bedeckt München 20°

Formel 1 Live-Ticker : Grand Prix von Ungarn, 3. Freies Training

Verfolgen Sie den Grand Prix von Ungarn live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Ungarn | 
3. Freies Training
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Hamilton
Mercedes
1:16.084 
 
Verstappen
Red Bull
+ 00.013 
 
Vettel
Ferrari
+ 00.082 
 
Bottas
Mercedes
+ 00.271 
 
Leclerc
Ferrari
+ 00.308 
 
Gasly
Red Bull
+ 00.600 
 
Norris
McLaren
+ 00.690 
 
Räikkönen
Alfa Romeo
+ 01.132 
 
Sainz
McLaren
+ 01.133 
 
10 
Magnussen
Haas F1
+ 01.146 
 
11 
Grosjean
Haas F1
+ 01.209 
 
12 
Kwjat
Toro Rosso
+ 01.348 
 
13 
Hülkenberg
Renault
+ 01.583 
 
14 
Perez
Racing Point
+ 01.586 
 
15 
Giovinazzi
Alfa Romeo
+ 01.845 
 
16 
Ricciardo
Renault
+ 01.878 
 
17 
Albon
Toro Rosso
+ 01.940 
 
18 
Russell
Williams
+ 01.988 
 
19 
Stroll
Racing Point
+ 02.450 
 
20 
Kubica
Williams
+ 02.625 
 
 
Wetter: Wolken (26°/57%)
Strecke: Trocken (41°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
284
2
Valtteri Bottas
FIN
221
3
Max Verstappen
NED
185
4
Charles Leclerc
MON
182
5
Sebastian Vettel
GER
169
6
Pierre Gasly
FRA
65
7
Carlos Sainz
ESP
58
8
Alexander Albon
THA
34
9
Daniel Ricciardo
AUS
34
10
Daniil Kwjat
RUS
33
11
Nico Hülkenberg
GER
31
12
Kimi Räikkönen
FIN
31
13
Sergio Perez
MEX
27
14
Lando Norris
GBR
25
15
Lance Stroll
CAN
19
16
Kevin Magnussen
DEN
18
17
Romain Grosjean
FRA
8
18
Antonio Giovinazzi
ITA
3
19
Robert Kubica
POL
1
20
George Russell
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 17:19:57
Ende
Das wird ein Kracher, aber jetzt erst einmal die wohlverdiente Mittagspause. Um 15:00 Uhr beginnt dann das große Spektakel, bis gleich.
Fazit
Hamilton vor Verstappen und Vettel, aber die drei trennt nur ein Wimpernschlag. Wir haben ein völlig offenes Rennen um die Pole, dahinter fährt Lando Norris allen anderen davon. Dennoch träumen alle außer den Williams von den drei anderen Plätzen in Q3.
60/60 Min.
Und entreißt Verstappen die Bestzeit um 13 Tausendstel!
59/60 Min.
Was für ein Hundertstelkrimi, dieses Abschlusstraining hat den Unterhaltungswert einer Quali. Hamilton greift noch einmal an.
58/60 Min.
Aber er bringt es nicht nach Hause, 69 Tausendstel fehlen. Und es ist offensichtlich, dass Sektor 1 Ferrari gehört, der Mittelsektor ist allerdings Verstappen-Land.
57/60 Min.
Vettel wieder mit einem bombastischen Sektor 1.
56/60 Min.
Verstappen 1:16,1! Was antwortet die Konkurrenz? Bottas verhaut schon mal den Mittelsektor.
53/60 Min.
Das sind defintiv jungfräuliche Softs, mit denen Hamilton aus der Garage fährt.
52/60 Min.
Lando Norris als Siebter weiterhin mit dem persönlichen Maximum. Aber das reicht ihm nicht, jetzt prescht er schon wieder an Vettel und Gasly vorbei auf P5!
49/60 Min.
Nein, diesmal sogar sieben Zehntel hinter Hamilton. Aber er hat auch keinen frischen Satz Softs spendiert bekommen.
48/60 Min.
Bei Vettel wurde der Frontflügel neujustiert, klappt es jetzt besser?
47/60 Min.
Weiter geht die wilde Hatz, Leclerc schnuppert an der Bestzeit, bleibt aber ein paar Tausendstel hinter Hamilton.
45/60 Min.
Fünfter, weil Verstappen die Mercedes-Doppelführung sprengt.
44/60 Min.
Diesmal nicht der überragende Sektor 1. Und auch sonst kein Feuerwerk der guten Laune, einmal auch zu weit links draußen. Eine halbe Sekunde fehlt ihm, er reiht sich als Vierter hinter Leclerc ein.
43/60 Min.
Los geht es!
42/60 Min.
Hamilton 1:16,3! Bottas mit 1:16,5 Zweiter. Das letzte Wort hat geich Vettel, aber der fährt gerade erst aus der Garage.
41/60 Min.
Und das macht der Monegasse in beeindruckender Manier. Verstappen verbessert sich vor ihm auf 1:16,6, aber Leclerc ist hauchzart schneller. Das ist jetzt der Qualimodus, meine Damen und Herren!
40/60 Min.
Ferrari nur mehr auf P5 und P6, Leclerc will das jetzt ändern.
38/60 Min.
Huch, was macht der denn da? Lando Norris nur eine Zehntel hinter Verstappen auf P3!
36/60 Min.
Magnussen meldet auf P6 vor Gasly Ansprüche in Richtung Q3 an, aber das haben heute viele als Ziel. Hülkenberg natürlich auch, er schiebt sich in dieser Sekunde zwischen den Dänen und den Franzosen.
33/60 Min.
Und bei Verstappen sind es nur 35 Tausendstel. Aber auch der neue Führende war in Sektor 1 langsamer als Vettel.
32/60 Min.
Fällt die 1:17 schon im Training? Hamilton bleibt nur mehr 51 Tausendstel über dieser Marke. Und in Sektor 1 hat er noch Potenzial, dort hält weiter Vettel die Bestzeit.
31/60 Min.
1:17,7, zumindest Bottas ist nicht weit weg.
30/60 Min.
Was hat Verstappen zu sagen?
28/60 Min.
Jetzt nicht mehr so ganz, denn Vettel findet eine weitere Zehntel.
27/60 Min.
Hamilton noch einen Tick schneller als der Teamkollege, aber das ist ganz schön eng beisammen an der Spitze.
25/60 Min.
Bottas zwar mit Softs, aber schlecht in Sektor 1. Dann holt er auf, zwei Zehntel fehlen letztlich noch auf Vettel.
22/60 Min.
Und im letzten auch. 1:17,4, jetzt sollte sich auch Mercedes bemüßigt fühlen, aktiv zu werden.
21/60 Min.
Leclerc 1:18,2, Vettel in den ersten beiden Sektoren deutlich schneller.
19/60 Min.
Jetzt legt Vettel los und das auch gleich mit Softs.
18/60 Min.
Norris 1:18,7, das geht langsam in die richtige Richtung. Hamiltons Bestleistung vom Freitag liegt bei 1:17,2, aber das geht natürlich spätestens in der Quali noch deutlich schneller.
15/60 Min.
Es trudeln auch schon erste Zeiten ein, aber noch nicht einmal die 1:20 ist bisher geknackt worden.
12/60 Min.
In Kurve 4 beginnt der Ritt durch das weiße Meer. Und das staubt gewaltig, Hamilton hat da keine Lust drauf und fährt neben der Ideallinie.
11/60 Min.
Also noch 50 Minuten auf der Uhr, es gilt im Training ja grundsätzlich, dass die Uhr nicht angehalten wird, weder bei einer Startverschiebung, noch bei Roten Flaggen.
Start FT3
Das klappt, aber inzwischen sind deutlich mehr Wolken aufgezogen.
Verzögerung
Und daher beginnt die Schicht erst um 12:10 Uhr. Kein Drama.
Öl
Die Strecke ist trocken, aber nicht ganz. Kein Regen, aber bei den zuvor kreiselnden F2-Boliden hat einer ordentlich Öl verloren. Das muss jetzt erst einmal gebunden werden.
Wetter
Noch einmal zum Wetter, aktuell ist es trocken und das soll auch so bleiben. Das Regenrisiko wird für die Quali noch mit zehn Prozent beziffert, für morgen beim Rennen steht die Null.
DRS
Wie immer um diese Zeit, unser Blick auf DRS. Und auf dieser kurvigen Strecke ist kein Platz für eine dritte Zone. Überholmanöver erwarten uns also weiterhin nur in den beiden Zonen auf der Start-Ziel-Geraden und dann gleich nach Kurve 1. Messpunkt gibt es nur einen, wer im Geschlängel vor Kurve 14 nah genug dran ist, der hat dann bis zu Kurve 2 gleich zwei Möglichkeiten, den Vordermann einzukassieren. Was auf dem Hungaroring aber bekanntlich besonders schwierig ist.
Rückblick
Am Freitag hingegen waren beide Sitzungen verregnet, die Ergebnisse sind daher mit Vorsicht zu genießen, man musste schon genau zum richtigen Zeitpunkt draußen sein, um die idealen Bedingungen zu erwischen. Das gelang Verstappen und Red Bull sehr gut, aber weitergehende Schlussfolgerungen sind hier keine gute Idee.
Budapest
Abschlusstraining auf dem Hungaroring, jetzt werden hoffentlich die Karten aufgedeckt. Dafür spricht, dass der Blick nach oben aktuell weit weniger Wolken zeigt als gestern.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Budapest beim 3. Training zum Großen Preis von Ungarn.
Hungaroring
Rennstrecke: Hungaroring
Datum: 04. August 2019
Streckenlänge: 4,381 km
Runden: 70
Distanz: 306,663 km
Der Große Preis von Ungarn wird seit 1986 ausgetragen und war der erste Grand Prix, der im ehemaligen Ostblock stattfand. Die Strecke, die in die Hügel vor den Toren von Budapest eingebettet liegt, ist bei den Piloten eher unbeliebt. 14 Kurven quetschen sich in die 4,381 Kilometer lange Piste und machen diese extrem eng. Ein Überholen ist fast unmöglich. Zudem ist der Asphalt zu Beginn des Rennwochenendes sehr staubig, was meist zu dem einen oder anderen Ausrutscher führt.
Rekordsieger auf diesem Kurs ist Lewis Hamilton mit sechs Erfolgen.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten