Menü

Aktuelle Nachrichten in der Süddeutschen Zeitung

Übersicht : RB Leipzig vs. Borussia Dortmund

89'
Sörloth
88'

Poulsen
Samardzic
71'

Haidara
Hwang
61'

Sabitzer
Klostermann
61'

Forsberg
Sörloth
85'

Reus
Brandt
85'

Sancho
Tigges
84'
Haaland
73'
Akanji
71'
Haaland
69'

Delaney
Zagadou
55'
Sancho
32'
Delaney
30'

Witsel
Can
Mehr anzeigen
Ticker
Aufstellungen
Tabelle
 
Das war es also vom Bundesliga-Samstag am 15. Spieltag. Morgen berichten wir live von den beiden Partien Augsburg - Stuttgart (15:30 Uhr) und Bielefeld - Hertha BSC (18:00 Uhr) - und freuen uns, wenn Sie dann wieder dabei sind. Bis dahin, genießen Sie den Abend!
 
Leipzig spielt am kommenden Samstag beim VfL Wolfsburg, für Borussia Dortmund steht dann ein Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 an.
 
Während Leipzig den Sprung an die Tabellenspitze verpasst und Zweiter bleibt, verkürzt Dortmund als Vierter den Rückstand auf RB auf nur noch drei Punkte.
 
Der BVB meldet sich im Fußballjahr 2021 mal ganz stark an! Nach einer ersten Halbzeit ohne große Höhepunkte in den beiden Strafräumen verschärfte die Borussia nach Wiederbeginn ihre Offensivbemühungen. Und das hatte Erfolg. Leipzig bekam das Angriffs-Quartett der Gäste in den entscheidenden Szenen nicht unter Kontrolle. Nach Sanchos Führungstreffer (55.) blieb zudem eine RB-Antwort in Form von herausgespielten Chancen fast gänzlich aus. Am Ende steht ein verdienter Sieg der Dortmunder - und die erste Heimniederlage von Leipzig.
90'
Jetzt ist das Spiel zu Ende. Borussia Dortmund gewinnt bei RB Leipzig mit 3:1 (0:0).
90'
Es gibt noch einmal eine Ecke für den BVB. Die wehrt Leipzig aber ab.
90'
Drei Minuten werden nachgespielt. Das Leipziger Tor von gerade eben wird nichts mehr am Spielausgang ändern, so viel steht wohl fest.
89'
Tooooor! RB LEIPZIG - Borussia Dortmund 1:3. Angelinos Flanke erwischt Alexander Sörloth zunächst per Kopf. Diesen Versuch aus kürzester Distaz wehrt Bürki noch ab, aber den Nachschuss verwandelt Sörloth dann. Es ist sein erster Bundesligatreffer überhaupt.
89'
Fünf Torschuss-Versuche von Leipzig gab es nach der Pause, nur zwei kamen aufs Tor. Das ist zu wenig, um gegen den BVB zu bestehen. 
88'
Bei Leipzig geht Poulsen raus, für den nun Lazar Samardzic spielt.
85'
Auch Marco Reus bekommt Extraapplaus von der BVB-Belegschaft am Spielfeldrand bzw. auf der Tribüne. Für ihn ist nun Julian Brandt auf dem Feld.
85'
Steffen Tigges kommt beim BVB für den im zweiten Abschnitt sehr starken Jadon Sancho aufs Feld.
84'
Toooor! RB Leipzig - BORUSSIA DORTMUND 0:3. Der BVB zerlegt die beste Abwehr der Liga, wer hätte das gedacht? Bei einem Angriff durchs Zentrum verzögert Reus den Pass in den Strafraum so lange, bis Haaland perfekt einlaufen kann. Der Stürmer lässt ohne Gegenspieler noch Keeper Gulacsi aussteigen und schiebt dann den Ball mühelos über die Linie. Sein zwölfter Saisontreffer entscheidet die Partie endgültig.
82'
Wieder ist es Haaland, der vorne Gefahr ausstrahlt: Nach einem Pass des von Leipzig nicht zu stoppenden Sancho zielt der Norweger rechts vorbei.
81'
Noch zehn Minuten. Die Chancen für Leipzig, in dieser Partie zu punkten, sind wohl nur noch theoretischer Natur.
79'
Zwei oder mehr Gegentore kassierte Leipzig in der Bundesliga bisher in dieser Saison nur einmal: beim 3:3 in München.
78'
Info aus der Statistik-Abteilung: Nie zuvor hat in der Bundesliga ein Spieler in seinen ersten 25 Partien mehr Tore geschossen als Erling Haaland: 24 sind es (bis jetzt).
77'
Dortmund nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung": Emre Can schießt aus etwa 20 Metern, aber Gulacsi ist im bedrohtren rechten Eck und hält den Ball.
76'
Dortmund versucht, den Ball so lange wie möglich in den eigenen Reihen zu halten. Und das klappt erstaunlich gut. Leipzig findet kein Rezept gegen die in dieser Phase der Partie physisch sehr stark auftrumpfenden Borussen.
74'
Den Freistoß aus knapp 20 Metern setzt Angelino in die BVB-Mauer.
73'
Manuel Akanji sieht für ein Foul an Poulsen vor dem Strafraum seine zweite Gelbe Karte in dieser Saison.
71'
Toooor! RB Leipzig - BORUSSIA DORTMUND 0:2. Auch beim zweiten Treffer des Abends zeigen die Dortmunder ein ganz anderes Gesicht als noch vor dem Seitenwechsel. Haaland treibt den Ball dribbelnd durchs Zentrum an den Strafraum der Leipziger, macht sich dann auf dem Weg rechts in die Box. Nach zwei weiteren Ballstationen flankt schließlich Jadon Sancho von links an den zweiten Pfosten, wo Haaland in der Luft nicht zu stoppen ist. Per Kopf erzielt er seinen elften Saisontreffer.
71'
Auch die Hausherren tauschen noch einmal aus: Amadou Haidara macht Platz auf dem Spielfeld für Hee-Chan Hwang.
69'
Für den bereits verwarnten BVB-"Sechser" Thomas Delaney ist nun Dan-Axel Zagadou in der Partie.
68'
Was für eine Leistungssteigerung der Borussen: In der ersten Halbzeit hatte das Terzic-Team ganze drei Ballaktionen im RB-Strafraum und keinen Torschuss zu verzeichnen. Jetzt sind es bereits sieben Abschlüsse, von denen drei auch auf den Kasten der Sachsen kamen.
67'
Dani Olmo zieht rechts im Strafraum flach ab aus nicht ganz günstigem Winkel. Bürki guckt hinter dem Ball her, der dann an den linken Pfosten fliegt.
66'
In der ersten Halbzeit haben wir prickelnde Offensivszenen noch sehr vermisst, doch jetzt geht es hin und her - und in beiden Strafräumen ist jede Menge los.
65'
Haaland trifft die Latte: Nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld ist der Norweger wieder links im Strafraum frei durch. Seinen wuchtigen Abschluss aus etwa zwölf Metern erwischt Gulacsi noch entscheidend mit den Fingerspitzen.
63'
Einen Rückstand zu Hause gab es für die Leipziger, die heute zum ersten Mal nach knapp 430 Minuten wieder ein Gegentor in der Bundesliga kassiert haben, in dieser Saison zuvor nur gegen Hertha BSC. Die Nagelsmann-Elf gewann dann noch 2:1 ...
62'
Übrigens ist es keine große Überraschung, dass Dortmund nach dem Seitenwechsel getroffen hat. 24 der jetzt 29 BVB-Tore in dieser Saison fielen nach der Pause.
61'
Kapitän Marcel Sabitzer geht auch aus dem Spiel. Für ihn ist nun Lukas Klostermann dabei.
61'
Für Emil Forsberg kommt bei Leipzig Alexander Sörloth ins Spiel.
59'
Nach einer BVB-Ecke zielt Guerrreiro über das Tor.
58'
Ein Schussversuch von Haaland aus der Drehung im Strafraumzentrum wird von den Hausherren geblockt.
56'
Der Führungstreffer der Gäste dürfte so etwas wie der zweite Anstoß in dieser Partie sein. Nun müssen die Leipziger ihre Taktik komplett neu ausrichten - und zwar kompromisslos nach vorne in die Offensive spielen. Eine Niederlage heute ist nicht eingeplant bei RB. Die Borussia allerdings dürfte dann mit mehr Platz Lust aufs Kontern bekommen.
55'
Toooor! RB Leipzig - BORUSSIA DORTMUND 0:1. Und auch beim ersten Treffer der Partie spielt das Wort "Schnell" eine zentrale Rolle. Der BVB verlagert das Geschehen nach rechts, wo sich Haaland in den Strafraum schiebt und dann auf Höhe des Elfmeterpunktes querlegt. Marco Reus leitet den Ball mit der Hacke perfekt noch weiter links rüber, wo Jadon Sancho aus etwa zehn Metern freihstehend unten links vollendet. Es ist sein zweites Saisontor.
54'
Das Tempo ist in diesem Spiel auch nach dem Seitenwechsel sehr, sehr hoch. Nach Ballverlusten jagen die beiden Mannschaften im Teamverbund der Kugel nach. Und wenn die Kugel dann wieder in den eigenen Reihen ist, wird ganz schnell umgeschaltet. 
52'
Wieder die Gäste im Angriff: Dieses Mal kommt Haaland links im Strafraum an den Ball, seinen Querpass fängt dann aber die Defensive der Hausherren ab.
51'
Sechs Leipziger sind in der BVB-Spielfeldhälfte in Richtung Strafraum orientiert, als die Dortmunder einen Abstoß ausführen.
50'
Bei der Ecke kommt Emre Can zum Kopfball aus der Strafraummitte. Die Kugel fliegt aber knapp über das RB-Tor hinweg. Das waren die ersten beiden Offensivszenen der Borussia, die Ausrufezeichen verdienen!
49'
Nach einem schnellen Angriff durchs Mittelfeld passt Sancho den Ball links in den Strafraum. Reus ist der Adressat, aber kurz vor dem Tor hat er keinen guten Winkel gegen Keeper Gulacsi, der zur Ecke abwehrt. 
47'
Dortmund versucht sich nun bissiger gegen die Leipziger Pressingaktionen zu wehren, um nicht so tief an den eigenen Strafraum gedrängt zu werden.
46'
Jetzt beginnt die zweite Halbzeit. Es wird zunächst einmal nicht gewechselt.
 
Etwa 30 Minuten lang hatte Leipzig, das fast ständig und tief in der BVB-Hälfte presste, ein deutliches Übergewicht in diesem Spiel - ohne aber zu Chancen zu kommen. Nachdem Witsel verletzt aus der Partie musste (30.), wurde Dortmund nach vorne mutiger. So schafften es die Gäste, häufiger in Ballbesitz zu kommen und die Kugel einige Male in den Leipziger Strafraum zu bringen. Einem Treffer kamen aber auch die Terzic-Schützlinge nicht nahe. Agieren die Abwehrreihen nach der Pause so konzentriert wie bisher, könnte es auch beim Abpfiff noch 0:0 stehen.
45'
Pause jetzt in Leipzig. Noch sind keine Tore gefallen zwischen RB und Borussia Dortmund.
45'
Leipzig ist in der Hälfte des BVB, findet aber weiter keinen Weg in die Box.
45'
Es werden zwei Minuten nachgespielt.
45'
Reus schlägt den Ball halbhoch rein in die Box, wo RB aber per Kopf klärt.
44'
Reyna wird von Halstenberg rechts an der Seitenlinie zu Fall gebracht. Eine Freistoßchance für den BVB also.
43'
Sabitzer blockt am Fünfer in ziemlicher Not, da Reus nach einem Steilpass links durchgestoßen war und den Ball dann in die Mitte passen wollte.
41'
Da die Borussia den Ball nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld nicht weit genug hinten raus klärt, kommt Olmo aus knapp 20 Metern mit rechts zum Abschluss. Seine Bogenlampe senkt sich aber ins Toraus und verfehlt den BVB-Kasten dabei deutlich.
40'
Haidara und Reyna fallen im Mittelfeld übereinander. Es geht weiter mit einem Freistoß für die Sachsen.
38'
Pressing von Leipzig, Probleme im Spielaufbau bei der Borussia. Das kennen wir so ja schon ...
36'
Den ersten und bisher einzigen Abschluss aufs Tor in diesem Spiel gab es vor zehn Minuten durch den Poulsen-Kopfball.
34'
Hohes Tempo und viele taktische Finessen bestimmen dieses Spiel, aber für Freundinnen und Freunde von offensivem Spektakel in den Strafräumen ist diese Partie bisher noch nichts. Beide Torhüter dürften sich noch unterfordert fühlen. Aber das dürfte ihnen nicht ungelegen kommen ...
33'
Dortmund zeigt sich nach der Auswechslung des verletzten Witsel nicht verunsichert, sondern versucht nun weiter vorne anzugreifen und so mehr Druck auf Leipzigs Defensive auszuüben.
32'
Thomas Delaney reißt an der Mittellinie Forsberg um. Das gibt die Gelbe Karte. Es ist die vierte Verwarnung in dieser Saison für den "Sechser".
31'
Meunier kommt rechts im RB-Strafraum durch, den dann folgenden Pass des aufgerückten Außenverteidigers stoppen die Leipziger aber in der Mitte. 
30'
Emre Can kommt nun für Witsel in die Partie.
29'
Die Betreuer sind auf dem Platz. Mit ihrer Hilfe humpelt Witsel vom Rasen.
28'
Witsel muss nun auf dem Feld behandelt werden. Er ist offenbar mit dem linken Fuß umgeknickt oder hängengeblieben.
27'
Dortmund versucht sich nun vorne ebenfalls mal im Pressing, das Terzic-Team geht also etwas höheres Risiko. Leipzig wirkt davon etwas überrascht, gerät aber am Strafraum nicht ernsthaft in Probleme.
26'
Die nächste Ecke für Leipzig, weil Akanji einen Adams-Querpass nach einem erneut schnell gespielten RB-Angriff abfängt. Der Standard bringt den Hausherren nichts ein.
25'
Ein Kopfball-Versuch von Poulsen aus der Strafraummitte landet in den Armen von Bürki.
24'
Dortmund hat zwar ein Plus in den Zweikämpfen (60 Prozent gewonnen), doch das ändert nichts daran, dass die Gäste hinten immer noch und fast durchgehend stark unter Druck stehen. Leipzigs Manko ist aber, dass man keinen Weg in die Box findet. Hohe Bälle werden stets von Hummels und Co. abgefangen.
22'
Nachdem Delaney nach einem Duell mit Olmo an der Mittellinie liegen bleibt und Schiri Siebert weiterspielen lässt, startet Leipzig zu einem Angriff durchs Zentrum. Der aber wird von den Borussen im Sechzehner geklärt.
21'
Poulsen hatte als Zentrumsstürmer bei den Gastgebern bisher 13 Ballaktionen, Haaland bei den Borussen gerade mal drei. Auch Reus (ebenfalls drei) wird von der Leipziger Abwehr bisher komplett aus dem Spiel genommen und fällt so als Anspielstation aus.
20'
Keine Abschlüsse bisher sowohl von RB als auch vom BVB.
18'
Nach gut 15 Minuten lassen die Intensität und das Tempo in diesem Spiel etwas nach. Es ist aber immer noch eine Partie auf sehr hohem Niveau, in der die beiden Defensivreihen den Ton angeben. 
16'
Leipzig reduziert den Pressing-Druck etwas, um die Dortmunder ein wenig aus der Abwehr zu locken. Es braucht mehr Platz, damit Angelino über links und Adams über rechts zum Flanken kommen können. 
15'
Sancho führt den Ball beim BVB ins letzte Drittel des Spielfelds, dann aber fangen die Leipziger seinen Passversuch ab. Die Terzic-Elf ist bisher noch gar nicht in der Box der Leipziger aufgetaucht.
14'
Bürki faustet den Ball nach einer hohen Angelino-Flanke von der linken Seite am Fünfer aus der Gefahrenzone und gleich komplett aus der Box.
12'
Schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie haben die Leipziger doppelt so viele Pässe gespielt wie die Dortmunder. Dazu passt die hohe Ballsicherheit in den Aktionen der Gastgeber: Gut 80 Prozent der Pässe kommen an, beim BVB sind es nur etwa 65 Prozent.
12'
Der Ball wird dann diagonal nach links geschlagen, aber Angelino kommt da nicht ran. Abstoß vom Tor des BVB.
11'
Freistoß in der Nähe der Mittellinie nach einem Foul an Poulsen.
10'
Kurzweilige erste zehn Minuten sind schon vorbei. In diesem Spiel gibt es keinen Stillstand. Jede Aktion ist sehr intensiv, da alle Spieler auf dem Platz sehr laufbereit sind. Dazu kommt viel Passspiel.
8'
Immer wieder dasselbe Bild: Dortmunds lange Bälle im Spielaufbau fangen die Leipziger im Mittelfeld ab, dann starten die Nagelsmann-Spieler mit schnellem Passspiel den eigenen Angriff.
7'
Jetzt die erste Ecke für Leipzig. Sie wird auf der linken Seite kurz ausgeführt. Angelino kommt dann links im Strafraum an den Ball, seine Hereingabe fangen aber die Borussen ab.
5'
Ein Flankenversuch von Halstenberg aus dem linken Halbfeld fliegt hinter das Tor.
5'
Weiter sehr viel Ballbesitz für die Sachsen in dieser Anfangsphase. Dortmund orientiert sich zunächst defensiv - bzw. wird dazu gezwungen, da RB weiter viel Druck auf die BVB-Verteidiger und deren Aufbauversuche macht.
3'
Der hohe Pressing-Druck macht dem BVB das Aufbauen schwer, aber den eigenen Strafraum hält der Klub aus dem Ruhrgebiet sauber.
2'
Leipzig versucht über den rechten Flügel hinter die Abwehrreihe der Gäste zu kommen, aber Guerreiro und Co. machen da dicht.
1'
Das Spiel läuft.
 
Beide Mannschaften sind auf dem Platz. Die Kapitäne: Marcel Sabitzer bei Leipzig und Marco Reus beim BVB.
 
Daniel Siebert aus Berlin ist als Schiedsrichter für das Spiel angesetzt. Der 36-Jährige pfeift den BVB zum ersten Mal in dieser Saison, Leipzig blieb unter seiner Leitung zweimal sieglos - beim 0:1 in Mönchengladbach und beim 3:3 in München. VAR ist heute Sören Storks aus Velen im Münsterland.
 
Noch knapp zehn Minuten, dann geht es um 18:30 Uhr endlich los mit dem Spitzenspiel. Dortmund hat die letzten fünf Spiele gegen Leipzig nicht verloren, RB aber zu Hause in dieser Saison nur einmal (beim 0:0 gegen Köln) einen Punkt abgegeben.
 
Fünf Pflichtspiele in Serie sind die Leipziger ohne Gegentor geblieben, die Nagelsmann-Elf stellt mit erst neun Gegentreffern mit Abstand die beste Abwehr der Liga. Zum Vergleich: Dortmund hat 18 Gegentore kassiert, Tabellenführer Bayern München sogar 24. Das heißt natürlich auch: Heute zum Torerfolg zu kommen, wird für die Borussia eine richtig schwere Aufgabe.
 
Gelingt dagegen Dortmund der zweite Sieg in der zweiten Partie in diesem Jahr, dann wäre man der klare Gewinner des Spieltags - und würde den Rückstand auf RB auf drei Punkte verkürzen. Motivation gibt es also für beide Teams genug.
 
Nach der Bayern-Niederlage gestern hat Leipzig heute die Chance, erstmals seit dem fünften Spieltag wieder die Tabellenführung zu übernehmen. Voraussetzung dafür ist ein Sieg gegen den BVB - es wäre der dritte im neunten Bundesligaspiel gegen die Borussen. Bisher gelangen zwei Siege und zwei Unentschieden, viermal gab es eine Niederlage.
 
Bei den Gästen sieht Coach Edin Terzic keine Gründe für Wechsel in seinem Team, das wohl in einem 4-2-3-1 angreifen wird. Haaland wird also von der offensiven Dreierreihe mit Sancho, Reus und Reyna unterstützt.
 
Die Startelf des BVB: Bürki - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Reyna - Haaland. Trainer: Terzic.
 
Bei den Gastgebern sieht es nach einem 3-4-3 aus in der Grundausrichtung. Nach dem 1:0 in Stuttgart am vergangenen Spieltag beginnt Poulsen im Sturmzentrum anstelle des angeschlagenen Kampl. Alle anderen Positionen lässt Trainer Julian Nagelsmann unverändert. Klostermann und Mukiele sitzen nach Verletzung wieder auf der Bank. Benjamin Henrichs, Ibrahima Konate, Justin Kluivert und Christopher Nkunku fehlen - genau wie Kampl - im Kader.
 
So beginnt gleich RB Leipzig die Partie: Gulacsi - Orban, Upamecano, Halstenberg - Haidara, Adams, Sabitzer, Angelino - Forsberg, Poulsen, Dani Olmo. Trainer: Nagelsmann.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 15. Spieltages zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund.
Neue Ereignisse