bedeckt München 17°

Tennis Live-Ticker: Monte Carlo Masters Taro Daniel - Philipp Kohlschreiber live (1. Runde)

Taro Daniel gegen Philipp Kohlschreiber - 1. Runde - Monte Carlo Masters im Tennis Live-Ticker mit Ergebnissen und Spielplan auf SZ.de

ATP Monte Carlo Masters Monte Carlo
SP
Pkt
1
2
3
4
5
jpn
T. Daniel
0xxx
0
0
1
3
x
x
ger
P. Kohlschreiber
0
0
0
6
6
x
x
Court 9 | 1. Runde
Ende
T. Daniel
Ranking:
75
Geburtsd.:
27.01.1993
Größe:
1.91 m
Gewicht:
76 kg
Bilanz:
6-11
Preisgeld:
US$ 1.599.907
P. Kohlschreiber
Ranking:
40
Geburtsd.:
16.10.1983
Größe:
1.78 m
Gewicht:
70 kg
Bilanz:
11-9
Preisgeld:
US$ 12.304.147
Letzte Aktualisierung: 02:41:19
Daniel
Kohlschreiber
Verabschiedung
 
Damit verabschiede ich mich von Court 9 und danke für Ihr Interesse. Natürlich werden wir auch von Kohlis Zweitrundenmatch gegen den Djoker berichten, ebenso von Sascha Zverevs erstem Auftritt hier im Monte Carlo Country Club. Ob wir in der zweiten Runde auch Jan-Lennard Struff sehen, entscheidet sich in wenigen Augenblicken beim Kollegen nebenan, der Warsteiner führt gegen Shapovalov im dritten Satz mit 3:0 und einem Break vor. Reinklicken und Daumendrücken!
Ausblick
 
Während es für den Japaner nach der sechsten Erstrundenpleite im Jahr 2019 nun doch zum Kofferpacken geht, gibt es für Philipp Kohlschreiber in der zweiten Runde wie eingangs erwähnt das Wiedersehen mit Novak Djokovic. Den Weltranglistenersten hatte der Augsburger vor rund einem Monat beim Masters in Indian Wells sensationell aus dem Turnier gekegelt, kann er diese Leistung in Monte Carlo wiederholen?
Fazit
 
Den ersten Satz konnte Kohlschreiber nach einem frühen Break nach Belieben dominieren und locker eintüten, im zweiten Satz war es dann ein klein wenig mehr Arbeit für den Augsburger, der phasenweise etwas zu passiv agierte und Daniel so ins Match zurückholte. Doch im Stile eines Weltklasse-Mannes schlug der 35-Jährige im entscheidenden Moment zu und löste das Ticket für die zweite Runde.
1:6, 3:6
Humorlos! Mit seinem insgesamt fünften Ass macht Kohlschreiber den Deckel drauf und verwandelt seinen zweiten Matchball.
1:6, 3:5
 
Den ersten wehrt der Japaner allerdings ab, der beim zweiten Aufschlag weit im Feld steht und Kohli unter Druck setzt. Der trifft nur noch ins Netz.
1:6, 3:5
 
Nach einem Rückhand-Fehler von Daniel fehlen dem Augsburger nur noch zwei Punkte. Und den ersten davon organisiert er sich per Ass, drei Matchbälle liegen bereit!
1:6, 3:5
 
Drei Punkte noch bis zur zweiten Runde!
1:6, 3:5
 
Wahnsinn! Fast wie bestellt holt sich Kohlschreiber das Break kurz vor Satzende und kann nun zum Matchgewinn aufschlagen.
1:6, 3:4
 
Aber es gibt tatsächlich die erste Creak-Chance im zweiten Satz für Kohlschreiber! Er schickt Daniel mit der Rückhand weit in die Ecke, der Japaner trifft nur ins Netz!
1:6, 3:4
 
30:0! Dann aber kommt Daniel...
1:6, 3:4
 
Ich sag es mal so: Ein Spieler aus der Weltspitze würde jetzt wahrscheinlich das Break holen und dann den Sack zumachen. Und Kohlschreiber legt das 15:0 vor!
1:6, 3:4
 
Auch das Glück bleibt auf seiner Seite, Taro Daniel macht vieles richtig, Kohlschreiber reagiert schon wieder nur und rettet sich mit einem Mondball - und der Japaner jagt den Schmetterball weit ins Aus.
1:6, 3:3
 
Und das tut er direkt! Aus dem Rückhand-Cross-Duell bricht er aus und schlägt den Winner unwiderstehlich die Linie runter.
1:6, 3:3
 
Dann lässt ihn der Japaner aber plötzlich wieder richtig laufen - und im perfekten Moment spielt dieser wieder einen unerreichbaren Stopp. Kohlschreiber muss zwingend wieder aktiver werden!
1:6, 3:3
 
Ganz stark von Kohlschreiber, der nach einem Fehler sofort zurückschlägt und einen Longline-Winner mit der Vorhand sehenswert verwandelt.
1:6, 3:3
 
Kohli versucht es sichtbar und riskiert, hat dabei aber eine zu große Streuung. Erst fliegt ihm die Rückhand aus der Defensive weit ins Aus, dann spielt er auch die Vorhand-longline zu lang. Alles in der Reihe im zweiten Satz!
1:6, 2:3
 
Für dieses Break wird sich der Augsburger strecken müssen, denn Daniel hat seinen Rhythmus im zweiten Satz gefunden und serviert konstant stark. Mit einem ansatzlosen Stopp stellt er wieder einmal auf 30:0.
1:6, 2:3
 
Und noch ein Service-Winner, wieder geht es dem Deutschen sehr locker von der Hand, der hier alles im Griff zu haben scheint. Ein Break braucht er allerdings noch, um den zweiten Satz eintüten zu können.
1:6, 2:2
 
Stört Kohlschreiber natürlich nicht wirklich, wenn er bei eigenem Aufschlagspiel weiter so souverän ist. Einem Vorhand-Winner inside-in lässt er zwei Service-Winner folgen, 40:0!
1:6, 2:2
 
Beim zweiten Aufschlag des Japaners spekuliert Kohlschreiber auf den Service nach außen - das allerdings erkennt Daniels und trifft locker durch die Mitte zum 2:2.
1:6, 1:2
 
Aber mit einem tollen Volley-Stopp am Netz nimmt ihm Kohli einen davon direkt ab.
1:6, 1:2
 
Mit einem schönen Vorhand-Winner organisiert sich der 26-Jährige dann aber schnell zwei Spielbälle.
1:6, 1:2
 
Durch die schwächelnde Rückhand hat Daniel nun auch einen Angriffspunkt beim Deutschen entdeckt, den der Japaner immer wieder anzuspielen versucht. Dass er dabei selbst hinter die Grundlinie schlägt, stand aber vermutlich nicht im Plan.
1:6, 1:2
 
Dann macht der Deutsche den Sack auch schnell zu, stellt mit zwei Service-Winnern auf 2:1. Im Übrigen scheint noch immer die Sonne vor blauem Himmel, von Regen zum Glück noch keine Spur.
1:6, 1:1
 
Glück für den 35-Jährigen, dessen Rückhand-cross die Linie wohl noch gekratzt hat. Davon überrascht trifft der Japaner nur noch ins Netz.
1:6, 1:1
 
Auf der Rückhand macht Kohli jetzt aber deutlich zu viele Fehler, wieder schlägt er deutlich hinter die Grundlinie und muss über 15 beide gehen.
1:6, 1:1
 
Kurz schlägt der Augsburger noch einmal zurück, wehrt den ersten Spielball mit einem Vorhand-Winner inside-out an der T-Linie ab. Dann feuert er aber die Rückhand ins Netz, 1:1!
1:6, 0:1
 
Ein frühes Break würde die Weichen womöglich aber auch zu früh auf Energiesparmodus stellen. Ohnehin wehrt sich der Japaner nun wieder mehr, spielt angriffslustig und erzwingt nun auch den Vorhand-Fehler bei Kohlschreiber, der den aufgerückten Daniel nicht mit einem Passierball die Linie runter bezwingen kann.
1:6, 0:1
 
Kohlschreiber sollte aber konzentriert bleiben! Mit zwei Rückhand-Fehlern schenkt er Daniel quasi das 30:0.
1:6, 0:1
 
Hoho, das war fast schon Serve-and-Volley vom 35-Jährigen, der einen guten Start in den zweiten Satz erwischt und direkt wieder vorlegt.
1:6, 0:0
 
Souverän! Der Deutsche fesselt seinen Gegenüber weit hinter der Grundlinie und trifft den Vorhand-Winner die Linie runter perfekt ins freie Feld. Zwei Spielbälle!
1:6, 0:0
 
Kohlschreiber serviert zu Beginn des zweiten Satzes und legt den ersten Punkt vor.
2. Satz
 
Ganz kurz musste man mit Kohlschreiber zittern, als Taro Daniel direkt zu Beginn eine Break-Chance hatte, die Kohli aber mit einem Ass abwehte. Danach dominierte der Augsburger das Match allerdings nach Belieben, war der ruhigere und bessere Spieler und hatte immer wieder die richtigen Antworten parat, während der Japaner viele Aufgaben nicht lösen konnte. Geht es so weiter, kann sich der 35-Jährige für das Zweitrundenmatch gegen Djokovic sogar noch ein paar Kräfte sparen.
1:6
Nach exakt einer halben Stunde nutzt Kohlschreiber bei Aufschlag des Japaners direkt seine erste Chance und schnappt sich den ersten Satz!
1:5
 
Aber die Qualitäten eines Kohlschreibers hat er halt nicht! Der Augsburger bleibt in der Grundlinien-Rallye ruhig und jagt dann einen sagenhaften Vorhand-Winner cross über den Platz. Break- und Satzball!
1:5
 
Kann Taro Daniel wenigstens noch einen zweiten Spielgewinn verzeichnen? Es wirkt fast, als würde der Japaner den ersten Satz bereits durchwinken, dann zeigt er mit einem tollen Stopp aber noch einmal, welche Qualitäten er hat.
1:5
 
Noch eine vogelwilde Vorhand von Daniel und einen genialen Stopp von Kohlschreiber später hat der Deutsche auch das nächste Aufschlagspiel zu Null eingetütet und den Satzgewinn schon so gut wie sicher.
1:4
 
Bei eigenem Service wirkt der Augsburger nun beinahe schon unantastbar. Mit starkem Service holt er sich den ersten Punkt, dann dominiert er den Japaner im Vorhand-Duell nach Belieben.
1:4
 
Das gelingt nicht! Kohlschreiber verteidigt wieder alles sauber weg und Daniel feuert die Vorhand-longline ins Netz. 4:1 Kohli!
1:3
 
Und der Japaner hat nun sichtlich Probleme mit dem variablen Spiel von Kohlschreiber, muss den nächsten Breakball abwehren.
1:3
 
Daniel wird jetzt etwas unorthodoxer, geht in die Offensive. Der Halbvolley am Netz gelingt aber sehenswert, 15:0.
1:3
 
Zu Null hält der Augsburger sein Service im Eiltempo und stellt auf 3:1.
1:2
 
Jetzt schnell das Break bestätigen! Zwei einfache Fehler des Japaners helfen da natürlich...
1:2
 
Überragend! Kohlschreiber liest den zweiten Aufschlag von Daniel perfekt, attackiert sofort. Der Japaner sucht sein Heil am Netz und kassiert einen bärenstarken Passierschlag. Break vor für Kohli!
1:1
 
Ärgerlich! Kohlschreiber muss richtig arbeiten, befreit sich weit hinter der Grundlinie eigentlich gut - und zimmert die Rückhand dann ins Netz.
1:1
 
Es gibt Breackbälle für den Deutschen! Einmal geht die Vorhand die Linie runter gut, beim zweiten Mal wird der Japaner zu lang. 15:40 aus dessen Sicht!
1:1
 
Jetzt kommt Kohli langsam rein! Dieses Mal gewinnt er das Duell auf der Rückhandseite direkt erzwingt den nächsten Fehler beim 26-Jährigen. 30:0!
1:1
 
Stark von Kohli! Den Richtungswechsel von Daniel liest der Augsburger früh, kommt aus der Rückhandecke und entwickelt sofort Druck. Der Japaner trifft in den Korridor und muss nun über ein 0:15 gehen.
1:1
 
Und mit seinem zweiten Ass stellt Kohlschreiber auf 1:1.
1:0
 
Mit einem Ass wehrt der 35-Jährigen diesen gekonnt ab, dann erarbeitet sich Kohlschreiber auch den Vorteil.
1:0
 
Aber es will noch nicht so recht. Daniel attackiert den zweiten Aufschlag stark und Kohlschreiber schiebt die Vorhand in den Korridor - erste Break-Chance für den Japaner!
1:0
 
Findet der Augsburger bei eigenem Service zu seinem Rhythmus? Der erste Punkt geht an den Japaner, dann kontert Kohli aber mit einem Service-Winner durch die Mitte.
1:0
 
So richtig rein findet der 35-Jährige aber noch nicht, die nächsten beiden Schläge ins Netz bringen Daniel freie Punkte und das 1:0.
0:0
 
Noch ein Return von Kohli ins Netz, dann kommt der Augsburger auf das Scoreboard. Den Vorhand-Winner eröffnet er mit solidem Grundlinientennis und trifft dann schon fast von der T-Linie ins freie Feld.
1. Satz
 
Los geht's! Taro Daniel beginnt mit Aufschlag und muss direkt über den Zweiten kommen. Aber Kohlschreiber hängt eine Vorhand-cross ins Netz.
Kurz vor Beginn
 
Kohlschreiber und Daniel betreten den Court! Nach einer kurzen Begrüßung und dem Münzwurf am Netz geht es direkt über zum Einschlagen. In wenigen Augenblicken geht es also los.
Court 9
 
Das geht wohl sehr gut aus mit 13 Uhr, denn soeben hat der Serbe Dusan Lajovic seinen Kontrahenten auch im zweiten Satz mit 6:4 nieder gerungen und das Ticket für die zweite Runde gelöst. Damit wird der Court 9 in wenigen Augenblicken frei und hergerichtet für unsere Akteure.
Wetter
 
Gestern bereits gab es eine gewaltige Verspätung, da gegen Mittag Regen einsetzte und alle Spiele für mehrere Stunden unterbrochen werden mussten. Auch heute droht die Gefahr vom Himmel, wenngleich dort am Mittag noch die Sonne strahlt. Aber Achtung: Für den Nachmittag hat sich Niederschlag angekündigt. Hoffen wir, dass Kohli und Daniel davon aber verschont bleiben.
Verzögerung
 
Da sich auf Court 9 aktuell noch der Tunesier Malek Jaziri - gegen den Daniel übrigens 2018 das Finale von Istanbul gewann - und Dusan Lajovic (SRB) gegenüberstehen, verzögert sich diese Premiere allerdings noch ein wenig. Den ersten Satz gewann der Landsmann von Novak Djokovic (6:4), im zweiten Satz ist bei 2:1 für den Tunesier und Aufschlag Lajovic aber noch alles in der Reihe. Wir planen daher einfach mal 13 Uhr als Startzeit für Kohlschreiber und Daniel.
Head-2-Head
 
Insgesamt trennen die beiden Kontrahenten in der Weltrangliste nur 29 Plätze. Kohlschreiber wird von der ATP aktuell auf Rang 41 geführt, Taro Daniel verzeichnet dort auf Platz 70 aktuell seinen absoluten Karriere-Höhepunkt. Gegenüber standen sich die beiden allerdings noch nie, wir erleben heute also eine Premiere.
Daniel 2019
 
Auch für Daniel ist das Jahr 2019 noch kein großer Erfolg, in Brisbane und Sydney profitierte er ebenfalls als Lucky Loser von Absagen, scheiterte aber jeweils im ersten Match im Hauptfeld. Bei den Australian Open setzte er sich immerhin noch gegen Kokkinakis in der ersten Runde durch, musste danach aber ebenfalls seine Segel streichen. In Buenos Aires, Sao Paolo, Rio, Indian Wells, Phoenix und zuletzt Miami gewann der Japaner nur noch insgesamt zwei Matches und schied viermal in der ersten Runde aus.
Taro Daniel
 
Denn eigentlich saß Taro Daniel schon auf gepackten Koffern, in der zweiten Qualifikationsrunde unterlag er dem Slowenen Aljaz Bedene in zwei Sätzen (6:7, 3:6). Die größten Erfolge des Japaners sind das Achtelfinale der Olympischen Sommerspiele 2016, wo er nach überraschenden Siegen über Jack Sock und Kyle Edmund dem späteren Silbermedaillengewinner Juan Martin del Potro in drei Sätzen unterlag, sowie sein bisher einziger Einzeltitel, den er 2018 in Istanbul holte. Seit 2014 spielt der 26-Jährige auch für die japanische Davis-Cup-Mannschaft, wo er eine 1:4-Bilanz vorweist.
Lucky Loser
 
Um dorthin zu kommen muss sich der 35-Jährige aber erst einmal auf seine heutige Aufgabe fokussieren, die sicher keine leichte ist. Denn nicht nur ist Taro Daniel als eher unbekannter Qualifikant schwerer auszurechnen als arrivierte Tennis-Größen, der Japaner hat im Grunde auch nichts mehr zu verlieren. Denn als Lucky Loser profitiert der 26-Jährige von der verletzungsbedingten Absage von Thanasi Kokkinakis (AUS) und kann daher mit offenem Visier spielen.
Spannende Ansetzung
 
Ob es auch in diesem Jahr bis in die Runde der letzten 8 geht, bleibt abzuwarten, denn der Turnierbaum meint es eher nicht gut mit dem Augsburger: In der zweiten Runde würde es zum Wiedersehen mit Djokovic kommen, der nach der Pleite in Indian Wells sicher seine offene Rechnung mit dem Deutschen begleichen will. Aber vielleicht ist Kohli ja noch einmal zu seinem besten Tennis und einem Sieg gegen den Weltranglistenersten in der Lage?
Kohli in Monte Carlo
 
Der Monte Carlo Country Club war bislang für Kohlschreiber nicht das schlechteste Pflaster, generell findet sich der Rechtshänder auf Sand am besten zurecht. 2007 und 2010 stand er beim Masters-Turnier an der monegassisch-französischen Staatsgrenze jeweils im Viertelfinale.
Indian Wells
 
So bleibt das Masters von Indian Wells vor genau einem Monat die beste Saisonleistung von Kohli. Zum Auftakt räumte er mit einer starken Leistung den Franzosen Pierre-Hugues Herbert aus dem Weg (6:4, 6:0) und legte danach sogar noch eine Schippe drauf: Erst kegelte er Nervenbündel Nick Kyrgios glatt in zwei Sätzen raus, dann auch die Nummer 1 der Welt (jeweils 6:4, 6:4). Gegen Novak Djokovic zeigte der 35-Jährige womöglich sein bestes Tennis seit langem. Konservieren konnte er diese Form allerdings nicht: Einen Tag später unterlag er Gael Monfils mit Pauken und Trompeten (0:6, 2:6) und muss weiter auf seinen ersten Turniersieg seit bald zwei Jahren warten.
Kohli 2019
 
Für den 35-Jährigen läuft das Jahr 2019 noch nicht ganz nach Plan: Nach dem Fehlstart ins neue Tennisjahr mit dem Erstrunden-Aus in Doha durfte sich Kohli beim 250er in Auckland beinahe Hoffnungen auf seinen neunten Turniersieg machen, scheiterte aber im Halbfinale an Tennys Sandgren (USA). Im Anschluss schaffte es der Augsburger in die zweiten Runde der Australian Open und gewann seine beiden Matches im Davis Cup gegen Ungarn. Seitdem allerdings lief beinahe gar nichts mehr: In Montpellier, Rotterdam und beim 500er in Dubai setzte es für Kohlschreiber teils herbe Auftaktpleiten, auch in Marrakesch konnte er zuletzt nur seine Auftakthürde überwinden und musste sich dann dem Spanier Pablo Andujar in zwei Sätzen geschlagen geben (6:7, 4:6).
DTV-Akteure
 
An Tag 2 nach der Qualifikationsphase greifen nun auch die ersten beiden deutschen Akteure ein, parallel spielt auf dem Court Rainer III Jan-Lennard Struff gegen den an 15 gesetzten kanadischen Youngstar Denis Shapovalov, während auf Court 9 Philipp Kohlschreiber gegen den japanischen Qualifikanten Taro Daniel antreten muss. Die deutsche Nummer 1 Sascha Zverev spielt am Nachmittag im Doppel mit Bruder Mischa und greift dann in Runde 2 ins Geschehen ein.
Turniergeschichte
 
Obwohl von einer monegassischen Turnierleitung organisiert, findet das Turnier nicht wie der Name vermuten lässt in Monaco statt. Der Veranstaltungsort, der Monte Carlo Country Club, liegt in Roquebrune-Cap-Martin an der monegassisch-französischen Staatsgrenze auf französischem Boden. Und natürlich hat das Turnier auch einen Rekordsieger, der - wie könnte es anders sein - auf den Namen Rafael Nadal hört. Der Sandplatzkönig aus Mallorca gewann das Masters-Turnier von Monte Carlo insgesamt elf Mal, wobei er seine ersten acht Titel gleich alle in Serie (2005-2012) abräumte - natürlich ebenfalls Rekord! Und natürlich ist die Nummer 2 der Welt auch Titelverteidiger, der Spanier fegte vor zwölf Monaten im Finale Kei Nishikori vom Platz (6:3, 6:2).
Monte Carlo Masters
 
Vorhang auf für das dritte Masters-Turnier der Saison und vor allem: Bühne frei für die Sandplatzsaison! Zum ersten Mal im neuen Kalenderjahr schlägt die Tennis-Elite ihre Zelte auf der roten Asche auf, wie gewohnt gibt es direkt zu Beginn einen der prestigeträchtigsten Titel zu holen. Die Monte Carlo Masters wurden erstmals 1897 veranstaltet und gehören von Anfang an zu den Masters Series, somit ist es eines der ältesten und traditionsreichsten Tennisturniere weltweit.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim Masters-Turnier von Monte Carlo zur Erstrundenpartie zwischen Taro Daniel und Philipp Kohlschreiber.
Turnier
Finale
D. Lajovic (SRB)
3
4
F. Fognini (ITA/13)
6
6
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten