bedeckt München 20°

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Ungarn, 1. Freies Training

Verfolgen Sie den Grand Prix von Ungarn live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Ungarn | 
1. Freies Training
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Hamilton
Mercedes
1:17.233 
 
Verstappen
Red Bull
+ 00.165 
 
Vettel
Ferrari
+ 00.166 
 
Gasly
Red Bull
+ 00.449 
 
Magnussen
Haas F1
+ 00.709 
 
Leclerc
Ferrari
+ 00.955 
 
Hülkenberg
Renault
+ 01.184 
 
Norris
McLaren
+ 01.298 
 
Sainz
McLaren
+ 01.469 
 
10 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 01.554 
 
11 
Ricciardo
Renault
+ 01.661 
 
12 
Grosjean
Haas F1
+ 01.740 
 
13 
Kwjat
Toro Rosso
+ 01.749 
 
14 
Albon
Toro Rosso
+ 01.990 
 
15 
Perez
Racing Point
+ 02.092 
 
16 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 02.255 
 
17 
Russell
Williams
+ 02.416 
 
18 
Stroll
Racing Point
+ 02.489 
 
19 
Kubica
Williams
+ 03.089 
 
20 
Bottas
Mercedes
 
 
 
Wetter: Wolken (27°/54%)
Strecke: Trocken (44°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
284
2
Valtteri Bottas
FIN
221
3
Max Verstappen
NED
185
4
Charles Leclerc
MON
182
5
Sebastian Vettel
GER
169
6
Pierre Gasly
FRA
65
7
Carlos Sainz
ESP
58
8
Alexander Albon
THA
34
9
Daniel Ricciardo
AUS
34
10
Daniil Kwjat
RUS
33
11
Nico Hülkenberg
GER
31
12
Kimi Räikkönen
FIN
31
13
Sergio Perez
MEX
27
14
Lando Norris
GBR
25
15
Lance Stroll
CAN
19
16
Kevin Magnussen
DEN
18
17
Romain Grosjean
FRA
8
18
Antonio Giovinazzi
ITA
3
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 17:30:35
Ende
Wobei natürlich alle Zeiten aus dieser Session mit Vorsicht zu genießen sind, richtig gute Bedingungen gab es eigentlich nie. Wir hoffen also auf Runde 2, um 15:00 Uhr geht es weiter. Inzwischen guten Appetit beim Mittagessen und bis gleich!
Fazit
Drei unterschiedliche Fabrikate ganz vorne, Hamilton vor Verstappen und Vettel, der Niederländer gar nur eine Tausendstel vor dem Deutschen. So gefällt uns das, das lässt auf ein spannendes Rennwochenende hoffen. Auch im Mittelfeld ist man ganz eng beisammen, viele Fahrer dürfen sich Hoffnungen auf Q3 und Punkte machen.
Ende FT1
Aber jetzt ist offiziell Schluss!
90/90 Min.
Der Rest der fahrtüchtigen Autos zieht die Sache aber bis zum Ende durch.
88/90 Min.
Die Red-Bull-Crew hat ein Einsehen, er darf vorzeitig Schluss machen.
87/90 Min.
Verstappen dreht sich mal wieder in Kurve 12 raus und jammert, wie empfindlich sich sein Red Bull in dieser Session benimmt.
86/90 Min.
Sainz notiert in den Top 10, kann aber nicht mehr fahren, es gibt wohl ein Wasserleck am McLaren.
85/90 Min.
Albon im Longrunmodus, so wie alle anderen Fahrer derzeit.
82/90 Min.
Das Klassement an der Spitze ist ziemlich festgezurrt, auch wenn derzeit Trockenreifen angesagt sind.
79/90 Min.
Lance Stroll kommt mit dem Hungaroring überhaupt nicht zurecht. Etliche Abflüge, P18 selbst noch hinter dem Williams von Russell, das ist ein echter Tiefpunkt. Bei seinen ersten beiden Auftritten an gleicher Stelle in 2017 und 2018 war er allerdings auch schon meilenweit von der Musik weg.
76/90 Min.
Interessant, bei Vettel sind jetzt wieder Inters aufgezogen. Es bleibt bei höchst unsicheren Verhältnissen.
73/90 Min.
Hamilton gönnt sich einen Probestart am Ende der Boxengasse und wird jetzt wohl einen Longrun mit den gebrauchten Mediums abspulen. Da Bottas ja nicht fahren kann, hat der amtierende Weltmeister jetzt ein doppeltes Pensum abzuspulen.
69/90 Min.
In der Garage wird auch gleich am Red Bull gearbeitet. Aber Verstappen bleibt im Cockpit, es kann wohl gleich wieder losgehen.
66/90 Min.
Verstappen würde gerne mit Softs die Hamilton-Zeit angreifen, aber er wird zurück in die Box beordert.
63/90 Min.
Gelingt Vettel auch, mit 1:17,4 ist er jetzt Dritter. Auch ein Dreher von Perez kann ihn nicht stoppen.
62/90 Min.
Hinter Hamilton und Verstappen vergnügt sich derzeit Magnussen auf P3, Vettel und Leclerc wollen das ändern.
61/90 Min.
Bei Bottas wird jetzt die Power Unit getauscht. Allerdings gegen eine, die bereits im Einsatz war, daher bleibt diese Aktion straffrei.
58/90 Min.
Dann aber stehen Überholungen an, diese kosten viel Zeit. Abhaken, neuer Versuch.
57/90 Min.
Leclerc greift in Sektor 1 an!
53/90 Min.
Hamilton testet jetzt die Mediums. Kein Problem, er hat davon drei Sätze wie Verstappen, Vettel nur zwei. Ricciardo und Räikkönen müssen diesen Test ihren Teamkollegen überlassen, ihren einzigen Satz brauchen sie am Sonntag.
50/90 Min.
Geht schon wieder mit Slicks. Sainz fährt mit 1:18,7 auf P4 vor. Aber dann kommt auch schon Hülkenberg und reiht sich als Dritter ein.
47/90 Min.
Meine Herren! Giovinazzi fährt aus der Garage, lenkt aber nicht genug ein. Die Mechaniker müssen ausrücken und ihn zurückschieben, wie peinlich!
44/90 Min.
Hamilton gönnt sich jetzt auch eine Runde auf Intermediates.
41/90 Min.
Zwischen Magnussen auf P6 und Albon auf P16 liegt nicht einmal eine Sekunde. Und Bottas fehlt weiter, daran wird sich auch nichts ändern, nicht nur wegen dem Regen, das Motorproblem kann nicht auf die Schnelle behoben werden.
39/90 Min.
Optimaler Zeitpunkt, um die Top 10 in Zahlen zu gießen: Hamilton 1:17,2 - Verstappen 1:17,8 - Gasly 1:18,4 - Vettel 1:18,7 - Leclerc 1:18,9 - Magnussen 1:19,2 - Perez 1:19,3 - Hülkenberg 1:19,4 - Sainz 1:19,4 - Norris 1:19,4.
37/90 Min.
Und genau mit diesen Reifen fährt Leclerc auch raus. Damit ist klar, Zeitverbesserungen stehen erst einmal keine mehr an.
36/90 Min.
Wir gehen stramm in Richtung Bedingungen für Intermediates.
33/90 Min.
Nur Stroll auf der Strecke, aktuell gilt die Devise, möglichst jegliches Risiko zu vermeiden.
30/90 Min.
Verstappen wird in der 14 von seinem Heck überholt. Die Box weist ihn darauf hin, dass es hier sehr windig ist.
29/90 Min.
Sainz bekommt die Warnung, dass in vier Minuten der Regen wieder einsetzen wird. Kollege Norris fliegt jetzt schon in Kurve 12 raus. Aber auch folgenlos.
26/90 Min.
Wilder Dreher von Lance Stroll in Kurve 13. Er schlittert durch das Gras, aber die Barrieren sind weit genug entfernt, kein Einschlag!
25/90 Min.
Außer bei Bottas steht auch hinter den Namen von Russell und Giovinazzi noch keine Zeit.
22/90 Min.
Weiter Warnungen an die Fahrer hinsichtlich einiger feuchten Stellen auf der Strecke.
19/90 Min.
Bei Bottas gibt es ein Problem zu lösen, er wurde während seiner Installationsrunde spontan zurück in die Box beordert und hat die Garage danach nicht mehr verlassen. Vermutlich schlingerte er deshalb auch am Begrenzer vorbei, in diesem Fall dürfte er den Geldbeutel nicht aufmachen müssen.
16/90 Min.
Hamilton hat sich mit 1:18,1 die Führung zurückgeholt, aber auch Verstappen hat sich auf 1:18,2 gesteigert.
15/90 Min.
Vettel hat den Teamkollegen für P3 überholt. Alles übrigens mit weichen Reifen bisher.
12/90 Min.
Bottas ist indes nicht korrekt in die Boxengasse abgebogen, nämlich links am Plastikpfosten vorbei, also zu spät. Das wird eine Geldstrafe geben, aber wohl nicht mehr.
11/90 Min.
Hamilton vor Leclerc, aber jetzt mischt Verstappen mit 1:18,6 das Feld auf.
8/90 Min.
Es sind weiter Slicks möglich, denn es könnte wirklich nur ein sehr kurzer, isolierter Schauer gewesen sein. Der sich freilich jederzeit wiederholen kann.
5/90 Min.
Wenn selbst Mercedes schon nach wenigen Minuten Zeiten anschreibt, dann sagt das alles. Normalerweise steigen Hamilton und Bottas in der Anfangsviertelstunde eines Trainings nicht einmal ins Auto.
3/90 Min.
Aber da liegt jetzt schon ein Schmierfilm auf dem Asphalt, erst Tropfen sind nämlich bereits gefallen. Und erste Ausrutscher sind die logische Folge.
1/90 Min.
Der Blick nach oben bestätigt, dass es heute durchaus regnen kann. Aber erst am Nachmittag? Da würde ich keineswegs drauf wetten. Die Fahrer machen das einzig Richtige, gleich loslegen und die trockene Strecke nutzen.
Start FT1
Und da springt die Ampel schon erstmals auf Grün.
Wetter
Ein Regenspaß wie zuletzt ist in Budapest nicht zu erwarten. Ein gewisses Niederschlagsrisiko besteht allerdings für FT2 und den Samstag. Beim Rennen am Sonntag soll es aber definitiv trocken bleiben.
Reifen
Pirelli hat wieder die mittlere Auswahl mit C2, C3 und C4 im Angebot. Wieder wurden vor allem weiche Reifen bestellt, Renault, Alfa Romeo und Toro Rosso fahren mit zehn Sätzen die radikalste Strategie.
WM-Stand
Blicken wir auf den Gesamtstand, so sehen wir, dass Hamilton das Hockenheim-Debakel nicht wirklich geschadet hat. Sicherlich, Verstappen ist etwas näher rangekommen, aber gegen den einzigen echten Rivalen - Valtteri Bottas - hat er dank der Alfa-Bestrafung den Vorsprung sogar um zwei Zähler auf 41 Punkte ausbauen können.
Historie
Wie üblich heißt der Rekordsieger auch auf dieser Strecke Lewis Hamilton. Sechsmal gewann er bisher in Budapest, zuletzt auch im Vorjahr. Aber auch Vettel liegt dieser Kurs, Siege in 2015 und 2017 stehen zu Buche, auf dem Podium ist er fast ein Dauergast.
Budapest
Uns steckt allen noch das Drama der Sonderklasse vom Hockenheimring in den Knochen, aber schon ein paar Tage später haben alle auf dem Hungaroring die nächste Aufgabe zu bewältigen.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Budapest beim 1. Training zum Großen Preis von Ungarn.
Hungaroring
Rennstrecke: Hungaroring
Datum: 04. August 2019
Streckenlänge: 4,381 km
Runden: 70
Distanz: 306,663 km
Der Große Preis von Ungarn wird seit 1986 ausgetragen und war der erste Grand Prix, der im ehemaligen Ostblock stattfand. Die Strecke, die in die Hügel vor den Toren von Budapest eingebettet liegt, ist bei den Piloten eher unbeliebt. 14 Kurven quetschen sich in die 4,381 Kilometer lange Piste und machen diese extrem eng. Ein Überholen ist fast unmöglich. Zudem ist der Asphalt zu Beginn des Rennwochenendes sehr staubig, was meist zu dem einen oder anderen Ausrutscher führt.
Rekordsieger auf diesem Kurs ist Lewis Hamilton mit sechs Erfolgen.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten