Zurück
WTA Stuttgart - 1. Runde
Beendet
GER
Angelique
Kerber
:
GEO
Ekaterine
Gorgodze
A. Kerber
6
6
E. Gorgodze
2
2
Sie verpassen nichts durch automatische Updates!
Fazit
Angelique Kerber zieht durch einen 6:2, 6:2-Erfolg gegen Ekaterine Gorgodze in das Achtelfinale von Stuttgart ein. Nach drei Breaks zum Start in den zweiten Satz lag die Deutsche mit 2:1 in Führung. Beim Stand von 4:2 für die Nummer 26 der Welt nahm Angelique Kerber der Georgierin zum dritten Mal in diesem Durchgang den Aufschlag ab und stellte auf 5:2. Bei ihrem anschließenden Aufschlagspiel konnte die Deutsche zwei Breakbälle abwehren und nutzte am Ende selbst ihren zweiten Matchball zum Sieg. Nachdem Angelique Kerber im ersten Satz vor allem von Fehlern ihrer Gegnerin profitierte, steigerte sich die Deutsche im zweiten Satz und war dort die deutlich bessere Spielerin. Vor allem nach eigenem zweiten Aufschlag war die 33-Jährige der Nummer 215 der Welt überlegen. Angelique Kerber gewann über das gesamte Match gesehen in 46,2 % dieser Fälle den Punkt, die Quote von Ekaterine Gorgodze belief sich in diesen Fällen auf lediglich 21,4 %. Die Deutsche trifft nun im Achtelfinale auf die Ukrainerin Elina Svitolina.
Kerber - Gorgodze 6:2, 6:2
Die Deutsche nutzt ihren zweiten Matchball, weil ein Vorhand-Return der Georgierin longline hinter der Grundlinie landet!
Kerber - Gorgodze 6:2, 5:2
Kerber kann aber auch den folgenden Breakball abwehren. Gorgodze unterläuft im Anschluss ein Fehler mit der Vorhand, bei dem sie leicht wegrutscht - Kerber erhält ihren zweiten Matchball!
Kerber - Gorgodze 6:2, 5:2
Beim anschließenden Ballwechsel lockt Gorgodze Kerber ans Netz, dann gelingt der Georgierin ein sehr gut gesetzter, cross gespielter Lob mit der Vorhand.
Kerber - Gorgodze 6:2, 5:2
Gorgodze wehrt sich und stellt mit einem Vorhand-Longline-Gewinnschlag auf Einstand.
Kerber - Gorgodze 6:2, 5:2
Die Deutsche lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und wehrt den Breakball per Winner ab, nun hat sie selbst Spiel- und somit Matchball!
Kerber - Gorgodze 6:2, 5:2
Kerber schleudert eine Vorhand bei 30:30 cross ins Aus. So hat nun Gorgdodze Breakball!
Kerber - Gorgodze 6:2, 5:2
Gorgodze lässt immer wieder ihr Können mit sehenswerten Schlägen aufblitzen, im zweiten Satz ist trotzdem Kerber die klar bessere Spielerin.
Kerber - Gorgodze 6:2, 5:2
Gorgodze greift Kerber dann auf der Vorhand-Seite an, allerdings nicht wirklich konsequent. Die Deutsche hat so noch genug Zeit, Gorgodze mit einem gezielten Vorhand-Cross-Ball zu passieren - Kerber hat das Break zum 5:2!
Kerber - Gorgodze 6:2, 4:2
Kerber gelingt bei 30:30 durch einen Rückhand-Fehler von Gorgodze der womöglich wegweisende Punkt zum 40:30 - Breakball!
Kerber - Gorgodze 6:2, 4:2
Die Georgierin kontert im nächsten Ballwechsel mit einer Rückhand longline genau auf die Linie. Doch Kerber erspielt sich in der Folge trotzdem zwei Spielbälle, von denen sie den Ersten im Rückwärtslaufen souverän per Schmetterball nutzt.
Kerber - Gorgodze 6:2, 3:2
Ein Vorhand-Return ins Netz von Gorgodze bringt Kerber in ihrem Service Game die 30:0-Führung ein.
Kerber - Gorgodze 6:2, 3:2
Kerber kann bei 15:40-Rückstand durch einen Rückhand-Longline-Winner auf 30:40 stellen, durch eine kraftvolle Vorhand longline nutzt Gorgodze dann aber ihren zweiten Spielball zum 2:3.
Kerber - Gorgodze 6:2, 3:1
Bei eigenem Spielball wird die Deutsche durch einen Vorhand-Cross-Ball ihrer Gegnerin weit nach außen getrieben, doch Kerber hat die richtige Antwort parat und setzt mit der Vorhand longline einen Winner ins Feld! Die 33-Jährige stellt so auf 3:1.
Kerber - Gorgodze 6:2, 2:1
Kerber spielt bei 30:30 kontrolliert, aber druckvoll von der Grundlinie und macht dann per Schmetterball den Punkt zu. 40:30.
Kerber - Gorgodze 6:2, 2:1
Gewonnene Aufschlagspiele bleiben in diesem Match eine Rarität. Im zweiten Durchgang gab es bisher sogar ausschließlich Breaks.
Kerber - Gorgodze 6:2, 2:1
Kerber lässt in ihrem Return-Spiel zwei Chancen auf den Spielgewinn aus. Bei ihrem dritten Breakball profitiert die Deutsche dann erneut von einem vermeidbaren Fehler von Gorgodze, die einer Rückhand von der Grundlinie cross zuviel Fahrt mitgibt.
Kerber - Gorgodze 6:2, 1:1
Gorgodze schafft das Re-Break! Bei 30:40 aus Sicht von Kerber setzt die Deutsche eine langgezogene Rückhand cross nicht ins Feld. 1:1.
Kerber - Gorgodze 6:2, 1:0
Nach zwei durchgebrachten Aufschlagspielen beginnt Satz zwei mit einem Break der Deutschen, die bei 40:30 ihre zweite Breakchance nutzt.
Satzfazit
Angelique Kerber gewinnt den ersten Satz mit 6:2. Die Deutsche fand ordentlich in die Partie, profitierte aber von Beginn an von Fehlern ihrer Gegnerin. Diese verlor jedes ihrer ersten drei Aufschlagspiele und konnte in den ersten beiden Service Games der Deutschen insgesamt vier Breakbälle nicht nutzen. Es ergab sich eine 5:0-Führung der Deutschen, die wahrlich nicht ihr bestes Tennis spielte. Der Georgierin gelang im Anschluss ein Break, dann brachten beide Spielerinnen ihren Aufschlag durch. Am Ende stand ein 6:2-Satzgewinn der Deutschen.
Kerber - Gorgodze 6:2
Beim anschließenden Ballwechsel geht die Deutsche trotz eines nicht optimalen Angriffschlags ans Netz und hat dann etwas Glück, dass Gorgodzes Lob knapp ins Aus segelt. Kerber nutzt den ersten Satzball in diesem Aufschlagspiel!
Kerber - Gorgodze 5:2
Bei eigener 30:15-Führung gelingt Kerber ein toller Winner mit der Rückhand cross. Die Deutsche hat nun zwei Satzbälle!
Kerber - Gorgodze 5:2
Wird es in diesem Satz doch noch einmal spannend? Gorgodze nutzt ihren ersten Spielball, weil Kerber mit der Rückhand cross ins Netz schlägt. Mit 2:5 aus Sicht der Georgierin geht es weiter.
Kerber - Gorgodze 5:1
Kerber hat bei 30:40 Satzball, eine Vorhand der Deutschen endet dann longline im Netz. 40:40.
Kerber - Gorgodze 5:1
Gorgodze gelingt ein sehenswerter, ins Halbfeld gespielter Cross-Ball mit der Vorhand zum 15:30.
Kerber - Gorgodze 5:1
Gelingt Kerber nun das Re-Break zum Satzgewinn? Die Deutsche führt im Aufschlagspiel ihrer Gegnerin mit 30:0.
Kerber - Gorgodze 5:1
Kerber kommt auf 30:40 heran, dann kann Gorgodze aber am Netz einen Ballwechsel zu ihren Gunsten entscheiden. Gorgodze hat das Break zum 1:5.
Kerber - Gorgodze 5:0
Nun meint es das Netz mal gut mit der Georgierin, die nun mit 40:0 in Kerbers Aufschlagspiel führt!
Kerber - Gorgodze 5:0
Kerber hat bei eigener 40:15-Führung im Service Game von Gorgodze zwei Breakbälle, der Deutschen gelingt dann ein Return-Winner mit der Vorhand per Inside-In. Kerber baut ihre Führung auf 5:0 aus.
Kerber - Gorgodze 4:0
Kerber kann auch den zweiten Breakball abwehren und in der Folge ihren ersten Spielball nutzen. Die Deutsche liegt nun schon mit 4:0 vorne, obwohl sie wahrlich nicht ihr bestes Tennis spielt. Die 33-Jährige konnte aber eng verlaufende Spiele für sich entscheiden.
Kerber - Gorgodze 3:0
Bei Kerber klappt längst noch nicht alles, bei eigenem Aufschlag sieht sie sich nun einem 15:40 ausgesetzt. Gorgodze setzt die Filzkugel dann mit der Rückhand hinter die Grundlinie - 30:40.
Kerber - Gorgodze 3:0
Gorgodze ist mit dem bisherigen Verlauf der Partie sichtbar unzufrieden. Die 29-Jährige hatte in einigen Situationen Pech und ist nun mit zwei Breaks in Rückstand.
Kerber - Gorgodze 3:0
Nun hat die Deutsche aber die 3:0-Führung! Die Vorhand longline der 33-Jährigen findet bei ihrem dritten Breakball die Linie, die Antwort von Gorgodze schafft es nicht ins Feld.
Kerber - Gorgodze 2:0
Das zweite Aufschlagspiel der Außenseiterin zieht sich in die Länge. Kerber lässt zwei Breakbälle aus, den Zweiten durch eine ins Netz beförderte Vorhand.
Kerber - Gorgodze 2:0
Da hat Kerber Glück, eine Vorhand longline schafft es noch gerade so per Netzroller ins gegnerische Feld. Die Deutsche wehrt so den Spieball ab - 40:40.
Kerber - Gorgodze 2:0
Bei 30:30 unterläuft Kerber ein Unforced Error mit der Rückhand - Spielball für die Georgierin.
Kerber - Gorgodze 2:0
Kerber kann den Breakball abwehren, wenig später hat die Georgierin aber erneut die Chance, der Deutschen den Aufschlag abzunehmen. Kerber hält der Drucksituation ein zweites Mal Stand. Kurz danach hat die Deutsche selbst Spielball und nutzt diesen, weil ihre Gegnerin eine Vorhand cross ins Aus schlägt.
Kerber - Gorgodze 1:0
Gorgodze, die wie Kerber Linkshänderin ist, gelingt ein feiner, kurz gespielter Cross-Ball mit der Vorhand nach einem Stop der Deutschen. Die Georgierin hat bei 30:40 aus Sicht von Kerber nun die Chance zum Re-Break!
Kerber - Gorgodze 1:0
Kerber erhält wenig später aber einen dritten Breakball, den die Deutsche schließlich nutzt. Die 33-Jährige ist bei der längeren Rally zunächst in der Defensive, aus der arbeitet sich Kerber dann aber gut heraus, kann selbst Druck ausüben und den Punkt am Ende mit einem Schmetterball zumachen.
Kerber - Gorgodze 0:0
Und Gorgodze legt mit einem weiteren Vorhand-Cross-Gewinnschlag nach, diesmal aus dem Halbfeld. 40:40.
Kerber - Gorgodze 0:0
Das erste Spiel verläuft nach dem Geschmack der Deutschen, die direkt zwei Breakbälle besitzt. Bei 15:40 gelingt Gorgodze ein Winner mit der Vorhand cross - 30:40.
Kerber - Gorgodze 0:0
Los geht's. Die Georgierin schlägt als Erste auf.
Niederlage gegen Friedsam
Ekaterine Gorgodze verlor in der Qualifikation gegen die Deutsche Anna-Lena Friedsam mit 3:6 und 1:6, zog aber durch die Lucky-Loser-Regelung ins Hauptfeld des Turniers in Stuttgart ein.
Beginn naht
Karolina Pliskova hat das Match gegen Tamara Korpatsch nun in drei Sätzen gewonnen. Somit dürfte die Partie zwischen Angelique Kerber und Ekaterine Gorgodze gleich beginnen.
Quali-Aus in Melbourne
Ekaterine Gorgodze nahm zuletzt vornehmlich an ITF-Turnieren teil. Anfang April erreichte sie beim Turnier im schweizerischen Bellinzona das Halbfinale, bei ihrem letzten Wettbewerb im portugiesischen Oeiras zog die Georgierin nach einem Sieg zum Auftakt zurück. Beim Grand-Slam-Turnier in Melbourne im Februar diesen Jahres scheiterte die 29-Jährige in der ersten Qualifikationsrunde.
Startzeitpunkt
Die beiden Spielerinnen müssen sich noch etwas in Geduld üben. Die Partie geht nach dem Match zwischen Tamara Korpatsch und Karolina Pliskova über die Bühne, das eben in einen dritten Satz ging.
Kürzliches Abschneiden der Deutschen
Das Tennisjahr läuft noch nicht recht nach dem Geschmack von Angelique Kerber. Nach ihrer Erstrunden-Niederlage bei den Australien Open trat die Deutsche beim 500er-Turnier in Doha an, wo für sie im Achtelfinale Schluss war. Beim 1000er-Turnier in Dubai schied die 33-Jährige in der ersten Runde aus, beim Wettbewerb der gleichen Kategorie in Miami musste Angelique Kerber nach einer Zwei-Satz-Niederlage gegen Victoria Azarenka im Sechzehntelfinale die Segel streichen.
Rollenverteilung
Favoritin in diesem Match, das auf dem Centre Court stattfindet, ist die auf Weltranglistenposition 26 gelistete Deutsche. Angelique Kerber gewann das Turnier in Stuttgart in den Jahren 2015 und 2016. Ekaterine Gorgodze ist in der Einzel-Konkurrenz auf Rang 215 geführt und hat heute die Außenseiterrolle inne.
Erste Runde in Stuttgart
Hallo und herzlich willkommen zum Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart. Die Deutsche Angelique Kerber trifft in der ersten Turnierrunde des 500er-Sandplatzturniers auf die Georgierin Ekaterine Gorgodze.
Neue Ereignisse