bedeckt München

Olympische Sommerspiele 2018 in Pyeongchang : Olympia Live-Ticker vom 18.08.2016

18. August 2016
KONFERENZ vom 18.08.2016
Zeit
 
Sportart
Disziplin
Runde
akt. Stand
14:00 Uhr
Kanu (H)
Kajak Zweier 1000 m
Finale
14:22 Uhr
Kanu (H)
Canadier Einer 200 m
Finale
14:47 Uhr
Kanu (H)
Kajak Zweier 200 m
Finale
15:03 Uhr
Kanu (D)
Kajak Einer 500 m
Finale
16:00 Uhr
Triathlon (H)
Einzel
Rennen
17:00 Uhr
Leichtathletik (H)
400 m Hürden
Finale
18:00 Uhr
Badminton (D)
Doppel
Finale
18:05 Uhr
Segeln (H)
49er
Finale
20:20 Uhr
Segeln (D)
49er FX
Finale
20:30 Uhr
Boxen (H)
Halbschwergewicht
Finale
21:00 Uhr
Wasserspringen (D)
Turmspringen
Finale
22:00 Uhr
Hockey (H)
Finale
Belgien - Argentinien
22:16 Uhr
Ringen (D)
Freistil bis 53 kg
Finale
22:56 Uhr
Ringen (D)
Freistil bis 63 kg
Finale
23:36 Uhr
Ringen (D)
Freistil bis 75 kg
Finale
01:30 Uhr
Leichtathletik (H)
Kugelstoßen
Finale
02:10 Uhr
Leichtathletik (D)
Speerwurf
Finale
02:45 Uhr
Leichtathletik (H)
Zehnkampf
1500 m
03:00 Uhr
Taekwondo (D)
bis 57 kg
Finale
03:15 Uhr
Taekwondo (H)
bis 68 kg
Finale
03:15 Uhr
Leichtathletik (D)
400 m Hürden
Finale
03:30 Uhr
Leichtathletik (H)
200 m
Finale
05:00 Uhr
Beachvolleyball (H)
Finale
Nicolai/Lupo - Alison/Schmidt
Auto-Update
 
Damit verabschiede ich mich, erholen Sie sich gut und bleiben Sie uns gewogen.
 
Zeitig losgehen wird es aber auch weiterhin, nämlich um 12:30 Uhr. Daran ist das Golfturnier der Frauen schuld, aber losgehen stimmt in jeder Hinsicht, denn für 13:00 Uhr ist das 50 km Gehen angesetzt. In weiten Teilen Asien redet aber alles nur vom Badminton-Halbfinale zwischen Lee Chong Wei Lee und Lin Dan, selbiges beginnt bei uns um 13:30 Uhr, in Kuala Lumpur und Peking sind freilich zur Prime Time um 19:30 Uhr Höchsteinschaltquoten garantiert.
 
Mit dem Ende von Beachvolleyball sind auch die ganz langen Nachtschichten vorbei, morgen können Sie damit rechnen, dass ich Sie bereits gegen fünf Uhr ins Bett schicken kann, je nachdem, wie lange das Volleyballhalbfinale der Männer zwischen Russland und Brasilien geht.
 
Egal, ob am Strand oder in der Halle, Volleyball ist immer sehr spannend. In der Beachvolleyball Arena war es das jetzt aber, alle Entscheidungen sind gefallen und alle Medaillen vergeben.
Beachvolleyball
GOLD für Alison Cerutti und Bruno Oscar Schmidt, um genau zu sein. Aber so genau ist in Brasilien keiner, jetzt wird an der Copacabana nur mehr das 21:19 und 21:17 in einem nervösen, aber hochdramatischen Finale gefeiert. Paolo Nicolai und Daniele Lupo (Italien) hätten genauso gut gewinnen können, müssen sich aber mit SILBER begnügen. BRONZE ging schon zuvor in die Niederlande.
Beachvolleyball
Rio2016 - Beachvolleyball Männer - Gold für Alison und Bruno (BRA)!
Beachvolleyball
Zwei kann Nicolai wegschmettern, aber dann jubelt Brasilien.
Beachvolleyball
20:16, Matchball! Bzw. vier Stück davon.
Beachvolleyball
Plötzlich ist es Bruno, dem alles gelingt und der das Match diktiert. Und die Punkte einfährt, 19:15, nur mehr zwei Zähler bis zum Gold für Brasilien.
Beachvolleyball
Bruno ist zur Stelle und dreht auf 14:15, auch dieser Satz ist wieder mehr als hart umkämpft.
Beachvolleyball
Diesmal schlägt Lupo den Block taktisch klug an, 13:12 für das Duo aus Italien.
Beachvolleyball
Und die hat sich durchaus gelohnt. Lupo vergibt zweimal am Stück und es heißt 11:11.
Beachvolleyball
Nicolai auch mal mit einem Premiumblock zum 8:5, jetzt nimmt Brasilien die Auszeit.
Beachvolleyball
Und wieder kippt die Sache. Grandioser Auftritt von Daniele Lupo defensiv wie offensiv, er stellt auf 6:4.
Beachvolleyball
Ass von Alison, drei Punkte am Stück Brasilien und Auszeit Italien.
Beachvolleyball
Wieder der bessere Start für Italien, diesmal blockt Nicolai zum 2:0.
Beachvolleyball
Alison, der Block aus Stahl! Brasilien holt Satz 1 mit 21:19. Letztlich deutlich zu viel Angriffsfehler der Italiener, aber hier ist noch längst nichts entschieden.
Beachvolleyball
Noch ist in der Beachvolleyball Arena niemand enttäuscht, ganz im Gegenteil. Nicolai verschlägt und Brasilien hat bei 20:19 Satzball.
Volleyball
Schlechte Annahme der Niederländerinnen, Ruoqi Hui holt den Punkt zum 25:23 und zum 3:1 Nach fast exakt zwei Stunden Spielzeit gewinnt China und steht im Außenseiterfinale gegen Serbien! Maßlose Enttäuschung in Oranje.
Volleyball
Matchball! Der einstudierte Spielzug klappt und es ist natürlich wieder Gong, die den Punkt eintütet.
Volleyball
Die Auszeit war erfolgreich, zwei Punkte am Stück und 23:23. Matchball oder Satzball? Nach einer Auszeit der Chinesinnen.
Volleyball
Bis 25 aber nicht mehr! 23:21 China und Auszeit jetzt natürlich bei den Niederlanden.
Beachvolleyball
Fehlaufschlag von Nicolai, was machen die Brasilianer jetzt aus dieser 14:11-Führung? Bis 21 ist schon noch ein weiter Weg.
Volleyball
Xiangyu Gong punktet zum 21:19, die Einschläge für die Niederlande kommen näher.
Beachvolleyball
Und wieder ein guter Block von Alison, jetzt 11:9 für Brasilien nach 2:6.
Volleyball
Die Damen spielen schon weit über 100 Minuten und wird sind erst in Satz 4. Und in diesem heißt es 17:17.
Beachvolleyball
Nicht vorentscheidend. Denn jetzt haben die Brasilianer einen Lauf. Alison blockt erfolgreich und verkürzt so auf 8:9.
Beachvolleyball
Aber bei den Herren machen die Italiener einen auf Partycrasher! Ass von Nicolai zum 5:1!
Volleyball
Noch keine Tendenz bei den Damen in der Halle in Satz 4, China führt mit 13:12.
Beachvolleyball
Los geht es mit Aufschlag Italien. Was im Beachvolleyball bekanntlich kein Vorteil ist, den ersten Punkt holt Alison.
Volleyball
Was für ein Spiel! Die Chinesinnen laufen den ganzen Satz einem Rückstand hinterher, wehren zwei Satzbälle ab und gewinnen das Ding dann noch mit 29:27! Ziehen wirklich der Dritte und der Vierte aus Gruppe B ins Finale ein, aktuell ist das nicht mehr unwahrscheinlich.
Volleyball
15:13 für die Niederlande in Satz 2, die beiden Teams sind fähig und werden bis Beachvolleyball nicht fertig.
Volleyball
Schon das erste Halbfinale war ein ziemlicher Kracher. Den Serbinnen gelang die Revanche für das 1:3 in der Gruppenphase, diesmal bezwang man die USA mit 20:25, 25:17, 25:21, 16:25 und 15:13. Auch China und die Niederlande kommen aus Gruppe B, die kurioserweise A im Viertelfinale komplett auslöschte. Die Chinesinnen schlüpften als Vierte in der Gruppenphase aber nur gerade noch so durch, den ersten Vergleich mit den Niederlanden verlor man aber nur hauchdünn mit 2:3 und 13:15 im Entscheidungssatz.
Volleyball
Halt, Stopp, Kommando zurück! Es ist doch noch was los im Moment. Und zwar im Maracanazinho ein Volleyballmatch. Und sogar ein Halbfinale der Damen zwischen China und den Niederlanden. Und spannend ist es auch hier, Satz 1 ging mit 27:25 nach China, in diesem Augenblick gleichen die Niederländerinnen mit 25:23 zum 1:1 aus.
Beachvolleyball
Die Beachvolleyballfreunde werden nachher aber entschädigt, denn beim Match um Gold sind wir von Anfang bis Ende live dabei.
Beachvolleyball
Nämlich das Bronzematch der Herren, welches man problemlos jetzt vor dem großen Finale beginnen lassen hätte können. So ging das natürlich in der Masse der Leichtathletik- und Goldentscheidungen unter, aber jetzt können wir das nachholen. Nach zwei höchst spannenden Sätzen sicherten sich die Niederländer Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen mit 23:21 und 22:20 gegen die Russen Viacheslav Krasilnikov und Konstantin Semenov BRONZE. Schade, dass wäre live sicher sehens- und für Sie lesenswert gewesen.
 
Weder Gold, Silber noch Bronze habe ich für die Gestalter des Olympia-Zeitplans. Zig Entscheidungen zusammengestaucht zwischen 2:30 und 3:30 Uhr, dafür jetzt bis zum Beachvolleyballfinale über eine Stunde lang exakt gar nichts. Mein Dank geht an den Kollegen Robin Küffner, der als einer der sehr wenigen Nicht-Jordanier den Bolt-Lauf sausen lassen und für uns das Taekwondo-Finale beobachtet hat. Apropos Beachvolleyball, da müssen wir auch gleich was aufarbeiten.
Taekwondo
Nun mischen wir uns aber unter die feiernden Massen auf den Straßen von Amman. Erste Olympiamedaille für Jordanien und dann gleich GOLD. Ahmad Abughaush geht defensiv in den Kampf, kann sich aber in der 3. Runde mit zwei Kopftreffern vom Russen Alexey Denisenko absetzen. Danach lässt er die Zeit clever ablaufen und gewinnt schließlich mit 10:6.
Leichtathletik
Das interessiert in Jordanien gerade keinen Mensch, uns aber schon. Usain Bolt (Jamaika) zerstört die Konkurrenz schon in der Kurve und läuft in 19,78 mühelos zu seinem achten GOLD. Andre de Grasse (Kanada) bestätigt die Einschätzung der Experten und holt in 20,02 SILBER. Dann ein Schwung Europäer, Christophe Lemaitre (Frankreich) ist in 20,12 zeitgleich mit dem Briten Adam Gemeli und eine Hundertstel vor Europameister Churandy Martina, das Zielfoto teilt ihm BRONZE zu.
Leichtathletik
Rio2016 - 200m: Usain Bolt (JAM) holt Gold!
Leichtathletik
Los geht es! Vergessen wir auch Alonso Edward (PAN) auf Bahn 3 nicht. Bolt kommt schon mal gut aus dem Blöcken.
Taekwondo
Rio2016 - Teakwondo Männer bis 68kg: Gold geht an Ahmad Abughaush (JOR)!
Leichtathletik
Aber jetzt das Finale über 200 Meter und die Chance für Usain Bolt für ein achtes Olympiagold. Seinen schärften Rivalen kennt es aus dem Halbfinale, es ist der Bronzegewinner über die 100 Meter, Andre de Grasse aus Kanada.
Handball
Drama pur beim Handball, in der Verlängerung besiegen die Russinnen Norwegen mit 38:37 und stehen im Finale gegen Frankreich. Dafür haben wir dann hoffentlich etwas mehr Zeit.
Leichtathletik
Noch einmal die Zusammenfassung vom Speerwurf, die letzte Runde brachte keine Veränderungen: GOLD für Sara Kolak (Kroatien) mit 66,18, SILBER für Sunette Viljoen (Südafrika) mit 64,92, Barbora Spotakova (Tschechien) reichen 64,80 Meter für BRONZE.
Taekwondo
Jade Jones (Großbritannien) schnappt sich mit zwei überragenden Runden die GOLD. Direkt zu Beginn setzt sie zwei Kopftreffer, lässt ihre Gegnerin Eva Calvo Gomez (Spanien) aber zurück in den Kampf kommen und behielt ihn so spannend. Die 3. Runde geht dann wieder klar an Jones, die am Ende deutlich mit 16:7 gewinnt. Die Spanierin tröstet sich mit SILBER, den Rest hatten wir ja schon.
Leichtathletik
Taekwondo reiche ich gleich nach, erst die Hürdenrunde. GOLD für Dalilah Muhammad (USA) stand praktisch schon nach 300 Metern fest, aber Sara Slott Petersen (Dänemark) holt sich Silber und BRONZE geht auch in die USA, nämlich an Ashley Spencer. Kein toller Tag für die Jamaikanerinnen, diese reihen sich nur auf den Plätzen 5 bis 7 ein.
Taekwondo
Rio2016 - Teakwondo Frauen bis 57kg: Jade Jones (GBR) holt Gold!
Leichtathletik
Rio2016 - 400m Hürden Frauen: Dalilah Muhammad (USA) holt Gold!
Leichtathletik
Nein, das wird eine ganz klare Sache für Frau Muhammad aus den USA.
Leichtathletik
Wir müssen aber direkt weiter zum Finale über 400 Meter Hürden der Frauen. Kann die Dänin Petersen die Konkurrenz aus Übersee schocken?
Leichtathletik
Rio2016 - Speerwurf Frauen: Sara Kolak (CRO) holt Gold!
Leichtathletik
Steigerung von Obergföll auf 62,92, aber damit beendet sie den Wettkampf trotzdem nur als Achte.
Handball
Das Handballspiel habe ich nicht vergessen, aber Norwegen und Russland wollen das erst in der Verlängerung klären.
Leichtathletik
Endlich nimmt Spotakova den Fehdehandschuh auf! 64,80, damit liegt jetzt sie mit zwei Zentimetern Vorsprung auf dem Brozerang. Alle noch mit einem Seer im Köcher!
Leichtathletik
Noch eine persönliche Bestleistung von Kai Kazmirek mit 4:31,25. Das macht in Summe grandiose 8.580 Punkte, aber mehr als Rang 4 war damit leider nicht drin. Trotzdem kann man ihn nicht genug loben. Eaton (8.893), Mayer (8.834) und Warner (8.666) waren an diesen beiden Tagen von Rio einfach nicht zu biegen.
Taekwondo
Wahnsinniges Finish im letzten Bronzekampf! Daehoon Lee aus Südkorea dreht in der letzten Runde auf und landet zwei Kopftreffer. In den letzten Sekunden geht es nochmal heiß her, der humpelnde Lee kann aber alle Attacken des Belgiers Jaouad Achab abwehren und gewinnt mit 11:7 Bronze.
Leichtathletik
Fast gemeinsam kommen die Medaillengewinner über die Ziellinie, Eaton zuerst, Warner liegt zwar knapp vor Mayer, aber das ändert natürlich nichts am Klassement: GOLD für Ashton Eaton (USA), SILBER für Kevin Mayer (Frankreich) und BRONZE für Damian Warner (Kanada).
Leichtathletik
Rio2016 - Zehnkampf: Gold geht an Ashton Eaton (USA)!
Leichtathletik
Ashton Eaton hat alles im Griff, das Führungstrio ist dicht beisammen auf der letzten Runde. Kazmirek ist nicht so weit dahinter, das wird wieder ein gutes Ergebnis.
Leichtathletik
Maria Andrejczyk mischt sich ein! 64,78, das ist ganz knapp an Silber und 18 Zentimeter weiter als der beste Wurf von Khaladovich! Damit ist die Polin jetzt Dritte.
Leichtathletik
Spotakova bleibt die Antwort auch diesmal schuldig, nur 61,25 im Vierten. Obergföll erneut ungültig. Noch zwei Runden bis Buffalo!
Leichtathletik
Sara Kolak macht ernst! 66,18 im Vierten, jetzt wird eine andere Sprache gesprochen. Wurde auch Zeit, bisher sah das eher nach Vorkampf aus.
Leichtathletik
Die heute schwächeren Zehnkämpfer haben die 1.500 Meter schon hinter sich gebracht. Arthur Abele mit suboptimalen 4:53,07, für ihn galt diesmal nur das Olympische Motto, aber immerhin bleibt er mit 8.013 Punkten über der 8.000er-Marke.
Leichtathletik
Auch Spotakova, Kolak (CRO) und Liu (CHN) sind außerhalb der Medaillenränge zur Halbzeit. Es führt weiter Viljoen (RSA) mit 64,92 vor Khaladovich (BLR) 64,60 und Mitchell (AUS) 64,36.
Leichtathletik
Ganz bittere Enttäuschung für Linda Stahl, sie verbessert sich nur auf 59,71 und ist als Elfte ausgeschieden. Schwächer als sie war in diesem Finale nur Christin Hussong, für die war aber das Erreichen dieses ohnehin schon das Maximum. Obergföll hat drei weitere Versuche, aber die Medaillen sind gut zwei Meter weg.
Taekwondo
Kimia Alizadeh Zenoorin traf ihre Gegnerin im zweiten Durchgang doppelt - als Nikita Glasnovic (SWE) daraufhin aggressiver agieren musste, setzte die Iranerin noch einen Kopftreffer obendrauf und entschied damit die Partie. 5:1 für Alizadeh Zenoorin, Bronze für den Iran.
Leichtathletik
Sehr schnelles letztes Halbfinale, Caster Semenya (RSA) gewinnt in 1:58,15 vor der Britin Sharp. Aber auch Grace (USA) mit 1:58,79 und Arzamasova (BLR) mit 1:58,87 kommen über die Zeit weiter, leider auf Kosten von Selina Büchel.
Leichtathletik
Befreiungswurf für Spotakova, mit 63,73 wendet sie das vorzeitige Aus ab und geht gleich vor auf dem Bronzerang. Auch Obergföll verbessert sich auf 62,28, sie ist jetzt Siebte.
Leichtathletik
Stahl und Hussong verbessern sich nicht, aber auch Obergföll droht das vorzeitige Aus zur Halbzeit, denn sie hat als Achte auf dem Schleudersitz Platz genommen. Aber einen Speer haben sie alle drei noch. Es führt weiter die Südafrikanerin mit knapp 65 Metern.
Leichtathletik
Keine Änderungen mehr, GOLD bleibt bei Ryan Crouser (USA) mit 22,52 Metern, SILBER geht an seinen Landsmann Joe Kovacs für 21,78 und mit 21,36 sichert sich Tomas Walsh (Neuseeland) BRONZE.
Leichtathletik
Rio2016 - Kugelstoßen Männer: Gold geht an Ryan Crouser (USA)!
Leichtathletik
Und wieder keine Verbesserung von Storl, 20,60 im letzten Versuch, damit bleibt er Siebter und hat mit der Medaillenvergabe nichts zu tun.
Taekwondo
Bei den Männern bis 68 kg holt sich Joel Gonzalez Bonilla (ESP) die erste Bronzemedaille. Sein Kampf gegen den Venezuelaner Edgar Contreras nahm am Ende der zweiten Runde Fahrt auf, als beide innerhalb von zehn Sekunden die ersten Treffer landeten. Bonillas Kopftreffer reichte schließlich zum 4:3-Sieg.
Leichtathletik
Nur Platz 3 für Selina Büchel hinter der Polin Jozwig und der Kanadierin Bishop. Sie muss also auf die Zeit hoffen, die ist aber mit 1:59,35 sehr stark, das sollte doch klappen mit dem Finale.
Leichtathletik
Auch hier geht die Sache sportlich los. Und zwar mit 64,92 Metern der Südafrikanerin Sunette Viljoen. Obergföll gefällt mit 60,17, darauf kann man aufbauen. Stahl, Hussong, aber auch die Tschechin Spotakova lassen noch viel Luft nach oben.
Leichtathletik
Ryan Crouser macht den Wettkampf seines Lebens, jetzt sogar ein neuer Olympischer Rekord mit 22,52! Bisher lag seine Bestleistung bei 22,11 und jetzt erst 22,22 und dann noch einmal 30 Zentimeter weiter.
Leichtathletik
Storl diesmal gültig, aber 20,46 helfen ihm auch nicht weiter. Und jetzt hat er nur mehr eine Kugel im Magazin.
Leichtathletik
Halbfinale 1 gewinnt Margaret Wambui aus Kenia in 1:59,21 vor Francine Nyonsaba aus Burundi. Ajee WIlson (USA) hofft mit ordentlichen 1:59,75 auf die Zeit.
Leichtathletik
Und jetzt reichen auch 21,20 Meter schon nicht mehr für Bronze. Tomas Walsh (NZL) verdrängt den Kongolesen mit 21,36 Metern. Vorne weiter mit Crouser (22,26) und Kovacs (21,78) alles in US-amerikanischer Hand.
Taekwondo
Taekwondo ist auch noch bzw. wieder. In einem zähen ersten Bronzekampf sichert sich am Ende Hedaya Wahba die erste Taekwondo-Medaille des Abends. Nach drei trefferlosen Runden setzt die Ägypterin mit einem unscheinbaren Tritt den Golden Score gegen Raheleh Asemani aus Belgien. Dies alles in der Klasse bis 57 kg.
Leichtathletik
Die 800-Meter-Halbfinals der Frauen finden nach dem bewährten 2+2+2+2 der Kurzstreckler statt. Deutsche ist keine am Start, also bürgern wir die Schweizerin Selina Büchel aus Lauf 2 kurz ein. Die ist nämlich seit Jahren in de Weltspitze über die Doppelrunde.
Radsport
Storl wieder ungültig im Vierten, da droht langsam das Schwanitz-Schicksal.
Leichtathletik
Speerwurffinale mit allen drei DLV-Damen. Linda Stahl qualifizierte sich sicher, Obergföll und Hussong mit viel Bauchschmerzen nach endloser Wartezeit. Die Ergebnise aus der Quali deuten an, dass uns auch hier ein hochklassiger Wettkampf mit sehr großen Weiten erwartet.
Handball
Halbzeit bei den Handballfrauen, Russland führt gegen Norwegen mit 18:16, der Sieger trifft im Finale auf Frankreich.
Leichtathletik
Zurück zum Kugelstoßen, dritter Versuch von Storl, an der Spitze hat sich nichts getan. Um überhaupt weiter mitmachen zu dürfen, braucht er mindestens die 20,50 des Neuseeländers Jacko Gill. Puh, das geht sich aus, aber mit 20,64 denkbar knapp. Drei weitere Versuche für den Deutschen, aber für eine Medaille sind weiterhin die 21,20 vom Kongolesen gefordert, von Gold reden wir derzeit gar nicht mehr.
Leichtathletik
Schnelles Rennen zu Beginn, dank Ronald Musagala aus Uganda. Aber dann wird das Tempo verschleppt, die Siegerzeit von Ronald Kwemoi (KEN) liegt nur bei 3:39,42. Tesafe wird mit 3:40,76 Achter, das kann nicht reichen, denn nur die fünf Schnellsten plus zwei über die Zeit kommen weiter.
Leichtathletik
20,48 von Storl in Runde 2, immerhin angeschrieben. Aktuell reicht das bei der Qualität der Konkurrenz aber nur für Rang 8.
