Option wollten Verstappen und Co. ja nicht.
DRS
Wenig Geraden, schon gar keine langen. Daher auch weiterhin nur zwei DRS-Zonen, erst bei Start und Ziel und dann gleich nach Kurve 1. Messpunkt gibt es nur einen, wer im Geschlängel vor Kurve 14 nah genug dran ist, der hat dann bis zu Kurve 2 genug Möglichkeiten, den Vordermann einzukassieren. Allerdings geht das nur vor der Startkurve so wirklich gut, hier werden wir das Gros der erfolgreichen Überholmanöver sehen.
Strafe
Eine Strafe gibt es auch, diese kommt nicht überraschend. Giovinazzi hat in Q1 die Runde von Stroll zerstört, dafür geht es von P14 auf P17 zurück.
Startaufstellung
Verstappen erstmals auf Pole, daneben Bottas, der heute auch um einen neuen Vertrag fällt. Vor Spa soll die Entscheidung bei Mercedes erfolgen. Hamilton hat in Reihe 2 Leclerc neben sich, auch das wird sicherlich ein interessantes Duell. McLaren will wieder den Doppelsieg im Rennen im Rennen hinter den Top 3 Teams.
WM-Stand
Hamilton hat gemütliche 41 Zähler Vorsprung auf Bottas, aber mittlerweile muss man auch Verstappen auf dem Zettel haben. Vielleicht noch nicht jetzt um 14:45 Uhr, aber um 17:00 Uhr, sodenn er dieses Rennen von der Pole gewinnt.
Budapest
Kein Rennen ist mehr für Hitzeschlachten bekannt als Ungarn. Aber in diesem Jahr ist die Sache etwas anders, heute nur vereinzelte Wolken am Himmel und trotzdem nur 26 Grad. Diese Bedingungen entsprechen denen der Quali gestern, das Thema Regen hatten wir bereits am Freitag beendet.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Budapest zum Großen Preis von Ungarn.
Hungaroring
Rennstrecke: Hungaroring
Datum: 04. August 2019
Streckenlänge: 4,381 km
Runden: 70
Distanz: 306,663 km
Der Große Preis von Ungarn wird seit 1986 ausgetragen und war der erste Grand Prix, der im ehemaligen Ostblock stattfand. Die Strecke, die in die Hügel vor den Toren von Budapest eingebettet liegt, ist bei den Piloten eher unbeliebt. 14 Kurven quetschen sich in die 4,381 Kilometer lange Piste und machen diese extrem eng. Ein Überholen ist fast unmöglich. Zudem ist der Asphalt zu Beginn des Rennwochenendes sehr staubig, was meist zu dem einen oder anderen Ausrutscher führt.
Rekordsieger auf diesem Kurs ist Lewis Hamilton mit sechs Erfolgen.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten