74'

Thomann
Pieper
72'
Rinderknecht
61'

Fery
Cekic
61'

Marinkovic
Suljic
61'

Böhnlein
Ramser
56'
Böhnlein
44'
Marinkovic
37'
Thomann
87'

Raman
Harit
86'
Raman
81'
Schöpf
74'

Stambouli
Mascarell
74'
Stambouli
69'
Sané
63'

Ibisevic
Paciencia
63'

Mendyl
Oczipka
56'
Bentaleb
46'

Thiaw
Sané
44'
Schöpf
39'
Ibisevic
Mehr anzeigen
Ticker
Aufstellungen
 
Vielen Dank für das Mitlesen und noch einen schönen Abend! Mit dem Pokal melden wir uns dann am 22. Dezember zurück.
 
Die 2. Runde des DFB-Pokals findet am 22. und 23. Dezember statt, am 8. November lost Ex-Nationalspielerin Inka Grings die Spiele aus.
 
Für Königsblau geht es am Samstag in der Bundesliga beim noch punktlosen Schlusslicht Mainz weiter. Die Schnüdel haben gerade ihr wegen der Corona-Situation letztes Pflichtspiel in diesem Jahr bestritten.
 
Der FC Schalke 04 setzt sich alles in allem verdient gegen den 1. FC Schweinfurt 05 durch. Dabei war Schweinfurt in der ersten Hälfte sogar das bessere Team. Dennoch war es mit einem 2:1 für Schalke in die Kabinen gegangen und im zweiten Durchgang dominierte dann S04. In der 70. Minute hatte der FC 05 per Elfmeter dennoch die Ausgleichschance, aber Fährmann parierte. Schöpf und Raman besorgten schließlich den Endstand.
90'
Jablonski pfeift pünktlich ab.
87'
Raman verlässt das Feld nach seinem Tor, Amine Harit ersetzt ihn in den letzten Minuten.
86'
Tor! 1. FC Schweinfurt 05 - FC SCHALKE 04 1:4. Spätestens das bedeutet die Entscheidung! Schöpft passt von rechts in den Strafraum, Raman nimmt das Spielgerät stark mit und schießt mit links von halblinks aus wenigen Metern flach lang in das Tor.
83'
Bentaleb haut aus der Distanz mit dem linken Fuß einfach mal drauf, Zwick wehrt den hohen Flatterball zur Seite ab.
81'
Tooor! 1. FC Schweinfurt 05 - FC SCHALKE 04 1:3. Ist das die Entscheidung? Schöpf schießt mit rechts aus 18 Metern halblinker Position flach in das kurze Eck. Doppelpack!
79'
Raman behauptet die Kugel im Strafraum stark und schießt aus wenigen Metern halblinker Position flach - wieder ist Zwick da.
78'
Strobl bringt Nicolas Pfarr für Rinderknecht, der wie so viele Akteure bereits Gelb sah. Der Trainer des Underdogs schöpft sein Wechselkontingent damit aus.
77'
Raman! Der Angreifer taucht halbrechts frei vor dem Tor auf und schließt ab, Zwick ist allerdings zur Stelle. Das hätte die Vorentscheidung sein können.
74'
Florian Pieper kommt auf der anderen Seite für den Torschützen Thomann.
74'
Omar Mascarell ersetzt den gerade verwarnten Stambouli, übernimmt auch die Kapitänsbinde.
74'
Die nächste Gelbe, diesmal für Stambouli nach einer Grätsche gegen Jabiri.
73'
Oczipka befördert einen ruhenden Ball aus 22 Metern von halbrechts mit dem linken Fuß ein Stück über den kurzen Winkel.
72'
Nico Rinderknecht bekommt die Verwarnung nach einem taktischen Foul.
70'
Suljic schießt mit links flach nach rechts, Fährmann pariert mit der linken Hand und sichert auch den Abpraller.
69'
Anschließend zeigt der Referee Sane noch Gelb.
69'
Strafstoß für den FC 05! Jablonski zeigt nach einem Foul von Sane an Jabiri auf den Punkt.
67'
Die Partie findet mittlerweile hauptsächlich im Mittelfeld statt. Schweinfurt will, findet aber keine Lücken in den gegnerischen Reihen.
64'
Schalke lässt kaum noch etwas zu, verteidigt jetzt viel kompakter als noch in der ersten Hälfte.
63'
... und Goncalo Paciencia kommt für Torschütze Ibisevic.
63'
Jetzt wechselt auch Baum doppelt: Bastian Oczipka ersetzt Mendyl ...
61'
Und Amar Cekic nimmt die Rolle Ferys ein.
61'
Amar Suljic ersetzt den ebenfalls gelbvorbelasteten Marinkovic.
61'
Strobl tauscht gleich dreimal: Lukas Ramser kommt für den gelbvorbelasteten Böhnlein.
58'
Schöpf zwingt Zwick mit einem halbhohen Rechtsabschluss aus halbrechter Position vom Strafraumrand Richtung langes Eck zu einer starken Parade.
56'
Auch Bentaleb sieht Gelb, weil er Böhnlein nach der Szene angeht und Sane verteidigt.
56'
Böhnlein bekommt den gelben Karton nach einem Foul gegen Sane.
53'
Jetzt benötigt Marinkovic nach einem Duell einen Moment, kann aber ebenfalls weiterspielen.
52'
Der Ball rollt wieder, Mendyl kehrt auf den Platz zurück.
51'
Mendyl liegt nach einem Zweikampf angeschlagen am Boden und muss behandelt werden.
50'
Aus fast 30 Metern schießt Bentaleb einen Freistoß von halblinks mit links in die Mauer.
49'
Kilian Ludewig hält aus einiger Entfernung einfach mal drauf, verfehlt allerdings um ein gutes Stück.
46'
Und weiter geht es.
46'
Baum wechselt schon zum ersten Mal: Salif Sane ersetzt den manchmal wackligen Thiaw.
 
Der FC Schalke 04 dreht gegen den 1. FC Schweinfurt 05 das Spiel. Schweinfurt legte besser los, erarbeitete sich viele Gelegenheiten und ging durch Thomann verdient in Führung. Sofort im Gegenzug hatte Ibisevic jedoch ausgeglichen und nur fünf Minuten später erzielte Schöpf sogar noch das 2:1. Der Zwischenstand ist glücklich für das Baum-Team.
45'
Ab zum Pausentee!
45'
Es gibt 60 Sekunden Nachspielzeit.
44'
Tooor! 1. FC Schweinfurt 05 - FC SCHALKE 04 1:2. Skrzybski scheitert aus halbrechter Position innerhalb der Gefahrenzone noch an der Latte, der Abpraller landet kurz vor dem Tor aber bei Schöpf. Der nimmt das Rund und schießt aus der Drehung mit dem rechten Fuß durch die Beine von Torwart Zwick flach in das Tor.
44'
Marinkovic sieht nach einer Grätsche gegen Thiaw die erste Gelbe des frühen Abends.
41'
Ibisevic markierte seinen ersten Treffer überhaupt für Schalke.
40'
Thomann erzielte seit seiner Rückkehr nach Schweinfurt im Sommer sein erstes Tor.
39'
Tooor! 1. FC Schweinfurt 05 - FC SCHALKE 04 1:1. Postwendend die Antwort! Ibisevic taucht halbrechts nach einem Skrzybski-Pass im Sechzehner auf, nimmt den Ball an und schießt eiskalt mit rechts flach links in das Netz.
37'
Tooooor! 1. FC SCHWEINFURT 05 - FC Schalke 04 1:0. Marinkovic setzt halbrechts Thomann in Szene, der in den Strafraum einzieht, mit einer schnellen Bewegung Richtung Zentrum Thiaw stehenlässt und mit dem linken Fuß halbhoch in das lange Eck schießt.
36'
Die Abwehrkette der Gelsenkirchener (Mendyl, Thiaw, Nastasic und Ludewig) gewann zusammen nur eins ihrer neun Duelle.
34'
Stambouli benötigt nach einem harten Zweikampf einige Sekunden zur Regeneration, kann allerdings weitermachen.
31'
Den ersten Eckball der Knappen klärt ein Gegner per Kopf.
31'
Raman setzt im Strafraum Ibisevic in Szene, der mit rechts aus neun Metern abgefälscht zentral über den Querbalken schießt.
29'
Nach einem Duell mit Fery geht Raman seinen Gegenspieler ganz schön an. Jablonski lässt die Gelben Karten noch stecken.
29'
Marinkovic fällt am Rand der Gefahrenzone nach einem Zweikampf, fordert jedoch keinen Elfmeter.
26'
Links setzt sich Mendyl durch und flankt flach vor das Tor, wo erst Skrzybski verpasst und Ibisevic dann nicht aufmerksam genug auftritt und nicht mehr gefährlich abschließen kann. Da hätte der Routinier wacher sein müssen.
24'
Nennenswert jedoch, dass die Spielweise des Regionalligisten durchaus intensiv ist - über 90 Minuten werden die Akteure diese Intensität kaum halten können.
23'
Immer wieder greift die Strobl-Elf über den linken Flügel an, Königsblau bekommt die Außenbahn nicht in den Griff.
22'
Nach Torschüssen steht es mittlerweile 4:1 für die Schnüdel.
21'
Aus spitzem Winkel kommt Laverty links im Sechzehner zum Abschluss, der bereits aus seinem Kasten gestürmte Fährmann taucht aber unter und pariert.
17'
Bauer missglückt ein Klärungsversuch im eigenen Strafraum, Zwick sichert den Ball dann allerdings vor Ibisevic.
16'
Stambouli rettet in der Gefahrenzone gegen Laverty. Wichtig, das wäre gefährlich geworden.
16'
Ibisevic bekommt das Spielgerät in guter Position, stand jedoch vorher im Abseits.
14'
Ein S04-Freistoß aus dem linken Halbfeld sorgt nicht für Torgefahr.
11'
Marinkovic hält aus der Ferne drauf, befördert den Ball aber weit über das Tor.
11'
Skrzybski bekommt die Kugel mal im gegnerischen Sechzehner, bei der Annahme springt sie ihm aber an die Hand. Womöglich wäre das sowieso Abseits gewesen.
10'
Der FC 05 übt weit in des Kontrahenten Hälfte Druck aus und Schalke erlaubt sich einige Fehler im Aufbauspiel, woraus die ersten Gelegenheiten entstanden.
9'
Und es geht so weiter: Jabiri schießt von halbrechts flach aus der Distanz auf das kurze Eck, Fährmann pariert allerdings problemlos.
7'
Sieben Minuten gespielt und nach vielversprechenden Situationen steht es 3:0 für den Underdog.
6'
Die nächste Möglichkeit für den Außenseiter: Benedikt Laverty schließt aus 13 Metern halblinker Position mit dem linken Fuß per Volley ab, verfehlt den kurzen Winkel jedoch vertikal.
5'
Erneut taucht Schweinfurt gefährlich im Strafraum auf, Adam Jabiri entscheidet sich fälschlicherweise aber für den Pass und nicht für den Torschuss. Das Zuspiel findet keinen Mitspieler. Da war mehr drin.
3'
Und die erste Ecke sorgt direkt für die erste gute Chance: Die Flanke von der linken Seite erreicht hinter dem zweiten Pfosten Kristian Böhnlein, der an das Außennetz köpft.
3'
Thiaw spielt einen ungenauen Rückpass Richtung Fährmann, allerdings neben das Tor zum ersten Eckball.
1'
Der Ball rollt. Der 1. FC Schweinfurt 05 in grünen Trikots, schwarzen Hosen und grünen Stutzen stößt an, der FC Schalke 04 entgegnet ungewohnterweise in der VELTINS-Arena ganz im weißen Auswärtsdress.
 
Als Schiedsrichter kommt Sven Jablonski zum Einsatz, ihm assistieren Eric Müller sowie Justus Zorn und als vierter Offizieller agiert Oliver Lossius.
 
Die Temperatur beträgt 13 Grad Celsius.
 
"Ich bin mir sicher, dass Schalke noch nie zuvor einen Viertliga-Gegner so ernst genommen hat wie diesmal", erklärte Schnüdel-Übungsleiter Strobl. "Der Wille, die Talfahrt zu stoppen, wird enorm groß sein."
 
"Ich kenne die Schweinfurter als bayerische Mannschaft sehr gut und weiß, was das für ein ambitionierter Regionalligist ist, der schnellstmöglich in die 3. Liga aufsteigen möchte", sagte S04-Trainer Baum. "Es wird eine Herausforderung, die wir erfolgreich bestreiten wollen."
 
Der FC 05 und Schalke trafen bereits in sechs Pflichtspielen aufeinander, bei einem Unentschieden setzten sich fünfmal die Gelsenkirchener durch. Vor zwei Jahren siegte Königsblau ebenfalls in der 1. Runde des Pokals gegen den kommenden Gegner.
 
Immerhin holten die Knappen aus ihren vergangenen drei Aufeinandertreffen zwei Remis, gegen Union und den VfB. Mit diesen zwei Punkten belegen sie in der Bundesliga nach sechs Spieltagen den vorletzten Tabellenplatz.
 
Königsblau gewann sein letztes Pflichtspiel im Pokal: Anfang Februar im Achtelfinale gegen die Hertha. Seitdem gab es 21 Vergleiche ohne Erfolg.
 
Schweinfurt bestritt seit der Corona-Pause, also seit Anfang März, erst ein Pflichtspiel: das bereits erwähnte 0:2 in Aschaffenburg.
 
Bei S04 wurde ein sich mittlerweile in Quarantäne befindender Spieler positiv auf COVID-19 getestet, das Gesundheitsamt Gelsenkirchen - das Spiel findet wegen der Corona-Situation in der leeren VELTINS-Arena statt - genehmigte die Austragung des Duells dennoch.
 
Es kommt nun also endlich zum Nachholspiel, nachdem Drittliga-Aufsteiger Türkgücü sich den Pokal-Startplatz der Schnüdel einklagen wollte - letztendlich erfolglos - und damit für eine Verlegung der Partie sorgte.
 
Wagner nimmt vergleichsweise mit dem 1:1 gegen Stuttgart in der Bundesliga am Freitag gleich acht Änderungen vor: Ralf Fährmann, Benjamin Stambouli, Nabil Bentaleb, Steven Skrzybski, Alessandro Schöpf, Hamza Mendyl, Vedad Ibisevic und Benito Raman rücken in die Anfangsformation.
 
FC-05-Coach Tobias Strobl bringt im Vergleich zum 0:2 in Aschaffenburg in der Regionalliga Bayern vor zweieinhalb Wochen vier neue Spieler: Lukas Billick, Kevin Fery, Martin Thomann und Sascha Marinkovic.
 
Und auf diese Elf setzt Schalkes Trainer Manuel Baum: Fährmann - Stambouli, Nastasic, Thiaw - Bentaleb - Ludewig, Skrzybski, Schöpf, Mendyl - Ibisevic, Raman.
 
So beginnt Schweinfurt: Zwick - Billick, Böhnlein, Grözinger - Bauer, Fery, Thomann, Rinderknecht, Laverty - Marinkovic, Jabiri.
 
Herzlich willkommen zur Nachholbegegnung der 1. Runde des DFB-Pokals zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und FC Schalke 04.
Neue Ereignisse