Leichtathletik
Zwei Halbfinalläufe der Herren über 1.500 Meter. Lauf 1 gewinnt Albel Kiprop aus Kenia in 3:39,73. Und jetzt darf der Frankfurter Homiyu Tesafye ran, ein Platz unter den ersten Fünf oder eine gute Zeit um 3:40 wäre gefragt.
Leichtathletik
Storls persönliche Bestleistung von 22,20 reicht also bereits nicht mehr für Gold! Und unter 21 Meter darf man schon nach einer Runde nicht mehr von einer Medaille träumen.
Leichtathletik
Die Kugelstoßer drehen komplett am Rad! Jetzt ballert Crouser sogar 22,22 Meter raus.
Leichtathletik
Und jetzt sogar 21,20 von Franck Elemba aus dem Kongo. Storls erster Wurf ist ungültig, aber der von Jos Kovacs (USA) nicht. 21,78 Meter!
Leichtathletik
Hui, das geht gleich mal gut los. Nämlich mit 21,15 Metern von Ryan Crouser (USA), Darlan Romani (BRA) begeistert seine Fans mit 21,02.
Basketball
86:67, war dann doch eher langweilig. Die USA also im Finale gegen Spanien. Den Französinnen bleibt das Spiel um Bronze gegen Serbien.
Leichtathletik
Gleich der freudig erwartete Auftritt von David Storl im Finale der Kugelstoßer. Dazu etliche Halbfinalläufe auf der Bahn, die Olympianacht nimmt Fahrt auf.
Leichtathletik
Und so steht es vor dem abschließenden 1.500-Meter-Lauf: 1. Eaton 8.104, 2. Mayer 8.060, 3. Warner 7.888, 4. Kazmirek 7.844. Klingt noch brauchbar, nur müsste Kai Kazmirek seine 1.500-Meter-Bestzeit von 4:33,78 deutlich steigern. Eaton und Mayer sind auf einem Niveau, da dürfte in Sachen Gold nichts mehr passieren.
Leichtathletik
Es bleibt bei den 65,04 für Mayer und den 64,60 für Kazmirek. Aber jetzt finden Eaton mit 59,77 und Warner mit 63,19 doch noch den Notausgang.
Basketball
Die Entscheidung beim Basketball ist gefallen. Vor dem letzten Viertel führt Team USA jetzt doch deutlich mit 65:44 gegen die Französinnen.
Leichtathletik
Eaton kratzt jetzt wenigstens 58,26 Meter zusammen, aber Warner hält weiter bei für ihn eher kümmerlichen 58,01. Das nehmen wir, aber auch Mayer und Kazmirek interessiert zur Kenntnis.
Leichtathletik
Ungültige Versuche von Mayer und Kazmirek, aber eine Steigerung ist auch kaum mehr möglich. Wohl aber bei Eaton und Warner.
Leichtathletik
Oder geht doch noch mehr? Jetzt schwächelt auch Damian Warner mit 58,01 Metern. Aber alle haben noch zwei Versuche.
Leichtathletik
Hammer! 64,60 Meter von Kai Kazmirek, er ruft eine neue persönliche Bestleistung ab. So ein genialer Wettkampf von ihm, trotzdem ist er auf Rang 4 festgenagelt.
Leichtathletik
Was macht die Konkurrenz? Nur 53,26 Meter von Eaton, das wären mal satte 177 Punkte weniger als Mayer und somit ein Führungswechsel.
Leichtathletik
Endlich fliegen die Speere in Gruppe B der Zehnkämpfer. Und Kevin Mayer schnalzt gleich 65,04 Meter raus, damit hat er die Medaille so gut wie fix.
Basketball
Halbzeit beim Basketball, Sekunden vor Schluss nehmen die Französinnen noch mal zwei ganz billige Punkte durch einen Rebound mit, da haben ihre Gegnerinnen komplett gepennt. Und so heißt es zur Pause nur 40:36 für die Favoritinnen aus den USA.
Ringen
Klare Sache, dieses GOLD für Erica Elizabeth Wiebe (Kanada), Guzel Manyurova (Kasachstan) kann diese überhaupt nicht gefährden, befindet sich fast durchwegs in der Bodenlage und muss sich nach einem 0:6 mit SILBER begnügen. BRONZE haben wir längst an Ekaterina Bukina (Russland) und Fengliu Zhang (China) verteilt, das war es vom Ringen für heute.
Ringen
Rio2016 - Ringen Freistil Frauen bis 75kg: Gold geht an Erica Elizabeth Wiebe (CAN)!
Ringen
Wiebe legt nach, 4:0 und wir sind schon in der Endphase des Kampfes.
Ringen
Und jetzt der allerletzte Ringkampf für heute, es ist der um Gold zwischen Erica Elizabeth Wiebe aus Kanada und der Kasachin Guzel Manyurova. Ab in die Bodenlage mit Manyurova und 2:0 für Wiebe.
Basketball
Zweites Halbfinale bei den Basketballdamen, die USA ist der haushohe Favorit gegen Frankreich. Das erste Viertel können die Französinnen noch recht ausgeglichen gestalten, aber Team USA führt mit 19:15.
Ringen
Toller Kampf! Erst führt Annabel Laure Ali aus Kamerun, dann befreit sich die Russin Ekaterina Bukina aus der Bodenlage und stellt auf 3:2 zu ihren Gunsten. Ali kann noch mal ausgleichen, aber die letzte Wertung holt sich Bukina und somit auch BRONZE.
Leichtathletik
Grenadas Zehnkampflegende Kurt Felix im Dritten auf 69,92. Tolle persönliche Bestleistung, er ist reif für die 70 Meter!
Ringen
Letzte Gewichtsklasse heute, die der Frauen bis 75 kg. Fengliu Zhang aus China hat ihre Repechage gegen Maria Selmaier gewonnen und gewinnt jetzt auch BRONZE. Klares 8:4 gegen die Weißrussin Marzaliuk.
Leichtathletik
Steigerung von Abele auf 64,13. Das ist der Versuch, den nachher Kazmirek gut brauchen könnte.
Leichtathletik
Weiter ist nur Gruppe A mit dem Speer aktiv, Arthur Abele kommt auf 61,05 Meter. Was ist für ihn noch drin? Die Top 15 auf jeden Fall, viel mehr aber auch nicht.
Leichtathletik
Das Speerwerfen der Zehnkämpfer steht an, alle Favoriten in Gruppe B. Für Kai Kazmirek wären 62 Meter aufwärts eine gute Sache, Kevin Mayer könnte mit einer weiteren persönlichen Bestleistung sogar Eaton ein wenig unter Druck setzen.
Ringen
GOLD für Risiko Kawai (Japan), die das Finale ganz eindeutig dominiert. Mehr als SILBER ist für Maryia Mamashuk (Weißrussland) nicht drin, denn sie wird von ihrer Gegnerin konsequent in die Bodenlage gedrängt. 6:0 heißt es letztlich nach diesem einseitigen Kampf. BRONZE für Monika Ewa Michalik (Polen) und Yekatarina Larionova (Kasachstan) ist ja bereits amtsbekannt.
Ringen
Rio2016 - Ringen Freistil Frauen bis 63kg - Gold geht an Risako Kawai (JPN)!
Hockey
Platz 8 war bisher das beste olympische Ergebnis der argentinischen Hockeynationalmannschaft der Herren. Aber mit Bronze bei der WM 2014 hat man schon eine goldene Generation angedeutet und diese holt jetzt in Rio wirklich GOLD. Mit einem absolut verdienten 4:2 im Finale gegen Belgien, das aber vor dem Turnier auch nicht mit Silber rechnen konnte. Deutschland bleibt diesmal BRONZE, es kann halt nicht immer klappen.
Hockey
Rio2016 - Hockey Männer: Gold für Argentinien, Bronze für Deutschland!
Hockey
Belgien nimmt den Torwart raus, Mazzilli sprintet mir dem Ball am Schläger über den halben Platz und stellt auf 4:2 für Argentinien.
Hockey
Denn auf den Rängen sind tausende Argentinier schon am Durchdrehen. Und die letzte Minute hat begonnen, Belgien findet einfach nicht mehr den Weg in den Schusskreis.
Ringen
Wem gelingt die erste Technik im Kampf um Gold? Der Japanerin Risako Kawai, sie geht gegen die Weißrussin Maryia Mamashuk mit 2:0 in Führung. Wir bleiben jetzt aber beim Hockeyfinale.
Hockey
Ganz schlecht gespielt, Boon kommt nicht einmal zum Abschluss.
Hockey
Nur mehr 3:40 auf der Uhr im Hockeyfinale. Belgien hat aber jetzt eine Strafecke.
Ringen
2:2 im zweiten Bronzekampf zwischen Monika Ewa Michalik (Polen) gegen Inna Trazhukova. Jetzt eine schöne Hebeltechnik der Polin, dieser Dreher ist vier Punkte wert. Trazhulova kann nur einen Punkt aufholen, Michalik darf die Medaille feiern.
Hockey
Belgien ist wieder im Spiel! Aus dem sprichwörtlichen Nichts trifft Boccard zum 2:3.
Ringen
Die Bronzemedaillen der Frauen bis 63 kg werden ausgerungen. Wer kommt beim Duell Elena Sergey Pirozhkova gegen Yekatarina Larionova aus den USA und wer aus Kasachstan? Larionova ist Kasachin und dreht ein 0:3 mit einem Haltegriff, aus dem sich ihre Gegnerin nicht mehr befreien kann.
Hockey
Im Hockeyfinale läuft bereits die zweite Halbzeit und Belgien sucht verzweifelt den Anschlusstreffer. Richtige Chancen dafür hatte man in den ersten zehn Minuten nach Wiederanpfiff nicht.
Taekwondo
Die Halbfinalkämpfe bei den Herren bis 68 kg bringen die erste Medaille für Jordanien. Denn Ahmad Abughaush lässt dem Spanier Joel Gonzales Bonilla nicht den Hauch einer Chance. Mit 8:0 geht er in den letzten Abschnitt, das Ende wird dann eher eine chaotische Schlägerei, aber ein 12:7 reicht auch. Bereits zuvor setzte sich der Russe Alexey Denisov gegen den Belgier Jaouad Achab ebenfalls klar mit 6:1 durch.
Ringen
GOLD für Helen Louise Maroulis (USA), die schwach beginnt, aber dann zwei gute Techniken anbringt. Somit muss sich Saori Yoshida (Japan) mit SILBER begnügen. Die Olympiasiegerin von 2004, 2008 und 2012 wird ein Gefühl aus Rio mitnehmen, dass da mehr drin war.
Ringen
Rio2016 - Ringen Freistil Frauen bis 53kg - Gold geht an Helen Louise Maroulis (USA)!
Taekwondo
Halbfinalkämpfe beim Taekwondo. Wir steigen bei den Frauen bis 57 kg ein, den ersten Platz im Finale bucht Jade Jones (GBR) mit einem 9:4 gegen die Schwedin Nikita Glasnovic. Gepflegte Langeweile dann beim 0:0 der Spanierin Eva Calvo Gomez mir der Ägypterin Hedaya Wahba, in der Verlängerung gelingt Calvo Gomez dann ein unspektakulärer Treffer, aber das ist der Golden Point zum Sieg.
Wasserball
Italien dreht im 4. Viertel noch einmal auf, aber das 8:10 von Bodegas kommt zu spät. Es sind nämlich nur mehr vier Sekunden auf der Uhr. Serbien jubelt und spielt gegen Kroatien um Gold, Italien bleibt das Bronzematch gegen Montenegro.
Hockey
Olympische Spiele im Nachbarland, aber die Medaillenausbeute von Argentinien ist schon noch ausbaufähig. Die Hockeyherren machen etwas hierfür, nämlich das 3:1 gegen Belgien. Gonzalo Peilat trifft nach einer Strafecke.
Ringen
Die zweite Bronzemedaille bei den Frauen bis 53 kg geht nach Schweden! Und zwar an Sofia Magdalena Mattsson, die die Chinesin Xuechun Zhong aufs Kreuz legt. Sie hatte aber auch schon nach Punkten klar geführt.
Hockey
Im 1. Viertel des Hockeyfinales dreht Argentinien einen Rückstand und führt jetzt mit 2:1. Dass den Südamerikanern Rückschläge nichts ausmachen, das wissen wir ja seit den spektakulären Gruppenspielen gegen Deutschland und die Niederlande.
Ringen
Apropos Bronze, hier die erste Medaille des Abends von den Ringerinnen. In der Klasse bis 53 kg setzt sich Natalya Sinishin aus Aserbaischan mit 2:1 gegen Arguello Villegas aus Venezuela durch.
Wasserspringen
Gleicher Sprung, damit geht über den Schwierigkeitsgrad schon mal nichts. Und besser an Ren kann man den nicht springen, das weiß ihre Kollegin auch. GOLD für die erst 15-jährige Qian Ren (China), nur SILBER für die große Favoritin Yajie SI (China). Und BRONZE geht nach Kanada, an Meaghan Benfeito.
Wasserspringen
Rio2016 - Wasserspringen Turm Frauen: Gold für Qian Ren (CHN)!
Wasserspringen
Nach dem Sprung der Australierin Wu jubelt erstmal Benefeito, wobei jubeln ist zu viel gesagt, sie verdrückt ein paar Tränchen, ihre Trainer herzen sie. Und jetzt Qian Ren, das ist schlichtweg perfekt. 91,20 Punkte, was will Si da jetzt machen?
Wasserspringen
Benefeito legt die Hand auf Bronze! Mit 73,60 hält sie die Mexikanerin auf Distanz. Und jetzt das Duell der Chinesinnen um Gold und Silber, Ren muss vorlegen.
Handball
Auch die Handballerinnen spielen heute die Finalteilnehmer aus. Frankreich siegt im ersten Halbfinale knapp mit 24:23 gegen die Niederlande und zieht ins Finale ein. In den letzten acht Minuten fiel gerade nur noch ein Tor, Lois Abbing verpasste drei Sekunden vor dem Ende mit einem Wurf an den Pfosten die mögliche Verlängerung. Ab 1:30 Uhr in der Nacht wird der Gegner zwischen Norwegen und Russland ermittelt.
Wasserball
Alles spricht für eine Finale Kroatien gegen Serbien und somit für einen garantiert extrem arbeitsreichen Tag des Schiedsrichtergespanns. 1:06 Minuten vor der Halbzeit liegt Italien nun schon mit 1:6 hinten, eine Auszeit nehmen aber gerade die Serben.
Wasserspringen
Ren macht weiter den Wettkampf ihres Lebens, schon wieder eine 90er-Wertung mit 91,20. Findet Si jetzt eine Antwort? Nein, nicht perfekt gestreckt eingetaucht, das gibt nur eine 79,20. Sie wirkt regelrecht geschockt beim Blick auf die Anzeigetafel. In Sachen Bronze hat Benfeito jetzt zehn Punkte Vorsprung auf die Mexikanerin Paola Espinosa, hier ist auch Melissa Wu (AUS) noch im Rennen.
Hockey
Bis Mitternacht vergeben wir nicht nur die Medaillen im Turmspringen und an zahlreiche Ringerinnen, nein, es steht auch das Hockeyfinale zwischen Belgien und Argentinien an. Ein Finale, mit dem nun wirklich niemand gerechnet hat, auch in Belgien und Argentinien nicht. Deutschland darf sich nach dem Erfolg gegen die Niederlande im Siebenmeterschießen immerhin mit Bronze trösten.
Leichtathletik
Eine kuriose Meldung aus dem Olympiastadion sind wir noch vom Staffelrennen über 4x100 Meter schuldig. Die USA, die zunächst nach einem Wechselfehler zwischen Allyson Felix und English Gardner ausgeschieden schienen, erhalten eine weitere Chance. Nach einem Einspruch der Amerikanerinnen urteilte der Weltverband IAAF, dass sie beim Wechsel durch die Brasilianerinnen behindert worden waren. Die US-Damen laufen um Mitternacht noch einmal alleine gegen die Zeit der Chinesinnen, die als Achte mit einer Zeit von 42,70 Sekunden das Ziel erreicht hatten.
Wasserspringen
Führungswechsel, wer hätte das gedacht? Ein überragender Sprung von Qian Ren bringt ihr 94,05 Punkte, damit liegt sie jetzt zwei Zähler vor ihrer Landsfrau Si. Für Parratto hingegen eine kleine Katastrophe, ganz unsauberer Sprung, 44,80 werfen sie weit zurück.
Wasserball
Beim Wasserball hat das zweite Halbfinale begonnen, wer wird Kroatien im Finale herausfordern dürfen? Den besseren Start verzeichnet Serbien, Prlainovic trifft schon nach 60 Sekunden mit einem Distanzwurf zur Führung.
Leichtathletik
Zehnkampf vor den letzten beiden Disziplinen: 1. Eaton 7.370, 2. Mayer 7.246, 3. Warner 7.102 und 4. Kazmirek 7.037. Und so leid mir das für Kai Kazmirek tut, dieses Ergebnis ist ziemlich in Stein gemeißelt. Keiner der drei vor ihm klassierten Athleten hat irgendeine Schwäche im Speerwerfen oder 1.500-Meter-Lauf.
Wasserspringen
Nach zwei Runden haben die Chinesinnen das Bil gerade gerückt. Si führt jetzt mit 167,40 vor Ren, so wie sie sich bisher in Rio präsentierte, wird sie diese Führung auch nicht mehr hergeben. Benfeito ist mit 78,00 keineswegs schwach gesprungen, die anderen waren einfach noch besser. Und so ist jetzt Jessica Parratto Dritte, aber ich bleibe dabei, Silber und Bronze werden sich erst im fünften und letzten Durchgang entscheiden.
Ringen
Auch die Repechage bringt Maria Selmaier keine zweite Chance auf eine Medaille. Sie verliert den Kampf im Freistilringen der Frauen bis 75 kg ganz deutlich mit 0:10 gegen die Chinesin Fengliu Zhang, der Kampf endet vorzeitig.
Leichtathletik
Der Stabhochsprung ist beendet, durch seine 5,40 Meter verbessert sich Kevin Mayer sogar auf den zweiten Platz der Gesamtwertung. Es führt nach der achten Disziplin weiter Ashton Eaton mit 7370 Punkten. Der Franzose hat 7246 Punkte. Es folgt Damien Warner mit 7102 Punkten. Vierter ist Kai Kazmirek mit 7037 Punkten. Unaufholbar ist dieser Rückstand nicht, aber vermutlich wird er am Ende knapp jenseits des Podestes landen.
Wasserspringen
Die erste von fünf Runden vom Turm ist beendet. Keine Aussetzer, aber überragende 81,60 der Kanadierin Meaghan Benfeito. Muss sich Yajie Si da erst einmal hinten anstellen? In der Tat, aber 0,60 Punkte Rückstand sind nicht der Rede wert.
Golf
Die letzten Damen erreichen das Klubhaus, der zweite Golf-Tag ist beendet. Die letzten Flights haben keine Veränderung mehr gebracht. Inbee Park spielt erneut eine -5 und übernimmt mit -10 die Gesamtführung. Durch ihren Tageserfolg schiebt sich Stacy Lewis an die zweite Stelle. Caroline Masson ist mit vier Schlägen Rückstand auf Bronze noch in Tuchfühlung zum Podest. Sandra Gal ist abgeschlagen 43.
Leichtathletik
Kevin Mayer mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,40 Meter beim Stabhochsprung. Der Franzose wächst weiter über sich hinaus.
Wasserspringen
Um 21:00 Uhr beginnt das Finale der Turnspringerinnen. Dies ohne deutsche Beteiligung, denn Elena Wassen verpasste das Finale der besten Zwölf klar. Eine eindeutige Favortitin auf Gold gibt es, das ist die Chinesin Yajie Si. Auf Silber oder Bronze hofft hingegen der gesame Rest des Feldes.
Leichtathletik
Kai Kazmirek verliert gegenüber Kevin Mayer im Duell um den Bronzerang weiter an Boden. Der Deutsche scheitert an 5,20 Meter, der Franzose schafft sogar 5,30 Meter.
Segeln
Martine GREAL und Kahene KUNZE fahren ein brillantes Schlussrennen und lassen kein Boot an sich vorbei. Am Strand ist der Jubel über dieses brasilianische GOLD riesig. Silber geht Alex MALONEY und Molly MEECH aus Neuseeland. Die Däninnen Jena HANSEN und Katja Steen SALSKOV-IVERSEN komplettieren das Podest und freuen sich über BRONZE. Spanien geht bei diesem Vierkampf am Ende leer aus. Das deutsche Boot mit Victoria Jurczok und Anika Lorenz wird Neunter.
Segeln
Rio2016 - Segeln: Martine Grael und Kahena Kunze (BRA) holen Gold in der 49er-FX-Klasse!
Boxen
Julio Cesar LA CRUZ gewinnt den Kampf klar mir 3:0 und holt das erste olympische Box-GOLD bei diesen Spielen. SILBER geht an Adilbek NIYAZYMBETOV aus Kasachstan.
Boxen
Rio2016 - Boxen: Julio Cesar La Cruz (CUB) gewinnt im Halbschwergewicht Gold!
Boxen
Zurück zum laufenden Finale: Auf den Wertungszetteln der Ringrichter hat Julio Cesar La Cruz in den ersten beiden Runden die Nase vorn gehabt, der Kubaner verwaltet den Kampf sehr souverän. Das sollte nichts mehr anbrennen.
Boxen
Im Mittelgewicht haben Arlen Lopez aus Kuba und Bektemir Melikiziev aus Usbekistan das Finale erreicht. Die Halbfinalgegner Kamran SHAKHSUVARLY (AZE) und Uziel Misael RODRIGUEZ (MEX) haben BRONZE sicher.
Moderner Fünfkampf
Christian Zillekens und Patrick Dogue kratzen im Degenfechten nur an den Top 20, beiden fehlen zur Spitze aber über 30 Punkte. Es führt der Ägypter Omar El-Geziry mit 166 Punkten.
Boxen
Gleich wird die erste Goldmedaille des Tages beim Boxen vergeben. Im Halbchwergewicht trifft Julio Cesar La Cruz auf Adilbek Niyazymbetov. Der Kubaner ist favorisiert und soll das erste Box-Gold für den Karibikstaat einfahren.
Segeln
Die olympischen Segelwettbewerbe enden gleich mit einem echten Krimi. In der 49er Klasse der Frauen ist noch überhaupt nichts klar. Die Boote aus Spanien, Brasilien und Dänemark liegen punktgleich an der Spitze, die viertplatzierenten Neuseeländerinnen habe einen Punkt Rückstand. Die restlichen Boote Finale (inklusive des deutschen) sind freundlicher Beifang.
Boxen
Im Bantamgewicht stehen sich am Samstag Shakur Stevenson aus den USA und Robeisy Ramirez aus Kuba im Finale gegenüber. Der Halbfinalgegner des Amerikaners - Vladimir NIKITIN - war nicht angetreten, bekommt aber trotzdem BRONZE - genau wie Murodjon MKHMADALIEV aus Usbekistan.
Golf
Caroline Masson packt auf den letzten beiden Löchern nochmal jeweils ein Birdie aus und geht mit vier Schlägen unter Par ins Clubhaus. Das bedeutet: Tuchfühlung zur Spitzengruppe.
Volleyball
Serbien setzt sich durch! Mit 15:13 gewinnen die Europäerinnen den letzten Satz gegen die USA und spielen um Gold, für die US-Girls geht es nur noch um Bronze. Der jeweilige Gegner wird in der Nacht zwischen China und den Niederlanden ermittelt.
Leichtathletik
Kai Kazmirek nimmt auch die 5,00 Meter locker und lässt die nächste Höhe aus. Mit 5,20 Meter würde der 25-Jährige seine persönliche Bestleistung einstellen.
Segeln
Peter BURLING und Blair TUKE gewinnen GOLD im 49er Boot. Nathan OUTTERIDGE und Iain JENSEN fangen das deutsche Boot noch ab und holen SILBER. Für Erik HEIL und Thomas PLÖSSEL bleibt der BRONZE-Rang. Es ist die erste deutsche Segel-Medaille seit 2008.
Segeln
Rio2016 - Segeln: Burling und Tuke (NZL) holen Gold in der 49er-Klasse, Bronze für Heil und Plößel (GER)!
Segeln
Das neuseeländische Boot fährt im Medaillenrennen noch auf einen weiteren Sieg zu und unterstreicht die Ausnahmerolle in dieser Klasse. Die Silbermedaille für Erik Heil und Thomas Plößel ist kaum noch drin, zu groß ist der Rückstand. Doch Bronze ist nicht in Gefahr, die beiden Briten hängen auch weit zurück.
Moderner Fünfkampf
Patrick Dogue beginnt mit zwei Siegen und zwei Niederlagen im Degenfechten der Herren, sein Mitstreiter Christian Zillekens wartet dagegen nach drei Niederlagen noch auf den ersten Sieg, es läuft aber erst die dritte von 18 Runden.
Moderner Fünfkampf
Auch bei den Herren läuft der Moderne Fünfkampf. Die Entscheidung um die Medaillen fällt am Samstag im abschließenden sogenannten kombinierten Geländelauf. Beim Laufen muss nämlich auch noch auf Scheiben geschossen werden.
Volleyball
Die USA erzwingen den Tiebreak! Mit 25:16 gleichen die US-Girls gegen Serbien im Halbfinale zum 2:2 aus, im letzten Durchgang muss die Entscheidung her.
Radsport BMX
Luis Brethauer steht im Halbfinale! Zwei zweite und ein dritter Platz bringen ihm sieben Gesamtpunkte, damit ist der Deutsche in der Vorschlussrunde mit dabei. Der haushohe Favorit Maris Strombergs aus Lettland ist dagegen überraschend ausgeschieden.
Segeln
Nach dem ersten Renndrittel kämpfen Erik Heil und Thomas Plößel noch mit den Folgen des schwachen Starts. Den Silberrang haben sie aktuell an die Australier Nathan Outteridge und Iain Jensen verloren.
Boxen
Da war sich die Jury nicht ganz einig. Sarah Ourahmoune gewinnt den Kampf nur dem 2:0 und zieht ins Finale des Fliegengewichts ein. Für die unterlegene Ingrit Lorena VALENCIA VICTORIA gibt es BRONZE.
Segeln
Das deutsche Boot erwischt keinen guten Start, sondern ist hinter dem britischen Boot eingeklemmt. Doch die Gesamtvierten werden für dieses Manöver verwarnt.
Leichtathletik
Kai Kazmirek hat die 4,80 Meter im ersten Versuch gepackt und die nächste Höhe dann gleich wieder ausgelassen. Für Arthur Abele waren 4,70 Meter schon zu hoch.
Segeln
Bislang hatten die deutschen Segler keinen Grund zum Jubeln. Erik Heil und Thomas Plößel liegen aber vor dem Medaillenrennen sehr aussichtsreich auf dem zweiten Platz. Die Goldmedaille haben bereits die Neuseeländer Peter Burling und Blair Tuke sicher. Hier Konkurrenz lauert dahinter und kommt aus Australien und Großbritannien. Der Vorsprung beträgt drei Punkte.
Volleyball
Serbien dreht die Partie gegen die USA, nach einem 25:21 sind plötzlich die Europäerinnen obenauf und können im vierten Durchgang das Finale buchen.
Badminton
Die Weltranglistenersten setzen sich durch! Matsutomo und Takahashi liegen kurz vor Schluss mit 17:19 hinten, machen dann aber vier Punkte in Folge und holen sich GOLD! Die Däninnen Pedersen und Rytter verpassen dagegen die erste europäische Goldmedaille im Badminton-Doppel der Damen und gewinnen SILBER. BRONZE geht an Jung und Shin aus Südkorea.
Badminton
Rio2016 - Badminton: Misaki Matsutomo und Ayaka Takahashi (JPN) holen Gold im Doppel!
Segeln
Die beiden GOLD-Segler Sime FANTELA und Igor MARENIC haben mit Platz acht zum Abschluss fein im Hintergrund gehalten. Der Kampf um SILBER war dramatisch. Will RYAN und Mathew BELCHER bekommen es nur, weil sie im Medaillenrennen trotz gleicher Gesamtpunktzahl einen Platz besser als die Kontrahenten Panagiotis MANTIS und Pavlos KAGIALIS waren.
Segeln
Rio2016 - Segeln: Sime Fantela und Igor Marenic (CRO) gewinnen Gold in der 470er-Klasse!
Boxen
Nicola Adams hatte in der ersten Runde noch Probleme mit ihrer Gegnerin Cancan Ren, doch die Runden zwei bis vier gingen klar an die Britin. Sie zieht ins Finale ein und trifft dort auf die Siegerin des gleich stattfinden Kampfes zwischen Ingritt Lorena Victoria Valencia und Sarah Ourahmoune. Cancan REN hat BRONZE sicher.
Golf
Stacey Lewis spielt eine überragende 63er-Runde und übernimmt die Führung im Damen-Golf, die US-Amerikanerin puttet auch an der 18 zum Birdie, Lydie Ko bleibt dagegen weiter hinter den Erwartungen zurück und liegt nur bei drei Schlägen unter Par.
Radsport BMX
Beim BMX muss jeder Starter drei Viertelfinalläufe gegen die gleichen Kontrahenten austragen. Je nach Zieleinlauf gibt es Punkte. Für Luis Brethauer sieht es gut aus. Er beendet die ersten beiden Läufe jeweils als Zweiter. mit einer ähnlichen Platzierung im dritten Lauf geht es in die nächste Runde.
Leichtathletik
Arthur Abele ist bei 4,50 Meter in den Stabhochsprung eingestiegen, Ashton Eaton bei 4,70 Meter. Kai Kazmirek locken diese Höhen noch nicht aus der Reserve.
Segeln
Das nächste Medaillenrennen im Segelrevier läuft. Auch bei den Herren sind nun die Boote der 470er-Klasse im Wasser. Der Kampf um Gold ist eigentlich entschieden. Die beiden Kroaten Sime Fantela und Igor Marenic haben einen Vorsprung von elf Punkten. Spannend ist das Silberduell zwischen dem griechischen und dem australischen Boot.
Badminton
Im Damen-Doppel-Finale geht es in den Entscheidungssatz. Matsumoto und Takahashi gewinnen den zweiten Satz mit 21:9 und zwingen ihre dänischen Gegnerinnen Pedersen und Rytter in den dritten Durchgang.
Volleyball
Serbien gleicht aus! Die Europäerinnen setzen mit einem 25:17 gegen die US-Girls im zweiten Satz ein Ausrufezeichen. Das wird noch ein harter Kampf bis ins Damen-Finale im Volleyball.
Schwimmen
Russland liegt nach der technischen Kür im Synchronschwimmen mit 97,0106 Punkten vorne, knapp dahinter liegen China und Japan. Morgen steht dann noch die freie Kür an.
Golf
Pech für Masson, die an der Zwölf und an der 13 jeweils einen Bogey einstreut und auf ihren Ausgangswert von zwei Schlägen unter Par zurückfällt. An der 14 spielt sie wieder ein Par, jetzt geht es in den Endspurt.
Segeln
Tina Mrak und Veronika Macarol gewinnen zwar das Medaillenrennen, spielen aber bei der Vergabe der vorderen Plätze keine Rolle. GOLD geht an Hannah MILLS und Saskia CLARK (GBR). SILBER gewinnen Jo ALEH und Polly POWRIE (NZL) . BRONZE holen Camille LECOINTRE und Helene DEFRANCE (FRA).
Hockey
Billy Bakker eröffnet für die Niederlande und scheitert an Nicolas Jacobi, Tobias Hauke verwandelt dagegen zum 1:0. Im Anschluss treffen Robert Kemperman und Mats Grambusch - Zwischenstand 2:1 für Deutschland! Der Holländer Jeroen Hertzberger verwandelt per Rückhand zum 2:2, aber auch Timm Herzbruch behält die Nerven: 3:2 für Deutschland! Severiano Van Ass zum 3:3 für die Niederländer, dann Linus Butt für die Deutschen und er trifft im Nachschuss: 4:3 und nur noch jeweils ein Penaltiy! Dann Sander de Wijn, doch der Niederländer scheitert am diesmal hervorragend reagierenden Nicolas Jacobi und Deutschland hat BRONZE gewonnen.
Hockey
Rio2016 - Hockey: Deutschland schlägt die Niederlande im Penalty-Schießen und holt Bronze!
Segeln
Rio2016 - Segeln: Hannah Mills und Saskia Clark (GBR) holen Gold in der 470er-Klasse!
Wasserball
Das erste Wasserball-Halbfinale ist beendet. Kroatien bringt die Pausenführung durch die zweite Hälfte und schlägt Montenegro mit 12:8. Der Endspielgegner wird ab 21:30 Uhr zwischen Serbien und Italien ermittelt.
Volleyball
Die USA haben im ersten Damen-Halbfinale im Volleyball Serbien den ersten Satz abgenommen, mit 25:20 gehen die favorisierten US-Girls in Führung.
Hockey
Die reguläre Spielzeit ist beendet und das 1:1 hat weiter Bestand. Nun muss das Penalty-Schießen die Entscheidung bringen. Fünf gegen fünf - ähnlich wie beim Fußball -, allerdings nicht vom Punkt, sondern wie beim Eishockey mit einem Start außerhalb des Kreises und acht Sekunden Zeit für ein Dribbling mit Abschluss.
Leichtathletik
Die vermutlich schwierigste Disziplin beim Zehnkampf läuft: der Stabhochsprung. Kai Kazmirek und Arthur Abele sind in der ersten Startgruppe zusammen mit dem führenden Ashton Eaton.
Hockey
Noch sechs Minuten zu spielen bis zu einem möglichen Penalty-Duell und Deutschland vergibt vier (!) Chancen in Serie: Zunächst verpasst Mats Grambusch eine schöne Hereingabe von Florian Fuchs, dann vergibt Moritz Fürste zwei Strafecken in Folge. Die größte Chance hat aber Linus Butt, der zwei Meter vor dem Tor am großartig reagierenden Keeper Jacob Stockmann scheitert.
Golf
Masson streut einen Bogey an der Zwölf ein und fällt damit wieder auf drei Schläge unter Par, nach zwei Tagen wäre das dennoch eine exzellente Ausgangssituation für die Deutsche. Sandra Gal ist dagegen mit einer 74er-Runde und drei Schlägen über Par im Clubhaus angekommen.
Radsport BMX
Ab 18:30 Uhr geht es mit etwas weiter, das man beim IOC ganz sicher unter dem Schlagwort Trendsport fasst: BMX. Auf einer spektakulären Strecke mit Onboards-Kameras an den Rädern stehen die Viertelfinalläufe an. Luis Brethauer fliegt im zweiten Lauf über die Hügel.
Hockey
Glück für Deutschland: Nach Strafecke für die Niederlande rettet Mathias Müller sensationell mit der Spitze seines Schlägers. Glück für die deutsche Auswahl ...
Hockey
Bei Stand von 1:1 geht es in die abschließenden 15 Minuten.
Segeln
Wenn der Wind uns keinen Strich durch die Rechnung macht, dann erleben wir im olympischen Segelrevier gleich vier Medaillenrennen. Den Auftakt machen die Frauen in der 470-Klasse. In dieser Bootsklasse ist den beiden Britinnen Mills und Clark der Sieg aber nicht mehr zu nehmen. Dahinter folgt aber ein spannender Vierkampf zwischen Neuseeland, den USA, Frankreich und Japan um Silber und Bronze. Der Startschuss erfolgt um 18:05 Uhr.
Hockey
Tor für Deutschland! Martin Häner - oder Mats Grambusch, der irgendwie den Schläger auch noch in den Schuss hält - trifft zum hochverdienten Ausgleich im Bronze-Match! Deutschland - Niederlande 1:1!
Hockey
Tor für die Niederlande! Da trauen sich die Holländer mal in die Offensive und dann macht Nicolas Jacobi einen krassen Fehler bei seiner ersten Ballberührung: Jorrit Croon nutzt den Patzer des deutschen Keepers und bringt Oranje der Bronze-Medaille nah!
Badminton
Pusarla steht im Finale! Deutlich mit 21:10 setzt sich die Inderin am Ende gegen ihre Kontrahentin Okuhara aus Japan durch, jetzt geht es zwischen Japan und Dänemark im Damen-Doppel um die Goldmedaille.
Triathlon
Alistair BROWNLEE schleicht über den Zielstrich und genießt den Sieg. Der Waliser ist der erste Triathlet, der seinen Titel verteidigt. Er kann im Ziel auch seinen Bruder Jonathan in den Arm nehmen, der SILBER gewinnt. BRONZE geht an den Südafrikaner Henri SCHOEMAN.
Triathlon
Rio2016 - Triathlon: Alistair Brownlee (GBR) gewinnt Gold vor seinem Bruder Jonathan!
Triathlon
Alistair Brownlee nimmt sich schon weit vor dem Ziel die britische Fahne, der Sieg ist ihm nicht mehr zu nehmen.
Moderner Fünfkampf
Lena Schöneborn beendet nach zwei Siegen in der 17. Runde die Platzierungsrunde im Degenfechten mit 244 Punkten auf dem zweiten Platz. Damit darf sie in der noch ausstehenden Bonusrunde als Vorletzte auf die Planche, nur Oktawia Nowacka aus Polen war noch besser. Annika Schleu gelingt noch ein guter Endspurt, sie wird mit 202 Punkten am Ende 16. Ab 19:30 Uhr gilt es dann für die Herren um Patrick Dogue und Christian Zillekens.
Golf
Masson ist auf dem Vormarsch! Mit einem Birdie an der Neun stellt die Deutsche auf bereits drei Schläge unter Par, Sandra Gal hat dagegen an der 14 ihren nächsten Bogey kassiert und liegt nun zwei Schläge über Par.
Hockey
Auch das zweite Viertel endete torlos und damit gehen Deutschland und die Niederlande mit einem 0:0 in die Halbzeit. Bitter für das Team von Bundestrainer Valentin Altenburg: Deutschland war klar spielbestimmend, hatte einige gute Chancen und defensiv kaum Probleme. Wenn sich das nicht noch rächt ...
Badminton
Nächste Überraschung im Badminton. Im zweiten Damen-Halbfinale hat die Inderin Sindhu Pusarla den ersten Satz gegen Nozomi Okuhara aus Japan mit 21:19 gewonnen und hofft jetzt, das Finale gegen Carolina Marin zu erreichen.
Triathlon
Ganz so harmonisch wie bei den Hahner-Schwestern scheint es im Hause Brownlee nicht zuzugehen. Alistair lässt seinen jüngeren Bruder Jonathan stehen und läuft als Solist weiter.
Leichtathletik
Bei den Zehnkämpfern geht es um 18:25 Uhr mit dem Stabhochsprung weiter, ansonsten genießen die Leichtathleten hoffentlich die Siesta.
Triathlon
Nach der Hälfte der Laufdistanz bauen die Browslee-Brüder ihren Vorsprung auf Henri Schoeman auf 13 Sekunden aus. Die beiden Brüder überrunden den Deutsch-Österreicher Thomas Springer.
Leichtathletik
Kai Kazmirek verliert im Diskus etwas an Boden auf Bronze, weil Kevin Mayer weiter über sich hinaus wächst und mit einer Weite von über 46 Metern den Vorsprung auf den Deutschen ausbauen kann. Ashton Eaton (6398) führt weiter den Zehnkampf an. Es folgen Damian Warner (6283), Kevin Mayer (6211) und Kai Kazmirek (6127).
Hockey
Grüne Karte gegen Billy Bakker: Die Niederländer nun zwei Minuten in Unterzahl. Können die Titelverteidiger von London das nun nutzen? Nein! Keine 30 Sekunden später Strafecke für die Deutschen, doch Tom Grambusch vergibt und den Abpraller - etwa einen halben Meter vor der Linie - kann auch Fuchs gegen den starken Stockmann nicht verwerten.
Triathlon
Jonathan und Alistair Brownlee machen mit Laufschuhen unter den Füßen gleich einmal ernst und setzen sich aus der Spitzengruppe ab.
Hockey
Doppel-Chance für Deutschland: Florian Fuchs wird im Kreis bedient, umspielt den niederländischen Weltklasse-Keeper Jacob Stockmann, trifft mit einer argentinischen Rückhand aber einen ihm in den Weg springenden Verteidiger am Schläger. Nur 30 Sekunden später hat Christopher Rühr mit einem flachen Ball die nächste Chance, doch der Versuch geht nur Millimeter am langen Pfosten vorbei. Dann ist das erste Viertel durch: Noch 0:0 im Kampf um Bronze!
Leichtathletik
So soll es sein, Kai Kazmirek legt mit seinem abschließenden Wurf noch einmal nach und bringt den Diskus bei 43,25 Meter ins Grün. Das ist nun nicht so weit von seiner persönlichen Bestweite entfernt. Warten wir auf die Punkte.
Moderner Fünfkampf
Für Lena Schöneborn sieht es nach einem gelungen Auftakt in den Modernen Fünfkampf aus, mit 214 Punkten ist sie weiter Zweite hinter der Polin Nowacka. Annika Schleu dagegen dümpelt mit 178 Punkten weiter im Mittelfeld herum, drei Runden werden noch gefochten.
Triathlon
Beim Triathlon ist die zehnköpfige Ausreißergruppe um die beiden Brownlee-Brüder noch beisammen und hat einen Vorsprung von rund einer Minute. Es geht in Richtung der Laufschuhe, die olympische Distanz beträgt zehn Kilometer.
Wasserball
Ungarn zeigt den Brasilianern in den Platzierungsspielen der Wasserballern die Grenzen auf, mit 13:4 gewinnen die Osteuropäer und stehen damit im Spiel um Platz 5. Im Anschluss geht es im ersten Halbfinale zwischen Montenegro und Kroatien hoch her.
Golf
Für Sandra Gal geht es schlecht weiter, an der 14 kassiert sie ihr nächstes Bogey und liegt jetzt einen Schlag über Par, Caroline Masson spielt dagegen äußerst solide und bleibt nach mehreren Par-Löchern zwei Schläge unter Par.
Leichtathletik
Kerron CLEMONT gewinnt im Rennen über 400 Meter Hürden GOLD. SILBER und BRONZE gehen an Boniface Mucheru TUMUTI (KEN) und Yahmani COPELLO. Die Siegzeit betrug 43,73 Sekunden.
Leichtathletik
Rio2016 - Leichtathletik: Kerron Clement (USA) gewinnt Gold über 400 Meter Hürden!
Leichtathletik
Javier Culson wird nach einem Fehlstart disqualifiziert.
Leichtathletik
Im Olympiastadion steht die erste Medaillenvergabe des Tages an. Die acht Teilnehmer des 400-Meter-Hürdenlaufs werden vorgestellt.
Leichtathletik
Die Hochsprung-Qualifikation ist beendet, insgesamt 17 Springerinnen packen die Höhe von 1,94 Meter und stehen damit im Finale - Olympia-Rekord.
Leichtathletik
Kai Kazmirek verbessert sich mit seinem zweiten Versuch auf 41,98 Meter. Geht doch. Leonel Suarez führt die zweite Startgruppe mit 47,07 Meter an.
Leichtathletik
Noch ein Nachtrag zur Staffel der Damen. Die USA haben noch Protest wegen Behinderung eingelegt. Mal sehen, was da noch bei heraus kommt.
Moderner Fünfkampf
Nach zwei überraschenden Niederlagen in der zehnten Runde hat sich Lena Schöneborn nach zwölf Runden wieder nach vorne gekämpft, mit 202 Punkten liegt sie zwölf Zähler hinter der Polin Oktawia Nowacka.
Badminton
Ellis und Langridge schaffen die Sensation! Die Briten holen sich die Bronzemedaille im Herren-Doppel, China erlebt in Person von Biao und Wei das nächste Debakel im Kampf um Edelmetall.
Leichtathletik
Es sieget Japan vor Jamaika und Trinidad und Tobago. Für Großbritannien und Brasilien reicht es als Vierter und Fünfter über die Zeit.
Leichtathletik
Die deutsche Staffel mit Julian Reus, Sven Knipphals, Robert Hering und Lucas Jakubczyk liefern mit 38,26 Sekunden einen guten Lauf ab, der sechste Platz bedeutet aber trotzdem das vorzeitige Aus.
Hockey
Die deutsche Auswahl macht sich noch warm, aber in wenigen Minuten beginnt das Spiel um Bronze. Nach dem verdienten Aus gegen Argentinien wartet nun die Niederlande. In der Vorrunde endete das Match 2:1 und brachte den Deutschen den Gruppensieg.
Leichtathletik
Kai Kazmirek beginnt den Diskus-Durchgang mit 37,61 Meter. Das ist rund sieben Meter unter seinem Bestwert.
Leichtathletik
Jetzt sind die Herren dran. Das Quartett der Dominikanischen Republik wird nach einem Fehlstart disqualifiziert. Im zweiten Anlauf siegen die USA vor China und Kanada in schon sehr guten Zeiten. Im zweiten Vorlauf sind die deutschen Herren dran.
Wasserspringen
Yalje Si gewinnt das Halbfinale mit 389.30 Punkten vor Jessica Parratto und Qian Ren. Als 17. und damit Vorletzte hat Elena Wessen den Sprung in das Zwölfer-Finale verpasst.
Golf
Caroline Masson schiebt sich mit einem Birdie auf der Fünf wieder zwei Schläge unter Par, Sandra Gal dagegen liegt weiter bei Even Par. An der Spitze hat es eine Wachablösung gegeben, die Australierin Minjee Lee führt jetzt mit sieben Schlägen unter Par die Konkurrenz an.
Triathlon
Die Triathleten sitzen bereits im Sattel. Der knapp 39 Kilometer lange Kurs ist mit einem Anstieg sehr anspruchsvoll. Es hat sich eine zehnköpfige Gruppe mit 40 Sekunden Vorsprung abgesetzt.
Badminton
Biao und Wei halten sich im Rennen, knapp mit 21:19 holen sich die Chinesen den zweiten Satz und erzwingen gegen die Briten Ellis und Langridge den Entscheidungssatz.
Moderner Fünfkampf
Lena Schöneborn liegt bei der Halbzeit in der Platzierungsrunde im Degenfechten weiter vorne, 178 Punkte reichen für den geteilten ersten Platz, Annika Schleu liegt mit 154 Punkten nur auf dem 20. Rang.
Leichtathletik
Auch der zweite Lauf endet mit einer Überraschung, denn die USA sind nach einem Wechselfehler ausgeschieden. Kanada und China komplettieren das Achterfeld im Finale.
Leichtathletik
Tatjana Pinto, Lisa Mayer, Gina Lückenkemper und Rebekka Haase gewinnen den zweiten Vorlauf und starten im Finale auf einer günstigen Bahn! Nigeria und Trinidad und Tobago folgen direkt ins Finale.
Leichtathletik
Da sind die 1,94 Meter! Marie-Laurence Jungfleisch springt die 1,94 Meter im zweiten Versuch und steht damit als achte Athletin im Finale.
Leichtathletik
Staffeln sind immer ein Highlight. Und der erste von zwei Läufen bringt gleich eine Überraschung, denn den hoch eingeschätzten Niederländerinnen unterläuft bei der 4x100-Meter-Staffel gleich ein unglücklicher Wechsel und als Sechste das Aus. Es siegt Jamaika vor Großbritannien und der Ukraine. Im zweiten Lauf sind die gleich die vier deutschen Damen dran.
Leichtathletik
Artur Abele konnte sich im Diskuswerfen nicht verbessern, am Ende sammelt er 760 Punkte, bleibt aber mit 44,66 Metern weit unter seinen Möglichkeiten. Damian Warner aus Kanada landet direkt vor ihm, seine 44,93 Meter machen ihn auf dem Silberrang aber eingreifbar. Ashton Eaton, Kevin Mayer und auch Kai Kazmirek folgen dann in der zweiten Gruppe ab 16:40 Uhr.
Wasserspringen
Das Finale bleibt für Elena Wassen nur ein Traum. Nach vier von fünf Sprüngen liegt die 15-Jährige auf dem vorletzten Platz. Es führt Yalje Si. Die zunächst führende Qian Ren ist aufgrund eines Patzers zurückgefallen, ist aber trotzdem noch Dritte.
Golf
Für Sandra Gal ist es wieder die befürchtete Achterbahnfahrt, ein Bogey an der Zehn bringt sie wieder auf Even Par, es gelingt ihr weiterhin nicht, in die Spitzengruppe vorzudringen. Caroline Masson liegt weiter einen Schlag unter Par.
Leichtathletik
Marie-Laurence Jungfleisch nimmt die 1,92 Meter erst im dritten Versuch. Nun fehlen ihr noch zwei Zentimeter bis zur sicheren Qualifikation.
Moderner Fünfkampf
Lena Schöneborn schiebt sich nach vorne! Als einzige Teilnehmerin nimmt die Deutsche zehn Siege aus den ersten 13 Duellen mit und führt im Moment mit 160 Punkten. Zur Orientierung: Pro Sieg, der durch einen Punkt im direkten Duell erreicht wird, gibt es sechs Zähler. In insgesamt 35 Kämpfen sind so maximal 210 Punkte zu erzielen, wobei jede Athletin mit 100 Punkten startet.
Triathlon
Das Starthorn ertönt. Die 55 Athleten werfen sich an der Copacabana in die Fluten. Es bilden sich drei Gruppen, die Distanz im olympischen Triathlon-Schwimmen beträgt 1,5 Kilometer.
Badminton
Es ist wie verhext für die chinesischen Badminton-Asse! Biao und Wei verlieren den ersten Satz gegen die Briten Langridge und Ellis völlig überraschend mit 18:21. Geht die nächste Medaille flöten?
Leichtathletik
Tobias Dahm haben die 19,62 Meter nicht gereicht, er ist weit von seiner Bestmarke entfernt. Ryan Crouser gewinnt den Vorkampf mit 21,59 Meter, das Finale beginnt aber für alle Teilnehmer bei Null.
Leichtathletik
Die Qualifikation im Kugelstoßen ist beendet, David Storl ist im Finale dabei. Er hat zwar auch im dritten Versuche die geforderte Weite nicht geschafft. Doch als Zehnter reicht es zum Sprung in das Zwölferfeld.
Leichtathletik
Arthur Abele startet solide mit 44,66 Metern ins Diskuswerfen, dem Deutschen fehlen aber noch gut 1,5 Meter bis zu seiner persönlichen Bestleistung. Da geht noch was!
Ringen
Erica Elizabeth Wiebe gewinnt locker mit 5:0. Für Maria Selmaier dürfte diese Niederlage auch das Olympiaaus bedeuten. Es ist kaum vorstellbar das ihre Gegnerin bis ins Finale kommt. Für die deutschen Ringer ist Olympia damit beendet, denn Männer suchen wir auf den Freistil-Startlisten vergebens.
Ringen
Selmaier riskiert den Beinangriff, doch die Gegnerin ist darauf vorbereitet, der Konter bringt die nächsten Punkte zum 5:0.
Ringen
Selmaier muss zur Pause von den Betreuern noch einmal ordentlich durchgelockert werden. Richtig gut sieht es auch für die zweite Deutsche Ringerin nicht aus, Erica Elizabeth Wiebe führt mit 3:0.
Golf
Caroline Masson kommt dagegen nicht richtig in Fahrt, ein Bogey an der Zwei schiebt sie gleichauf mit Sandra Gal auf den geteilten 27. Rang, es führt weiter Teresa Lu mit sechs Schlägen unter Par.
Moderner Fünfkampf
Für Lena Schöneborn läuft es nach vier Runden im Degenfechten hervorragend, 136 Punkte bedeuten im Moment den vierten Platz, Es führt die Chinesin Chen Qian. Annika Schleu belegt mit 124 Punkten als zweite deutsche Starterin im Moment den 18. Platz.
Ringen
Maria Selmaier liegt nach einer schnellen Mattenflucht mit 0:1 in Rückstand.
Leichtathletik
Marie-Laurence Jungfleisch nimmt unterdessen auch die 1,89 Meter im ersten Versuch, die Deutsche scheint sich ohne Probleme ins Finale zu springen, fünf Zentimeter muss sie noch drauflegen.
Leichtathletik
Für Arthur Abele beginnt gleich im Diskuswurf der Zehnkämpfer - die zweite Disziplin des zweiten Tages. Kai Kazmirek darf dagegen erst in der zweiten Gruppe mit den Spitzenleuten Damian Warner und Ashton Eaton ran.
Leichtathletik
David Storl muss weiter auf die Qualifikation für das Finale warten. Der zweite Versuch ist ungültig, der Kugelstoßer ist derzeit nur Zehnter. Auch Tobias Dahm ist mit 19,72 Meter vom Finale entfernt.
Ringen
Maria Selmaier betritt gleich die Matte und trifft in der Gewichtsklasse bis 75 Kilo auf die Kanadierin Erica Elizabeth Wiebe.
Golf
Und Sandra Gal hat wie bereits gestern Probleme an der Sieben, sie streut ihren ersten Bogey des Tages ein und fällt damit wieder auf einen Schlag unter Par zurück.
Wasserspringen
Elena Wassen ist der Auftaktsprung vom Zehn-Meter-Turm misslungen. Mit 43.20 Punkten reiht sie sich ganz am Ende der Konkurrenz ein. Die Führende Quin Ren hat es gleich einmal auf 81.00 Punkte gebracht - fast doppelt so viele.
Leichtathletik
Marie-Laurence Jungfleisch macht souverän weiter, auch die 1,85 Meter überwindet sie ohne Probleme, neun Zentimeter fehlen noch bis zum sicheren Finaleinzug.
Ringen
Xuechun Zhong gewinnt den Qualifikationskampf klar mit 6:1. Da die Chinesin nun im Achtelfinale auf Weltmeisterin Helen Louise Marloulis trifft, darf die Deutsche nicht unbedingt auf einen Hoffnungskampf hoffen.
Golf
Auch Caroline Masson hat den zweiten Tag im olympischen Golfturnier der Damen begonnen, die Gladbeckerin spielt an der Eins direkt mal eine Par-Runde, genau wie Sandra Gal an der Sechs.
Ringen
Die Chinesin scheint eine Nummer zu groß zu sein, beim Stand von 4:0 muss sich Nina Hemmer sogar schon gegen die vorzeitige Niederlage stemmen. Das gelingt zumindest, eigene Würfe und Punkteliegen aber nicht in der Luft.
Badminton
Carolina Marin steht im Finale! Mit 21:16 setzt sich die Spanierin gegen Li Xuerui im zweiten Satz durch und fährt damit den erwarteten Sieg in der Runde der letzten Vier ein. Es folgt das Bronze-Match im Herren-Doppel zwischen Marcus Ellis und Chris Langridge aus Großbritannien und Chai Biao und Hong Wei aus China.
Leichtathletik
Es läuft auch die Qualifikation der Hochspringerinnen. Marie-Laurence Jungfleisch nimmt die Anfangshöhe von 1,80 Metern problemlos, zur Qualifikation für das Finale ist eine Höhe von 1,94 Metern notwendig.
Ringen
Schnell zum Ringen. Noch nie schafften es die deutschen Damen bei olympischen Spielen aufs Podest. Nina Hemmer tritt im Achtelfinale nun gegen Xuechun Zhong an. Der Chensin gelingt der schnelle Wurf zum 2:0.
Kanu
Danuta KOZAK (HUN) dreht auf den letzten 200 Metern richtig auf und feiert ungefährdet die GOLD-Medaille. SILBER geht an Emma JÖRGENSEN (DEN), BRONZE holt Lisa CARRINGTON (NZL). Freanziska WEber fällt nach hinten heraus zurück und wird Fünfte.
Kanu
Rio2016 - Kanu: Danuta Kozak (HUN) holt Gold im Einer über 500 Meter!
Kanu
Zur Hälfte des Rennens führt nun Danuta Kozak, die Ausnahmekanutin aus Ungarn.
Kanu
Maryna Litvinchuk erwischt einen guten Start und gibt das Tempo vorbei. Die Deutsche hat ihre Stärken in der zweiten Rennhälfte.
Kanu
Franziska Weber hat im K2 bereits Silber geholt. Nun soll es zum Abschluss des Tages bei den Kanuten noch auch im Einer über 500 Meter klappen. Die Finalteilnehmer machen sich bereit.
Leichtathletik
Davis Storl bleibt mit seinem ersten Versuch knapp unter der geforderten Qualifikationsweite und muss so mindestens noch eine zweite Kugel stoßen.
Golf
Sandra Gal arbeitet sich weiter nach vorne. Ein Birdie an der Fünf bringt sie zwei Schläge unter Par, sie liegt damit nur noch vier Schläge hinter der Führenden Teresa Lu. Die Taiwanesin hat heute bereits zehn Löcher absolviert, dabei aber fünf Birdies gespielt.
Wasserspringen
Auch das Halbfinale im Turmspringen läuft. Die erst 15-Jährige Elena Wassen hat den Vorkampf gestern überstanden und hofft auf das Finale am Abend.
Leichtathletik
Nach den 110 Meter Hürden der Herren fällt Kai Kazmirek vom Silber- auf den vierten Rang zurück. Eine Zeit von 14.62 Sekunden bringt lediglich den letzten Platz im vierten Lauf der Zehnkämpfer, es siegt der Kanadier Damian Warner in 13,58 Sekunden, er schiebt sich auf 103 Punkte an den immer noch führenden Ashton Eaton heran. Arthur Abele läuft in 14,12 Sekunden die viertschnellste Zeit aller Teilnehmer und schiebt sich auf den 14. Platz nach vorne, ab 15:25 Uhr geht es direkt mit der siebten Disziplin, dem Diskuswurf, weiter.
Moderner Fünfkampf
Bei den Frauen will Lena Schöneborn nach dem Sieg vor acht Jahren in Peking erneut aufs Podest. Als amtierende Weltmeisterin war sie bei den Weltcups in Kairo, Rom und Sarasota immer ganz vorn dabei. Die Herren beginnen am Abend um 19:30 Uhr.
Moderner Fünfkampf
Nun wird es historisch. Der Moderne Fünfkampf steht seit 1912 im olympischen Programm. Ideengeber und IOC-Gründer Pierre de Coubertin hat diesen Mehrkampf als Militärsportart eingeführt, er ist die einzige Disziplin die für Olympia erfunden wurde. Nach diversen Regelmodifikationen im Laufe der Jahrzehnte besteht die Sportart aus zwei Fechtwettbewerben, Schwimmen, Reiten und einer Lauf- und Schieß-Kombi.
Leichtathletik
Im Qualifikation im Kugelstoßen beginnt. Die geforderte Qualifikationsweite ist 20,65 Meter. Das wäre für Tobias Dahm schon eine persönliche Bestmarke. Für den zweiten deutschen Starter ist dies hingegen kein Problem, David Storl, Silbergewinner von London 2012, gehört zu den Favoriten. Zu seinen stärksten Konkurrenten zählt Titelverteidiger Tomasz Majewski aus Polen.
Golf
Für Sandra Gal läuft es nun besser. Der Deutschen gelingt an dem dritten Loch der erste erfolgreiche Birdie-Putt, damit steht sie wieder einen Schlag unter Par. Gestern startete dann eine Achterbahnfahrt, Bogeys kann sie heute hoffentlich vermeiden.
Kanu
In 32 Sekunden zum Sieg. Saul CRAVIOTTO und Cristian TORO (ESP) gestalten das Rennen vom Start weg und gewinnen GOLD. SILBER sichern sich Liam HEATH und Jon SCHOFIELD (GBR). BRONZE geht an Aurimas LANKAS und Edvinas RAMANAUSKAS (LTU). Ronald Rauhe und Tom Liebscher erwischen keinen guten Start und werden am Ende Fünfter.
Kanu
Rio2016 - Kanu: Saul Craviotto und Cristian Toro (ESP) gewinnen Gold im K2 über 200 Meter!
Badminton
Die Spanierin Carolina Marin wird ihrer Favoritenrolle gegen die Chinesin Xuerui gerecht, mit 21:14 schnappt sich die Weltranglistenerste den ersten Satz und steht damit kurz vor dem Finaleinzug im Riocentro-Pavilion 4.
Reiten
Ludger Beerbaum hat am Morgen seinen Rücktritt erklärt. Der 52-Jährige Springreiter hat nach vier Goldmedaillen gestern noch einmal Bronze geholt und war dabei der entscheidende Mann im Stechen gegen Kanada.
Kanu
Während die Siegerehrung noch läuft, bereiten sich Ronald Rauhe und Tom Liebscher auf das nächste Rennen im K2 vor. Auch hier ist das Ding nach 200 Metern blitzschnell durch. Favorisiert sind aber die beiden Spanier Spanier Saul Craviotto und Cristian Toro.
Kanu
Iurii CHEBAN gewinnt mit neuen Olympischen Rekord das Rennen im Kajak-Einer über die Kurzdistanz. Der Ukrainer gewinnt GOLD. Valentin DEMYANENKO aus Aserbaidschan holt SILBER, Brasilien bejubelt eine weitere BRONZE-Medaille, die an Isaquias QUEIROZ DOZ SANTOS geht.
Kanu
Rio2016 - Kanu: Iurii Cheban (UKR) holt Gold über 200 Meter.
Golf
Unterdessen agiert Sandra Gal weiterhin solide, auch an der Zwei gelingt ihr eine Par-Runde, ab der Drei spielte sie gestern aber ihre besten Löcher. Gelingt das erste Birdie?
Leichtathletik
Die große Überraschung war dabei Kai Kazmirek, der die abschließende Runde über 400 Meter als Zweitbester beendete und sich auch in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz schob. Er liegt 22 Punkte über seiner bisherigen Bestleitung, der zweite Tag ist aber traditionell auch seiner schwächerer. Es führt - und das ist keine Überraschung - Ashton Eaton. Doch der Amerikaner zeigte dabei auch den einen oder anderen Wackler.
Leichtathletik
Mit dem 110-Meter-Hürdenlauf beginnt bei den Zehnkämpfern der zweite Tag. Es folgen Diskus, Stabhochsprung und Speerwurf - also technisch sehr anspruchsvolle Disziplinen , ehe am Abend der 1.500-Meter-Lauf dann die endgültige Entscheidung über die Medaillen bringt.
Badminton
Nach 40 Minuten ist das Match um BRONZE entschieden. Kyung-Eun JUNG und Seung-Chan SHIN (KOR) gewinnen mit 21:8 und 21:17 und beenden das Frauen-Doppel somit als Dritter. Im Riocentro-Pavilion bestreiten nun die Weltranglistenerste Carolina Marin das erst Damen-Halbfinale gegen die Chinesin Li Xuerui.
Kanu
Am Ende kommen Marco TOMICEVIC und Milenko ZORIC (SRB) zwar noch einmal heran, es bleiben den beiden Serben aber nur SILBER. BRONZE geht mit einer Bootslänge Rückstand an Ken WALLACE und Lachlan TAME (AUS). Aber die strahlenden GOLD-Gewinner sind Max RENDSCHMIDT und Marcus GROSS (GER).
Kanu
Rio2016 - Kanu: Max Rendschmidt und Marcus Groß (GER) holen Gold im Kajak-Zweier!
Kanu
Auch nach 500 Metern führt der deutsche Zweier. Portugal und Australien haben schon eine halbe Bootslänge Rückstand.
Kanu
Max Rendschmidt und Marcus Groß sind zwar nicht ganz so dominant wie im Vorlauf. Doch der deutsche Zweier geht das Rennen erneut von vorne an.
Kanu
Die Bedingungen in der Lagune sind auf dem ersten Blick perfekt, das Wasser ist spiegelglatt. Problem bereitet aber ein Sturm aus der Nacht, der über die Strecke gefegt ist. Da ist nun sehr viel Laub im Wasser. Die Blätter können das Rennen entscheidend beeinflussen.
Golf
Sandra Gal beginnt mit einem Par am ersten Loch, die Deutsche sollte heute auf jeden Fall unter Par im Clubhaus ankommen, um nicht den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren.
Badminton
Kyung-Eun Jung und Seung-Chan Shin machen im ersten Satz kurzen Prozess und gewinnen klar mit 21:8.
Kanu
Zunächst beginnt gleich um 14:00 Uhr das B-Finale. Das A-Finale startet direkt im Anschluss um 14:08 Uhr.
Kanu
Die Kanuten sorgen auch heute erneut früh für die erste Medaillenentscheidung. Und alles andere als eine Medaille im Kajak-Doppel für Max Rendschmidt und Marcus Groß wäre eine Überraschung. Der Zweier dominierte gestern den Vorlauf in beeindruckender Manier und hatte schon nach 500 Metern einen solch großen Vorsprung, dass das Rennen entschieden war.
Badminton
Das koreanische Doppel zieht im ersten Satz auf 12:7 davon. Kyung-Eun Jung (Südkorea) und Yang Yu (China) waren vor vier Jahren in einen Manipulationsverdacht verwickelt. Um im Viertelfinale stärkeren Gegner aus dem Weg zu gehen, versuchten beide absichtlich eine Niederlage herbeizuführen. Das führte schließlich zum Ausschluss aus dem Turnier. In Rio wurde das Viertelfinale als Konsequenz aus diesem Vorfall ausgelost.
Golf
Sandra Gal bereit sich auf ihren ersten Abschlag vor. Das Wind könnte heute im Laufe des Tages einen Einfluss auf den Ausgang haben. Teresa Lu führt das Scoreboard im Moment mit -3 nach fünf Löchern an.
Badminton
Im Riocentro-Pavilion geht gleich das Frauen-Doppel um Bronze los. Für Südkorea treten Kyung-Eun Jung und Seung-Chan Shin an, für China haben Yuanting Tang und Yang Yu das Halbfinale verloren. Die vier Frauen spielen sich warm.
Hockey
Schließen wir unseren Ausflug durch das Programm des Nachmittags mit dem Hinweis auf das Bronzematch im Hockey. Das Team um Kapitän Moritz Fürste muss nach dem klaren Aus gegen Argentinien die Niederlage schnell aus den Köpfen bekommen und sich ab 17:30 Uhr auf den heutigen Gegner Niederlande einstellen. In der Vorrunde endete das Spiel mit einem Sieg für die deutsche Auswahl.
Golf
Albane Valenzuela erwischt einen guten Start in den zweiten Tag. Die in New York als Tochter eines Mexikaners und einer Französin geborene Wahl-Schweizerin ist Amateurin und beginnt mit einem Doppel-Birdie an den ersten beiden Löchern.
Leichtathletik
Die erste Medaillenentscheidung in der Leichtathletik fällt um 17 Uhr über 400 Meter Hürden bei den Männern. Zudem begleiten wir den Kugelstoßer David Storl und die Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch durch die Qualifikation. Höhepunkt im Olympiastadion ist neben dem Zehnkampf natürlich das Finale über 200 Meter. In der Nacht will Usain Bolt sein achtes Gold einsacken.
Triathlon
Der olympische Triathlon ist seit den Spielen von Sydney zum fünften Mal im Programm, an der Copacabana müssen die Teilnehmer ab 16 Uhr zunächst den Schwimmteil im offenen Meer absolvieren. Kein deutscher Athlet konnte die Olympianorm erfüllen. Thomas Springer, der 1984 in Halle zur Welt kam, startet für Österreich. Favorisiert sind die beiden Briten Alistair und Jonathan Brownlee, sowie der Spanier Mario Mola.
Ringen
Auch bei den Ringern geht es heute weiter, die Damen treten nur im Freistil an. Die ehemalige Junioren-Europameisterin Nina Hemmer hat ihren ersten Kampf in der Klasse bis 53 Kilogramm um 15.15 Uhr. Gegnerin ist die Chinesin Zhong Xuehun, Maria Selmaier trifft eine Viertelstunde später in der Klasse bis 75 Kilogramm auf die Kanadierin Erica Wiebe.
Taekwondo
Ab 14 Uhr gehen die Wettbewerbe im Taekwondo weiter. Ohne deutsche Beteiligung wechseln sich Damen (bis 57 Kilo) und Herren (bis 68 Kilo ab). Die Fights um die Medaillen beginnen am Abend um 21 Uhr.
Golf
Sandra Gal macht um 13:41 Uhr ihren ersten Abschlag, für Caroline Mason beginnt der Arbeitstag um 15:03 Uhr. In der Stunde zwischen den beiden müssen auch die Klassementsbesten aufs Grün.
Golf
Die beiden deutschen Profi-Golferinnen im Feld sind mit Licht und Schatten in das Turnier gestartet. Caroline Masson überzeugte auf dem Par-71-Kurs als Elfte mit einer 69er-Runde, Sandra Gal musste sich hingegen auch wegen zweier Bogeys kurz vor Schluss mit einer 71 und Platz 26 zufrieden geben.
Golf
Von den Topfavoritinnen erwischte British Open-Siegerin Ariya Jutanugarn einen guten Start in das olympische Turnier. Die Thailänderin führt mit einem Doppelbogey auf dem Arbeitsnachweis das Feld mit 65 Schlägen bei sechs unter Par an. Einen Schlag zurück folgen die beiden Koreanerinnen Inbee Park und Sei-Young Kim.
Golf
Kommen wir aber zunächst zum Golf. Teresa Lu, Albane Valenzuela und Mariane Skarpnord haben die ersten Tee-Time und begeben sich zum Abschlag am ersten Loch.
 
Bei den Leichtathleten sind zumindest die Zehnkämpfer schon auf dem Weg in Richtung Olympiastadion. Ab 14:30 Uhr geht es mit dem Hürdenlauf weiter. Dort hat sich Kai Kazmirek gestern über 1500 Metern auf einen Medaillenrang gelaufen. Er ist heute zunächst der erste Verfolger des Gesamtführenden Ashton Eaton.
 
Ein weiterer örtlicher Kandidat für frühe Entscheidungen ist natürlich auch immer das Lagoa Stadium. Bei den Kanuten werden heute gleich vier Finalläufe ausgetragen. Gleich im ersten Rennen im Kajak-Zweier haben Max Rendschmidt und Marcus Groß beste Goldchancen. Es folgen noch die Männer Kurzstrecken im Einer und Zweier (mit Ronald Rauhe und Tom Liebscher), sowie der Damen-Kajak über 500 Meter (mit Franziska Weber).
 
Die Morgenstund gehört zunächst ganz den Golferinnen, ab 13:30 Uhr stehen auch schon die ersten Medaillenentscheidungen auf dem Programm. Beim Badminton spielen die Damen-Doppel aus China und Südkorea um Bronze.
 
Gute sechs Stunden nach dem Goldgewinn in der tiefen Nacht von Rio für die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst geht es schon wieder weiter. Auf dem Golf-Grün müssen die Damen ab 12:30 Uhr in den zweiten ihrer vier Turniertage starten. Auch heute stehen wir pralle 18 Stunden Olympia mit zahlreichen Entscheidungen vor uns. Bernd Schroller begleitet Sie durch die erste Hälfte, die Nacht gehört dann wieder Mario Balda.
 
Herzlich willkommen zum 14. Tag der Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro.