bedeckt München 20°

Live-Ticker Ski Weltcup : Di, 01.01.2019 Weltcup Oslo, Parallel-Slalom

Alle Rennen und Ergebnisse des Alpinen Ski-Weltcups live im Ticker auf Süddeutsche.de

Parallel-Slalom der Damen
 
 
 
 
 
 Zeit
 
Finale
Shiffrin
+0.39
Vlhova
Lauf um Platz 3
Holdener
Swenn Larsson
+0.20
Halbfinale
Shiffrin
Holdener
+0.29
 
Swenn Larsson
DNF
Vlhova
Viertelfinale
Shiffrin
Mielzynski
+0.19
 
Geiger
+0.69
Holdener
 
Hansdotter
DNF
Swenn Larsson
 
Curtoni
+0.63
Vlhova
Achtelfinale
Shiffrin
Mowinckel
+0.89
 
Truppe
+0.07
Mielzynski
 
Schild
+0.13
Geiger
 
Holdener
St.-Germain
+.0.97
 
Hansdotter
Remme
+.1.03
 
Swenn Larsson
Dürr
+.0.45
 
Liensberger
+0.01
Curtoni
 
Vlhova
Danioth
DNF
 
Name
Nation
Zeit
Diff
1
Mikaela Shiffrin
USA
2:23.17
2
Alice Robinson
NZL
2:23.47
0.30
3
Petra Vlhova
SVK
2:23.58
0.41
4
Tessa Worley
FRA
2:24.38
1.21
5
Viktoria Rebensburg
GER
2:25.20
2.03
6
Wendy Holdener
SUI
2:25.51
2.34
7
Eva-Maria Brem
AUT
2:25.99
2.82
8
Katharina Liensberger
AUT
2:26.06
2.89
9
Sara Hector
SWE
2:26.21
3.04
10
Mina Fürst Holtmann
NOR
2:26.51
3.34
11
Bernadette Schild
AUT
2:26.54
3.37
12
Thea Louise Stjernesund
NOR
2:26.81
3.64
13
Ricarda Haaser
AUT
2:27.11
3.94
14
Coralie Frasse Sombet
FRA
2:27.20
4.03
15
Kristin Lysdahl
NOR
2:27.29
4.12
16
Marie-Michele Gagnon
CAN
2:28.13
4.96
DNF
Federica Brignone
ITA
DNF
DNF
Meta Hrovat
SLO
DNF
DNF
Katharina Truppe
AUT
DNF
 
Letzte Aktualisierung: 04:53:23
Ende
 
Eine Pause wird speziell den Slalomläuferinnen von der FIS nicht gegönnt. Es gibt das nächste Rennen in Zagreb schon am 5.1., drei Tage später ist Flachau dran. Ihnen noch einen schönen Neujahrsabend und bis zum nächsten Mal.
Fazit
 
Nach zweiten Plätzen in allen (!) bisherigen Slaloms der Saison und dem Sieg gegen Shiffrin im Riesenslalom vom Semmering zuletzt, unterstreicht Petra Vlhova ihre absolute Topform und gewinnt auch erstmals eine Parallelrennen gegen die große US-Amerikanerin. Das Podium mit den beiden uns Holdener ist allerdings der Standard für diesen Event, den es im Februar in Stockholm ein weiteres Mal gibt.
 
 
Fazit nach den Herren!
Finale
Zudem gewinnt diese ja fast immer Shiffrin, so auch heute? Vlhova macht das aber sehr stark, sie holt gewaltig auf, Shiffrin muss in den letzten Toren alles geben, aber sie liegt 0,21 Sekunden zurück! Das ist ein Schocker, vor allem nach dem 1. Lauf.
Kleines Finale
 
Passiert da noch was oder nimmt alles seinen geregelten Gang? Im Lauf um Platz 3 schon mal nicht, Wendy Holdener bringt diesen ganz locker über die Bühne. Ihr fünftes Podium in Parallelrennen, von denen es bekanntlich nicht so viele gibt. Rang 4 ist für Swenn Larsson aber auch ein toller Erfolg.
 
 
Ein vorletztes Mal zu den Herren.
Finale
 
Vlhova ist so gut drauf, die geht voll auf Augenhöhe in dieses Finale, keineswegs als Außenseiterin. Aber Shiffrin wieder wie auf Schienen, es scheint einfach kein Kraut gegen sie gewachsen, zumindest bei Parallelrennen.
Kleines Finale
Wer klettert noch mit auf das Podium, Holdener oder Swenn Larsson? Die Schweizerin legt vor, 0,27 Sekunden dürfte sie sich nur schwer abnehmen lassen.
 
 
Davor - Sie haben es erraten - die Herren.
HF2
Kommt es zum der Setzliste entsprechenden Finale Shiffrin gegen Vlhova? Oder grätscht Swenn Larsson tatsächlich dazwischen? Nein, gleich oben wirft die Schwedin die Nerven weg und fährt jetzt also gleich gegen Holdener um Rang 3.
HF1
 
Eine halbe Sekunde kann man gegen Shiffrin nicht aufholen. Zwei Zehntel ja, aber keine halbe Sekunde.
HF2
 
Kann Swenn Larsson Vlhova herausfordern? Sie kann, denn 0,16 Sekunden sind durchaus aufholbar.
HF1
Nun also Shiffrin gegen Holdener, das ist bei Parallelrennen regelmäßig ein Halbfinale oder Finale. Meist gewinnt Shiffrin, die Serie scheint sich fortzusetzen. Holdener rutscht weg und holt sich den Maximalrückstand von einer halben Sekunde ab.
 
 
Jetzt dann geht es bei den Damen richtig los, versprochen! Für die Herren gilt das ja längst.
VF4
Vlhova fährt fast zu kontrolliert, aber letztlich muss Irene Curtoni doch zurückstecken, sie kann die Slowakin nicht einholen.
VF3
 
Swenn Larsson ist die Überraschung im Halbfinale. Hansdotter stürzt, hätte aber auch so verloren.
VF2
 
Geiger kann das Halbfinale Shiffrin-Holdener nicht verhindern. Da fehlen letztlich satte sieben Zehntel.
VF1
So, jetzt gilt es für Shiffrin, Mielzynski schnuppert an der Sensation. Aber das ist dann wieder die totale Kontrolle der US-Amerikanerin, sie hält ihre Gegnerin an der kurzen Leine und geht ins Halbfinale.
 
 
Schon wechseln wir wieder zu den Herren.
VF4
Wie lang ist eigentlich so ein Lauf? Rund 18 Sekunden, aber auch in denen kann man fünf Zehntel rausholen. Das zeigt Vlhova gegen Curtoni.
VF3
 
Schwedisches Duell! Und Swenn Larsson ist klar vorne, es sind exakt 0,19 Sekunden.
VF2
 
Christina Geigers Defizit gegen Holdener ist mit 0,31 Sekunden deutlich größer.
VF1
Shiffrin weiter souverän? Gar nicht mal so sehr, nur vier Hundertstel Rückstand fasst Mielzynski aus!
 
 
Bei den Herren wird das jetzt schon spannender, da bin ich mir sicher.
AF8
Alle ÖSV-Damen in Runde 1 raus, na bumm. Dass die Schweizerin Danioth gegen Vlhova noch Zählkandidatin ist, das war klar. Und das ist dann auch prompt die allerdeutlichste Klatsche in dieser Runde.
AF7
 
Katharina Liensberger wäre eigentlich mehr zuzutrauen. Und sie holt die halbe Sekunde tatsächlich auf. Fast! Eine Hundertstel fehlt letztlich doch noch.
AF6
 
Auch Lena Dürr gelingt gegen Swenn Larsson die Wende nicht, ganz souveränder Sieg der Schwedin.
AF5
 
Auch die folgenden Läufe haben alle ganz klare Favoritinnen. Frida Hansdotter wird ihrer Rolle gegen Roni Remme erneut gerecht.
AF4
 
Und wie nicht anders zu erwarten war: Geigers Gegnerin im Viertelfinale heißt Wendy Holdener. Null Chance für St-Germain.
AF3
 
Eher verhaltener Lauf von Bernadette Schild, Christina Geiger bringt die Sache knapp, aber doch sicher nach Hause.
AF2
 
Mielzynski bringt den Vorsprung auch durch, sieben Hundertstel trennen die Kanadierin im Ziel von Katharina Truppe. Aber im Viertelfinale braucht sie eine ordentliche Steigerung gegen Shiffrin.
AF1
Nun die Rückspiele, rote und blaue Pisten werden getauscht. Für Shiffrin kein Problem, diesmal macht sie es deutlich, Mowinckel schlingert in den letzten Toren fernab der Ideallinie herum.
 
 
Ab zu den Herren im Ticker nebenan.
AF8
Fehlt noch Petra Vlhova. Auch die lässt gegen die Schweizerin Aline Danioth gar nichts anbrennen.
AF7
 
Das ist auch ein Topduell mit Liensberger gegen Irene Curtoni, wäre auch ein schönes Halbfinale. Aber die Italienerin hängt ihre Gegnerin deutlich ab und holt den Maximalvorsprung von einer halben Sekunde raus.
AF6
 
Macht es Lena Dürr so gut wie Geiger? Nein, sie fädelt ein, sehr zur Freude von Anna Swenn Larsson.
AF5
 
Roni Remme hat einen Startplatz bekommen, da schau her. Aber sie macht es wie ihre Landsfrau eben und legt sich in den Schnee. Hansdotter sozusagen kampflos auf der Siegerstraße.
AF4
 
Wendy Holdener gegen die St-Germain, klare Sache. Die Kanadierin liegt zurück und rutscht dann auf dem Innenski weg.
AF3
 
Nun ein deutsch-österreichisches Duell mit Geiger gegen Schild. Die Deutsche startet deutlich besser, Bernadette Schild kann nicht aufholen und kommt 0,15 Sekunden später ins Ziel. Die hat sie wirklich gleich am Start verloren.
AF2
 
Weiter geht es mit Mielzynski gegen Truppe. Das ist noch knapper, acht Hundertstel liegt die Kanadierin vorne.
AF1
Shiffrin gegen Mowinckel! Und das ist eine ganz enge Kiste, nur 0,11 Sekunden Vorsprung für die große Favoritin.
Startliste
 
Die Duelle entnehmen Sie bitte der obigen Anzeigentafel. Und Sie sehen, dass es mit Shiffrin gegen Mowinckel gleich einen Oberkracher zu Beginn gibt.
DSV
 
Mit Lena Dürr und Christina Geiger sind auch zwei DSV-Läuferinnen dabei. Und Dürr hat es beim Parallelslalom von St. Moritz Anfang Dezember immerhin ins Viertelfinale geschafft.
Mitfavoritinnen
 
Wer sind die Herausforderinnen? Natürlich die gewohnten Namen mit Petra Vlhova, Wendy Holdener und Frida Hansdotter. Aber auch die Österreicherinnen mit Liensberger, Truppe und Schild waren zuletzt nah dran am großen Wurf.
Oslo
 
Der erste City-Event steht an, in Oslo gibt es anders als früher in München grundsätzlich keine Schneeprobleme. Und Mikaela Shiffrin ist auch da, es heißt wie immer: Alle gegen eine!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Oslo zum Parallelslalom der Damen.
Nr.
Name
Nation
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten