bedeckt München 29°

Biathlon Live-Ticker Biathlon Hochfilzen, Staffel, 4 x 6 km

Biathlon Hochfilzen, Staffel, 4 x 6 km: Live-Ticker zu Biathlon Weltcup mit Ergebnissen und Terminen.

Staffel der Damen
 
Rang
Name
Land
Schießen
Zeit
Diff
 
Name
Land
Schießen
Zeit
1
Hanna Öberg
SWE
0+0+1+1
0:35:56.20
2
Tiril Eckhoff
NOR
0+0+2+1
+ 1.30
3
Clare Egan
USA
0+0+0+1
+ 10.40
4
Denise Herrmann
GER
1+0+1+2
+ 21.60
5
Lisa Theresa Hauser
AUT
1+0+1+0
+ 48.70
6
Paulina Fialkova
SVK
0+0+1+3
+ 54.70
7
Julia Simon
FRA
1+1+1+1
+ 56.00
8
Franziska Preuß
GER
0+0+1+2
+ 56.20
9
Marte Olsbu Roeiseland
NOR
0+1+2+1
+ 1:01.60
10
Anastasiya Kuzmina
SVK
2+1+1+2
+ 1:04.10
11
Lisa Vittozzi
ITA
3+2+0+0
+ 1:06.30
12
Dorothea Wierer
ITA
0+3+1+1
+ 1:11.00
13
Iryna Kryuko
BLR
0+1+2+0
+ 1:24.90
14
Marketa Davidova
CZE
1+1+1+2
+ 1:31.00
15
Svetlana Mironova
RUS
0+2+1+3
+ 1:34.40
16
Laura Dahlmeier
GER
0+1+2+1
+ 1:34.50
17
Anais Bescond
FRA
0+1+1+1
+ 1:47.60
18
Ekaterina Yurlova-Percht
RUS
1+0+3+0
+ 1:49.30
19
Ingrid Landmark Tandrevold
NOR
0+0+3+2
+ 1:54.40
20
Linn Persson
SWE
0+3+1+0
+ 1:56.80
21
Mona Brorsson
SWE
0+1+0+1
+ 2:03.50
22
Celia Aymonier
FRA
2+0+2+2
+ 2:09.70
23
Kaisa Mäkäräinen
FIN
0+2+2+3
+ 2:17.00
24
Elisabeth Högberg
SWE
0+1+2+3
+ 2:19.90
25
Franziska Hildebrand
GER
1+0+3+1
+ 2:30.20
26
Monika Hojnisz
POL
1+1+0+3
+ 2:42.40
27
Lena Häcki
SUI
1+1+1+2
+ 2:53.00
28
Emma Lunder
CAN
2+1+2+2
+ 2:53.30
29
Veronika Vitkova
CZE
0+1+1+1
+ 3:26.20
 
Letzte Aktualisierung: 11:02:47
 
 
Das war es zunächst aus Hochfilzen. Wir melden uns rechtzeitig zur Staffel der Herren wieder, die um 14 Uhr beginnt.
 
 
Die deutschen Damen bleiben weiter im Mittelmaß stecken. Nachdem Vanessa Hinz zunächst für eine gute Ausgangslage sorgte, enttäuschte Franziska Preuß auf ganzer Linie und musste gleich zweifach in die Strafrunde. Da konnten dann Karolin Horchler und Denise Herrmann am Ende nichts mehr wirklich herausholen.
 
 
Der italienische Sieg trägt heute eigentlich nur einen Namen: Dorothea Wierer. Die Weltcupführende hatte beim Wechsel noch deutlich über eine Minute Rückstand, doch dank schneller Laufzeit und einem überragenden Schießen stand am Ende die Führung, die Federica Sanfilippo bis ins Ziel verteidigen konnte.
Ziel
Denise Herrmann (GER) kommt auf der Schlussrunde zumindest noch an Dunja Zdouc (AUT) vorbei. Das DSV-Quartett wird am Ende Siebter.
Ziel
Die Plätze vier und fünf gehen nach Russland und Weißrussland.
Ziel
Hanna Öberg (SWE) hat noch ein paar Körner für den Schlusssprint und holt sich vor Celia Aymonier (FRA) noch den 2. Platz.
Ziel
Federica Sanfilippo (ITA) fährt für Italien den Staffelsieg nach Hause.
 
 
Italien baut den Vorsprung nun sogar aus und läuft dem sicheren Sieg entgegen.
 
 
Federica Sanfilippo (ITA) verliert nur minimal. Das könnte sich für Italien auszahlen.
8. Schießen
Denise Herrmann (GER) braucht zwei Nachlader und geht als Achte auf die Schlussrunde.
8. Schießen
Celia Aymonier (FRA) zieht an Hanna Öberg (SWE) vorbei, die nachladen muss. Doch beide können Italien noch abfangen, Federica Sanfilippo (ITA) wirkt nicht so laufstark.
8. Schießen
Federica Sanfilippo (ITA) hat Probleme vor dem ersten Schuss. Sie lässt sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen, sondern kommt sauber durch.
 
 
Das Podest sollte sich gleich im entscheidenden Stehendschießen zwischen Italien, Schweden und Frankreich entscheiden. Die russische Staffel ist zu weit weg.
 
 
Dritter ist Frankreich mit Celia Aymonier (FRA). Sie läuft mit 25 Sekunden Rückstand ein einsames Rennen.
 
 
Hanna Öberg (SWE) macht das Rennen spannend und holt weitere sechs Sekunden des Rückstands auf.
7. Schießen
Nun kommt auch die Sonne wieder zu Vorschein. Bei Denise Herrmann (GER) bleibt die fünfte Scheibe schwarz, doch der erste Nachlader sitzt. Sie bleibt Neunte mit fast zwei Minuten Rückstand zur Bestzeit.
7. Schießen
Doch Hanna Öberg (SWE) kontert mit fünf noch schnelleren Schießen und verkürzt den Rückstand.
7. Schießen
Italien kann die Führung souverän verteidigen, Federica Sanfilippo (ITA) bleibt ohne Nachlader.
 
 
Federica Sanfilippo (ITA) verteidigt den Vorsprung von fast einer halben Minute.
 
 
Denise Herrmann (GER) gehört natürlich zu den Laufstärksten im Feld und macht schnell zwei Plätze gut.
 
 
Denise Herrmann (GER) übernimmt als Elfte, Karolin Horchler (GER) hat auf der Strecke noch einmal ordentlich Rückstand kassiert.
3. Wechsel
Mit jeweils größeren Abständen folgen dahinter nun Susanna Meinen (SUI) und Hanna Öberg (SWE) auf den Plätzen zwei und drei für die Schweiz und Schweden.
3. Wechsel
Nach drei sehr schnellen Runden übergibt Dorothea Wierer das Staffelholz an Federica Sanfilippo (ITA).
 
 
Dorothea Wierer (ITA) erhöht die Schlagzahl und schüttelt Elisa Gasparin locker ab. Hanna Sola (BLR) läuft auf drei.
 
 
Karolin Horchler (GER) musste zwar einmal nachladen, konnte aber trotzdem zwei Plätze aufholen. Nun geht es gegen die Stsffel der USA zumindest wieder um die Top Ten.
6. Schießen
Elisa Gasparin (SUI) kann sich zumindest an die Fersen der Italienerin heften. Norwegen muss in die Strafrunde.
6. Schießen
Dorothea Wierer (ITA) kommt zwar als Vierte an den Schießstand, doch die Scheiben fallen in einem Tempo, Italien in Führung bringt. Die Weltcupführende hat über eine Minute Rückstand egalisiert - Wahnsinn.
 
 
Dritte ist Ingrid Landmark Tandrevold (NOR), die aber schon den Atem von Dorothea Wierer (ITA) im Nacken spürt.
 
 
Hanna Sola (BLR) verliert die Führung an Elisa Gasparin (SUI).
 
 
Dorothea Wierer (ITA) hat den Rückstand seit dem Wechsel nun schon halbiert und sich auf den 6. Platz verbessert.
 
 
Karolin Horchler (GER) konnte Schadensbegrenzung betreiben und mit fünf sauberen Treffern beginnen.
5. Schießen
Hanna Sola (BLR) kommt aus der Lauerstellung heraus und bringt Weißrussland mit fünf Treffern in Führung.
5. Schießen
Terezia Poliakova (SVK) beginnt mit drei Treffern, muss dann aber für die restlichen zwei Scheiben zwei Nachlader verbrauchen und verliert die Führung.
 
 
Celia Aymonier (FRA) führt die vierköpfige Verfolgerinnengruppe heran. Die Slowakei wird vielleicht schon vor dem Schießstand die Führungsposition verlieren.
 
 
Auch Italien ist unter seinen Möglichkeiten geblieben. Dorothea Wierer (ITA) hat über eine Minute Rückstand im Gepäck und ist nur Elfte.
2. Wechsel
 
Karolin Horchler (GER) übernimmt mit 1:32 Rückstand als 14.
2. Wechsel
 
Anastasiya Kuzmina (SVK) hat noch ordentlich Reserven für die Schlussrunde und baut den Vorsprung auf über 20 Sekunden aus. Nun übernimmt Terezia Poliakova (SVK).
 
 
Franziska Preuß (GER) ist mit 1:25 Rückstand aus der Strafrunde gekommen, versucht nun aber zumindest noch einige Plätze aufzuholen.
 
 
Julia Simon (FRA) ist nun die erste Verfolgerin der Slowakei. Dahinter hat sich auch Österreich in Stellung gebracht. Julia Schwaiger hat sich auf drei vorgearbeitet.
4. Schießen
Franziska Preuß (GER) sammelt wieder einmal negative Staffelerlebnisse. Sie muss gleich zwei Strafrunden laufen und bringt damit wohl die DSV-Staffel um jede Chance auf das Podest.
4. Schießen
Anastasiya Kuzmina (SVK) liefert vier schnelle Treffer, zögert dann aber beim fünften Schuss und verzieht. Sie braucht zwei Nachlader, verteidigt aber die Führung.
 
 
Franziska Preuß (GER) verliert zwar zur Spitze, doch dahinter bleibt der Vorsprung auf die Verfolgergruppe mit Frankreich der Schweiz konstant.
 
 
An der Spitze baut Anastasiya Kuzmina (SVK) den Vorsprung auf 14 Sekunden aus. Doch bei der Slowakei sind die Positionen drei und vier nach hinten heraus nicht mehr ganz so stark besetzt.
 
 
Alexia Runggaldier (ITA) ist Dritte mit 16,9 Sekunden Rückstand. Die Abstände wachsen an.
3. Schießen
 
Franziska Preuß (GER) lässt sich davon nicht beeindrucken, sondern kommt auch ohne Nachlader zurück in die Runde.
3. Schießen
Anastasiya Kuzmina (SVK) setzt den ersten Treffern und schießt danach in sehr gleichmäßigen Rhythmus. Die Slowakin reißt an der Spitze ein erstes Loch mit ein paar Sekunden Vorsprung.
 
 
Vita Semerenko (UKR) fällt als Fünfte etwas zurück. Anastasiya Kuzmina (SVK) übernimmt die Spitzenposition. Die Slowakin will ihre ansteigende Form beweisen.
 
 
Franziska Preuß (GER) wählt erst einmal ihr eigenes Tempo und fällt etwas zurück. Aber der Rückstand ist nur minimal.
 
 
Anastasiya Kuzmina (SVK), Mona Brorsson (SWE) und Vita Semerenko (UKR) laufen nur knapp hinter dem Führungsduo. Da erfolgt gleich der Zusammenschluss.
1. Wechsel
Alexia Runggaldier (ITA) übernimmt bei Italien. Aber Franziska Preuß (GER) nimmt keinen wirklichen Rückstand mit ins Rennen.
 
 
Lisa Vittozzi (ITA) kämpft sich an sie Spitze vor und macht Druck. Doch Vanessa Hinz (GER) bleibt im Windschatten.
 
 
Anais Chevalier (FRA) ist Sechste, doch auch ihr Rückstand ist mit 13,3 Sekunden auch noch überschaubar. Aber die Französin verliert etwas Zeit.
 
 
Vanessa Hinz (GER) behauptet die Führung, aber Lisa Vittozzi (ITA) schiebt sich etwas näher heran.
2. Schießen
Die DSV-Staffel geht in Führung, gefolgt von der Ukraine, die mit Anastasiya Merkushyna (UKR) gestartet ist. Italien liegt auf drei.
2. Schießen
Nun wird stehend geschossen. Vanessa Hinz (GER) und Lisa Vittozzi (ITA) geben ihre Schüsse synchron ab. Mit dem Unterschied, dass bei der Italienerin die dritte Scheibe schwarz bleibt.
 
 
Lisa Vittozzi (ITA) behauptet die Spitzenposition. Vielleicht sind die Konkurrentinnen aber auch ganz dankbar, nicht für das Tempo sorgen zu müssen.
 
 
Auch Vanessa Hinz (GER) kommt schnell wieder vorne ran. Die ersten Zehn liegen innerhalb von zehn Sekunden.
 
 
Linn Persson (SWE) läuft die Lücke zu Italien schnell zu. Auch dahinter schwinden die Abstände.
1. Schießen
Vanessa Hinz (GER) verpasst die zweite Scheibe, doch ein Nachlader reicht, sie geht als Fünfte in die zweite Runde. Anais Chevalier (FRA) hat mit zwei Nachladern etwas größere Probleme.
1. Schießen
Nun wird das erste Mal liegend geschossen. Lisa Vittozzi (ITA) schießt sehr schnell und setzt sich leicht ab.
 
 
Vanessa Hinz gibt weiter das Tempo vor. Lisa Vittozzi (ITA) und Anais Chevalier (FRA) laufen aber schon in Lauerstellung direkt hinter der Deutschen.
 
 
Am Morgen hat es noch geschneit, die Bedingungen sind bei acht Grad unter Null sehr gut. Auch der Wind scheint kontrollierbar.
 
 
Vanessa Hinz (GER) setzt sich gleich an die Spitze und hält sich so aus möglichen Sturzszenarios heraus.
Start
Das Rennen läuft. 22 Staffeln haben für das Rennen gemeldet. Es ist das erste von fünf Staffelrennen des Winters.
Vergangenheit
 
Die deutschen Damen haben konnte Erinnerungen an Hochfilzen, das Damen-Quartett wurde hier im Vorjahr Weltmeister. Vom damaligen Aufgebot ist aber heute nur noch Vanessa Hinz am Start.
Konkurrenz
 
Auch die Französinnen mit Anais Chevalier, Julia Simon, Celia AYmonier und Anais Bescond zu den Anwärterinnen auf den ersten Staffelsieg des Winters.
Aufgebot
 
Denise Herrmann schaffte gestern zumindest den größten Sprung von hinten nach vorn und verbesserte ihren 60. Ausgangsplatz noch auf 26. Die ehemalige Langläuferin darf sich gleich als Schlussläuferin der deutschen Staffel beweisen. Zuvor müssen Vanessa Hinz, Franziska Preuß und Karolin Horchler für eine gute Ausgangslage sorgen.
DSV
 
Die deutschen Damen konnte gestern ein wenig Wiedergutmachung betreiben, doch für den ganz großen Wurf konnte es aufgrund der Ausgangsplatzierungen nicht mehr reichen. Franziska Hildebrand verbesserte sich immerhin noch in die Top Ten und sicherte sich so zumindest die zweite Halbnorm für die WM. Doch genau wie Mäkäräinen ist die erfahrenste deutsche Biathletin heute nicht am Start.
Verzicht
 
Kaisa Mäkäräinen hingegen ist schon abgereist und verzichtet auf einen Start in der Staffel. Die finnische Staffel bleibt in der Breite zu schwach für das Podest, die erfahrene Finnin konzentriert sich zunächst einmal auf ihre eigenen Ergebnisse.
Favoriten
 
Die im Gesamtweltcupführende darf sich heute aber Hoffnungen auf einen weiteren Sieg machen, denn die italienische Staffel gehört mit Lisa Vittozzi, Alexia Runggaldier und Federica Sanfilippo an Wierers Seite ganz sich zu den heißen Anwärtern auf den Tagessieg.
Verfolger
 
Gestern konnte Kaisa Mäkäräinen den Spieß umdrehen und die im Sprint erlittene Niederlage auf der Schlussrunde wieder wettmachen. Die Finnin feierte in der Verfolgung im fünften Solo-Rennen bereits ihren dritten Saisonsieg. Dorothea Wierer schoss gestern nicht ganz so sicher wie gewohnt und musste sich nach insgesamt vier Strafrunden mit dem 3. Platz begnügen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Hochfilzen zur Staffel der Damen.
Nr.
Name
Nation
1
Deutschland
GER
2
Frankreich
FRA
3
Italien
ITA
4
Schweden
SWE
5
Ukraine
UKR
6
Russland
RUS
7
Norwegen
NOR
8
Schweiz
SUI
9
Polen
POL
10
Tschechien
CZE
11
Weißrussland
BLR
12
Kanada
CAN
13
Finnland
FIN
14
Japan
JPN
15
Südkorea
KOR
16
Estland
EST
17
Bulgarien
BUL
18
Österreich
AUT
19
Litauen
LTU
20
Slowakei
SVK
21
USA
USA
22
China
CHN
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten