Zurück
US Open - 1. Runde
Beendet
GER
Angelique
Kerber
:
FRA
Kristina
Mladenovic
A. Kerber
6
5
K. Mladenovic
0
7
Sie verpassen nichts durch automatische Updates!
Verabschiedung
Das war es dann an dieser Stelle - vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Wer möchte, kann gerne noch bei den Herren vorbeischauen! Djokovic spielt gerade den zweiten Satz gegen Carballes und jetzt gleich startet auch Kohlschreiber gegen Pouille.
Fazit
Der erste Satz war auf einem hohen Niveau und spannend, dann brachte die Verletzung von Mladenovic das Match durcheinander. Kerber hatte den zweiten Satz deshalb einfach gewonnen und wohl auch nicht damit gerechnet, dass Mladenovic doch noch einmal ganz gut zurückkommt. Hätte Kerber im dritten Satz ihre Leistung abgerufen, hätte es wohl dennoch zum Einzug in die 2. Runde gereicht. Ohne Trainer, der ihr von außen auch mal Mut zuspricht und ihr Fehler aufzeigt, hat es aber einfach nicht gereicht. Kerber packt schon wieder in der ersten Runde ihre Koffer und Mladenovic ist weiter.
5:7, 6:0, 4:6
Erst leistet sich Mladenovic einen Doppelfehler. Dann schlägt sie kräftig auf und spielt den zweiten Ball cross auf Kerbers rechte Seite, die nicht mehr dorthin kommt. Dieses wirklich merkwürdige und wechselhafte Match geht an Mladenovic!
5:7, 6:0, 4:5
Mladenovic legt ihren Fokus voll auf die Aufschläge und setzt Kerber, die wieder ins Netz retourniert, kräftig zu. Drei Matchbälle hat die Französin nun!
5:7, 6:0, 4:5
Dann macht Kerber erst etwas glücklich einen Punkt und schlägt ihr zweites Ass - um sich dann aber wieder einen Fehler zu leisten und Mladenovic das Break zu überlassen. Jetzt wird es schwierig!
5:7, 6:0, 4:4
Plötzlich retourniert Mladenovic drei Mal bärenstark und sichert sich so drei Breakbälle!
5:7, 6:0, 4:4
13 Winner hatte Mladenovic im dritten Satz, Kerber nur vier. Da zeigt sich schon, das Kerber eindeutig zu passiv agiert. In diesem Spiel hat es Mladenovic zwei Mal per Serve and Volley und einem Longline aber auch wieder besser gemacht. Am Ende hatte Kerber am Netz stehend eine gute Gelegenheit, bekam den Ball aber nicht einmal ins Feld.
5:7, 6:0, 4:3
Auch das folgende Aufschlagsspiel geht an die Deutsche. Das liegt aber beileibe nicht an starken Aufschlägen, sondern nur daran, dass Mladenovic aktuell noch mehr Fehler als Kerber macht.
5:7, 6:0, 3:3
Wieder leistet sich Mladenovic am Netz stehend einen Aussetzer und schlägt ohne großen Druck in selbiges! Dann fehlt es Kerber aber wieder an Mut, sodass sie zwei Breakbälle herschenkt. Schlussendlich zeigt aber auch Mladenovic wieder Schwächen - wie auch immer holt Kerber dieses Break.
5:7, 6:0, 2:3
Kerber ist wieder etwas mutiger, kommt auch mal mit einem Stop zum Punkt. Da sich Mladenovic erneut einen Fehler leistet, geht das Spiel recht schnell an Angi. Mittlerweile ist das alles aber von beiden ziemlich zerfahren. Schwer zu sagen, wer am Ende siegreich ist.
5:7, 6:0, 1:3
Mladenovic gewinnt ein umkämpftes Spiel. Kerber ist jetzt diejenige, die gehemmt wirkt und noch weniger Selbstbewusstsein als im ersten Satz zu haben scheint.
5:7, 6:0, 1:2
Endlich gibt Kerber mal wieder direkt vom kraftvollen Aufschlag an den Ton an und lässt nur einen einzigen Punktverlust zu. Jetzt muss sie die Offensive mal bis zum Ende durchziehen.
5:7, 6:0, 0:2
Das Spiel geht an Mladenovic! Sie drängt Kerber jetzt wieder ihr Spiel auf, die sich viel zu weit hinten rein drängen lässt. Mit einem schönen Longline auf die Linie sichert sich Mladenovic ihr Aufschlagsspiel.
5:7, 6:0, 0:1
Kerber ist jetzt wieder viel zu passiv und wirkt fast ratlos! Aber auch Mladenovic leistet sich in dieser Phase einen Netzball, es steht nun 40-40 in diesem wichtigen Spiel.
5:7, 6:0, 0:1
Mladenovic holt direkt das erste Break! Da hat die Psyche sicher eine große Rolle gespielt - Kerber muss richtig mit der Situation umgehen und Mladenovic lässt einfach nur ihren Arm laufen. Die Schmerztablette scheint jetzt auch Wirkung zu zeigen, Mladenovic ist wieder viel schneller am Ball und kann Kerber damit überlisten.
3. Satz
Es geht nun in den dritten Satz. Den Vorteil hat sicherlich Angi, da Mladenovic die Verletzung stark anzumerken ist. Vielleicht hilft ja doch noch die Schmerztablette.
5:7, 6:0
Mladenovic kämpft sich noch einmal in das Spiel und geht in Vorteil, lässt sich das Ding dann aber doch noch von Kerber aus der Hand nehmen. Mit einem Cross macht sie zu.
5:7, 5:0
Mladenovic schlägt aktuell nur noch aus dem Arm auf, ihr Rücken scheint komplett blockiert zu sein. Hier muss schon etwas passieren, damit sie wieder rechtzeitig fit für den dritten Satz wird.
5:7, 5:0
Und was ist jetzt los? Mladenovic geht auf kurze Bälle und stellt einfach mal auf 40-0. Dann vergibt sie drei Satzbälle und Kerber nutzt direkt ihre erste Chance im Vorteil zum Spielgewinn.
5:7, 4:0
Mladenovic scheint durch ihre Rückenprobleme total gehemmt und verzieht sogar das Gesicht beim Schlagen. Kerber konzentriert sich jetzt gut auf ihr Spiel und macht das Break sogar ohne einen einzigen Ballverlust klar.
5:7, 3:0
Mladenovic nimmt sich aktuell eine medizinische Auszeit und lässt sich den Rücken massieren. Drei Minuten hat sie dafür Zeit.
5:7, 3:0
Bei ihrem eigenen Aufschlagsspiel setzt sie Mladenovic gehörig unter Druck und lässt sie kaum öfter als zwei Mal retournieren. Schnelles Spiel, 3-0 jetzt, das sieht doch ergebnistechnisch schon viel besser aus!
5:7, 2:0
Jetzt geht Kerber tatsächlich mehr Risiko, während Mladenovic gleichzeitig etwas im Rücken zu haben scheint. Am Ende macht sie sogar einen Doppelfehler, sodass das erste Break im zweiten Satz an Kerber geht.
5:7, 1:0
Kerber zeigt eine Trotzreaktion und lässt einfach mal ohne Ängste ihren Arm laufen. Das klappt gut - und hat sie ja auch mal ausgezeichnet. Die Deutsche legt mit 1:0 vor.
2. Satz
Im zweiten Satz hat nun Kerber zuerst Aufschlag.
5:7
Der erste Satz geht nach 63 Minuten an Mladenovic! Zunächst retourniert Kerber einen kraftvollen Aufschlag von ihr aus gesehen auf die rechte Kante des Feldes, wo Mladenovic steht und cross spielt. Kerber kommt nicht mehr hin und muss sich im ersten Satz geschlagen geben, nachdem es einige Einstände gegeben hatte. Insgesamt einen Punkt mehr gewann Mladenovic.
5:6
Es geht hin- und her, sowohl Kerber als auch Mladenovic hätten schon mehrmals zumachen können. Aber immer wenn sie dazu gezwungen ist, geht Kerber Risiko und punktet. Dann traut sie sich wieder nicht - und verliert den Punkt.
5:6
Mladenovic kommt zu ihrem Satzball, doch mit ihrer Stärke, dem Longline, kann sich Kerber zunächst in den Satz zurückkämpfen.
5:6
Am Ende steht das Break für Mladenovic! Die Französin übernimmt selber mal bei Kerber-Aufschlag die Initiative und wird dafür belohnt.
5:5
Beiden ist die Anspannung jetzt anzumerken. Mladenovic retourniert zunächst mehrmals gut und kommt so nach vorherigem Vorteil für Kerber sogar zum Breakball. Dann packt Kerber aber ihren Longline perfekt auf die Linie aus, es steht wieder 40-40.
5:5
Ein sehr umkämpftes Spiel geht am Ende an Mladenovic, die ihren letzten Ball longline perfekt auf die Linie serviert.
5:4
Auch Kerber kann mal überraschen: Mit ihrem Stop hatte Mladenovic gar nicht gerechnet. Danach macht sie den Sack direkt mit dem zweiten Ball zu.
4:4
Kerber nimmt aktuell fast alle Aufschläge von Mladenovic im Steigen. Einen Schritt ins Feld zu gehen und Mladenovic so zeitgleich Stärke zu demonstrieren, könnte helfen. Das Spiel ist aber erstmal verloren.
4:3
Psychisch ist Kerber bisher voll da, reckt nach einem knappen Ballgewinn die Faust in die Höhe und serviert sich danach direkt zum Spielgewinn.
3:3
Mladenovic bereitet Kerber mit ihrer Varianz im Spiel Probleme. Vor- und Rückhand, Slice und Stop, Cross und lognline, dann mal ein Mondball zwischendurch. Stand jetzt: 3:3.
3:2
Mladenovic macht einen Rückhandfehler, dann holt Angi zum ersten Ass aus! Dieses Auftaktspiel geht an sie, 3:2.
2:2
Wieder ein langes Spiel, das erneut an Mladenovic geht. Kerber traut sich noch nicht genug, Mladenovic spielt jetzt ihre große Stärke, den Slice, häufiger aus.
2:1
Mladenovic kontert direkt mit ihrem ersten Break! Beide gingen mehrmals in Vorteil, jedoch hatte sich Kerber zu sehr zurückgenommen und der Französin so ins Match geholfen.
2:0
Kerber gelingt es, Mladenovic zu einigen Fehlern zu zwingen. Man merkt ihr eine leichte Rückhandschwäche an, die Kerber bislang gut ausnutzt. Es ist direkt Kerbers erstes Break.
1:0
Kerber zeigt direkt zu Beginn ein überzeugendes Aufschlagsspiel und kommt so zum ersten Spielgewinn.
1. Satz
Der erste Satz läuft. Kerber schlägt zuerst auf.
Kurz vor Beginn
Etwas früher als erwartet, geht es jetzt gleich auch schon los. Beide Damen sind bereits aufgewärmt.
Turnierverlauf
Eine unangenehme Aufgabe wird Mladenovic dennoch sein, aber vielleicht auch eine, an der Kerber wieder etwas mehr Selbstvertrauen aufbauen kann. Für einen Turniererfolg wäre das zwingend nötig, zumal aller Voraussicht nach bereits im Achtelfinale die Weltranglistenzweite Ashleigh Barty warten würde.
Gegnerin Mladenovic
Zumindest auf dem Papier ist die Weltranglisten-14. und dreimalige Grand-Slam-Siegerin gegen die 54. der Weltrangliste, Mladenovic, dennoch Favoritin. Die Französin wird interessanterweise von Sascha Bajin betreut, der vor einem Jahr Naomi Osaka (21) zum US-Open-Sieg und danach gleich zum Gewinn der Australian Open verhalf.
Becker übt Kritik
Kritik musste sie sich dafür von Tennislegende Boris Becker gefallen lassen: "Was ich in Wimbledon gesehen habe und die Wochen danach ohne Trainer und Erfolge, bereitet mir Sorgen. Wie lange will sie noch Tennis spielen? Weil so macht es keinen Spaß und keinen Sinn", sagte Becker bei Eurosport.
Kerber in der Krise
Auf die Auftaktpleite bei den French Open folgte das Zweitrunden-Aus als Titelverteidigerin in Wimbledon, bei den anschließenden Turnieren in Toronto und Cincinnati gewann sie kein Match. Auch nach der Trennung von ihrem Trainer Rainer Schüttler ist die ehemalige Nummer eins noch nicht aus ihrer Formkrise gekommen. Sie sieht immerhin positiv, dass sie dieses Jahr mehr Zeit zur Erholung hatte.
Kerber gewann vor drei Jahren US-Open
Wahrscheinlich muss ich es Ihnen nicht erzählen, tue es an dieser Stelle aber dennoch: Vor drei Jahren gewann Kerber die US-Open. Seitdem ging es aber auch deutlich bergab, sodass die Deutsche nicht mehr ernsthaft zum Favoritenkreis zählt.
Deutsche an Tag 1
Heute ist es endlich wieder soweit: Die US-Open starten. Kerber repräsentiert heute gemeinsam mit Laura Siegemund die deutschen Damen, Kohlschreiber und Dominik Köpfer sind heute bei den Herren im Einsatz. Die Finals finden übrigens vom 6. bis zum 8. September statt.
vor Beginn
Herzlich willkommen bei den US Open zur Erstrundenpartie zwischen Angelique Kerber und Kristina Mladenovic.
Neue Ereignisse