bedeckt München 15°

Biathlon Live-Ticker Biathlon Oberhof, Verfolgung, 12,5 km

Biathlon Oberhof, Verfolgung, 12,5 km: Live-Ticker zu Biathlon Weltcup mit Ergebnissen und Terminen.

Verfolgung der Herren
 
Rang
Name
Land
Schießen
Zeit
Diff
 
Name
Land
Schießen
Zeit
1
Quentin Fillon Maillet
FRA
0+0+0+0
30:55.80
2
Vetle Sjaastad Christiansen
NOR
0+1+0+0
+ 25.90
3
Simon Desthieux
FRA
0+1+1+1
+ 47.30
4
Johannes Thingnes Boe
NOR
0+0+2+3
+ 1:37.70
5
Erik Lesser
GER
0+0+2+2
+ 1:55.10
6
Benjamin Weger
SUI
0+2+1+0
+ 2:11.40
7
Alexander Loginov
RUS
0+2+0+1
+ 2:16.50
8
Christian Gow
CAN
0+0+0+0
+ 2:21.20
9
Benedikt Doll
GER
0+1+1+3
+ 2:22.70
10
Sean Doherty
USA
0+3+0+0
+ 2:22.80
11
Johannes Dale
NOR
0+0+2+1
+ 2:33.20
12
Lukas Hofer
ITA
0+0+2+2
+ 2:39.20
13
Simon Eder
AUT
0+0+1+1
+ 2:43.90
14
Dmytro Pidruchnyi
UKR
0+1+2+1
+ 2:48.80
15
Simon Fourcade
FRA
0+1+2+1
+ 2:51.50
16
Fabien Claude
FRA
1+0+2+3
+ 3:05.70
17
Antonin Guigonnat
FRA
0+0+4+2
+ 3:09.40
18
Roman Rees
GER
1+1+0+3
+ 3:28.50
19
Andrejs Rastorgujevs
LAT
2+0+0+3
+ 3:33.00
20
Henrik L'abee-Lund
NOR
2+0+1+3
+ 3:33.10
21
Felix Leitner
AUT
0+1+1+3
+ 3:36.00
22
Philipp Nawrath
GER
0+1+0+3
+ 3:38.90
23
Erlend Bjoentegaard
NOR
1+1+1+3
+ 3:46.00
24
Dominik Windisch
ITA
0+3+2+2
+ 3:48.40
25
Scott Gow
CAN
1+1+2+0
+ 3:58.50
26
Martin Jäger
SUI
0+1+2+2
+ 4:03.20
27
Julian Eberhard
AUT
1+0+3+1
+ 4:08.30
28
Thomas Bormolini
ITA
0+2+2+0
+ 4:08.40
29
Rene Zahkna
EST
1+1+0+1
+ 4:12.60
30
Emilien Jacquelin
FRA
0+3+2+2
+ 4:16.60
31
Vladimir Iliev
BUL
3+0+0+2
+ 4:34.70
32
Alexander Povarnitsyn
RUS
0+2+1+2
+ 4:36.60
33
Johannes Kühn
GER
1+2+5+1
+ 4:42.50
34
Florent Claude
BEL
1+1+1+0
+ 4:44.20
35
Michal Krcmar
CZE
2+1+3+2
+ 4:47.20
36
Jeremy Finello
SUI
1+0+2+2
+ 4:59.70
37
Cornel Puchianu
ROM
0+0+2+2
+ 5:14.50
38
Mario Dolder
SUI
0+2+2+2
+ 5:20.00
39
Aidan Millar
CAN
2+0+1+2
+ 5:25.10
40
Peppe Femling
SWE
2+1+0+1
+ 5:25.20
 
Letzte Aktualisierung: 14:44:52
 
 
Das war es für heute vom Biathlon. Der Weltcup von Oberhof findet morgen mit den beiden Staffeln seinen Höhepunkt. Die Damen gehen ab 11:45 Uhr in die Spur, die Herren folgen um 14:30 Uhr. Bis dahin!
 
 
Lukas Hofer bleibt als einziger Starter bei schwierigen äußeren Bedingungen ohne Fehlschuss. Der Italiener musste sich zwar auf den Schlussmetern Arnd Peiffer geschlagen geben, es reicht aber zum ersten Podestplatz des Winters.
 
 
Für Arnd Peiffer endet das Rennen zum zweiten Mal in dieser Saison zu einem 2. Platz. Der Niedersachse wird bei seiner zehnten Teilnahme in Oberhof mit den Plätzen zwei und fünf ein persönlich positives Fazit ziehen können.
 
 
Johannes Thingnes Boe feiert bereits seinen siebten Erfolg in diesem Winter und baut seinen komfortablen Vorsprung im Gesamtweltcup weiter aus.
Ziel
Johannes Kühn (GER) macht gegenüber dem Start neun Ränge gut und wird 30.
Ziel
Martin Fourcade (FRA) wird Vierter, gefolgt von Alexander Loginov (RUS). Für Benedikt Doll reicht es am Ende zum 7. Platz.
Ziel
Lukas Hofer (ITA) sucht zwar den Schlusssprint, doch er gibt sich wenige Meter vor dem Ziel geschlagen. Arnd Peiffer (GER) wird Zweiter.
Ziel
Johannes Thingnes Boe (NOR) gewinnt den Verfolger der Herren.
 
 
Arnd Peiffer (GER) will nun den Kampf um Platz zwei früh von vorn gestalten. Er scheint sich seiner Kräfte sehr sicher zu sein. Auch von hinten scheint keine Gefahr mehr zu drohen.
 
 
Arnd Peiffer (GER) bleibt erst einmal im Windschatten Hofers. Beide müssen aber aufpassen, dass nicht Martin Fourcade (FRA) zum lachenden Dritten (oder Zweiten) wird.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) lässt überhaupt nichts anbrennen, sondern baut den Vorsprung im Birxsteig auf über 20 Sekunden aus.
4. Schießen
Dahinter behalten Lukas Hofer (ITA) und Arnd Peiffer (GER) ihre Nerven im Griff und stürmen mit je fünf Treffern das Podest. Der Vorsprung auf Fourcade beträgt 13 Sekunden.
4. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) verfehlt nur eine Scheibe und läuft so dem Sieg entgegen.
4. Schießen
Das entscheide Stehendschießen steht nun an. Martin Fourcade (FRA) setzt den ersten Schuss, macht dann aber einen Fehler. Auch die vierte Scheibe bleibt schwarz.
 
 
Nun geht Martin Fourcade (FRA) doch vorbei. Der Franzose geht ja gerne führend an den Schießstand.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) hält das Tempo hoch, er will Martin Fourcade nicht vorbei lassen. Beide haben gleich eine zusätzliche Strafrunde auf die Konkurrenz im Köcher.
 
 
Arnd Peiffer (GER) verliert auf das Führungsduo zwar Zeit, doch er hält den Vierten Lukas Hofer auf Abstand. Dem Italiener fehlen nur 7,3 Sekunden zu Platz drei.
3. Schießen
Alexander Loginov (RUS) ist nach zwei weiteren Fehlern zunächst einmal raus aus dem Kampf um das Podest. Er verliert den Podiumsplatz an Arnd Peiffer (GER), der ohne Strafrunde durchgekommen ist.
3. Schießen
Doch das Rennen bekommt an der Spitze einen neuen Spannungsbogen, denn Martin Fourcade (FRA) bleibt ohne Fehlschuss und geht direkt hinter dem Norweger in die Runde.
3. Schießen
Wieder lässt Johannes Thingnes Boe (NOR) eine Scheibe aus. Diese Strafrunde kostet ihn aber nicht die Führung.
 
 
Im Gegenteil: Alexander Loginov (RUS) spürt nun den Atem von Martin Fourcade (FRA) im Nacken. Der Franzose gilt als größter Kritiker des einst wegen Doping gesperrten Sprintsiegers.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) ist in der Runde immer etwas schneller als Alexander Loginov unterwegs und vergrößert den Vorsprung.
 
 
Benedikt Doll (GER) ist mit 45 Sekunden Rückstand auf den Dritten Martin Fourcade als Sechster in den Top Ten gut dabei.
2. Schießen
Arnd Peiffer (GER) ist der einzige Top-Ten-Läufer, der ohne Fehlschuss bleibt und sich so auf dem 4. Platz festkrallt.
2. Schießen
Auch Alexander Loginov (RUS) und Martin Fourcade (FRA) müssen in die Strafrunde abbiegen und können so keine Zeit aufholen.
2. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) muss den Diopter erst einmal freipusten. Er verfehlt die zweite Scheibe, aber das muss die Konkurrenz erst einmal nutzen können.
 
 
Benedikt Doll (GER) ist nun Vierter. Er führt ein Quartett an, in dem Arnd Peiffer (GER) das Schlusslicht bildet.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) baut seinen Vorsprung seit Verlassen der Schießanlage um fünf Sekunden.
1. Schießen
Benedikt Doll (GER) und Arnd Peiffer (GER) müssen auch in die Extrarunde und verlieren Boden. Martin Fourcade (FRA) setzt sich mit fünf Treffern auf dem Podestplatz fest. Sebastian Samuelsson (SWE) fällt mit gleich drei Fehlern weit zurück.
1. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) sieht und nutzt den Fehler des Russen. Der Norweger räumt die Scheiben eiskalt ab und geht in Führung.
1. Schießen
Alexander Loginov (RUS) legt sich auf die erste Bahn. Er beginnt mit zwei Treffern, lässt dann aber eine Scheibe stehen. Er muss in die Strafrunde.
 
 
Dahinter hat sich eine Fünfergruppe mit Arnd Peiffer (GER) gefunden. Dieses Quintett kann nach vorne nichts aufholen.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) wird nun schneller und verkürzt den Rückstand leicht.
 
 
Die Bedingungen sind nun noch einmal komplizierter als bei den Damen. Denn pünktlich zum Rennstart wird der Schneefall wieder dichter. Das dürfte für die Athleten an der Spitze in der nun neuverschneiten Spur eher zum Nachteil sein.
Start
Es wird richtig laut. Benedikt Doll (GER) und Arnd Peiffer (GER) machen sich auf die Jagd.
Start
25 Sekunden später folgt Johannes Thingnes Boe (NOR). Mal sehen, welche Taktik sich der Norweger für die erste Runde zurecht gelegt hat. Geht er sofort ins Tempo?
Start
Alexander Loginov (RUS) eröffnet den Verfolger von Oberhof.
Nachwuchs
 
Erik Lesser hat kurzfristig auf den Start im Verfolger verzichtet. Der Lokalmatador wird in diesen Stunden Vater und möchte die Geburt des Kindes begleiten.
Nebendarsteller
 
Für den DSV komplettieren Erik Lesser (+1:44) und Johannes Kühn (+2:32) das Aufgebot. Überraschend blieb Simon Schempp im Sprint sehr weit hinter seinen Möglichkeiten und verpasste den Sprung in das 60er Feld. Auch für Lucas Fratzscher war die Konkurrenz bei seiner Weltcuppremiere eine Nummer zu groß, für ihn ist das Wochenende bereits beendet.
Schlussläufer
 
Ab der Startnummer acht bestragen die Rückstände schon mehr als eine Minute. Cornel Puchianu hat als abschließender Athlet mit der Startnummer 60 gar über drei Minuten Rückstand - das ist ungewöhnlich viel.
Nachzügler
 
Hinter dem DSV-Duo gehen fast zeitgleich Julian Eberhard und Martin Fourcade auf die Jagd. Zwar zeigte sich der Franzose im Vergleich zu den Rennen kurz vor Weihnachten formverbessert, so der einstige Überflieger scheint in diesem Winter im Normalmaß angekommen.
Hoffnungsträger
 
Und da haben sowohl Benedikt Doll als auch Arnd Peiffer beste Aussichten. Beide gehen zeitgleich ins Rennen und haben auf den Dritten Sebastian Samuelsson nur zwei Sekunden Rückstand. Beide vergaben am Freitag mit einem Fehler im Stehendanschlag den Sprung auf das Tagespodest.
Überflieger
 
Sprint-Sieger Alexander Loginov geht mit 25 Sekunden Vorsprung auf den Weltcupführenden Johannes Thingnes Boe in die Spur. Gut möglich, dass das Rennen gleich im Duell dieser beiden Athleten entschieden wird und es für den Rest des Feldes nur noch um den verbleibenden dritten Podestplatz geht.
Vorbilder
 
Bei den Damen gelang Lisa Vittozzi trotz nur knappen Zeitvorsprungs am Ende ein souveräner Start-Ziel-Sieg. Entschieden wurde die Damen-Konkurrenz am Schießstand, Wind könnte auch gleich bei den Herren zum Faktor werden.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Oberhof zur Verfolgung der Herren.
Nr.
Name
Nation
1
Alexander Loginov
RUS
2
Johannes Thingnes Boe
NOR
3
Sebastian Samuelsson
SWE
4
Benedikt Doll
GER
5
Arnd Peiffer
GER
6
Julian Eberhard
AUT
7
Martin Fourcade
FRA
8
Tarjei Boe
NOR
9
Simon Desthieux
FRA
10
Lukas Hofer
ITA
11
Simon Eder
AUT
12
Felix Leitner
AUT
13
Ondrej Moravec
CZE
14
Dominik Landertinger
AUT
15
Dmitry Malyshko
RUS
16
Vladimir Chepelin
BLR
17
Erik Lesser
GER
18
Henrik L'abee-Lund
NOR
19
Dominik Windisch
ITA
20
Matvey Eliseev
RUS
21
Evgeniy Garanichev
RUS
22
Sean Doherty
USA
23
Andrejs Rastorgujevs
LAT
24
Emilien Jacquelin
FRA
25
Dmytro Pidruchnyi
UKR
26
Anton Smolski
BLR
27
Grzegorz Guzik
POL
28
Quentin Fillon Maillet
FRA
29
Antonin Guigonnat
FRA
30
Benjamin Weger
SUI
31
Matej Kazar
SVK
32
Erlend Bjoentegaard
NOR
33
Christian Gow
CAN
34
Raman Yaliotnau
BLR
35
Michal Krcmar
CZE
36
Tero Seppälä
FIN
37
Sergii Semenov
UKR
38
Klemen Bauer
SLO
39
Johannes Kühn
GER
40
Florent Claude
BEL
41
Krasimir Anev
BUL
42
Martin Jäger
SUI
43
Vetle Sjaastad Christiansen
NOR
44
Dimitar Gerdzhikov
BUL
45
Lars Helge Birkeland
NOR
46
Simon Fourcade
FRA
47
Sergey Bocharnikov
BLR
48
Artem Pryma
UKR
49
Vytautas Strolia
LTU
50
Mitja Drinovec
SLO
51
Jesper Nelin
SWE
52
Rok Trsan
SLO
53
Kalev Ermits
EST
54
Martin Otcenas
SVK
55
Mario Dolder
SUI
56
Maxim Tsvetkov
RUS
57
Simon Bartko
SVK
58
Anton Sinapov
BUL
59
Olli Hiidensalo
FIN
60
Cornel Puchianu
ROM
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten