Beendet
10.08.2020 21:00 Uhr
97'
Barella
85'
Eriksen
84'

Bastoni
Skriniar
64'

Martinez
Sanchez
59'

Gagliardini
Eriksen
59'

D'Ambrosio
Moses
31'
D'Ambrosio
21'
Lukaku
15'
Barella
Inter Aufstellung
2 : 1
2 : 1
Leverkusen Aufstellung
87'
Tapsoba
85'

Volland
Alario
85'

Bender
Bellarabi
68'

Baumgartlinger
Amiri
68'

Sinkgraven
Wendell
59'

Palacios
Bailey
48'
Bender
43'
Sinkgraven
24'
Havertz
 
Das war's aus Düsseldorf. Das andere Viertelfinalduell zwischen Manchester United und dem FC Kopenhagen geht derweil in die Verlängerung. Morgen Abend stehen die Duelle zwischen Basel und Donezk sowie Wolverhampton und Sevilla an. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
 
Mit Bayer ist der letzte deutsche Vertreter aus der Europa League herausgeflogen. Die Leverkusener müssen sich keine großen Vorwürfe machen, sie haben gegen eine stärkere Mannschaft gut dagegengehalten. Die Saison der Werkself ist somit beendet: mit einem 5. Platz in der Liga, dem verlorenen Pokalfinale gegen Bayern und einem Ausscheiden im EL-Viertelfinale. Eine gute Saison der Bosz-Elf - aber keine sehr gute.
 
Inter qualifiziert sich für das Halbfinale der Europa League. Diese Qualifikation haben sie sich in den ersten 20 Minuten gesichert, in denen sie mit 2:0 in Führung gingen. Havertz erzielte kurz darauf den Anschluss und Leverkusen blieb bis zum Ende dran - aber eine wirklich hochprozentige Chance hatte die Bosz-Elf trotzdem nicht. Deshalb ist der Sieg der Nerazzurri insgesamt verdient. Inter wird am kommenden Montag sein erstes Europapokal-Halbfinale seit zehn Jahren spielen - gegen den Sieger des Duells zwischen dem FC Basel und Schachtar Donezk.
90'
Das Spiel ist aus!
90'
Barella geht zu hart in den Zweikampf mit Demirbay, er sieht Gelb.
90'
Godin hat Krämpfe und bleibt am Boden liegen. Die offizielle Nachspielzeit ist abgelaufen, aber da die Efmeterentscheidung lange gedauert hat, dürften den Leverkusenern noch ein bis zwei Minuten bleiben.
90'
Lukaku setzt sich gegen Tapsoba durch und läuft allein aufs Tor zu. Aber es ertönt ein Pfiff, Lukaku hatte die Arme zu sehr eingesetzt.
90'
Eriksens Schuss aus 20 Metern flattert stark und Hradecky wehrt ihn unorthodox mit der Brust ab - aber er wehrt ihn ab!
90'
Bailey flankt mit rechts, seine Hereingabe wird abgefälscht und Handanovic schnappt sich den Ball aus der Luft.
90'
Es gibt wieder keinen Elfmeter! Vor dem Foul von Bellarabi hatte Barella den Ball am Boden liegend mit der Hand getroffen. Statt Strafstoß für Inter gibt es Freistoß für Bayer.
90'
Erneut läuft der Unparteiische zum Bildschirm und sieht sich die Szene selbst an.
90'
In der Zwischenzeit werden sechs Minuten Nachspielzeit angekündigt.
90'
Auch diese Entscheidung wird vom Video-Referee überprüft.
90'
Elfmeter für Inter! Bellarabi fährt im Strafraum im Zweikampf mit Eriksen den Arm aus und trifft den Dänen im Gesicht. Carlos del Cerro Grande zeigt auf den Punkt.
87'
Tapsoba wird nach einem Foul an Sanchez für die Menge an Fouls, die er begangen hat, verwarnt.
85'
Eriksen begeht ein taktisches Foul an Havertz und sieht Gelb.
85'
... und Alario kommt für Volland.
85'
Bosz nimmt seine letzten zwei Wechsel vor: Bellarabi ersetzt Bender ...
84'
Conte bringt Skriniar für Bastoni.
84'
Wieder ist Lukaku im Zweikampf mit Tapsoba und hält aus 12 Metern drauf. Diesmal bekommt der Verteidiger aber den Fuß dazwischen und klärt zur Ecke.
83'
Die Schlussphase ist angebrochen. Leverkusen geht also langsam die Zeit aus. Die Werkself hat zwar einen guten zweiten Durchgang gespielt, war aber bislang einfach nicht zwingend genug.
80'
Conte beschwert sich zu vehement über Entscheidungen des Schiedsrichters und wird vom Unparteiischen verwarnt.
79'
Bailey flankt scharf vors Tor, Volland und Havertz springen im Fünfer nach dem Ball - keiner der beiden kann ihn aber erreichen.
76'
Moses dribbelt in den Strafraum, spielt einen Doppelpass mit Eriksen und zieht mit links ab. Wieder reagiert Hradecky stark und hält Leverkusen im Spiel.
75'
Bender läuft noch nicht ganz rund, aber er betritt das Spielfeld wieder.
74'
Humpelnd geht Bender erst mal vom Feld. Er hat Barellas Stollen an die Wade bekommen. Der Italiener konnte aber nichts dafür, er wurde selbst von Tapsoba zu Fall gebracht und konnte seinen Fall nicht richtig kontrollieren. Leverkusen ist vorerst zu zehnt.
72'
Bender und Barella haben sich in einem Zweikampf beide wehgetan. Barella steht schon wieder, auch wenn er noch humpelt. Bender liegt am Boden und wird behandelt.
70'
Lukaku hat inzwischen fünf Torschüsse abgegeben, während die gesamte Leverkusener Mannschaft nur siebenmal aufs Tor geschossen hat.
68'
... und Baumgartlinger geht runter, an seiner Stelle ist Amiri im Spiel.
68'
Wendell betritt anstelle von Sinkgraven den Platz ...
66'
Eriksen findet Sanchez völlig frei im Strafraum stehend. Der Chilene will den Ball im kurzen Eck platzieren, aber Hradecky fährt das Bein aus und rettet sein Team erneut.
64'
Nächster Wechsel bei Inter: Alexis Sanchez kommt für Lautaro Martinez.
62'
Die folgende Ecke von Demirbay fliegt genau in die Arme des Inter-Torhüters.
61'
Demirbay geht am Strafraumeingang gut nach und erobert den Ball zurück. Er schießt aus 20 Metern und Handanovic lenkt den Ball über die eigene Latte.
60'
Eriksen gleich mit einem Torabschluss: Sein Flachschuss aus 20 Metern stellt für Hradecky aber kein wirkliches Problem dar.
59'
... und Gagliardini macht Platz für Eriksen.
59'
Auch Conte bringt frische Spieler in die Partie: Moses kommt für D'Ambrosio ...
59'
Bosz wechselt offensiv: Bailey ersetzt Palacios.
58'
Diaby steckt für Demirbay durch, der in den Strafraum läuft. Er gibt den Ball in die Mitte, dort kommt aber de Vrij vor Volland an den Ball.
56'
Nach einer Ecke der Leverkusener kontert Inter über Martinez. Er findet Lukaku am rechten Strafraumeck, der sich den Ball auf den linken Fuß legt und draufhält. Sinkgraven wirft sich in den Schuss und blockt ihn.
54'
Die Ecke wird kurz ausgeführt, dann flankt Young hoch in den Strafraum. Hradecky kommt heraus und boxt den Ball mit einer Faust weg.
54'
Gagliardini marschiert durchs Zentrum und kommt bis in den Strafraum. Bevor er schießen kann, geht Tapsoba dazwischen und klärt zur Ecke.
53'
Martinez wird auf rechts geschickt und drückt aus spitzem Winkel ab. Hradecky ist zur Stelle und lenkt den Ball von seinem Tor weg.
52'
Diaby dribbelt in den Strafraum und geht an die Grundlinie. Bei seiner Hereingabe trifft er den Ball aber völlig falsch und haut ihn in den Oberrang.
50'
Young hat auf links ganz viel Platz und findet Gagliardini am Elfmeterpunkt. Der zieht direkt ab - und trifft Lukaku, der den Treffer seines Mitspielers verhindert.
49'
Lukaku setzt sich erneut gegen Tapsoba durch, legt sich den Ball aber dann zu weit vor. Hradecky sammelt ihn auf.
48'
L. Bender sieht für ein Foul an Gagliardini die Gelbe Karte.
47'
Diaby wird von Havertz an die Grundlinie geschickt und flankt hoch in die Mitte - zu hoch für Volland, der den Ball nicht erreichen kann.
46'
Weiter geht's!
 
Nach 45 Minuten steht es 2:1 für Inter, ein leicht schmeichelhafter Spielstand für Leverkusen. Denn die Werkself kam mit Lukaku nicht klar und lag nach 20 Minuten mit 2:0 zurück - an beiden Toren war der Belgier beteiligt. Er hätte auch noch das 3:0 machen können, aber Hradecky hielt sein Team mit einer starken Parade im Spiel. Fast im Gegenzug erzielte Havertz den Anschlusstreffer. Daraufhin hatte Bayer noch mal Glück, dass der Unparteiische seine Entscheidung, einen Handelfmeter für Inter zu geben, wieder zurücknahm - auch wenn das ein eher berechtigter Beschluss war.
45'
Halbzeit!
45'
Eine Minute wird nachgespielt.
43'
Sinkgraven grätscht D'Ambrosio um und kassiert die Gelbe Karte.
42'
Inter hat wieder mehr vom Spiel und würde gern noch vor der Pause das 3:1 machen. Leverkusen tut sich aktuell schwer, für Entlastung zu sorgen.
39'
Lukaku setzt Martinez auf links in Szene. Der Argentinier will seinen Sturmpartner im Zentrum wieder anspielen, aber Tah steht richtig und haut den Ball zur Ecke weg. Youngs Eckstoß fliegt an Freund und Feind vorbei auf der gegenüberliegenden Seite ins Aus.
38'
Diaby flankt in Richtung Volland, aber Handanovic kommt raus und boxt den Ball aus seinem Strafraum raus.
35'
Demirbays Eckstoß wird am ersten Pfosten von Lukaku aus der Gefahrenzone geköpft.
34'
Palacios schickt Diaby auf links, der Franzose flankt sofort flach vors Tor. Volland grätscht nach dem Ball, aber Bastoni geht dazwischen und klärt zur Ecke ...
33'
Demirbay flankt an den zweiten Pfosten und dort begeht Tah ein Offensivfoul an Godin.
31'
Diaby mit einer starken Aktion: Im Dribbling lässt er drei Gegner stehen und wird dann gefoult. D'Ambrosio sieht dafür Gelb und Demirbay wird den Freistoß aus gut 20 Metern in halblinker Position ausführen ...
29'
Der Elfmeter wird zurückgenommen! Carlos del Cerro Grande hat in der Wiederholung kein absichtliches Handspiel gesehen und entscheidet sich doch gegen den Strafstoß. Eine nachvollziehbare Entscheidung.
28'
Der Unparteiische sieht sich die Szene noch mal an. Denn die Kugel hat den Leverkusener aus kurzer Distanz am Oberarm getroffen, eine Bewegung zum Ball gab es aber nicht.
27'
Lukaku muss noch warten, um den Elfmeter auszuführen. Denn der VAR überprüft, ob es tatsächlich ein Strafstoß ist.
26'
Elfmeter für Inter! D'Ambrosio will den Ball im Strafraum an Sinkgraven vorbeilegen und die Kugel trifft den Außenverteidiger am Arm. Carlos del Cerro Grande zeigt auf den Punkt.
24'
Toooooor! Inter - LEVERKUSEN 2:1. Havertz macht den Anschlusstreffer! Der Jungstar kommt an Young vorbei und spielt Volland im Strafraum an. Vom Stürmer kommt der Ball sofort wieder zurück und aus 12 Metern haut Havertz mit dem Vollspann drauf - Handanovic berührt den Ball, kann aber das Tor nicht verhindern.
23'
Hradecky verhindert das 3:0! Lukaku spielt einen Doppelpass mit Martinez und läuft alleine aufs Tor zu. Er will den Ball an Hradecky vorbeilegen, aber der Keeper macht sich ganz breit und blockt den Schuss.
22'
In der Wiederholung sieht man, dass sowohl Tapsoba als auch Lukaku im Duell ziehen und zerren - aber der Leverkusener ist dem Mailänder einfach körperlich unterlegen und bekommt keine Hilfe von seinen Mitspielern.
21'
Toooor! INTER - Leverkusen 2:0. Wieder verliert Tapsoba seinen Zweikampf mit Lukaku, wieder fällt ein Tor. Der Belgier schirmt den Ball im Strafraum erneut gegen den Verteidiger ab, legt ihn sich auf den linken Fuß und schießt im Fallen aus kurzer Distanz auf den Kasten. Hradecky ist chancenlos.
20'
Martinez tanzt auf rechts Demirbay aus und flankt in den Rückraum. Barella drückt direkt ab - und trifft Tah, der das Tor verhindert.
17'
Für Barella ist es das erste Tor in der Europa League. Er war in der Champions League schon mal erfolgreich gewesen: im Gruppenspiel gegen Slavia Prag (1:1).
16'
Mit der ersten wirklichen Chance geht Inter Mailand in Führung. Wie reagieren die Leverkusener?
15'
Toooor! INTER - Leverkusen 1:0. Lukaku schirmt den Ball im Strafraum gegen Tapsoba ab und schießt aus der Drehung. Sinkgraven wirft sich dazwischen, aber die Kugel geht zu Barella. Aus 15 Metern schießt er sie mit dem Außenrist punktgenau ins linke untere Eck.
14'
Demirbay spielt einen guten Pass zu Havertz, der daraufhin für Volland durchsteckt. Der Stürmer nimmt den Ball zu sehr nach außen mit und kann ihn dann nicht mehr gefährlich vors Tor bringen. Handanovic schnappt sich den Ball.
12'
Leverkusen erspielt sich inzwischen mehr Ballbesitzphasen. Aber auf die erste Tochance warten wir noch immer - auf beiden Seiten.
9'
Es wurde vor dem Spiel gemutmaßt, ob Havertz als falsche Neun spielen würde und Volland über die Außenbahn kommen würde. Bislang sieht es aber tatsächlich so aus, als würde Volland die Spitze übernehmen und Leverkusens Jungstar die rechte Seite besetzen. Nur wenn der Ex-Löwe auf außen ausweicht, bewegt sich Havertz in die Spitze.
6'
Inter baut mit Kurzpassspiel auf, obwohl Leverkusen früh presst. Die erste Reihe wird aber mit einem guten Ball von Barella überspielt und Martinez bricht auf rechts durch. Sein Zuspiel in Richtung Lukaku wird von Tah abgefangen.
5'
Inter hat in der Anfangsphase den Ball, aber Leverkusen hält gut dagegen. Torchancen hat es bislang nicht gegeben.
2'
Inter ist eine von nur zwei italienischen Mannschaften, die noch im Europapokal vertreten sind. Nachdem am Freitag und Samstag Juventus und Napoli aus der Champions League ausgeschieden sind und die Roma schon am letzten Donnerstag im EL-Achtelfinale an Sevilla gescheitert ist, ist neben den Nerazzurri nur noch Atalanta Bergamo in Europa dabei. La Dea spielt am Mittwoch ihr CL-Viertelfinale gegen PSG.
1'
Der Ball rollt!
 
Die Spieler stehen auf dem Platz bereit, in wenigen Momenten geht dieses Europa-League-Viertelfinale in Düsseldorf los.
 
Der 44-jährige Spanier Carlos del Cerro Grande wird das Spiel leiten.
 
Ein besonderes Auge werden die Leverkusener sicherlich auf Romelu Lukaku haben: Er traf in jedem seiner letzten acht Spiele in der Europa League und erzielte dabei elf Tore, eine Serie, die 2014/15 als Spieler von Everton begann. Auch Conte hatte ein Lob für seinen belgischen Stürmer übrig: "Lukaku hat eine große Saison hinter sich, was auch der Mannschaft zu verdanken ist, die ihn stark unterstützt hat. Romelu hat sich gut in der Mannschaft eingelebt, mit den Teamkollegen hat sich eine sehr schöne Harmonie gebildet."
 
Auf der anderen Seite warnte Antonio Conte vor der Stärke des gegnerischen Teams: "Bayer Leverkusen hat viele talentierte und schnelle Spieler, die für uns im Konterspiel sehr gefährlich sein können", sagte er.
 
Auch wenn er den Gegner dementprechend hoch einschätzt, geht Bosz mit Zuversicht in die Partie: "Wir haben Respekt, aber ich fürchte keinen Gegner", sagt der Bayer-Trainer. "Auch diese Mannschaft können wir brechen. Denn wir haben eine Mannschaft, die immer Tore schießt ? in jedem Spiel und gegen jeden Gegner.?
 
Contes Team hat die Serie A auf dem 2. Platz abgeschlossen. Die Europa League ist jetzt ein großes Ziel der Mailänder. Denn auch für sie ist es eine Weile her, dass ein Europapokal-Viertelfinale erreicht wurde: In der Saison 2010/11 schied man im CL-Viertelfinale gegen Schalke aus.
 
Für die Werkself ist es das erste Europapokal-Viertelfinale seit der Saison 2007/08. In ein Halbfinale eingezogen ist Bayer zuletzt in der Saison 2000/01 - damals ging es auch gleich bis ins CL-Finale.
 
Inter Mailand und Bayer Leverkusen treffen erst zum dritten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Die Italiener gewannen 2002/03 in der zweiten Gruppenphase der Champions League beide Duelle, mit 3:2 zu Hause und mit 2:0 auswärts.
 
Im Vergleich zum 1:0 gegen die Rangers gewann, gibts es drei Wechsel: Baumgartlinger ersetzt Araguiz (Gelbsperre) und Demirbay rückt für Wirtz (Bank) in die Startelf. Zudem ist S. Bender kurzfristig ausgefallen, an seiner Stelle spielt Tah von Anfang an.
 
Peter Bosz hat sich für ein 4-2-3-1 entschieden: Hradecky - L. Bender, Tah, Tapsoba, Sinkgraven - Baumgartlinger, Palacios - Havertz, Demirbay, Diaby - Volland.
 
Es ist dieselbe Elf, die am vergangenen Mittwoch mit 2:0 gegen Getafe gewann.
 
Die Aufstellungen - Inter wird im 3-5-2 auflaufen: Handanovic - Godin, De Vrij, Bastoni - D'Ambrosio, Barella, Brozovic, Gagliardini, Young - Lukaku, Martinez.
 
Herzlich willkommen zum Viertelfinalspiel in der Europa League zwischen Inter Mailand und Bayer Leverkusen.
Neue Ereignisse