Biathlon Live-Ticker : Biathlon Weltcup Antholz So, 23.01.2022, Massenstart der Damen

Biathlon Weltcup Antholz So, 23.01.2022, Massenstart der Damen: Live-Ticker zu Biathlon Weltcup mit Ergebnissen und Terminen.

Weltcup - Antholz (Italien)
Beendet
Sonntag, 23. Januar 2022
Massenstart, 12,5 km - Damen
Rang
Name
Schießen
Zeit in min
Diff.
1.
Dorothea Wierer (ITA)
2
35:58.70
2.
Dzinara Alimbekava (BLR)
1
 
3.70
3.
Anais Chevalier-Bouchet (FRA)
1
 
11.60
4.
Kristina Reztsova (RUS)
2
 
22.80
5.
Justine Braisaz-Bouchet (FRA)
4
 
24.80
6.
Tiril Eckhoff (NOR)
2
 
28.00
7.
Vanessa Voigt (GER)
0
 
35.80
8.
Uliana Nigmatullina (RUS)
1
 
42.50
9.
Alina Stremous (MDA)
2
 
49.60
10.
Julia Simon (FRA)
3
 
1:03.40
Live-Ticker 
Automatische Aktualisierung
Auf Wiedersehen!
Das letzte Rennen vor Olympia hatte es noch einmal in sich. Die Athletinnen bereiten sich nun in Trainingslagern auf das Großereignis vor. Wir verabschieden uns an dieser Stelle und wünschen eine gute Zeit. Bei den Olympischen Spielen werden wir wieder live berichten. Bis dahin!
Hauser mit rabenschwarzem Tag
Sieben Strafrunden und der vorletzte Platz stehen am Ende des Tages für Lisa Theresa Hauser auf dem Papier. Für sie gilt das Rennen abzuhaken.
Voigt überzeugt, Herrmann enttäuscht
Das Fazit der Deutschen dürfte sehr unterschiedlich ausfallen. Vanessa Voigt blieb als eine von zwei Athletinnen fehlerfrei und darf stolz auf ihren siebten Platz sein. Denise Herrmann darf mit dem 23. Rang nicht zufrieden sein, vor allem auf der Strecke fehlte es heute. Bei Franziska Hildebrand haben vier Strafrunden ein besseres Ergebnis verhindert.
Stremous gelingt Überraschung
Alina Stremous (MDA) ist eine große Überraschung gelungen: Im Wettkampf der 30 besten Athletinnen konnte sie sich mit zwei Strafrunden den neunten Platz sichern. Hut ab!
Wierer gewinnt
Dorothea Wierer kann ihren Zieleinlauf sogar noch genießen und sich über ihren ersten Weltcup-Sieg in dieser Saison freuen. Dahinter kommt Alimbekava ins Ziel. Chevalier-Bouchet kann sich über den dritten Platz freuen. Vanessa Voigt hat auf der Schlussrunde gekämpft, kommt aber als starke Siebte ins Ziel. Das ist ihr bestes Ergebnis! Hildebrand wird mit 1:46 Minuten Rückstand 19. Häcki wird 21. und kommt mit zwei Plätzen knapp vor Herrmann in das Ziel.
Wierer mit Vorsprung
Dorothea Wierer hat das Ziel bereits vor Augen, das sollte der Sieg sein. Dahinter sollte das Podium ebenfalls vergeben sein.
Alimbekava überholt
Die Belarussin geht vorbei an Chevalier-Bouchet. Wierer hält sich immer noch an der Spitze, Alimbekava kommt aber immer näher. Voigt hält sich an Reztsova.
Wer gewinnt?
Wierer geht in Führung! Die Italienerin geht an Chevalier-Bouchet scheint ein wenig müde, kann sie den zweiten Platz vor Alimbekava behaupten? Voigt hat auf Platz fünf Tiril Eckhoff im Nacken. Vor ihr läuft Reztsova.
Viertes Schießen
Die Spannung steigt! Wer kann ohne Fehler auf die letzte Runde gehen? Chevalier-Bouchet bleibt fehlerfrei, auch Wierer geht mit ihr raus. Simon muss zwei Mal kreiseln, Eckhoff ebenfalls. Alimbekava konnte mit einer fehlerfreien Einlage den dritten Platz erobern. Voigt bleibt erneut fehlerfrei und hat damit heute alle 20 Scheiben abgeräumt. Das ist stark!
Wierer auf Rang vier
Dorothea Wierer hat ebenfalls noch gute Chancen auf das Podium. Vor ihr läuft Braisaz-Bouchet, der Abstand der beiden beträgt aber nur gute fünf Sekunden auf Eckhoff.
Eckhoff und Voigt ohne Fehler bislang
Tiril Eckhoff war mit ihrer Saison noch nicht zufrieden. Bislang ist sie noch ohne einen einzigen Fehler. Kann sie heute angreifen? An der Spitze zieht sie das Tempo an. Chevalier-Bouchet kann mitgehen.
Drittes Schießen
Chevalier-Bouchet und Eckhoff kommen fehlerfrei durch, auch Wierer und Voigt schaffen dies. Voigt verlässt auf Platz acht den Schießstand. Stremous aus Moldau hält sich sehr gut auf Rang zehn.
Hildebrand macht Plätze gut
Franziska Hildebrand kann auf der Strecke zwei Plätze gutmachen und läuft nur 20 Sekunden hinter der Führenden.
Voigt hält sich gut
Vanessa Voigt muss ihr eigenes Rennen laufen, macht dies aber bislang sehr gut. Auf die Spitzengruppe verliert sie kaum. Ganz vorne strauchelt Simon, kann aber einen Sturz verhindern.
Frankreich stark
Simon, Eckhoff, Alimbekava und Tandrevold führen das Rennen an. Danach folgen gleich drei Französinnen. Voigt liegt auf Platz zehn, Hildebrand fünf Ränge dahinter. Vitozzi bildet weiterhin den Schluss des Feldes, einen Rang davor läuft Hauser.
Zweites Schießen
Die Russin Reztsova setzt sich kurz vor dem Schießstand an die Spitze. Allerdings sind Tiril Eckhoff und Julia Simon die ersten, die fehlerfrei rausgehen. Voigt und Hildebrand dürfen ebenfalls an der Strafrunde vorbeilaufen. Reztsova hat eine Strafrunde drehen müssen. Häcki lauft auf Platz 22. raus. Herrmann bleibt fehlerfrei und kann vielleicht Plätze auf der Strecke gutmachen, für Hauser geht es nach einem Fehlschuss noch weiter nach hinten.
Hildebrand und Herrmann hinterher
Franziska Hildebrand hat bereits eine Minute Rückstand auf die Spitzengruppe, Herrmann ist noch weiter hinten. In der Spitzengruppe sind auch die Norwegerinnen Eckhoff und Tandrevold vertreten. Auch die Russinnen sind noch gut dabei.
Ersten zwöf fehlerfrei
Zwölf Damen haben das erste Schießen ohne Strafrunde absolviert. Hanna Sola führt weiterhin, Voigt hält sich gut auf Platz sieben. Einen Fehlstart hat dagegen Vitozzi erwischt: Sie hat keine einzige Scheibe getroffen.
Erstes Schießen
Julia Simon führt das Feld zum Liegendschießen. Die Französin kommt fehlerfrei durch. Hauser muss gleich drei Mal in die Strafrunde, Herrmann zwei Mal. Vanessa Voigt bleibt sowie die Belarussinnen fehlerfrei.
Herrmann übernimmt Führung
Auch Hanna Sola ist mit vorne dabei. Denise Hermann ist das Tempo anscheinend ein wenig zu langsam, sie übernimmt die Spitze und führt das geschlossene Feld an.
Startschuss erfolgt
Das Feld geht gemeinsam auf die Strecke. Alimbekava setzt sich an die Spitze.
Drei Minuten bis zum Start
Gleich geht es los mit dem Wettkampf über 12,5 Kilometer. Bei vier Schießeinlagen kann das Rennen dort entschieden, aber auch verloren werden. Wir freuen uns auf ein spannendes Rennen!
Häcki dabei
Lena Häcki ist ebenfalls im Massenstart vertreten. Die Schweizerin hatte gestern in der Staffel eine sehr gute Leistung abgeliefert. Dennoch hat sie nur Außenseiter-Chancen auf das Podium. Für sie wird das Resultat am Schießstand entscheidend sein.
Die deutschen Starterinnen
Denise Herrmann und Vanessa Voigt sind extra für den Massenstart nach Antholz gereist. Franziska Hildebrand hat sich durch gute Leistungen einen Startplatz gesichert und komplettiert das DSV-Trio. Für Voigt und Herrmann gilt es noch einmal Selbstbewusstsein vor Olympia zu tanken. Franziska Hildebrand, die nicht mit nach Peking reisen darf, wird sich noch einmal beweisen wollen.
Das Feld
Die Top-Favoritinnen fehlen: Marte Olsbu Röiseland, die Frau in Gelb und die Öberg-Schwestern wären Kandidatinnen auf den Sieg gewesen. Das ist die Chance für andere. Dzinara Alimbekava und Hanna Sola aus Belarus sind immer für vordere Platzierungen gut und befinden sich in brillianter Verfassung. Auch die Französinnen wollen ein Wörtchen um den Sieg mitreden. Die Form von Dorothea Wierer zeigt aktuell nach oben, auf sie darf man gespannt sein. Die Russinnen sind stark am Schießstand, auch Lisa Theresa Hauser aus Österreich darf auf eine vordere Platzierung hoffen.
Die Bedingungen
Traumhafte Bedingungen - strahlender Sonnenschein und wenig Wind - erwarten die Athletinnen. Es ist alles angerichtet für den Abschluss des Antholz-Wochenendes.
Herzlich willkommen!
Herzlich willkommen in Antholz! Um 15:15 Uhr findet hier der Massenstart der Frauen statt. Es ist das letzte Rennen vor den Olympischen Spielen in Peking.
Neue Ereignisse