Weltcup - Le Grand Bornand (Frankreich)
Beendet
Freitag, 20. Dezember 2019
Sprint, 7,5 km - Damen
Rang
Name
Schießen
Zeit in min
Diff.
1.
Tiril Eckhoff (NOR)
0+1
20:27.00
2.
Justine Braisaz (FRA)
0+0
20:33.20
6.20
3.
Marketa Davidova (CZE)
0+0
20:47.50
20.50
4.
Svetlana Mironova (RUS)
0+0
20:49.50
22.50
5.
Denise Herrmann (GER)
0+2
20:56.70
29.70
6.
Ingrid Landmark Tandrevold (NOR)
0+1
20:58.70
31.70
7.
Iryna Kryuko (BLR)
0+0
21:11.90
44.90
8.
Julia Simon (FRA)
0+1
21:13.70
46.70
9.
Olena Pidhrushna (UKR)
0+0
21:14.10
47.10
10.
Paulina Fialkova (SVK)
1+0
21:15.80
48.80
Live-Ticker 
Automatische Aktualisierung
Das war es für heute aus den französischen Alpen. Morgen stehen die beiden Verfolger auf dem Programm. Die Herren starten um 13:00 Uhr, die Damen folgen zwei Stunden später. Bis dahin!
Für Vanessa Hinz (64.) und Maren Hammerschmidt (87.) hingegen ist der Weltcup schon beendet. Beide werden nun unterm Weihnachtsbaum sicher Frust schieben.
Auch Franziska Preuß verfehlt das Tagesziel - die Top Ten - um etwa zehn Sekunden. Dahinter überzeugen die Youngster Janina Hettich (23.) und Marion Deigentesch (49.), beide sind morgen im Verfolger dabei.
Denise Herrmann verfehlt an ihrem 31. Geburtstag das Podium knapp. Am Ende war es eine Schlussrunde zu viel. Läuferisch hätten heute aber auch zehn Treffer nicht gegen Tiril Eckhof gereicht.
Direkt nach ihrem siebten Sieg in Hochfilzen folgt für Tiril Eckhoff heute gleich der achte. Auch eine Strafrunde ließ die Norwegerin nicht aus der Ruhe bringen, heute reichte ihr die beste Laufzeit aller Starterinnen. Besonders die Schlussrunde lief bei schwierigen Bedingungen perfekt.
Ziel
Alle Starterinnen sind im Ziel. Der dritte Sprint des Winters ist beendet.
Ziel
Durch das gute Ergebnis der Teamkollegin ist Vanessa Hinz endgültig auf dem Tableau der besten 60 rausgeruscht. Auch für sie beginnt damit heute schon der Weihnachtsurlaub. Ihr Platzierung im Gesamtweltcup reicht nicht für den Massenstart.
Ziel
Auch Janina Hettich (GER) hat noch die zweite Luft und verbessert sich in der Schlussrunde noch auf den 23. Platz. Sie landet nur einen Rang hinter der Weltcupführenden Dorothea Wierer. Hätte sie am Morgen sicher sofort unterschrieben.
Ziel
Vanessa Hinz (GER) muss zittern. Sie ist schon auf den 57. Platz abgerutscht. 14 Athletinnen sind noch unterwegs.
2. Schießen
Janina Hettich (GER) lässt sich für ihr Schießen Zeit und wird mit fünf Treffern belohnt. Sie darf sogar auf Weltcuppunkte hoffen, denn sie geht als 29. in die Schlussrunde.
Ziel
Maren Hammerschmidt (GER) ist im Ziel nach insgesamt sechs Strafrunden Viertletzte. Für sie ist das Wochenende nach dem ersten Rennen schon beendet.
2. Schießen
Chloe Chevalier (FRA) bleibt mit hoher Startnummer und sehr zur Freude des Publikums ohne Fehlschuss und läuft nun auf den verbleibenden 2,5 Kilometer um einen Platz unter den besten 20.
Ziel
Ingrid Landmark Tandrevold ist schon länger im Ziel. An ihrem 6. Platz wird sich nichts mehr ändern. Da Dorothea Wierer schon aus den Top-20 herausgefallen ist, wird sie der Italienerin im Gesamtweltcup richtig auf die Pelle rücken.
1. Schießen
Vier Scheiben fallen bei Janina Hettich (GER) sicher. Dann geht es doch noch in die Strafrunde. Sie liegt im zeitlichen Rahmen von Marion Deigentesch.
Ziel
Marion Deigentesch (GER) hat noch Reserven. Sie erreicht das Ziel sogar in den Weltcuppunkten. Aber da sind nun ja noch reichlich Damen auf der Strecke. Für das Startticket morgen reicht es aber sicher.
2. Schießen
Es bleibt ein gebrauchter Tag. Auch stehend nimmt Maren Hammerschmidt (GER) nur drei der fünf Scheiben. Ein zweiten Rennen in Frankreich rückt beim Comeback in weite Ferne.
ZIel
Vanessa Hinz kommt als 45. ins Ziel. Da ist der morgige Verfolger noch gar nicht sicher. Sie wird zittern müssen.
Start
Mit Janina Hettich (GER) beschließt aus DSV-Sicht das heutige Starterfeld.
2. Schießen
Marion Deigentesch (GER) beginnt wieder vier Mal schnell und sicher. Dann geht aber der verflixte zehnte Schuss vorbei. Doch sie wird mit dieser Premiere sicher gut leben können. Die Zwischenzeit verspricht ihr einen Startplatz im morgigen Verfolger.
2. Schießen
Genau wie im liegenden Anschlag nimmt Vanessa Hinz (GER) stehend zwei Fahrkarten mit in die Spur.
1. Schießen
So hat sich Maren Hammerschmidt (GER) ihr Comeback ganz sicher nicht vorgestellt. Gleich vier Scheiben bleiben im französischen Winter schwarz.
Ziel
Dorothea Wierer (ITA) kommt heute weit jenseits der Top Ten ins Ziel. So muss die Italienerin an diesem Wochenende um ihr Gelbes Trikot fürchten.
Ziel
Das hatte sich mit Blick auf die Zwischenzeiten abgezeichnet. Tiril Eckhoff (NOR) übernimmt die Führung und darf nach dem Sieg vom Sonntag von einer Wiederholung träumen. So viele ernsthafte Konkurrentinnen sind nicht mehr auf der Strecke, die Piste wird nicht schneller.
1. Schießen
Marion Deigentesch (GER) schießt, zögert aber dann vor dem 4. Schuss zu lang und so geht die Patrone vorbei.
1. Schießen
Auch Vanessa Hinz (GER) findet nicht so gut ins Rennen. Gleich zwei Mal geht es in die Strafrunde.
Start
Maren Hammerschmidt (GER) feiert am Start ihr Comeback.
Ziel
Justine Braisaz (FRA) baut ihren Vorsprung in der Schlussrunde aus und geht in Führung.
2. Schießen
Tiril Eckhoff (NOR) hatte liegend eine Scheibe verfehlt, mischt nun aber nach fünf Treffern ganz vorne mit.
2. Schießen
Der dritte Sprint des Winters wird uns eine neue Siegerin bringen. Dorothea Wierer (ITA) hat nach zwei Stehendfehler heute keine Chance mehr.
Ziel
Denise Herrmann (GER) hat noch eine richtig schnelle Schlussrunde in den tiefen Schnee hingelegt. Doch die zwei Strafrunden waren eine zu große Bürde. Ihr fehlen 9,2 Sekunden zur Bestzeit.
Start
Marion Deigentesch (GER) geht nun in ihr Weltcupdebüt.
Start
Nun ist auch Vanessa Hinz (GER) unterwegs. Sie konnte mit einem guten Verfolgen zumindest persönlich einigermaßen versöhnt aus Hochfilzen abreisen.
2. Schießen
Zumindest nach dem zweiten Schießen übernimmt nun Justine Braisaz (FRA) Führung. Das heimische Publikum ist erfreut.
Ziel
Die ersten Staterinnen kommen ins Ziel. Marketa Davidova (CZE) darf mit ihrer Zeit auf das Podest und vielleicht sogar mehr hoffen.
1. Schießen
Wird die Strecke nun schon langsamer? Dorothea Wierer (ITA) ist trotz ihrer fünf Treffer nur Elfte.
2. Schießen
Genau wie Preuß muss Denise Herrmann (GER) zwei Extrarunden drehen. Sie kommt mit 28,6 Sekunden als Zweite zur Zeitabnahme.
2. Schießen
Julia Simon (FRA) verdrängt Vittozzi vom 2. Platz. Doch auch der Französin fehlen deutlich 34 Sekunden zur Bestzeit.
2. Schießen
Franziska Preuß (GER) bringt sich nun um ein richtig gutes Ergebnis. Zwei Scheiben bleiben schwarz.
2. Schießen
Doch diese Bestzeit hat nur kurz Bestand. Marketa Davidova (CZE) nimmt alle zehn Scheiben mit und gibt eine sehr gute neue Bestzeit vor. Der Sieg wird heute wohl nur über ein fehlerfreies Schießen gehen.
2. Schießen
Die ersten Damen haben die zweite der drei Runden geschafft. Nun bleibt Lisa Vittozzi (ITA) fehlerfrei und geht in Führung.
1. Schießen
Denise Herrmann (GER) kommt gut in den ersten Schuss und lässt dann vier Treffer folgen. Das Geburtstagskind geht in Führung.
Start
Direkt hinter der Finnin folgen dann Dorothea Wierer (ITA) und Tiril Eckhoff (NOR).
Start
Kaisa Mäkäräinen (FIN) steht am Start. Doch so langsam scheinen auch an der erfolgsverwöhnten Finnin die Zeichen der Zeit zu nagen. Die bewegt sich derzeit nicht in der absoluten Weltspitze.
1. Schießen
Franziska Preuß (GER) trotzt den schwierigen Bedingungen mit fünf Treffern und einem aussichtsreichen 3. Platz.
1. Schießen
Auch Hanna Öberg (SWE) beginnt mit einem Fehler. Heute kostet jede Strafrunde mehr Zeit und bei tiefem Schnee auch sehr viel Kraft.
1. Schießen
Marketa Davidova (CZE) löst ihre Teamkollegin nach dem ersten Schießen mit 3,6 Sekunden Vorsprung an der Spitze ab.
1. Schießen
Lisa Vittozzi (ITA) verfehlt gleich die erste Scheibe. So kann sie die Bestzeit von Lucie Charvatova (CZE) nicht unterbieten.
Start
Wir gratulieren Denise Herrmann (GER) zu ihrem 31. Geburtstag. Nur das Wetter meint es am Start nicht gut mit der ehemaligen Langläuferin.
Start
Es wird laut, denn mit Julia Simon (FRA) geht die bislang beste Französin des Winters in die Spur.
Start
Auch Franziska Preuß (GER) hofft mit einer niedrigen Startnummer auf eine noch besser zu laufende Strecke.
Start
Mit Hanna Öberg (SWE) geht eine der Favoritinnen ins Rennen.
Start
Lisa Vittozzi (ITA) macht sich auf den Weg. Die Italienerin kann noch nicht ganz an die Form des Vorwinters anküpfen. Da erlebte sich ihre Höhepunkte aber auch erst nach Weihnachten.
Wetter
Das Wetter ist heute nicht sonderlich winterlich. Es regnet sehr stark, die Zuschauer schützen sich mit Planen und anderen Gegenständen. Die Strecke wird nach hinten ganz sicher nicht schneller.
Start
Lucie Charvatova (CZE) eröffnet den dritten Sprint des Winters. 99 Damen haben gemeldet.
Gelb
Dorothea Wierer hat bislang beide Sprints des Winters in Östersund und Hochfilzen souverän gewinnen können. In Tirol folgte aber nach dem Erfolg der Einbruch. Die Italienerin stürzte im Verfolger nach insgesamt fünf Strafrunden vom 1. auf den 9. Platz ab.
Comeback
Maren Hammerschmidt hat die gesamte Vorsaison aufgrund einer hartnäckigen Fußverletzung auslassen müssen. Sie konnte aber im IBU-Cup ihre alte Form andeuten und hofft natürlich auf einen Start beim Heimweltcup Mitte Januar in Ruhpolding.
Premiere
Während Hammerschmidt und Hettich schon im Weltcup ran durften, erlebt Marion Deigentesch heute ihre Premiere. 'Natürlich freue ich mich richtig auf meinen ersten Weltcup, aber die Aufregung überwiegt. Ich will gut schießen, das ist eine wichtige Grundlage. Und ich will Spaß haben und mich nicht verrückt machen lassen von den vielen Zuschauern', gibt die 24-Jährige einen Einblick zu ihren Aussichten.
Nachrückerinnen
Ergänzt wird das heutige Aufgebot durch Marion Deigentesch (14:42 Uhr), Maren Hammerschmidt (14:48 Uhr) und Janina Hettich (15:02 Uhr). Das Trio durfte zuletzt im zweitklassigen IBU-Cup Erfahrungen sammeln.
Ansprüche
Franziska Preuß (Startzeit 14:19 Uhr), Denise Herrmann (14:22 Uhr) und Vanessa Hinz (14:41 Uhr) dürfen sich vorerst weiter bewähren. Preuß ist als 18. Im Gesamtweltcup derzeit noch die Beste, doch die Ansprüche beim DSV sind natürlich ganz andere.
Pause
Heute sind also die Damen gefragt. Nach dem katastrophalen Wochenende in Hochfilzen ohne jegliche Top-Ten-Platzierung haben die Trainer das Aufgebot gehörig durcheinander gewirbelt. Franziska Hildebrand, Karolin Horchler und Anna Weidel pausieren beim letzten Weltcup des Jahres 2019.
Erfolgsspur
Die deutschen Herren scheinen ja endgültig in diesem Winter angekommen zu sein. Nach dem starken 2. Platz in der Staffel von Hochfilzen ließ sich Benedikt Doll gestern dann nicht mehr abschütteln. Er feierte mit einer fehlerfreien Leistung am Schießstand den ersten Saisonsieg des DSV.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Le Grand Bornand zum Sprint der Damen.
Neue Ereignisse