Biathlon Live-Ticker : Biathlon Weltcup Östersund Sa, 27.11.2021, Einzelrennen der Damen

Biathlon Weltcup Östersund Sa, 27.11.2021, Einzelrennen der Damen: Live-Ticker zu Biathlon Weltcup mit Ergebnissen und Terminen.

Weltcup - Östersund (Schweden)
Beendet
Samstag, 27. November 2021
Einzel, 15 km - Damen
Rang
Name
Schießen
Zeit in min
Diff.
1.
Marketa Davidova (CZE)
0
42:43.50
2.
Lisa Theresa Hauser (AUT)
1
 
1:17.70
3.
Denise Herrmann (GER)
1
 
1:23.00
4.
Dzinara Alimbekava (BLR)
2
 
1:46.00
5.
Uliana Nigmatullina (RUS)
1
 
2:04.00
6.
Emma Lunder (CAN)
1
 
2:05.20
7.
Emilie Aagheim Kalkenberg (NOR)
1
 
2:25.00
8.
Kristina Reztsova (RUS)
1
 
2:27.70
9.
Anna Weidel (GER)
0
 
2:28.60
10.
Marte Olsbu Röiseland (NOR)
3
 
2:38.10
Live-Ticker 
Automatische Aktualisierung
Schluss für heute
Damit verabschieden wir uns für den Moment erstmal aus Östersund. Um 15 Uhr starten dann auch die Männer in ihre Weltcupsaison, ehe am morgigen Sonntag die ersten Sprintrennen anstehen. Bis dann!
Hauser und sonst nicht viel
Für Österreich hat Lisa Hauser heute mal wieder einen sensationellen Auftritt hingelegt und die Saison mit einem zweiten Platz eröffnet. Dahinter kommt allerdings lange gar nichts bei Rot-Weiß-Rot. Alle anderen Österreicherinnen finden sich jenseits der Top 50 wieder.
Gasparin beste Schweizerin
Im schweizerischen Team kann man heute nicht wirklich zufrieden sein. Keine einzige Läuferin hat es in die Punkte geschafft. Selina Gasparin hat das Rennen als beste Schweizerin auf Rang 34 beendet. Amy Baserga hat bei ihrem Weltcupdebüt lange überzeugt und erst beim letzten Schießen zwei Fehler produziert.
Starkes DSV-Ergebnis
Für das deutsche Team ist der Auftakt nicht nur wegen des Podestplatzes von Denise Herrmann allemal gelungen. Auch dahinter sieht es gut aus. Dabei sind es nicht die etablierten Kräfte Franziska Preuß (23.) und Vanessa Hinz (24.), die abgeliefert haben. Anna Weidel ist dank fehlerfreier Schießleistung Neunte geworden, Vanessa Voigt mit einem Fehler Zwölfte. Nur Janina Hettich und Juliane Frühwirth haben die Top 30 verpasst.
Davidova gewinnt vor Hauser und Herrmann
Weltmeisterin Marketa Davidova untermauert einmal mehr, dass sie im Einzel eine Klasse für sich ist und gewinnt den Saisonauftakt in Östersund mit einer überlegenen Vorstellung und mehr als einer Minute Vorsprung. Lisa Hauser aus Österreich startet ihre Saison mit einem grandiosen zweiten Platz und auch beim DSV darf gefeiert werden. Denise Herrmann kommt mit nur einem Fehler durch und komplettiert auf Platz drei das Treppchen.
Nilsson mit zwei Fehlern
Mit der ehemaligen Langläuferin Stina Nilsson war kurz vor Schluss mit der Nummer 112 noch eine Biathletin gestartet, die bei gutem Schießergebnis etwas hätte bewegen können. Die Schwedin jagt aber gleich zwei Schüsse vorbei und wird hier nichts reißen. Damit ist das Treppchen mehr oder weniger besiegelt.
20 Treffer für Weidel!
Auch Anna Weidel zieht ihr Ding stark durch und lässt einmal mehr keine einzige Scheibe stehen! Damit ist sie die einzige Athletin neben der Siegerin Marketa Davidova, die ohne Fahrkarte durchgekommen ist. Das wird ein starkes Ergebnis!
Toller Auftritt von Vanessa Voigt
Vanessa Voigt hat unter dem Radar eine wirklich starke Vorstellung abgeliefert. Die IBU-Cup-Gesamtsiegerin kommt mit einem Fehler durch und ist aktuell als zweitbeste Deutsche in den Top Ten.
Hinz kommt gut durch
Vanessa Hinz hat das Rennen mit ordentlichen zwei Fehlern beendet. Allerdings war die 29-Jährige in der Loipe mehr als zwei Minuten langsamer als Franzi Preuß, die trotz zweier Schießfehler mehr vor Hinz bleibt.
Davidova im Ziel
Marketa Davidova wird hier ihren nächsten Weltcupsieg feiern! Die Tschechin überquert soeben nach einer fehlerfreien Vorstellung die Ziellinie und liegt weit über eine Minute vor Hauser und Hermann.
Weidel stark am Schießstand
Anna Weidel spielt ihre Stärken am Schießstand voll aus! Dreimal in Serie schießt die 25-Jährige null Fehler. Läuferisch fehlt da allerdings einiges zur Spitze. Pro Runde büßt Weidel ca. eine halbe Minute ein.
Was kommt noch?
Davidova vor Hauser und Herrmann. So sieht es aktuell im Ziel aus. Aktuell sieht es nicht so aus, als könne daran im hinteren Teil des Feldes noch jemand etwas ändern. Wita Semerenko ist nach drei Schießen noch fehlerfrei unterwegs, kann läuferisch aber nicht mithalten.
Herrmann kann Hauser nicht schnappen
Wie stark die letzte Runde von Lisa Hauser war, sehen wir jetzt. Denise Herrmann hat es auf drei Kilometern nicht geschafft, die sieben Sekunden zur Österreicherin zuzulaufen und reiht sich auf Rang zwei ein.
Davidova tütet den Sieg ein
Was für ein starker Auftritt von Marketa Davidova! Die tschechische Weltmeisterin legt eine weitere saubere Schießrunde hin und bleibt nach 20 Schüssen ohne Fehler! Mit mehr als einer Minute Vorsprung geht es auf die letzte Runde. Das lässt sich Davidova nicht mehr nehmen.
Hauser geht in Führung!
Lisa Hauser ist im Ziel und übernimmt klar die Führung! 46 Sekunden liegt die Österreicherin vor Nigmatullina. Das sollte für einen Podestplatz reichen.
Nigmatullina vor Lunder
Nun sind auch die ersten Athletinnen im Ziel, die nur einmal danebengeschossen haben. Die Russin Nigmatullina hält die Kanadierin Lunder um 1,2 Sekunden in Schach und führt vorerst.
Herrmann zieht durch!
Stark! Denise Herrmann bleibt ihrem Motto treu und liefert auch beim letzten Schießen eine eher langsame, aber dafür fehlerfreie Vorstellung ab! Mit nur einem Fehler im Gepäck geht es auf die letzte Runde. Aktuell liegt die Deutsche 7,1 Sekunden hinter Lisa Hauser. Das kann Herrmann allemal rauslaufen!
Tandrevold im Ziel vor Preuß
Zehn Biathletinnen sind mittlerweile im Ziel! Die Norwegerin Tandrevold liegt derzeit in Führung, knapp vor Franzi Preuß. Beide werden aber noch weit durchgereicht werden.
Ein Fehler für Hauser
Bitter! Beim allerletzten Schießen verfehlt Lisa Hauser ihre erste Scheibe und büßt eine Minute ein. In Führung bleibt die Österreicherin dennoch, doch von hinten kommt jetzt mit großen Schritten Marketa Davidova. Die amtierende Einzelweltmeisterin ist nach drei schießen noch fehlerfrei und liegt eine halbe Minute vor der Konkurrenz.
Lunder überrascht!
Emma Lunder aus Kanada ist im Schatten der Stars mal eben ganz nach vorne geflogen! Die Kanadierin ist mit einem Fehler durchgekommen und schielt aufs Treppchen.
Dramen am Schießstand
Etliche große Namen haben am Schießstand heute massive Probleme. Und das obwohl die Bedingungen für Östersund-Verhältnisse gar nicht so übel sind. Franzi Preuß hat wie Dorothea Wierer vier Fehler auf dem Konto, Tiril Eckhoff fünf, Julia Simon sechs und Hanna Öberg gar sieben! Die haben mit dem Treppchen allesamt nichts zu tun.
Tandrevold patzt, Herrmann nicht
Die Norwegerin Tandrevold schießt sich mit zwei Fehlern raus aus der Verlosung um die Topplätze. Denise Herrmann hingegen zieht ihr zweites Liegendschießen erneut souverän durch und bleibt bei einem Fehler. Rang drei nach dem dritten Schießen!
Nächster Fehler für Preuß
Franzi Preuß hatte stark angefangen, dann aber zumindest am Schießstand immer weiter abgebaut. Der letzte Schuss geht erneut daneben und damit hat die Deutsche vier Fehler auf dem Konto.
Hauser bleibt auf Siegkurs!
Lisa Hauser macht das einfach stark! Auch beim dritten Schießen bleibt die Österreicherin ganz souverän und legt alle Scheiben um. Damit liegt Hauser über eine halbe Minute vor der ebenfalls fehlerfreien Russin Nigmatullina.
Technische Probleme bei Wierer
Dorothea Wierer hat beim dritten Schießen mit Munitionsproblemen zu kämpfen. Mehrfach löst der Schuss nicht aus und die Italienerin liegt ewig auf der Matte. Cool bleibt sie dennoch und räumt alle Scheiben ab. Allerdings fehlen ihr fast anderthalb Minuten auf die Spitze.
Tandrevold und Gasparin
Fehlerfrei ist nach dem dritten Schießen bisher keine Athletin mehr. Ingrid Landmark Tandrevold aus Norwegen und die Schweizerin Selina Gasparin haben nur einmal daneben geschossen und liegen deutlich vor Eckhoff, Preuß und Co.
Fehler bei Herrmann
Auch Denise Herrmann verbucht stehend ihren ersten Fehler, belässt es aber dabei. Das ist ein ordentlicher Auftakt für die ehemalige Langläuferin.
Preuß und Eckhoff mit Problemen
Franziska Preuß und Tiril Eckhoff sind beim zweiten Liegendschießen angelangt und habe dort beide mächtig zu kämpfen. Als sie rausgehen haben beide insgesamt drei Fahrkarten auf dem Konto und sind nahezu gleichauf. Für ganz vorne dürfte das aber kaum noch reichen.
Hauser übernimmt die Führung
das ist schon stark! Lisa Hauser zeigt auch beim ersten Stehendschießen keine Nerven und haut in Windeseile alle fünf Schüsse ins Ziel. Damit übernimmt die Österreicherin klar die Führung.
Zwei Fahrkarten für Wierer
Dorothea Wierer geht auch das Stehendschießen ganz schnell an, verzockt sich dabei aber und jagt zwei Schüsse daneben. Damit ist die Italienerin die Führung los.
Hettich beginnt solide
Janina Hettich legt mit einer schnellen und sauberen Serie los und kommt fehlerfrei durch. Läuferisch ist allerdings noch Luft nach oben. Es fehlt über eine halbe Minute auf die Spitze.
Öberg schießt sich raus
Hanna Öberg lässt ihren zwei Fehlern im Liegendanschlag im Stehen noch drei weitere Fahrkarten folgen und ist damit endgültig raus aus dem Kampf ums Podium.
Herrmann fehlerfrei
Denise Herrmann lässt sich beim ersten Schießen viel Zeit, nietet dafür aber alle fünf Scheiben souverän um! Zur Spitze fehlen 15 Sekunden, aber das kann Herrmann in der Loipe locker rausholen.
Hauser startet stark
Lisa Hauser legt eine solide erste Runde hin, schießt liegend fehlerfrei und reiht sich mit zehn Sekunden Rückstand auf Rang drei ein. Marte Olsbu Röiseland hingegen beginnt mit einem Fehler.
Auch Preuß schießt einmal daneben
Schade! Franzi Preuß beginnt stehend mit zwei Treffern, verfehlt dann aber ihre erste Scheibe. dabei bleibt es dann auch und die Deutsche liegt auch nach dem zweiten Schießen knapp eine Minute vor Tiril Eckhoff.
Eckhoff patzt erneut!
Auch im Stehendschießen läuft es bei Tiril Eckhoff zunächst nicht rund und es kommt ein weiterer Fehler dazu. Damit fällt die Norwegerin weiter zurück.
Wierer löst Preuß ab
Mit einer astreinen Schnellfeuereinlage übernimmt Dorothea Wierer nach dem ersten Schießen die Führung. Die Italienerin setzt sich 1,6 Sekunden vor Franziska Preuß an die Spitze. Ihre Landsfrau Lisa Vittozzi hingegen feuert dreimal vorbei.
Zwei Strafrunden!
Da ist Hanna Öberg wohl ein bisschen zu schnell angegangen. Im Liegendschießen haut die Schwedin gleich zwei Versuche daneben und fällt weit zurück. Die Französin Julia Simon ballert gleich dreimal vorbei und ist erstmals raus aus der Spitzengruppe.
Öberg fliegt
Hanna Öberg schlägt auf der ersen Runde ein wahnsinniges Tempo an und nimmt Preuß und Eckhoff bis zum ersten schießen fast zehn Sekunden ab!
Gasparin fehlerfrei
Selina Gasparin kommt auch ohne Fahrkarte durch und reiht sich 34 Sekunden hinter Preuß auf rang zwei ein.
Erstes Schießen
Tiril Eckhoff und Franziska Preuß kommen mehr oder weniger zeitgleich zum ersten Schießen. Die Norwegerin patzt liegend gleich einmal und bekommt eine Strafminute aufgebrummt. Franzi Preuß hingegen zieht ihre Serie blitzsauber durch und übernimmt klar die Führung.
Wierer und Vittozzi
Mit dem beiden Italienerinnen Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi sind zwei weitere Topbiathletinnen auf die Strecke gegangen. Wenig späte nimmt die erste österreichische Weltmeisterin der Historie Lisa Hauser ihre Saison auf.
Preuß geht schnell an
Franziska Preuß legt stark los und nimmt Tiril Eckhoff bis zur ersten Zwischenzeit nach 1,5 Kilometern gleich mal 3,2 Sekunden ab. Viel heißt das natürlich noch nicht, aber es macht allemal Hoffnung.
Gasparin und Öberg
Mit Selina Gasparin ist auch die erste Schweizerin bereits unterwegs. Derweil geht mit der Einzel-Olympiasiegerin von 2018 Hanna Öberg die nächste Topfavoritin unter dem Jubel des schwedischen Publikums auf die Strecke.
Eckhoff und Preuß schon unterwegs
Bereits mit der Startnummer drei geht Topfavoritin Tiril Eckhoff auf die Strecke. Wir wissen also von Anfang an, wo die Reise heute hingeht. Gleich dahinter folgt mit der Nummer vier Franziska Preuß!
Gleich geht´s los!
Die Spannung steigt im Startbereich der Biathlon-Anlage von Östersund! In wenigen Augenblicken wird die Polin Anna Maka die Saison 2021/22 eröffnen.
Der Einzelwettbewerb
Im gesamten Winter stehen für die Frauen im Weltcup nur zwei Einzelrennen auf dem Programm- hier in Östersund und im Januar in Antholz. Auf den 15 Kilometern Strecke wird viermal geschossen, je zweimal liegend und stehend. Die guten Schützinnen sind im Einzel traditionell im Vorteil, denn ein Fehlschuss bedeutet hier keine Strafrunde, sondern gleich eine ganze Strafminute, die auf die Laufzeit aufgeschlagen wird.
Hauser führt das ÖSV-Team an
In Österreich ruhen die Hoffnungen vor allem auf Lisa Hauser. Die Massenstart-Weltmeisterin von Pokljuka will sich nach ihrer mit Abstand erfolgreichsten Saison weiter in der Weltspitze etablieren. Christina Rieder, Julia Schwaiger und Dunja Zdouc haben auch bereits einige Weltcuperfahrung, während die ehemalige Langläuferin Anna Juppe erstmals im Weltcup startet.
Quintett vertritt die Schweiz
Im Schweizer Kader wird in diesem Winter Erfahrung mit frischem Blut gemixt. Angeführt wird die Mannschaft von Lena Häcki und den drei Gasparin-Schwestern Selina, Elisa und Aita. Mit Amy Baserga gibt zudem eine 21-jährige Nachwuchs-Biathletin in Östersund ihr Weltcupdebüt.
Sieben Deutsche am Start
Insgesamt schickt der Deutsche Skiverband sieben Skijägerinnen in dieses erste Einzel der Saison. Neben Preuß sind mit Denise Herrmann, Vanessa Hinz und Janina Hettich drei erfahrene Biathletinnen dabei. Vanessa Voigt hat als IBU-Cup-Gesamtsiegerin ein persönliches Startrecht für das erste Weltcup-Wochenende ergattert, zudem gehen Anna Weidel und Juliane Frühwirth an den Start. Die Saisonvorbereitung ist bei uns gut verlaufen, gab sich der sportliche Leiter Biathlon des DSV Bernd Eisenbichler vor dem ersten Startschuss optimistisch.
Volles Programm im Olympia-Winter
Der Terminkalender der Biathletinnen und Biathleten ist in diesem Winter wieder gut gefüllt. An neun Weltcup-Standorten werden insgesamt 58 Wettbewerbe ausgetragen und dazu kommen noch die Olympischen Spiele in Peking im Februar. Als Topfavoritin gilt bei den Frauen auch in diesem Winter die Norwegerin Tiril Eckhoff, die in der letzten Saison souverän den Gesamtweltcup gewann. Auch ihre Landsfrau Marte Olsbu Röiseland und die Öberg-Schwestern Hanna und Elvira aus Schweden wollen ganz nach oben. Im DSV-Team ruhen die Hoffnungen vor allem auf Franziska Preuß, die im letzten Winter Rang drei im Weltcup erreichte.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Season Opening des Biathlon-Weltcups im schwedischen Östersund. Zum Auftakt steht für die Frauen ein Einzel über 15 Kilometer auf dem Programm. Um 11:45 Uhr geht´s los!
Neue Ereignisse